ŠKODA 1101 ,Tudor‘ (1946): Geschichte eines Multitalents

27.07.2021 – 18:10 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Skoda Auto Deutschland GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/28249″>Skoda Auto Deutschland GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Mlad%E1%20Boleslav” title=”News ausMladá Boleslav “>Mladá Boleslav</a> (ots)</i> › Vor 75 Jahren rollte

Weiterlesen

ZKR legt Studie und Handlungsempfehlungen für das Bauen und Planen der Zukunft vor – Hatz: “Anforderungen an Gebäude und Infrastrukturen verändern sich rasant”

27.07.2021 – 12:25

ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft

München (ots) Der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft hat seine diesjährigen Handlungsempfehlungen vorgelegt. Auf Basis der von der Prognos AG, dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sowie dem Leonhard Obermeyer Center der TUM im Auftrag der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. erstellten Studie “Constructing Our Future. Planen. Bauen. Leben. Arbeiten” formuliert der Rat seine Empfehlungen an Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und legt dar, wie sich in Zukunft gleichermaßen bedarfsgerecht, kostengünstig und nachhaltig planen und bauen lässt. Wolfram Hatz, Vorsitzender des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft und Präsident der vbw erklärt: “Die Anforderungen an Gebäude und Infrastrukturen verändern sich mit Blick auf den Klimaschutz, den Wandel in der Arbeitswelt, die Digitalisierung und die demografische Entwicklung gerade rasant.” Prof. Thomas F. Hofmann, Co-Vorsitzender des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft und Präsident der TU München erläutert: “Die gebaute Umwelt ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die in den kommenden Jahren aufgrund von Klimawandel, wachsenden Städten und neuen Ansprüchen an die Infrastruktur besonders herausfordernd ist. Forschung und Lehre sind hier aufgerufen, Grundlagen für das Zusammenleben der Menschen und die Gesunderhaltung unseres Planeten zu schaffen. Der Einsatz von modernster Computertechnologie, Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen bietet völlig neue Möglichkeiten, das Entwerfen, Bauen und Betreiben von Gebäuden wirtschaftlich, effizient und ökologisch nachhaltig zu gestalten. Damit diese auch zum Tragen kommen, müssen wir begrenzte Denksilos aufbrechen, Wissen, Werkzeuge und Arbeitsweisen verschiedener Disziplinen zusammenführen und in partnerschaftlichen Ökosystemen von Universitäten, Wirtschaftsunternehmen, Technologiefirmen und Start-ups Innovationen effektiver in den Markt bringen.” Der Umsatz im Bauhauptgewerbe hat in Deutschland im Jahr 2020 mit einem Plus von 6,6 Prozent auf annähernd 100 Milliarden Euro ein neues Allzeithoch erreicht. “Die Baubranche ist gut durch das erste Jahr der Corona-Pandemie gekommen und hat sich als Stütze der Konjunktur erwiesen”, betont Hatz und ergänzt: “Der Bausektor ist mit 66.000 Betrieben, 317.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von 40 Milliarden Euro von zentraler Bedeutung für die bayerische Wirtschaft.” Als größte Herausforderung für das Bauen der Zukunft sieht der Zukunftsrat das Thema Nachhaltigkeit, denn der Bau und Betrieb von Gebäuden sind für etwa 40 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Um im Bausektor Klimaneutralität zu erreichen, dürfen nach Ansicht des Rats aber nicht nur Neubauten in den Fokus genommen werden. “Mehr als drei Viertel der Wohngebäude im Freistaat sind älter als 30 Jahre. Unsere klare Aufgabe ist es deshalb, nicht nur klimagerecht zu bauen, sondern klimagerecht zu sanieren. Wir müssen den Gebäudebestand von heute an die Anforderungen von morgen und übermorgen anpassen. Unsere vielen vorhandenen Bauten stehen für eine Zukunft, wie man sie in der Vergangenheit gesehen hat”, erklärt Hatz. Da der Bausektor zu den Branchen mit dem größten Verbrauch an Primärressourcen gehört, sind eine deutliche Steigerung der Ressourceneffizienz und mehr Kreislaufwirtschaft notwendig. Ökonomisches und ökologisches Bauen erfordert zudem wesentlich bessere Datengrundlagen. Hier fordert der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft eine umfassende Digitalisierung des aktuellen Gebäudebestands. “Nur wenn wir den genauen Zustand des derzeitigen Gebäudebestands kennen, können wir konkret und zielgerichtet bei der Sanierung bestehender und Planung neuer Gebäude- und Infrastrukturprojekte vorgehen”, stellt Hatz klar. Ein wichtiger Impulsgeber für die Digitalisierung im Bauwesen ist dabei das Building Information Modeling (BIM), das alle Phasen im Lebenszyklus eines Bauwerks in digitalen Modellen abbildet, Wertschöpfung schafft und dem Bau-Fachkräftemangel entgegenwirkt. Hatz weiter: “Unsere heutigen Gebäude sind in der Regel Einzelanfertigungen. Das serielle Bauen mit industriell vorgefertigten Modulen nach dem Baukastenprinzip erlaubt uns, effizienter und damit kostengünstiger zu bauen und zu sanieren. Hier muss das technologische Potenzial gezielt genutzt werden – gerade am Hightech-Standort Bayern.” Eine weitere Automatisierung am Bau würde auch dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Nach Berechnungen der Prognos AG wird sich die potenzielle Arbeitskräftelücke im Baugewerbe in Deutschland bis 2030 auf rund 210.000 Personen belaufen. Eine zentrale Rolle bei der Planung neuer Gebäude spielt die demografische Entwicklung und die sich verändernde Arbeitswelt. “Auf der einen Seite brauchen wir mehr barrierefreie und altersgerechte Wohnungen und auf der anderen Seite müssen wir darauf reagieren, dass durch vermehrtes Arbeiten im Homeoffice Wohnen und Arbeiten in vielen Fällen nicht mehr klar voneinander abzugrenzen ist. Corona verändert unsere Lebensweise nachhaltig und macht gerade den ländlichen Raum immer attraktiver. Darauf müssen wir reagieren, zum Beispiel mit einem zuverlässigen ÖPNV und einer besseren Versorgungsinfrastruktur”, so Hatz. Über den Zukunftsrat der Bayerischen WirtschaftDer Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 2014 als Impulsgeber für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Technologie- und Innovationsstandorts Bayern. Er analysiert die großen technologischen Trends, die Bayern und Deutschland in den nächsten fünf bis zehn Jahren prägen und zeigt auf, welche Rahmenbedingungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und auch Gesellschaft erforderlich sind, um Innovationen zu fördern und in Wertschöpfung am Standort umzusetzen.Die Studie sowie die Handlungsempfehlungen des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft stehen unter www.vbw-zukunftsrat.de zum Download zur Verfügung.Pressekontakt:Maximilian Stoib, Tel. 089-551 78-335, E-Mail:

Original-Content von: ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

ANITA: Erste Etappe für digitale Zukunft im Umschlagterminal Ulm Dornstadt erreicht: Wissenschaftliche Basis für vollautomatisierten Verkehr in der Anlage liegt vor

27.07.2021 – 11:13 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Hochschule Fresenius” href=”https://www.presseportal.de/nr/59909″>Hochschule Fresenius</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Wiesbaden” title=”News ausWiesbaden “>Wiesbaden</a> (ots)</i> In Ulm Dornstadt arbeiten Deutsche Bahn, MAN Truck & Bus, die

Weiterlesen

Von der Formel 4 auf die Straße: / Der neue Abarth F595 – Adrenalin pur

27.07.2021 – 09:35 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Abarth” href=”https://www.presseportal.de/nr/130312″>Abarth</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Frankfurt” title=”News ausFrankfurt “>Frankfurt</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li><b>Neuer Abarth F595: Formel-4-Technologie und Hommage an das 50-jährige Jubiläum des Formel-Italia-Monoposto von

Weiterlesen

Corona-Trend: 2,8 Millionen Deutsche haben sich ein Wohnmobil zugelegt

27.07.2021 – 07:30

CHECK24 GmbH

München (ots)YouGov-Umfrage: vier Prozent haben ein Wohnmobil gekauft, fünf Prozent planen den KaufKreditsummen um zwölf Prozent gestiegen, Zahl der Wohnmobil-Finanzierungen um 30 ProzentBei Verbraucherfragen zu Ratenkrediten unterstützen mehr als 300 Kreditexpert*innen persönlich Die Corona-Krise hat den Trend zum Verreisen mit eigenem Wohnmobil verstärkt. Rund 2,8 Millionen Deutsche haben sich in den vergangenen zwölf Monaten ein Wohnmobil, einen Camper oder Wohnwagen gekauft. Etwa 3,5 Millionen Deutsche planen in naher Zukunft einen Kauf. Das ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24.1) Zahlen des Statistischen Bundesamtes bestätigen die stark erhöhte Nachfrage. So stieg die Anzahl der Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen im Jahr 2020 um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.2) Kreditsummen um zwölf Prozent gestiegen, Zahl der Wohnmobil-Finanzierungen um 30 Prozent Im gleichen Zeitraum stiegen auch die Finanzierungssummen für ein neues Wohnmobil oder einen Wohnwagen über CHECK24. 2019 schlossen Verbraucher*innen Wohnmobilkredite in Höhe von durchschnittlich 24.985 Euro ab. 2020 lag die Durchschnittssumme bei 28.007 Euro. Das bedeutet einen Anstieg von zwölf Prozent. Die beliebtesten Herstellermarken der CHECK24-Kund*innen waren dabei Fiat, Citroën und Ford.3) “Bei Wohnmobilkrediten spüren wir seit Mitte vergangenen Jahres einen regelrechten Boom”, sagt Dr. Moritz Felde, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. “Im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 ist die Nachfrage nach einer Finanzierung um etwa 30 Prozent gestiegen. Wohnmobilbesitzer*innen sind gern gesehen bei den Banken, da die hochpreisigen Fahrzeuge meist als Sicherheit dienen.” Der durchschnittliche Jahreszins für die Finanzierung eines Wohnmobils oder Wohnwagens ist im gleichen Zeitraum um zehn Prozent gesunken. 2019 schlossen Verbraucher*innen einen Autokredit zu einem effektiven Jahreszinssatz von 3,05 Prozent ab. 2020 Jahr lag der Effektivzins bei 2,76 Prozent. “Verbraucher*innen auf der Suche nach einer Finanzierung für das Wohnmobil sollten die Konditionen verschiedener Banken vergleichen”, sagt Dr. Moritz Felde, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. “Bei nur einem Angebot vom Händler oder der Hausbank ist es unwahrscheinlich, den günstigsten Wohnmobilkredit am Markt zu erhalten.”Digitaler Kreditabschluss spart den Gang zur Post- oder Bankfiliale Seit Anfang 2017 ermöglicht CHECK24 die komplett digitale Aufnahme eines Kredits. Die eigenhändige Unterschrift und das postalische Verschicken des Kreditvertrags an die Bank sind damit nicht mehr nötig. Auch die Identitätsprüfung geschieht von zu Hause aus, per digitalem Ident-Verfahren – das ist gerade in Corona-Zeiten nicht nur bequem, sondern auch sicher. Bei Verbraucherfragen zu Ratenkrediten unterstützen mehr als 300 Kreditexpert*innen persönlich Bei allen Fragen zu Konsumentenkrediten beraten über 300 CHECK24-Kreditexpert*innen an sieben Tagen die Woche persönlich per Telefon oder E-Mail. 1)Quelle: YouGov. Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CHECK24, an der 2.031 Personen zwischen dem 19.7.2021 und 21.7.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. Basis Netto: Alle Befragten (2.031). Vier Prozent der Befragten, die in den letzten 12 Monaten ein Wohnmobil / Camper / Wohnwagen gekauft haben oder dies geplant haben (fünf Prozent) hochgerechnet auf 69,41 Mio. Einwohner*innen über 18 Jahre in Deutschland; Quelle: https://ots.de/W6Br6b [abgerufen am 21.7.2021]2)Quelle: https://ots.de/lH4qHb [abgerufen am 21.7.21]3)alle von 2019 bis 2020 über CHECK24 abgeschlossenen Autokredite, ungeachtet der Laufzeit oder eines Merkmals aufseiten des KreditnehmersÜber CHECK24 CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 350 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für VergleichsportaleVerbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission “Key Principles for Comparison Tools” enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.Pressekontakt:Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175,  Daniel Friedheim, Director Public Relations,Tel. +49 89 2000 47 1170,

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Wohnmobil-Abgasskandal: OLG Köln bestätigt Schadensersatzanspruch beim Volkswagen T5 – Rogert & Ulbrich rät zur Überprüfung der Ansprüche

26.07.2021 – 15:06 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Rogert &amp; Ulbrich” href=”https://www.presseportal.de/nr/119896″>Rogert &amp; Ulbrich</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/K%F6ln” title=”News ausKöln “>Köln</a> (ots)</i> Das Oberlandesgericht in Köln bestätigte den Anspruch eines T5-Fahrers

Weiterlesen

PagoNxt stärkt mit Getnet Händlerzahlungsgeschäft in Europa

26.07.2021 – 12:18

Santander Consumer Bank AG

Madrid (ots) Pago Nxt, das Zahlungs-Fintech der Banco Santander, treibt die Expansion von Getnet in Europa voran. Getnet ist in Brasilien, Mexiko, Chile, Argentinien und bald auch in Uruguay tätig. Das Unternehmen hat bereits jetzt die dritthöchste Kundenbasis und den dritthöchsten Umsatz unter den lateinamerikanischen Anbietern von Händlerzahlungen In Europa wird Getnet Kunden in rund 30 Ländern betreuen, mit Hauptniederlassungen in Madrid und München. Das Zahlungs-Fintech von Banco Santander, PagoNxt, hat heute bekannt gegeben, dass sein Händlerzahlungsgeschäft in Europa unter der Marke Getnet an den Start geht. In rund 30 Ländern können ausländische und inländische Händler jeder Größe ab sofort das umfangreiche Angebot von Getnet nutzen – unabhängig davon, ob sie Kunden von Banco Santander sind. Dies umfasst sichere, zuverlässige und unkomplizierte Zahlungslösungen, um den Verkaufsprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen. Getnet hat bereits ein starkes Geschäft in Spanien und Portugal, weitere europäische Länder folgen nun. Die Dienstleistungen von Getnet umfassen Angebote für große E-Commerce-Händler, die nach und nach um Zahlungen für Kassenterminals sowie andere Zahlungsarten erweitert werden. In den kommenden Monaten werden die Vertriebsteams von Getnet sowie das Netzwerk von Banco Santander die Produkte und Dienstleistungen gemeinsam anbieten, um den Bedarf aller Händlersegmente in Europa abzudecken. Getnet Europe hat operative Zentralen und Technologiezentren in München, Madrid, Dubai und Chennai (Indien). Getnet hat 1,1 Millionen Kunden und wickelte im Jahr 2020 rund vier Milliarden Zahlungen in Höhe von 90 Milliarden Euro ab. Das Unternehmen hat bereits jetzt die dritthöchste Kundenbasis und den dritthöchsten Umsatz unter den lateinamerikanischen Anbietern von Händlerzahlungen. Es ist in Brasilien (wo es im E-Commerce führend ist), Mexiko, Chile, Argentinien und bald auch in Uruguay aktiv. Der Kauf der Vermögenswerte von Wirecard Anfang des Jahres hat es PagoNxt ermöglicht, seine Pläne vorzuziehen und Getnet in Europa schnellstmöglich einzuführen. Javier San Félix, Chief Operations Officer bei PagoNxt, betont: “Die globale Einführung von Getnet läuft schneller als ursprünglich geplant. Getnet wird es uns ermöglichen, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Unser Ziel ist es, Kunden in ganz Europa sowie Nord- und Südamerika dabei zu helfen, ihr Geschäft auszubauen, indem wir Zahlungen einfacher und sicherer machen und dabei die besten verfügbaren Technologien nutzen.” Getnet hat weltweit über 2.300 Mitarbeiter. Rund 600 davon arbeiten in Europa, wo das Unternehmen seine Belegschaft um 20 Prozent erhöhen will, um seine ehrgeizige Wachstumsstrategie voranzutreiben. Weiterhin hat Santander Brasilien der Ausgliederung von Getnet Brasilien zugestimmt. Vorbehaltlich der notwendigen behördlichen Genehmigungen wird die Eingliederung von Getnet Brasilien in PagoNxt noch vor Jahresende erwartet. Getnet ist Teil von PagoNxt, einem Fintech, das die innovativsten und disruptivsten Zahlungsgeschäfte von Santander vereint. Es baut auf der Größe von Santander auf – 150 Millionen Kunden (einschließlich vier KMUs) und 60 Millionen aktiven Karten, um das signifikante Wachstum im Zahlungsverkehr zu nutzen. Es wird erwartet, dass sich die digitalen Transaktionen zwischen 2020 und 2025 auf 10,5 Billionen US Dollar verdoppeln werden. Santander ist eine der ersten Banken weltweit, die eine Initiative dieser Art und Größenordnung vorantreibt. Pressekontakt:Ovidio CorderoCorporate CommunicationsBanco Santander+34 615 909026 (m)

Original-Content von: Santander Consumer Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Ferienstart in Baden-Württemberg und Bayern / ADAC: Staus in allen Richtungen / Stauprognose für 30. Juli bis 1. August

26.07.2021 – 10:53 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von ADAC” href=”https://www.presseportal.de/nr/7849″>ADAC</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Dem Stau entgeht nun keiner mehr: Am Wochenende schließen in den letzten beiden

Weiterlesen

Das Laden von Elektrofahrzeugen an Raststätten nimmt während der Sommerferien deutlich zu

26.07.2021 – 10:50 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Autobahn Tank &amp; Rast” href=”https://www.presseportal.de/nr/43853″>Autobahn Tank &amp; Rast</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Bonn” title=”News ausBonn “>Bonn</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li> Rekord-Nutzung der Ladesäulen am kommenden Super-Ferienwochenende

Weiterlesen

Mobility-Ranking: Diese Stadt bietet die meisten Alternativen zum eigenen Auto

26.07.2021 – 10:31 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von SPREEFREUNDE” href=”https://www.presseportal.de/nr/156536″>SPREEFREUNDE</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Berlin” title=”News ausBerlin “>Berlin</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li> Berliner Eventagentur SPREEFREUNDE untersucht das Mobilitätsangebot in den 30 größten Städten Deutschlands

Weiterlesen

TÜV SÜD: Mit Lastenrädern sicher unterwegs

26.07.2021 – 10:30 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von TÜV SÜD AG” href=”https://www.presseportal.de/nr/38406″>TÜV SÜD AG</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Es tut sich einiges auf Deutschlands Straßen. Immer mehr

Weiterlesen

TARGOBANK AG verliert Rechtsstreit über Widerruf eines Autokredits

26.07.2021 – 10:18 Hahn Rechtsanwälte PartG mbB Hamburg (ots) In einem Urteil vom 22. Juli 2021 – 6 O 297/20 – hat das Landgericht Stuttgart entschieden, dass zwei Kunden der TARGOBANK AG wegen eines wirksamen Verbraucher-Widerrufs die letzten 22 Raten

Weiterlesen

Fahrbare Sitzbank – innovatives Konzept für urbane Fortbewegung gewinnt Ford Fund Smart Mobility Challenge

26.07.2021 – 10:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Ford-Werke GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/6955″>Ford-Werke GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/K%F6ln” title=”News ausKöln “>Köln</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li> Auszeichnung für mobile Stadtmöblierung: Die gemeinnützige Stiftung Ford Motor Company

Weiterlesen

TV-Tipp: “GRIP – Das Motormagazin”- Neue Folgen ab 1. August um 18:15 Uhr bei RTLZWEI

26.07.2021 – 09:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von RTLZWEI” href=”https://www.presseportal.de/nr/6605″>RTLZWEI</a> </p> <p class=”story-download-headline”>Ein Audio</p><ul class=”story-download-list” readability=”23.5″><li class=”story-download-list-item” data-duration=”02:53″ data-type=”audio” id=”attid-796206-mb” data-src=”https://cache.pressmailing.net/content/70094b69-1f55-4f48-9604-be6552cf9c25/210726_OTP_GRIP.mp3?attachment=false.jpg” data-index=”0″ data-id=”796206″ data-name=”210726_OTP_GRIP.mp3″ readability=”25″><span class=”story-download-doc-icon” aria-hidden=”true” data-icon=””></span><span><span class=”strong”>210726_OTP_GRIP.mp3</span><br>MP3 – 2,6 MB – 02:53</span><span class=”story-download-list-audio-download strong” data-url=”/download_ors.htx?id=796206&amp;filename=210726_OTP_GRIP.mp3″

Weiterlesen

ACV organisiert Spenden für Betroffene in den Katastrophengebieten im Westen Deutschlands

26.07.2021 – 08:12 ACV Automobil-Club Verkehr Köln (ots) Zerstörte Häuser und Straßen, Menschen, die urplötzlich vor dem Nichts stehen: Die Not ist groß nach der verheerenden Unwetterkatastrophe der jüngsten Tage im Westen Deutschlands. Vor allem in der Eifel und im

Weiterlesen

Studie: So verändern Umweltziele die Unternehmensbewertung von Investoren

25.07.2021 – 13:30

Mazars GmbH & Co. KG

Frankfurt (ots)Die Politik erhöht den Druck auf institutionelle Investoren durch strengere Regulierungen im Bereich der Nachhaltigkeit. Dadurch wachsen auch die Anforderungen, die Unternehmen auf der Suche nach Kapital erfüllen müssen. Worauf Investor*innen achten und was die genauen Herausforderungen sind, denen sich Unternehmen stellen müssen, beantwortet eine aktuelle Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars. Der Finanzmarkt spielt eine wichtige Rolle für die EU bei ihrem Ziel, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Dafür wurden Maßnahmen beschlossen, die den Markt regulieren. Dass diese Maßnahmen erfolgreich sind, zeigt sich darin, dass 37 Prozent der befragten Kapitalanleger*innen nur in Unternehmen investieren, die Angaben zur Nachhaltigkeit belegen können. 93 Prozent aller befragten Investor*innen halten belegbare Nachhaltigkeitsaktivitäten für wichtig. Eine häufige Informationsquelle ist für 55 Prozent ein geprüfter Nachhaltigkeitsbericht. Die darin enthaltenen Angaben fließen unmittelbar in die Bewertung der Nachhaltigkeitsperformance eines Unternehmens ein. 77 Prozent der Befragten geben allerdings auch an, für ihre Investitions- und Anlageentscheidungen extern geprüfte Informationen zu nutzen. 47 Prozent berücksichtigen außerdem externe ESG-Zertifikate, um nachhaltiges Handeln zu beurteilen. Als Standard für die Berichterstattung über die Nachhaltigkeitsperformance ist der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) bei der Hälfte der Befragten besonders relevant. “Die Zeiten, in denen Nachhaltigkeit von Unternehmen als Marketinginstrument genutzt wird, sind vorbei”, stellt Kai M. Beckmann, Studienleiter und Director bei Mazars in Deutschland, fest: “Immer mehr Kunden erwarten nachhaltige Investitions- und Anlagestrategien bei Investoren wie Private Equity- und Kapitalverwaltungsgesellschaften. Das führt dazu, dass Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten belegen müssen, um weiterhin an benötigtes Kapital zu gelangen”. Klimaschutz ist der wichtigste Faktor bei Investitionsentscheidungen Für 53 Prozent der Investor*innen hängt ihre Investitionsentscheidung davon ab, ob Unternehmen beim CO2-Ausstoß einen bestimmten Schwellenwert nicht überschreiten oder sogar erneuerbare Energien am eigenen Standort erzeugen und nutzen (51 Prozent). Für 90 Prozent sind der Kilmaschutz und für 85 Prozent die Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung die wichtigsten Umweltziele aus der Taxonomie-Verordnung der EU. “Für Investoren ist es mittlerweile entscheidungsrelevant, dass ihre Investments auf Nachhaltigkeitsziele einzahlen”, betont Jörn Dieckmann, Partner bei Mazars in Deutschland. Er fügt hinzu: “Nachweisbare Aktivitäten im Bereich Klimaschutz erhöhen aus Sicht von drei Viertel der befragten Investor*innen die Sicherheit einer Anlage. Wir sehen auch in der Praxis, dass Investor*innen bei der Wertermittlung von Investments Risikoabschläge einkalkulieren, wenn die Nachhaltigkeitsperformance nicht den Erwartungen entspricht.” Alle Ergebnisse mit Grafiken und die Studienbroschüre zum Download finden Sie hier. Über die Studie Für die Studie “Nachhaltigkeit & Anlageverhalten 2021” wurden im Auftrag von Mazars in Deutschland 127 für Kapital- und Investitionsentscheidungen verantwortliche Personen online befragt. Die Studienteilnehmer*innen sind in Kapitalverwaltungsgesellschaften, Kreditinstituten, Versicherungen, Versorgungswerken, Pensionskassen, Asset-Management-Unternehmen, Stiftungen und Private-Equity-Unternehmen tätig. Die Umfrage fand im April 2021 statt. Über Mazars Mazars ist eine international integrierte Partnerschaft, die auf die Bereiche Wirtschaftsprüfung, Steuern und Recht¹ sowie Accounting, Financial Advisory und Consulting spezialisiert ist. Wir sind in über 90 Ländern und Regionen der Welt tätig und greifen auf die Expertise von mehr als 42.000 Professionals zurück – mehr als 26.000 in der integrierten Partnerschaft von Mazars und mehr als 16.000 über die Mazars North America Alliance -, um Mandant*innen jeder Größe in jeder Phase ihrer Entwicklung zu unterstützen. In Deutschland ist Mazars mit 94 Partner*innen und mehr als 1.700 Mitarbeiter*innen an zwölf Standorten vertreten und gehört mit einem Jahresumsatz von rund 182 Millionen Euro zu den führenden multidisziplinär aufgestellten Prüfungs- und Beratungsgesellschaften. ¹wenn nach den geltenden Landesgesetzen zulässig. www.mazars.dePressekontakt:Mazars GmbH & Co. KGFrancois TessmerMarketing & CommunicationTel: 0176 456 530 54E-Mail:

Original-Content von: Mazars GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Der neue Abarth 695 Esseesse: Die limitierte Collectors Edition bietet Top-Performance, Beschleunigung und Handling im Zeichen des Skorpions

23.07.2021 – 15:37 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Abarth” href=”https://www.presseportal.de/nr/130312″>Abarth</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Frankfurt” title=”News ausFrankfurt “>Frankfurt</a> (ots)</i> In nur 1390 Einheiten in Europa produziert, setzt die neue Abarth Collectors Edition

Weiterlesen

Farasis Energy wählt Daimler-Vorstandsmitglied Markus Schäfer in den Aufsichtsrat

23.07.2021 – 15:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Farasis Energy Europe GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/131934″>Farasis Energy Europe GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Frickenhausen%20bei%20Stuttgart” title=”News ausFrickenhausen bei Stuttgart “>Frickenhausen bei Stuttgart</a> (ots)</i> Im Juli 2020

Weiterlesen

Im Fiat-Abgasskandal beabsichtigt das LG Münster, eine amtliche Auskunft des KBA zum Stand der laufenden Untersuchungen einzuholen

23.07.2021 – 12:29 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von RAE Gatermann, Simons &amp; Lorenz” href=”https://www.presseportal.de/nr/157491″>RAE Gatermann, Simons &amp; Lorenz</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/D%FCsseldorf” title=”News ausDüsseldorf “>Düsseldorf</a> (ots)</i> In einem von der Kanzlei

Weiterlesen

KfW startet Hochwasser-Hilfe für Kommunen, kommunale Unternehmen und gemeinnützige Organisationen

23.07.2021 – 12:27

KfW

Frankfurt am Main (ots)500 Mio. EUR für Kommunen zur Beseitigung von HochwasserschädenKfW subventioniert Zinssatz im Programm Investitionskredit für Kommunen auf -1,00 %Kreditangebot für Kommunale Unternehmen und Gemeinnützige Organisationen Die KfW bereitet kurzfristig ein Hilfsprogramm für Kommunen in den vom Hochwasser betroffenen Bundesländern im Umfang von 500 Mio. EUR vor. Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen soll ab dem 28. Juli für die Beseitigung von Hochwasserschäden der “Investitionskredit Kommunen” der KfW mit einer Laufzeit von 20 Jahren und einem von der KfW subventionierten Zins von -1,00 % zur Verfügung gestellt werden. Anträge aus dem “IKK-Sonderprogramm Beseitigung von Hochwasserschäden 2021” können bis zum 30.06.2022 gestellt werden. Vorgesehen ist zudem, dass Unternehmen in kommunaler Trägerschaft sowie gemeinnützige Organisationen für die Beseitigung von Hochwasserschäden einen Betriebsmittelkredit aus dem KfW-Programm “Investitionskredit Kommunale Unternehmen” mit einer Laufzeit von 10 Jahren nutzen können. Die KfW will damit die Unterstützungsmaßnahmen des Bundes und der betroffenen Bundesländer ergänzen, die über ihre jeweiligen Landesförderinstitute finanzielle Hilfsprogramme für betroffene Privatpersonen und Unternehmen anbieten. Der Vorstandsvorsitzende der KfW, Dr. Günther Bräunig, sagt: “Ich bin erschüttert von dem menschlichen Leid und den enormen materiellen Schäden, die dieses Hochwasser verursacht hat. Die Bewältigung dieser Katastrophe ist eine Herausforderung an unsere gesamte Gesellschaft. Da ist es gut, dass wir in Deutschland mit den Landesförderinstituten, der KfW und der Deutschen Kreditwirtschaft über ein hochentwickeltes und differenziertes Fördersystem verfügen, das jetzt erneut zeigen muss, was es kann. Die KfW nimmt ihre Verantwortung wahr und unterstützt mit eigenen Erträgen und passgenauen Förderinstrumenten die betroffenen Kommunen beim Wiederaufbau der Infrastruktur.” Pressekontakt:KfW, Palmengartenstr. 5 – 9, 60325 FrankfurtKommunikation (KOM), Wolfram SchweickhardtTel. +49 (0)69 7431 1778, Fax: +49 (0)69 7431 3266,E-Mail: , Internet: www.kfw.de

Original-Content von: KfW, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Oliver Stefani: „Der neue ŠKODA FABIA ist deutlich dynamischer und erwachsener“

23.07.2021 – 12:18 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Skoda Auto Deutschland GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/28249″>Skoda Auto Deutschland GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Mlad%E1%20Boleslav” title=”News ausMladá Boleslav “>Mladá Boleslav</a> (ots)</i> › Der Leiter ŠKODA Design

Weiterlesen

Unfall im Ausland: So schützen sich Autofahrer vor Ärger / Auslandsschadenschutz bietet ein Plus an Sicherheit und Unterstützung

23.07.2021 – 11:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von ADAC SE” href=”https://www.presseportal.de/nr/122834″>ADAC SE</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Der Urlaub ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Doch

Weiterlesen

US-Startup Zync geht strategische Partnerschaft mit Porsche ein und entwickelt visionäres In-Car-Entertainment

23.07.2021 – 09:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Zync Inc.” href=”https://www.presseportal.de/nr/157481″>Zync Inc.</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/San%20Francisco%2C%20M%FCnchen” title=”News ausSan Francisco, München “>San Francisco, München</a> (ots)</i> Zync bringt Video, Gaming und E-Commerce ins

Weiterlesen

Bundeswehr erhält “Flugplatz to go”

23.07.2021 – 09:00

PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung

Koblenz (ots) Am 22.07.2021 hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung (BAAINBw) mit den Auftragnehmern steep GmbH und ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH einen Vertrag über die Herstellung und Lieferung einer luftverladbaren Flugsicherungsanlage geschlossen. Die Fluglotsinnen und Fluglotsen der Bundeswehr sind neben den Pilotinnen und Piloten der wichtigste aktive Sicherheitsfaktor in der Luftfahrt. Hierzu benötigen sie auch in einem Einsatzszenario verschiedene technische Hilfsmittel für die Kommunikation, Navigation und Überwachung des Luftverkehrs: eine Flugsicherungsanlage. Der modulare Aufbau des neuen Systems ermöglicht die ortsunabhängige Errichtung einer Flugplatz- und Anflugkontrollstelle in Containerbauweise einschließlich notwendiger Sensorik und Technik sowie der dazugehörigen Flugplatzbeleuchtung. Die Bundeswehr wird damit in die Lage versetzt, einen autarken Flugplatz in einem Einsatzland zu errichten und zu betreiben – insbesondere an Einsatzorten, an denen eine Flugbetriebsinfrastruktur nicht oder ungenügend verfügbar ist. Die Flugsicherungsanlage ist zudem auf allen gängigen Fahrzeugen, sowie per Lufttransport mit dem Luftfahrzeug A400M, transportierbar. In aktuellen sowie zukünftigen Auslandseinsätzen ist die Sicherstellung des militärischen Flugbetriebes von entscheidender Bedeutung, sowohl für die Operationsführung vor Ort (Lufttransport, luftgestützte Waffensysteme) als auch für die Anbindung an das Heimatland (Kontingentwechsel, Verwundetentransport, Nachschub). Die ersten Module sollen bereits 2023 ausgeliefert werden. Die Ausbildung der Fluglotsinnen und Fluglotsen sowie des technischen Instandhaltungspersonals soll bis 2026 abgeschlossen sein. Mit diesem “Flugplatz to go”, wie die zuständige Projektjustiziarin im BAAINBw die Flugsicherungsanlage bezeichnet, kann die Bundeswehr nicht nur flexibel auf internationale Herausforderungen reagieren, sondern trägt letztlich zur Sicherheit der Soldatinnen und Soldaten in den Einsatzgebieten bei. Pressekontakt:Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der BundeswehrPresse- und InformationszentrumFerdinand-Sauerbruch-Straße 156073 KoblenzTel. +49 (0) 261 400-12821Fax +49 (0) 261 400-12822E-Mail:

Original-Content von: PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

AUTO MOTOR UND SPORT TV baut sein erfolgreiches YouTube-Angebot mit einem neuen Event-Channel aus

23.07.2021 – 08:51 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT” href=”https://www.presseportal.de/nr/133390″>Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Stuttgart” title=”News ausStuttgart “>Stuttgart</a> (ots)</i> Heute

Weiterlesen

ŠKODA 1100 OHC (1957): der schöne Traum von Le Mans

22.07.2021 – 16:13 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Skoda Auto Deutschland GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/28249″>Skoda Auto Deutschland GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Mlad%E1%20Boleslav” title=”News ausMladá Boleslav “>Mladá Boleslav</a> (ots)</i> › Der Rennwagen ŠKODA 1100

Weiterlesen

Innovativer Klimaschutz statt Verbot von Technologien

22.07.2021 – 15:08 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)” href=”https://www.presseportal.de/nr/7865″>Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Bonn” title=”News ausBonn “>Bonn</a> (ots)</i> CDU-MdB Marie-Luise Dött äußert sich im ZDK-Interview

Weiterlesen

Dieselabgasskandal der Daimler AG: Einzel-Betrugshaftungsklage besser als Musterfeststellungsklage

22.07.2021 – 12:48 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/135256″>Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%F6nchengladbach” title=”News ausMönchengladbach “>Mönchengladbach</a> (ots)</i> Der Bundesverband der deutschen Verbraucherzentrale strengt eine

Weiterlesen

DeutschlandPlan 2025: vbw legt Wahlprogramm für die Bundestagswahl vor – Hatz: “Entfesselungsprogramm für die Wirtschaft”

22.07.2021 – 11:31

ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft

München (ots) Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hat ein eigenes Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2021 vorgelegt, den “DeutschlandPlan 2025”. Es enthält die Forderungen der vbw an die künftige Bundesregierung, die im Herbst neu gewählt wird. vbw Präsident Wolfram Hatz erklärt die Grundphilosophie des Plans: “Unser DeutschlandPlan 2025 ist ein Entfesselungsprogramm für die Wirtschaft. Es geht vor allem darum, die Unternehmen zu entlasten – sowohl finanziell als auch von bürokratischen Regulierungen. Gleichzeitig muss massiv in Digitalisierung, Zukunfts- und Klimaschutztechnologien sowie in Infrastruktur investiert werden.” Hatz weiter: “Die Wirtschaft steht nach dem coronabedingten Wirtschaftseinbruch vor einem Aufholprozess, der von zahlreichen tiefgreifenden strukturellen Herausforderungen geprägt ist – wie etwa dem klimaneutralen Umbau der Wirtschaft sowie der Digitalisierung. Es geht darum, inmitten dieses tiefgreifenden Wandels einen neuen ökonomischen Aufschwung zu erzeugen. Der vbw DeutschlandPlan 2025 zeigt auf, wie das gelingen kann: Er setzt konsequent auf die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft, auf deren Basis Wachstum und Beschäftigung bis tief in die 2020er Jahre hinein gesichert werden sollen.” Der vbw DeutschlandPlan 2025 enthält auf über 60 Seiten insgesamt fast 150 Einzelforderungen in den verschiedenen Politikfeldern. Im ersten Kapitel nennt die vbw die zehn drängendsten Forderungen des Programms, die die neue Bundesregierung in den ersten 100 Tagen ihrer Amtszeit auf den Weg bringen muss. Beispielsweise: Die Absenkung der Unternehmensteuerbelastung auf international wettbewerbsfähige 25 Prozent, die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags sowie eine gesetzliche Festlegung, die Sozialversicherungsbeiträge dauerhaft auf unter 40 Prozent zu deckeln. Ein Zukunftspaket für mehr Wohneigentum und bezahlbares Wohnen. “Käufer von selbstgenutztem Eigentum müssen entlastet werden. Die Abschreibungsbedingungen müssen verbessert sowie die Kaufnebenkosten reduziert werden. Zeitgleich muss mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden, damit Mieten langfristig stabil bleiben”, so Hatz. “Die Verpflichtung zur Digitalisierung der Verwaltungsabläufe ist überfällig, jedes Ministerium braucht dafür einen weisungsbefugten Digitalisierungsbeauftragten. Die Verantwortung muss an zentraler Stelle im Kanzleramt verankert werden. Nur so entsteht die nötige Durchsetzungskompetenz für eine erfolgreiche Digitalisierung”, findet Hatz. Die Einführung von Sofort- und Sonderabschreibungen für Investitionen in Klimaschutz und Digitalisierung ist Gebot der Stunde. “Über erweiterte Abschreibungsmöglichkeiten muss die Politik Wachstumsanreize schaffen”, betont Hatz. Mini-Jobs als arbeitsmarktpolitisches Flexibilisierungsinstrument müssen gefördert werden. “Daher brauchen wir die Anhebung von 450 auf 750 Euro”, fordert Hatz. Hatz abschließend: “Wir brauchen wieder Vorfahrt für Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum. Unser DeutschlandPlan zeigt, wie das geht.” Alle zehn Forderungen des 100 Tage Programms in der Übersicht: Unternehmensteuern auf 25 Prozent senken Solidaritätszuschlag komplett abschaffen Gesamtbeitragssatz zur Sozialversicherung auf unter 40 Prozent deckeln Wöchentliche Höchstarbeitszeit statt täglicher Höchstarbeitszeit Strompreise senken, EEG-Umlage abschaffen Zukunftspaket für mehr Wohneigentum und bezahlbares, nachhaltiges Wohnen Sofort- und Sonderabschreibungen für Digitalisierung und Klimaschutz Entgeltgrenze für Minijobs auf 750 Euro anheben Bundesministerien zur Digitalisierung verpflichten, Verantwortung im Kanzleramt bündeln Bürokratieabbau beschleunigen, “One-in-two-out”-Regel einführen Den “vbw DeutschlandPlan 2025” finden Sie hier: www.vbw-bayern.de/BTW21Pressekontakt:Tobias Rademacher, 089-551 78-399,

Original-Content von: ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Digitalisierte KYC-Prozesse: Kennen Sie Ihre Kunden?

22.07.2021 – 11:14

PASS IT Consulting Group

Aschaffenburg (ots)Der PASS KYC Check ist ein branchenübergreifender Online-Service zur Geldwäscheprävention und Verhinderung von Terrorismusfinanzierung. Er prüft Personendaten gegen Sanktionslisten und ermittelt politisch exponierte Personen – bedarfsgerecht, kostengünstig und auf Knopfdruck. Know your Customer (KYC): Nach dem Geldwäschegesetz (GwG) Verpflichtete müssen die Identität ihrer Kunden prüfen und zwar noch bevor sie eine Geschäftsbeziehung eingehen. Wird die gesetzliche Sorgfaltspflicht nicht beachtet, drohen den Unternehmen zum Teil empfindliche Strafen. Das betrifft neben dem Finanzsektor u. a. auch den Bereich Kryptowährungen, Vermittler im Kunsthandel, Miet- und Immobilienmakler, Lohnsteuerhilfevereine, Notare, Gold- und Edelmetallhändler sowie Auktionshäuser. Erfüllung der Sorgfalts- und Meldepflichten Sicherheit bei der GwG-konformen Legitimationsprüfung von Kunden bietet der PASS KYC Check – ein einfach zu bedienender Anti-Money-Laundering-Service, der mit einer Suchmaschinenabfrage vergleichbar ist. Noch während des Verkaufsprozesses erfolgt die Online-Prüfung, ob eine Person auf einer europäischen Sanktionsliste steht oder zu den politisch exponierten Personen (PEP) zählt. Das Ganze unkompliziert und immer tagesaktuell. Das Ergebnis steht im Anschluss als PDF-Dokument zur Verfügung. Damit können Unternehmen den Nachweis führen, dass sie ihrer Sorgfaltspflicht nachgekommen sind und die Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht nach dem GwG erfüllen. Volle Flexibilität PASS entwickelte den KYC Check auf Basis seiner etablierten Bankenanwendung, betrieben wird er in einem deutschen DSGVO-konformen Rechenzentrum. Er kann – sollte der Bedarf über eine reine Abfragefunktion hinausgehen – um eine Anti Money Laundering Software erweitert werden, die den gesamten KYC-Prozess der Geldwäscheprävention und Betrugsvorbeugung abdeckt. Je nach benötigtem Abrufvolumen stehen für den KYC Check verschiedene Nutzungsmodelle bereit: Einzel- oder Sammelabfragen, Abfragen mit festem Kontingent oder auch ein Abonnement mit monatlichem Kontingent. Mehr Informationen zum KYC CheckDirekt zum KYC CheckPressekontakt:Katharina Wiederoder- Presseabteilung -Schwalbenrainweg 2463741 AschaffenburgTelefon (0 6021) 3881 –

Original-Content von: PASS IT Consulting Group, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Kindertransport mit dem Fahrrad / ADAC vergleicht fünf Transportsysteme für Kinder

22.07.2021 – 10:30 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von ADAC” href=”https://www.presseportal.de/nr/7849″>ADAC</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Neben dem klassischen Fahrradanhänger liegen in Großstädten vor allem Lastenräder im Trend, um

Weiterlesen

Ford schnürt weiteres Hilfspaket

22.07.2021 – 09:53 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Ford-Werke GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/6955″>Ford-Werke GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/K%F6ln” title=”News ausKöln “>Köln</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li> Ford stiftet 100.000 US Dollar an das Deutsche Rote Kreuz

Weiterlesen

PRESSEINFORMATION / Autohero: fünf Gründe für den digitalen Gebrauchtwagenkauf

22.07.2021 – 09:30 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Autohero” href=”https://www.presseportal.de/nr/128565″>Autohero</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Berlin” title=”News ausBerlin “>Berlin</a> (ots)</i> Den passenden Gebrauchten zu finden, stellt Käufer nicht erst seit der Pandemie vor

Weiterlesen

Switch-On: VAUNET kündigt Studien zu Radio- und Audiosystemen im Auto an / Präsentation der Ergebnisse am 1. September 2021 beim Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW

22.07.2021 – 09:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von VAUNET – Verband Privater Medien” href=”https://www.presseportal.de/nr/6895″>VAUNET – Verband Privater Medien</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Berlin” title=”News ausBerlin “>Berlin</a> (ots)</i> Anschnallen, Sound aufdrehen und los:

Weiterlesen

Die Digitalisierung des Autohandels und wie Händler diese meistern können / Ein Gespräch mit Olaf Liu, General Manager YesAuto

21.07.2021 – 16:34 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von YesAuto” href=”https://www.presseportal.de/nr/147624″>YesAuto</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Die Anzahl an Online-Automarktplätzen ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Viele Anbieter

Weiterlesen

Der neue Fiat 500 erhält 5-Sterne und Bestnoten im Green NCAP Test

21.07.2021 – 16:19 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von FIAT” href=”https://www.presseportal.de/nr/130311″>FIAT</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Frankfurt” title=”News ausFrankfurt “>Frankfurt</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li><b>Das erste rein elektrisch betriebene Fahrzeug von Fiat hat 5-Sterne im Green NCAP

Weiterlesen

Großvolumige Klagen eingereicht: Dieselabgasskandal bei Reise- und Wohnmobilen nimmt zunehmend Fahrt auf

21.07.2021 – 12:54 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/135256″>Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%F6nchengladbach” title=”News ausMönchengladbach “>Mönchengladbach</a> (ots)</i> Es kann kaum noch Zweifel geben, dass

Weiterlesen

Ölpreis sackt ab, Benzin und Diesel stagnieren / Brent-Öl um sechs US-Dollar billiger / ADAC: Mineralölkonzerne müssen Preisrückgang an Verbraucher weitergeben

21.07.2021 – 12:08 ADAC München (ots) Um mehr als sechs US-Dollar ist der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit vergangener Woche abgesackt, doch an den Tankstellen ist dieser deutliche Rückgang bislang nicht angekommen. Wie die wöchentliche ADAC

Weiterlesen

Vorsprung durch Digitalisierung

21.07.2021 – 12:05 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von marbet – Marion &amp; Bettina Würth GmbH &amp; Co. KG” href=”https://www.presseportal.de/nr/124361″>marbet – Marion &amp; Bettina Würth GmbH &amp; Co. KG</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger”

Weiterlesen

Abo, Kauf & Co: Viele Wege führen aufs E-Bike. Welcher eignet sich für wen? / ADAC e-Ride bietet flexible Abos von Greenstorm / E-Bikes aller Kategorien verfügbar / Preisvorteil für ADAC Mitglieder

21.07.2021 – 11:05 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von ADAC SE” href=”https://www.presseportal.de/nr/122834″>ADAC SE</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Fast zwei Millionen E-Bikes fanden im Jahr 2020 einen Abnehmer in

Weiterlesen

IT'S MY BIKE und Bafang vereinbaren Zusammenarbeit

21.07.2021 – 09:30 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von IT’S MY BIKE – Eine Marke der IoT Venture GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/148142″>IT’S MY BIKE – Eine Marke der IoT Venture GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger”

Weiterlesen

Münchener Verein erzielt Rekordzugang mit 244.000 Neukunden / Geschäftskennzahlen 2020

21.07.2021 – 09:00

Münchener Verein Versicherungsgruppe

München (ots) Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 244.000 Personen in der Krankenversicherung so viele Neukunden wie noch nie in ihrer nahezu 100-jährigen Geschichte von ihrem Angebot überzeugen. Die Beitragseinnahmen der Gruppe sind auf 777,2 Millionen Euro (2019: 747,0 Millionen Euro) und im Vergleich zum Markt um 1,6 Prozent-Punkte stärker gestiegen. Die Gesellschaften der Münchener Verein Versicherungsgruppe haben ihr kumuliertes Eigenkapital im Geschäftsjahr 2020 um 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 353,3 Millionen Euro erhöht. Die Kapitalanlagen sind um 2,9 Prozent auf 7,44 Milliarden Euro gewachsen. Das Impact Portfolio, mit dem gezielt in Geschäftsmodelle investiert wird, die neben einer risikogerechten Verzinsung auch einen positiven Beitrag zur Erreichung der Klimaziele sicherstellen, wurde weiter ausgebaut. “Wir sind sehr gut und stark durch das Pandemiejahr 2020 gekommen”, betont Dr. Rainer Reitzler, CEO der Münchener Verein Versicherungsgruppe. “Mit unserem Wachstum übertreffen wir sogar unsere eigenen ‘Best Case’-Planungen. Dank unserer sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter läuft unser Geschäftsbetrieb reibungslos. Auch unsere seit Jahren immer wieder mit Preisen ausgezeichnete Service-Power ist trotz der Pandemie auf höchstem Niveau gesichert, wie die erneute Verleihung vieler Auszeichnungen verdeutlicht hat.” Die Krankenversicherung erreichte bei den Beitragseinnahmen eine Summe von 566,8 Millionen Euro (+ 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Im Vergleich zum 31.12.2019 konnte die Solvency-II-Quote von 834 Prozent auf nun 1.047 Prozent wieder deutlich gesteigert werden. Das ist die höchste Bedeckungsquote im deutschen Markt und unterstreicht, dass sich die Kunden auch in schwierigen Zeiten auf den Münchener Verein verlassen können. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit lässt der Münchener Verein den Großteil der Überschüsse seinen Kunden zukommen. Auch 2020 ging mit 94,3 Prozent ein besonders hoher Anteil des Rohergebnisses in die Rückstellung für Beitragsrückerstattung bzw. direkt in die Altersrückstellung der Kunden. “Wachstumstreiber in der KV waren die Krankenzusatztarife. Im Markt großartig angenommen wurden auch unsere neuen ZahnGesund-Kompakttarife”, unterstreicht Dr. Reitzler. Die Lebensversicherung hat ihre Beitragseinnahmen auf 155,3 Millionen Euro gesteigert. Mit über 50 Prozent hatte das strategische Geschäftsfeld der betrieblichen Altersversorgung (bAV) den größten Anteil am Neugeschäft. Ebenfalls sehr positiv entwickelte sich das strategische Geschäftsfeld der fondsgebundenen Versicherungen. Das Neugeschäft an Fondsprodukten in 2020 konnte um 12 Prozent gesteigert werden. Für seine ETF-Strategie in der fondsgebundenen Lebensversicherung erhielt der Münchener Verein vom Handelsblatt die höchste Bewertung und eine Auszeichnung. In der Allgemeinen Versicherung sanken die Beitragseinnahmen minimal um 1,1 Prozent auf 55,1 Millionen Euro. Aufgrund der positiven Schadenentwicklung hat die Sparte im Geschäftsjahr 2020 ein sehr gutes versicherungstechnisches Ergebnis von 6,3 Millionen Euro erzielt. Obwohl der Münchener Verein in der Betriebsschließungsversicherung ohne Wenn und Aber geleistet hat, bewegte sich die Combined Ratio auf einem Rekordtief. “Der Münchener Verein ist gut in das Jahr 2021 gestartet”, hebt Dr. Reitzler hervor. “So haben wir unser Neugeschäft bis Ende Juni im Vorjahresvergleich nochmals steigern können. Wir werden auch weiterhin neue Produkte auf den Markt bringen und blicken äußerst optimistisch auf das Jahr 2022, in dem wir unser 100. Firmenjubiläum feiern.” Pressekontakt:Münchener Verein VersicherungsgruppeZentrale Unternehmenskoordination und PresseJohannes Schuster M. A.PressesprecherPettenkoferstr. 1980336 MünchenTel: 089/51 52 1154Fax: 089/51 52

Original-Content von: Münchener Verein Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

“Flotte! Der Branchentreff”: Mehr als eine Leitmesse

20.07.2021 – 14:15 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Flotte Medien GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/141452″>Flotte Medien GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Bonn%252FD%FCsseldorf” title=”News ausBonn/Düsseldorf “>Bonn/Düsseldorf</a> (ots)</i> Branche freut sich auf Deutschlands größte Fuhrparkmesse / 15.+16.

Weiterlesen

Diesel und Benzin in Bremen am teuersten / Rheinland-Pfälzer tanken Super E10 über sechs Cent günstiger

20.07.2021 – 14:11 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von ADAC” href=”https://www.presseportal.de/nr/7849″>ADAC</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i> Autofahrer müssen beim Tanken aktuell in Bremen am meisten bezahlen, sowohl Super E10

Weiterlesen

BGH-Urteil: Verbraucher erhalten im Diesel-Abgasskandal auch nach Autoverkauf Schadensersatz von VW / Dr. Stoll & Sauer sieht Dieselgate 2.0 auf VW zurollen

20.07.2021 – 13:07 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Dr. Stoll &amp; Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/105254″>Dr. Stoll &amp; Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Lahr” title=”News ausLahr “>Lahr</a> (ots)</i> VW bekommt den

Weiterlesen

Schadensersatz trotz Fahrzeug-Verkauf: Was Verbraucher über das aktuelle BGH-Dieselskandal-Urteil wissen müssen

20.07.2021 – 12:59 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Goldenstein Rechtsanwälte” href=”https://www.presseportal.de/nr/135393″>Goldenstein Rechtsanwälte</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Berlin-Sch%F6nefeld” title=”News ausBerlin-Schönefeld “>Berlin-Schönefeld</a> (ots)</i> Am Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe wurde heute bestätigt, dass Schadensersatzansprüche im

Weiterlesen

ŠKODA AUTO produziert am Standort Mladá Boleslav achtmillionstes MQ200-Schaltgetriebe

20.07.2021 – 12:27 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Skoda Auto Deutschland GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/28249″>Skoda Auto Deutschland GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Mlad%E1%20Boleslav” title=”News ausMladá Boleslav “>Mladá Boleslav</a> (ots)</i> › ŠKODA AUTO produziert verschiedene

Weiterlesen

Choco schließt Serie B in Höhe von 82,5 Millionen EUR ab

20.07.2021 – 12:17

Engel International Communications GmbH

Berlin (ots) Choco verkündet heute den Abschluss seiner Serie-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 82,5 Millionen EUR. Damit baut das Foodtech-Startup für die Gastronomie, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, weiter seine Position als Marktführer aus, um die Digitalisierung der Branche voranzubringen. Die Runde wird angeführt von Insight Partners und Left Lane Capital unter erneuter Beteiligung der bestehenden Investoren Coatue Management und Bessemer Venture Partners. Nur ein Jahr nach der Series A in Höhe von 65,5 Million EUR bringt es Choco mit der Serie-B-Finanzierung auf eine Gesamtsumme von 148 Millionen EUR. “Die letzten 15 Monate waren für unsere Industrie eine unfassbare Herausforderung. Da für uns von Anfang an klar war, dass wir gerade in solchen Zeiten ein verlässlicher Partner für unsere Nutzer sein wollen, haben wir uns stark auf die Weiterentwicklung unseres Produktes fokussiert. Unser Ziel ist ambitioniert – wir wollen ein transparentes, faires und digitales Lebensmittelsystem ermöglichen. Das vergangene Jahr hat die Foodservice-Landschaft verändert und den Bedarf nach digitalen Lösungen verdeutlicht. “Choco hat sich als weltweit führende digitale Bestell-Plattform für den Foodservice-Sektor etabliert. Wir freuen uns, das Wachstum des Unternehmens in neue Märkte zu unterstützen und gleichzeitig die Entwicklung zukunftsweisender Technologien für die Industrie voranzubringen”, sagt Harley Miller, Gründer von Left Lane Capital. Rachel Geller, Managing Director bei Insight Partners, fügt hinzu: “In einer Branche, die immer noch größtenteils mit Stift und Papier arbeitet, hilft Choco Restaurants und Großhändlern die Arbeitsabläufe im Bestellmanagement zu digitalisieren. Mit der Finanzierung möchte Choco weiter den Kundenstamm in den sechs bestehenden Märkten (Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich, Belgien und USA) vergrößern, sowie die Expansion in neue Märkte vorantreiben. Im DACH-Raum nutzen wöchentlich über 3000 Gastronomen die Choco-Plattform. Im nächsten Jahr wird Choco 10 neue Städte in Deutschland eröffnen, und plant bis Ende des Jahres die Nutzerbasis zu verdoppeln. Um diese Ziele zu erreichen, will das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl bis 2022 verfünffachen und sich auf den Ausbau seiner Teams in Europa und den USA konzentrieren, der durch den kürzlichen Zugang von Vikas Gupta (ex Uber, Facebook) als CTO bereits voll im Gange ist. Pressekontakt:Dino KadricSenior PR Manager+49 152 568 475

Original-Content von: Engel International Communications GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Dieselabgasskandal der Daimler AG vor dem Bundesgerichtshof verhandelt

20.07.2021 – 10:41 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/135256″>Dr. Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%F6nchengladbach” title=”News ausMönchengladbach “>Mönchengladbach</a> (ots)</i> Der 6. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden,

Weiterlesen

Sustainability Survey Automotive / Automobilunternehmen sollten beim Thema Nachhaltigkeit mehr Gas geben

20.07.2021 – 10:08 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Deloitte” href=”https://www.presseportal.de/nr/60247″>Deloitte</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMünchen “>München</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li> Nachhaltigkeit hat in der Automobilbranche in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung

Weiterlesen