@PolizeiMannheim: 🚚 Mit dem #Wohnmobil in den Urlaub? ✌ Ja, aber sicher! #Campingurlaub “boomt” – viele Neulinge sind am Start. 👉 Aus diesem Grund fĂŒhrten unsere Kollegen am Donnerstag auf der #BAB6 eine Wohnwagen- und Wohnmobilkontrolle durch:

🚚 Mit dem #Wohnmobil in den Urlaub? ✌ Ja, aber sicher! #Campingurlaub “boomt” – viele Neulinge sind am Start. 👉 Aus diesem Grund fĂŒhrten unsere Kollegen am Donnerstag auf der #BAB6 eine Wohnwagen- und Wohnmobilkontrolle durch:https://t.co/2fMpdEYLj3 pic.twitter.com/yoGmQtIuc8— Polizei Mannheim (@PolizeiMannheim) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Zeugen gesucht +++#PforzheimEin schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 17.00 Uhr auf der Landesstraße 621 zwischen Pforzheim und Ispringen (Eisinger Landstraße).

+++ Zeugen gesucht +++#PforzheimEin schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 17.00 Uhr auf der Landesstraße 621 zwischen Pforzheim und Ispringen (Eisinger Landstraße).https://t.co/5UvChowIqQ pic.twitter.com/M4FmpkQ1Qs— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiLB: #BietigheimBissingen: Unfall zwischen Motorradfahrer (23 J.) und Fahrschulauto → Biker schwer verletzt in die Klinik.

#BietigheimBissingen: Unfall zwischen Motorradfahrer (23 J.) und Fahrschulauto → Biker schwer verletzt in die Klinik. https://t.co/NfzeNBVgT2— Polizei Ludwigsburg (@PolizeiLB) July 30, 2021

Weiterlesen

@polizeiopf: Auf die kommende #Urlaubssaison möchten wir Euch bestmöglich vorbereiten.Hierzu findet Ihr eine Reihe von Tipps, die Euch einen entspannten #Urlaub ermöglichen sollen unter:

Auf die kommende #Urlaubssaison möchten wir Euch bestmöglich vorbereiten.Hierzu findet Ihr eine Reihe von Tipps, die Euch einen entspannten #Urlaub ermöglichen sollen unter: https://t.co/pmaKs2yYWa pic.twitter.com/Q5i0ib6YK3— Polizei Oberpfalz (@polizeiopf) July 30, 2021

Weiterlesen

rbb-exklusiv: Bundesverband der Kinder- und JugendÀrzte derzeit gegen generelle Impfung von Kindern

30.07.2021 – 10:30

rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg

Berlin (ots) Der Sprecher des Bundesverbandes der Kinder- und JugendĂ€rzte Jakob Maske hat die StĂ€ndige Impfkommission (Stiko) gegen Kritik aus der Politik verteidigt. Die Stiko arbeite sehr grĂŒndlich und werte eine enorme Menge an Daten in sehr kurzer Zeit aus, sagte Maske am Freitag im Inforadio vom rbb. Die aktuelle Empfehlung der Stiko lasse bereits zu, dass Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren geimpft werden – etwa bei bestimmten Vorerkrankungen oder auch nach einer ausfĂŒhrlichen Beratung mit den Eltern. Eine generelle Impf-Empfehlung gebe es aus gutem Grund noch nicht. Die Stiko sammele weiter Daten. Wenn sie ihre EinschĂ€tzung Ă€ndere, könne man sicher sein, dass die Impfung den Kindern nicht mehr Schaden zufĂŒge als das Coronavirus selbst. “Man muss einfach sagen, dass die Erkrankung Covid fĂŒr Kinder im Gegensatz zu Erwachsenen relativ harmlos ist. Wir sehen durch die Maßnahmen, die durch Covid ergriffen wurden, also die ganzen Lockdown-Maßnahmen, etc., bei den Kindern und Jugendlichen mehr SchĂ€den als durch die Erkrankung selbst.” Das Interview können Sie hier nachhören: Kinderarzt: “Stiko-Daten sind fĂŒr Eltern schwer nachzuvollziehen” | InforadioPressekontakt:Rundfunk Berlin-BrandenburgInforadioChef/Chefin vom DienstTel.: 030 – 97993 – 37400Mail:

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@PolizeiFR: 🚹 Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald: #Polizei stellt bei umfangreichen Durchsuchungsmaßnahmen #Drogen und mutmaßliches Drogengeld sicher – TatverdĂ€chtiger in Haft: #Amphetamin

🚹 Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald: #Polizei stellt bei umfangreichen Durchsuchungsmaßnahmen #Drogen und mutmaßliches Drogengeld sicher – TatverdĂ€chtiger in Haft: https://t.co/64S1AgYaaR#Cannabis #Amphetamin pic.twitter.com/XgOO95TRwm— Polizei Freiburg (@PolizeiFR) July 30, 2021

Weiterlesen

Alice Weidel: Unsere Kinder sind keine Versuchskaninchen!

30.07.2021 – 10:23

AfD – Alternative fĂŒr Deutschland

Berlin (ots) Politiker der Regierungsparteien erhöhen den Impfdruck. BundestagsprĂ€sident Wolfgang SchĂ€uble drĂ€ngt die StĂ€ndige Impfkommission (STIKO) dazu, eine Impfempfehlung fĂŒr MinderjĂ€hrige ab 12 Jahren abzugeben. Dazu erklĂ€rt Alice Weidel, AfD-Spitzenkandidatin fĂŒr die Bundestagswahl: “Die STIKO hat doch bereits klargestellt, dass sie ‘unabhĂ€ngig von Meinungen und WĂŒnschen von Politikern und der pharmazeutischen Industrie’ agiert. Der BundestagsprĂ€sident sollte diese UnabhĂ€ngigkeit respektieren, anstatt zu versuchen, die Experten fĂŒr seine totalitĂ€re Drohkulisse einzuspannen. Nur 0,03 Prozent der Todesopfer mit Corona waren in Deutschland jĂŒnger als 20 Jahre alt. Die STIKO hat Recht, wenn sie eine Impfempfehlung fĂŒr MinderjĂ€hrige ohne Vorerkrankungen verweigert, weil die Sicherheit des Impfstoffs nicht genĂŒgend erwiesen ist. Unsere Kinder sind keine Versuchskaninchen!” Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach kĂŒndigt gegenĂŒber der ‘Rheinischen Post’ an, dass im Herbst durch Aufrechterhaltung von “Corona-VerhaltensbeschrĂ€nkungen” der Druck auf Ungeimpfte “automatisch steigen” werde. Ungeimpfte könnten wegen der UnzuverlĂ€ssigkeit von Schnelltests “nicht zu einer NormalitĂ€t zurĂŒckkehren”. Dazu Weidel: “Politiker wie Lauterbach glauben anscheinend, sie könnten ĂŒber die Freiheit der BĂŒrger verfĂŒgen, wie sie wollen. Bei der Bundestagswahl ist es fĂŒr die BĂŒrger höchste Zeit, solchen Allmachtsphantasien eine klare Absage zu erteilen. FĂŒr die AfD sind zwei Positionen unumstĂ¶ĂŸlich: Impfungen mĂŒssen freiwillig bleiben. Und einen weiteren Lockdown darf es nicht geben, weder fĂŒr die gesamte Bevölkerung noch selektiv fĂŒr Gesunde, die sich nicht impfen lassen. Wir versprechen den BĂŒrgern die RĂŒckkehr zur alten NormalitĂ€t. Die neue NormalitĂ€t, von der autoritĂ€re Charaktere wie Lauterbach trĂ€umen, wird es mit der AfD nicht geben!” Pressekontakt:Alternative fĂŒr DeutschlandBundesgeschĂ€ftsstelleSchillstraße 9 / 10785 BerlinTelefon: 030 220 5696 50E-Mail:

Original-Content von: AfD – Alternative fĂŒr Deutschland, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@PolizeiMannheim: #Vermisstensuche in #Eberbach dauert an.Kurzbeschreibung des 61-JĂ€hrigen: ca. 1,75 m groß, kurze, graue Haare, hinkt beim Laufen.Wenn Euch eine solche Person auffĂ€llt, bitte die 0621/174-4444 oder die 110!Danke!

#Vermisstensuche in #Eberbach dauert an.Kurzbeschreibung des 61-JĂ€hrigen: ca. 1,75 m groß, kurze, graue Haare, hinkt beim Laufen.Wenn Euch eine solche Person auffĂ€llt, bitte die 0621/174-4444 oder die 110!Danke! https://t.co/qGq1E3hgyp— Polizei Mannheim (@PolizeiMannheim) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiUL: Die Polizei ruft nie unter der 110 an❗Wenn auf der Anzeige eures Telefons die #Notrufnummer 1ïžâƒŁ1ïžâƒŁ0ïžâƒŁ erscheint, handelt es sich vermutlich um das sog. #Spoofing und es ist Vorsicht geboten. Wir rufen NIE mit dieser Nummer an, das tun nur BetrĂŒger.âŹ‡ïž

Die Polizei ruft nie unter der 110 an❗Wenn auf der Anzeige eures Telefons die #Notrufnummer 1ïžâƒŁ1ïžâƒŁ0ïžâƒŁ erscheint, handelt es sich vermutlich um das sog. #Spoofing und es ist Vorsicht geboten. Wir rufen NIE mit dieser Nummer an, das tun nur BetrĂŒger.âŹ‡ïžhttps://t.co/KvwMG5Dgra pic.twitter.com/gmKqd3ADDi— Polizei Ulm (@PolizeiUL) July 30, 2021

Weiterlesen

KW automotive Gruppe weiter auf Wachstumskurs: Erfolgreiche Übernahme der AL-KO Business Unit Damping Technology

30.07.2021 – 10:00 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von KW automotive GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/157466″>KW automotive GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Fichtenberg” title=”News ausFichtenberg “>Fichtenberg</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li><b>Nach Übernahme von BBS nun weitere Übernahme im Segment

Weiterlesen

@polizeiSWN: Auf die kommende #Urlaubssaison möchten wir euch bestmöglich vorbereiten.Hierzu findet Ihr eine Reihe von Tipps, die euch einen entspannten #Urlaub ermöglichen sollen unter:

Auf die kommende #Urlaubssaison möchten wir euch bestmöglich vorbereiten.Hierzu findet Ihr eine Reihe von Tipps, die euch einen entspannten #Urlaub ermöglichen sollen unter: https://t.co/3Q2PKZWXgV pic.twitter.com/gCcWLgQl6h— Polizei Schwaben Nord (@polizeiSWN) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiUFR: Auf die kommende #Urlaubssaison möchten wir euch bestmöglich vorbereiten.Hierzu findet Ihr eine Reihe von Tipps, die euch einen entspannten #Urlaub ermöglichen sollen unter:

Auf die kommende #Urlaubssaison möchten wir euch bestmöglich vorbereiten.Hierzu findet Ihr eine Reihe von Tipps, die euch einen entspannten #Urlaub ermöglichen sollen unter: https://t.co/5vruKfKVsP pic.twitter.com/12P8kDMapM— Polizei Unterfranken (@PolizeiUFR) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiMannheim: #Autorennen gehören auf die Rennstrecke – nicht in den öffentlichen Verkehrsraum!👉2021 bereits #Beschlagnahme mehrerer FĂŒhrerscheine und Fahrzeuge:

#Autorennen gehören auf die Rennstrecke – nicht in den öffentlichen Verkehrsraum!👉2021 bereits #Beschlagnahme mehrerer FĂŒhrerscheine und Fahrzeuge:https://t.co/mzIzwVCY0p pic.twitter.com/be7KvYixsY— Polizei Mannheim (@PolizeiMannheim) July 30, 2021

Weiterlesen

Steigende Insolvenzen: Exporteure nach Frankreich bekommen Pandemiefolgen in den kommenden Monaten deutlich zu spĂŒren

30.07.2021 – 09:55

Atradius Kreditversicherung

Köln (ots) Kreditversicherer Atradius: Insolvenzen in Frankreich Ende 2021 um 8 % ĂŒber dem Level von 2019 Weiterer Anstieg der Firmenpleiten 2022 erwartet Hohe Risiken in der Automobilbranche, dem Dienstleistungsbereich und Textilsektor LiquiditĂ€tsbedarf französischer Firmen nimmt zu Unternehmen, die ihre Waren und Dienstleistungen an Abnehmer in Frankreich vertreiben, mĂŒssen mit wieder steigenden Forderungsausfallrisiken rechnen. Darauf weisen die französischen RisikoprĂŒfer des internationalen Kreditversicherers Atradius in einer aktuellen Analyse hin. Demnach dĂŒrfte das Insolvenzniveau unter Frankreichs Unternehmen Ende 2021 um 8 % ĂŒber dem Wert des Jahres 2019 liegen. WĂ€hrend der Corona-Maßnahmen waren die Firmenpleiten im Land trotz des deutlichen Einbruchs des Bruttoinlandprodukts (2020: -8 % gegenĂŒber 2019) deutlich zurĂŒckgegangen. Die GrĂŒnde hierfĂŒr waren die zweitweise Aufhebung der Insolvenzantragspflicht in Frankreich sowie die massive finanzielle UnterstĂŒtzung, die der Staat den Unternehmen bereitgestellt hat. Die Hilfspakete laufen nun sukzessive aus. FĂŒr das Jahr 2022 erwartet Atradius einen weiteren Anstieg bei den Firmenpleiten in Frankreich. “Deutschlands Exporteure mĂŒssen sich auf langfristig steigende Unsicherheiten bei GeschĂ€ften mit ihrem bedeutendsten europĂ€ischen Außenhandelspartner einstellen”, sagt Dr. Thomas Langen, Senior Regional Director Deutschland, Mittel- und Osteuropa von Atradius. “Frankreichs Volkswirtschaft war 2020 diejenige in Europa, die nach Österreich den stĂ€rksten InsolvenzrĂŒckgang verzeichnete. In den kommenden Monaten wird aber auch in Frankreich das tatsĂ€chliche wirtschaftliche Ausmaß der Corona-Krise sichtbar werden. Die französischen Unternehmen treten nun in eine Phase ein, in der die Sicherstellung der LiquiditĂ€t die oberste PrioritĂ€t hat und sie einen genauen Blick auf ihr Betriebskapital haben sollten.” Französische Industrie erholt sich nur langsam von 2020 Der französische Automobil- und Transportbereich gehört zu den riskantesten Branchen des Landes hinsichtlich ForderungsausfĂ€llen. Zahlreiche Zulieferer leiden immer noch unter dem starken Produktionseinbruch im vergangenen Jahr (-28 %), ihre LiquiditĂ€tssituation bleibt trotz Subventionen angespannt. Auch die französische Luft- und Raumfahrtbranche – einer der wichtigsten Abnehmer der deutschen Industrie – bleibt noch “am Boden”: Zwar steigt die Produktion gegenĂŒber dem Vorjahr um 13 % voraussichtlich, 2020 ging die Produktion aber um 30 % zurĂŒck. Zu einer RĂŒckkehr zum Vorkrisenniveau wird erst 2024 oder 2025 gerechnet. Auch von Unternehmen der französischen Baubranche gehen erhebliche Risiken fĂŒr ForderungsausfĂ€lle aus. Bereits vor der Corona-Pandemie litten viele Unternehmen unter LiquiditĂ€tsengpĂ€ssen. Eine Erholung auf breiter Front ist nicht in Sicht. Auch Anfang 2021 ging der Wohnungsbau in Frankreich weiter zurĂŒck, nur Renovierungsarbeiten ziehen wieder an. Materialknappheit, volatile Rohstoffpreise und die Verschiebung von Projekten belasten insbesondere die Unternehmen mit engeren Margen. Erhebliche Unsicherheiten fĂŒr Lieferanten und Dienstleister bestehen zudem bei GeschĂ€ften mit der französischen Textil- und Papierindustrie. Ebenfalls große Risiken gibt es bei Lieferungen an Hotels und Gastronomie, Restaurants, Bars, ReisebĂŒros und -veranstalter. Aufgrund der anhaltenden EinschrĂ€nkungen geht Atradius davon aus, dass das Umsatzniveau im Tourismussektor auch 2021 noch weit hinter dem Vorkrisenniveau zurĂŒckbleiben wird. PrĂŒfung französischer Abnehmer kann existenziell sein in den kommenden Monaten Angesichts des zunehmenden Unsicherheiten unter Frankreichs Firmen empfiehlt es sich fĂŒr Lieferanten und Dienstleister, französische Abnehmer vorab auf mögliche Zahlungsausfallrisiken zu prĂŒfen. “In der jetzigen Phase sollten alle Indikatoren fĂŒr eine angespannte LiquiditĂ€tslage sorgfĂ€ltig analysiert und bewertet werden, ehe man ein GeschĂ€ft weiterverfolgt. Dazu zĂ€hlt auch, dass man selbst kleinen VerĂ€nderungen im Zahlungsverhalten genau nachgeht. Sie können bereits einen Hinweis auf eine sich verschlechternde LiquiditĂ€tslage geben”, erlĂ€utert Dr. Thomas Langen. Der LĂ€nderbericht ĂŒber die aktuellen Forderungsausfallrisiken bei GeschĂ€ften mit französischen Unternehmen kann kostenlos auf atradius.de im MenĂŒpunkt Publikationen heruntergeladen werden. Über Atradius Atradius ist ein globaler Anbieter von Kreditversicherungen, BĂŒrgschaften, Inkassodienstleistungen und Wirtschaftsinformationen mit einer strategischen PrĂ€senz in mehr als 50 LĂ€ndern. Die von Atradius angebotenen Produkte schĂŒtzen Unternehmen weltweit vor den Ausfallrisiken beim Verkauf von Waren und Dienstleistungen auf Kredit. Atradius ist Mitglied der Grupo Catalana Occidente (GCO.MC), einer der grĂ¶ĂŸten Versicherer in Spanien und einer der grĂ¶ĂŸten Kreditversicherer der Welt. Weitere Informationen finden Sie online unter www.atradius.dePressekontakt:Atradius KreditversicherungNiederlassung der Atradius CrĂ©dito y CauciĂłn S.A. de Seguros yReasegurosAstrid GoldbergPressesprecherinTelefon: +49 (0) 221 2044 – 2210E-Mail: DeimerPressereferentTelefon: +49 (0) 221 2044 – 2016E-Mail:

Original-Content von: Atradius Kreditversicherung, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@PolizeiUFR: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Donnerstag unseren PolizeiprĂ€sidenten Gerhard Kallert in den Ruhestand verbschiedet und Detlev Tolle als Nachfolger eingefĂŒhrt. Pressemitteilung: :

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Donnerstag unseren PolizeiprĂ€sidenten Gerhard Kallert in den Ruhestand verbschiedet und Detlev Tolle als Nachfolger eingefĂŒhrt. Pressemitteilung: https://t.co/4ebDDEzF2zLivestream: https://t.co/EtLUdjU2dD pic.twitter.com/6kMAVAJ8BG— Polizei Unterfranken (@PolizeiUFR) July 30, 2021

Weiterlesen

Analyse der Deutschen Umwelthilfe deckt gravierendes Palmöl-Problem in Futtermittel-Industrie auf

30.07.2021 – 09:45

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Berlin (ots) Nur 4 von 68 Unternehmen in Deutschland wollen ab Anfang 2022 auf zertifiziert nachhaltiges Palmöl umstellen Anbau von Palmöl in SĂŒdostasien verantwortlich fĂŒr Zerstörung wertvoller Ökosysteme wie tropischem Regenwald und Menschenrechtsverletzungen DUH fordert verstĂ€rkten Einsatz heimischer Futtermittel, kurzfristig Selbstverpflichtungen und zeitnah gesetzliche Vorgaben fĂŒr den Import und glaubwĂŒrdige Zertifizierungssysteme Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) deckt mit einer neuen Analyse ein gravierendes Palmöl-Problem in der Futtermittel-Industrie auf: FĂŒr den “Futtermittel-Radar” der DUH wurden 68 Unternehmen aus Einzelhandel, Gastronomie, Milchwirtschaft und Fleischverarbeitungs- sowie Futtermittel-Industrie in Deutschland befragt, ob sie auf nachweislich nachhaltiges und entwaldungsfreies Palmöl-Futter entlang ihrer Lieferketten setzen. Die Ergebnisse sind ernĂŒchternd: Lediglich 4 der 68 angefragten Unternehmen planen eine Umstellung auf ausschließlich zertifizierte Produkte bis Anfang 2022. Die Bundesregierung wollte eigentlich schon 2020 den Ausstieg aus nicht-zertifiziertem Palmöl erreichen. Palmöl kommt wie auch Soja in Futtermitteln in der Nutztierhaltung zum Einsatz. Palmölplantagen in den Hauptanbauregionen Indonesien und Malaysia zerstören wertvolle Ökosysteme wie tropischen Regenwald, heizen die Klimakrise an und verletzen Menschenrechte. Dazu Sascha MĂŒller-Kraenner, DUH-BundesgeschĂ€ftsfĂŒhrer: “Unser Klima und der Lebensraum von bedrohten Arten darf nicht lĂ€nger fĂŒr billige Fleisch- und Milchprodukte geopfert werden. Unser Futtermittel-Radar zeigt erschreckend deutlich, dass kaum ein Unternehmen Verantwortung fĂŒr den Regenwaldschutz ĂŒbernimmt. Dabei gibt es einfache Sofortmaßnahmen, die jetzt umgesetzt werden mĂŒssen: Palmöl kann durch heimisches Raps- oder Sonnenblumenöl ersetzt werden. Außerdem ist schon lange zertifiziert nachhaltiges Palmöl verfĂŒgbar, bei dem zum Beispiel im Anbau neue Rodungen wertvoller Ökosysteme ausgeschlossen werden. Wir fordern von der kĂŒnftigen Bundesregierung, umgehend gesetzlich zu regeln, dass kein nicht-zertifiziertes Palmöl mehr importiert werden darf. Bis dahin erwarten wir von allen Unternehmen, dies bereits als Selbstverpflichtung umzusetzen. Außerdem braucht es dringend gesetzliche Vorgaben fĂŒr glaubwĂŒrdige Zertifizierungssysteme mit strengeren Kontrollen.” Trotz der vielen EnttĂ€uschungen gibt es auch Lichtblicke im Futtermittel-Radar: Einzelne Unternehmen beziehen bereits ausschließlich entwaldungsfreie oder heimische Futtermittel oder leiten jetzt neue Maßnahmen ein, um vollstĂ€ndig umzusteigen. Die Supermarktkette Lidl Deutschland macht sich als einziger HĂ€ndler fĂŒr einen umfassenden und unverzĂŒglichen Umstieg auf entwaldungsfreie Futtermittel ĂŒber alle Tierprodukte hinweg stark und wird nach eigener Auskunft ab 1. Januar 2022 bei Eigenmarken nur noch zertifiziertes Palmöl in der Tierhaltung zulassen und auch Fremdmarken prĂŒfen. Der Fleischproduzent Danish Crown will ab 2023 vollstĂ€ndig auf den Einsatz von Palmöl-Futter verzichten und bis dahin auf nachhaltiges Palmöl setzen. Auch zwei Futtermittelproduzenten, die Agravis Raiffeisen und Bewital agri, geben an, ab 1. Januar 2022 auf zertifiziertes Palmöl umzusteigen. “Leider tut der Großteil der Einzel- und GroßhĂ€ndler, Fast-Food-Ketten wie McDonald’s oder Vapiano, Fleischverarbeiter und Molkereien noch zu wenig. Sie haben bisher keine klaren Ziele zu 100 Prozent entwaldungsfreien Futtermitteln gesetzt oder wollen erst bis 2025 entwaldungsfreie Futtermittel umsetzen. Wir fordern, dass sich bis Ende 2021 weitere Unternehmen zu einer zĂŒgigeren Umstellung verpflichten und bleiben in Austausch mit den Unternehmen. Wichtig ist dabei, Landwirtinnen und Landwirte bei der Umstellung auf eine nachhaltige FĂŒtterung durch höhere Abnahmepreise zu unterstĂŒtzen”, so Karoline Kickler, Projektmanagerin fĂŒr Naturschutz bei der DUH. Hintergrund: Ende MĂ€rz hatte die DUH 68 Unternehmen entlang der Lieferkette tierischer Erzeugnisse dazu aufgefordert, Selbstverpflichtungen zur Umstellung auf ausschließlich nachhaltig zertifiziertes Palmöl in der NutztierfĂŒtterung zu veröffentlichen. Rund 12 Prozent des Palmölkonsums in Deutschland entfallen auf die Futtermittel-Industrie. Die Futtermittel-Industrie hat nach den Sektoren Energie und Lebensmitteln den drittgrĂ¶ĂŸten Anteil am deutschen Palmölverbrauch. Gleichzeitig ist hier der Einsatz von nachhaltigem Palmöl ohne neue Rodungen am geringsten. Rund 80 Prozent des Palmöls im Futtermittelsektor landen in der MastgeflĂŒgel- und Legehennenhaltung, auf kĂŒnstliche KĂ€lbermilch entfallen 10 Prozent, auf Schweinefutter 8 Prozent. 2 Prozent des Palmöls wird an sonstige Nutztiere verfĂŒttert (Meo Carbon Solutions, 2018). Nachhaltig zertifiziertes Palmöl ist bereits seit Jahren auf dem Markt verfĂŒgbar. Dennoch stellen nur wenige Futtermittelunternehmen ihre Palmölbeschaffung entsprechend um und verfehlen das Ziel der Bundesregierung von 100 Prozent entwaldungsfreiem, nachhaltigem Palmöl bis Ende 2020. WĂ€hrend in Lebensmitteln, Wasch- und Reinigungsprodukten und Chemie seit 2017 ein Anstieg des Einsatzes nachhaltigen Palmöls zu beobachten ist, stagniert der Anteil bei Futtermitteln seit einigen Jahren bei 25 Prozent. Palmöl in der Lebensmittelverarbeitung stammt bereits zu 90 Prozent aus nachhaltig zertifiziertem Anbau, weil Kundinnen und Kunden Palmöl dank einer Deklarationspflicht auf dem Produkt erkennen können. FĂŒr Non-Food-Produkte, wie Kerzen und Reinigungs- und Pflegeprodukte, gilt diese bisher nicht. Nicht-zertifiziertes Palmöl in Futtermitteln können Verbraucherinnen und Verbraucher vermeiden durch den Kauf von Bio-Ware oder spezieller Produktlinien. Derzeit besitzen Zertifizierungsstandards den Charakter von Minimalstandards und mĂŒssen deshalb weiter verbessert werden. Links:Pressekontakt:Sascha MĂŒller-Kraenner, BundesgeschĂ€ftsfĂŒhrer0160 90354509, Kickler, Projektmanagerin Naturschutz030 2400867-896, Lutz, Campaignerin Naturschutz und Biologische Vielfalt030 2400867-890, 0163 2822403, -Newsroom:030 2400867-20, , www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe, www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Gemeinsame Pressemitteilung +++#PforzheimAm Donnerstag, gegen 0:25 Uhr, versuchten in der SĂŒdstadt zwei MĂ€nner, mit einem falschen 50-Euro-Schein GetrĂ€nke zu bezahlen.

+++ Gemeinsame Pressemitteilung +++#PforzheimAm Donnerstag, gegen 0:25 Uhr, versuchten in der SĂŒdstadt zwei MĂ€nner, mit einem falschen 50-Euro-Schein GetrĂ€nke zu bezahlen.https://t.co/FKrGI3KQNe pic.twitter.com/vcnzpk3KX9— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 30, 2021

Weiterlesen

Starkes erstes Halbjahr: Ć KODA AUTO steigert Operatives Ergebnis und Umsatz deutlich

30.07.2021 – 09:07 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Skoda Auto Deutschland GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/28249″>Skoda Auto Deutschland GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Mlad%E1%20Boleslav” title=”News ausMladĂĄ Boleslav “>MladĂĄ Boleslav</a> (ots)</i> â€ș Erfolgreiches erstes Halbjahr trotz

Weiterlesen

NH90 erhĂ€lt Upgrade fĂŒr den Einsatz

30.07.2021 – 09:00

PIZ AusrĂŒstung, Informationstechnik und Nutzung

Koblenz (ots) Am 29.07.2021 hat die NATO Helicopter Management Agency (NAHEMA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt fĂŒr AusrĂŒstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit der Firma NATO Helicopter Industries (NHI) einen Vertrag zur Integration eines neuen Electronic Warfare System (EWS) der Firma Hensoldt AG und eines neuen Satellitenkommunikationssystems (SatCom-System) der Firma Collins Aerospace in die Helikopter vom Typ NH90 geschlossen. Durch die im Einsatz gemachten Erfahrungen erhalten die NH90 TTH (Taktischer Transporthubschrauber) des Heeres mit diesen beiden EinrĂŒstungen an die aktuellen operationellen Bedarfe angepasste FĂ€higkeiten. Das EWS dient dem Selbstschutz, indem es Bedrohungen durch auf Radar-, Infrarot- (IR) und Ultraviolettstrahlung (UV) basierenden BekĂ€mpfungssysteme erkennt und Gegenmaßnahmen einleitet. Durch das neue SatCom-System wird eine weltweite Kommunikationsanbindung ermöglicht. Die EinfĂŒhrung der beiden Systeme sind Teil des aus rund 60 Einzelmaßnahmen bestehenden Upgrade-Programms, mit dem der NH90 TTH an die aktuellen Bedrohungslagen, wie sie etwa bei den EinsĂ€tzen in Afghanistan und Mali festgestellt wurden, angepasst wird. “Ich freue mich, dass wir nun diese beiden wichtigen FĂ€higkeiten beauftragen konnten, da sie maßgeblich zum Missionserfolg in den EinsĂ€tzen beitragen. Das neue EWS bietet dem Hubschrauber einen deutlich gesteigerten Selbstschutz gegenĂŒber dem derzeitig eingerĂŒsteten EWS. Mit dem SatCom-System kann die Crew zu jeder Zeit ĂŒber eine stabile und topologieunabhĂ€ngige Verbindung mit den anderen Einheiten im Einsatzgebiet kommunizieren.”, sagt Gero Anthe, Referatsleiter des Systemmanagements NH90 im BAAINBw. Pressekontakt:Bundesamt fĂŒr AusrĂŒstung, Informationstechnik und Nutzung der BundeswehrPresse- und InformationszentrumFerdinand-Sauerbruch-Straße 156073 KoblenzTel. +49 (0) 261 400-12821Fax +49 (0) 261 400-12822E-Mail:

Original-Content von: PIZ AusrĂŒstung, Informationstechnik und Nutzung, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@PolizeiMannheim: Derzeit findet im Umfeld von #Eberbach am #Neckar eine #Vermisstensuche statt. Auch ein #Polizeihubschrauber ist im Einsatz.

Derzeit findet im Umfeld von #Eberbach am #Neckar eine #Vermisstensuche statt. Auch ein #Polizeihubschrauber ist im Einsatz.— Polizei Mannheim (@PolizeiMannheim) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiUFR: NEUER #DIENSTAUSWEISSeit der ersten Juliwoche erhalten nun auch alle BeschĂ€ftigten der unterfrĂ€nkischen Polizei den auf dem neuesten Stand der Technik hergestellten Dienstausweis.â„č Alle Infos rund um den neuen Ausweis gibt es hier: â„č

NEUER #DIENSTAUSWEISSeit der ersten Juliwoche erhalten nun auch alle BeschĂ€ftigten der unterfrĂ€nkischen Polizei den auf dem neuesten Stand der Technik hergestellten Dienstausweis.â„č Alle Infos rund um den neuen Ausweis gibt es hier: â„čhttps://t.co/cE0hZhWAd2 pic.twitter.com/yI0YOuR8Pp— Polizei Unterfranken (@PolizeiUFR) July 30, 2021

Weiterlesen

rbb-exklusiv: BĂ€rbel Bas (SPD): Mehr AufklĂ€rung ĂŒber Corona-Impfung nötig

30.07.2021 – 08:14

rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg

Berlin (ots) Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, BĂ€rbel Bas, hĂ€lt mehr AufklĂ€rung ĂŒber die Impfung gegen das Corona-Virus fĂŒr nötig. Gerade in sozialen Medien kursierten viele Falschmeldungen, sagte Bas am Freitag im Inforadio vom rbb. Gerade junge Menschen ließen sich dadurch verunsichern. Sie werde hĂ€ufig gefragt, ob das tatsĂ€chlich wahr sei, was in diesen Fake-News-Videos behauptet werde. Bas, die auch Mitglied im Gesundheitsausschuss ist, warb fĂŒr die Impfung: “Es ist etwas, wo ich eine SolidaritĂ€t der Gesellschaft gegenĂŒber ĂŒben als auch mich selber schĂŒtzen kann.” Zur Diskussion ĂŒber Veranstaltungen nur fĂŒr Geimpfte und Genesene sagte Bas: “Ich glaube, dass das im Herbst so sein wird, dass viele sagen, bevor ich hier den Laden schließe, lasse ich halt nur Genesene und Geimpfte rein, weil mir dieser Test einfach zu unsicher ist.” Man könne es privaten Veranstaltern nicht verbieten, so zu handeln. Das Interview können Sie hier nachhören: Brandenburg wirbt mit neuer Kampagne fĂŒrs Impfen | InforadioPressekontakt:Rundfunk Berlin-BrandenburgInforadioChef/Chefin vom DienstTel.: 030 – 97993 – 37400Mail:

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

EANS-News: ANDRITZ-GRUPPE: Ergebnisse 2. Quartal / 1. Halbjahr 2021

30.07.2021 – 07:30

Andritz AG

——————————————————————————–
Corporate News ĂŒbermittelt durch euro adhoc. FĂŒr den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
——————————————————————————–

Halbjahresergebnis

Graz – 30. Juli 2021. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ verzeichnete
im 2. Quartal 2021 eine erfreuliche GeschÀftsentwicklung. Der Auftragseingang
lag mit knapp 1,9 Milliarden Euro ĂŒber dem guten Vorquartal bzw. auch deutlich
ĂŒber dem durch die Covid-Pandemie beeinflussten Vorjahresvergleichsquartal.
Trotz eines im Jahresvergleich niedrigeren Umsatzes erhöhten sich das operative
Ergebnis (EBITA) und die RentabilitÀt (EBITA-Marge) deutlich.

Dr. Wolfgang Leitner, Vorstandsvorsitzender der ANDRITZ AG: “Wir sind mit der
GeschÀftsentwicklung im 1. Halbjahr sehr zufrieden. Alle unsere vier
GeschÀftsbereiche verzeichneten eine gute Auftragsentwicklung und konnten
wichtige ReferenzauftrÀge gewinnen. Trotz des bedingt durch den niedrigeren
Auftragseingang im Gesamtjahr 2020 etwas verringerten Umsatzes, ist es uns
gelungen, die RentabilitĂ€t deutlich anzuheben. Wir sind auch fĂŒr die
verbleibenden Monate des laufenden Jahres vorsichtig optimistisch und erwarten
eine solide Projekt- und InvestitionstÀtigkeit in allen unseren
GeschĂ€ftsfeldern.”

Die wesentlichen Finanzkennzahlen entwickelten sich wie folgt:

* Im 2. Quartal 2021 lag der Auftragseingang mit 1.862,3 MEUR deutlich ĂŒber dem
sehr niedrigen – durch die Covid-Pandemie stark beeintrĂ€chtigten –
Vorjahresvergleichsquartal (+57,3% vs. Q2 2020: 1.183,8 MEUR). Insbesondere
die GeschÀftsbereiche Metals und Hydro konnten den Auftragseingang im
Jahresvergleich steigern. Der Auftragseingang der ANDRITZ-GRUPPE im 1.
Halbjahr 2021 betrug 3.591,8 MEUR und stieg im Jahresvergleich deutlich an
(+18,3% vs. H1 2020: 3.036,7 MEUR).

* Der Auftragsstand per 30. Juni 2021 betrug 7.403,5 MEUR und erhöhte sich um
9,3% gegenĂŒber Ultimo 2020 (6.774,0 MEUR).

* Der Umsatz im 2. Quartal 2021 verringerte sich aufgrund des niedrigeren
Auftragseingangs im Gesamtjahr 2020 im Jahresvergleich um 7,8% auf 1.533,8
MEUR (Q2 2020: 1.662,8 MEUR). Dies ist im Wesentlichen auf einen
UmsatzrĂŒckgang im Bereich Pulp & Paper Capital zurĂŒckzufĂŒhren, dessen
Vorjahresvergleichsquartal durch die Abarbeitung einiger grĂ¶ĂŸerer AuftrĂ€ge,
die nun weitgehend abgeschlossen und daher nur mehr in geringem Ausmaß
umsatzwirksam sind, sehr hoch war. Der Umsatz der ANDRITZ-GRUPPE im 1.
Halbjahr 2021 betrug 3.027,0 MEUR und verringerte sich um 4,6% gegenĂŒber dem
Vorjahresvergleichszeitraum (H1 2020: 3.173,0 MEUR).

* Das EBITA im 2. Quartal 2021 betrug 126,8 MEUR und stieg trotz des geringeren
Umsatzes im Jahresvergleich (Q2 2020: 104,2 MEUR) deutlich an. Damit erhöhte
sich die RentabilitÀt (EBITA-Marge) auf 8,3% (Q2 2020: 6,3%). Alle vier
GeschÀftsbereiche konnten die RentabilitÀt sowohl im Vergleich zum
Vorjahresquartal als auch im Vergleich zum Vorquartal – zum Teil deutlich –
erhöhen. Das EBITA der ANDRITZ-GRUPPE im 1. Halbjahr 2021 betrug 237,7 MEUR
und lag signifikant ĂŒber dem Vorjahresvergleichswert (+36,4% vs. H1 2020:
174,3 MEUR).

* Das Finanzergebnis im 2. Quartal 2021 betrug -5,8 MEUR und verbesserte sich
damit gegenĂŒber dem Vorjahresvergleichsquartal (Q2 2020: -8,9 MEUR).

* Damit einhergehend stieg das Konzernergebnis (nach Abzug von nicht
beherrschenden Anteilen) im 2. Quartal 2021 auf 74,6 MEUR (Q2 2020: 53,4
MEUR). Im 1. Halbjahr 2021 betrug das Konzernergebnis (nach Abzug von nicht
beherrschenden Anteilen) 136,7 MEUR (H1 2020: 84,9 MEUR).

AUSBLICK FÜR 2021: LEICHT NIEDRIGERER UMSATZ, ERHÖHTE RENTABILITÄT
Wirtschaftsexperten gehen auch fĂŒr die restlichen Monate des Jahres 2021 von
einer weiteren Erholung der globalen Konjunktur aus. In diesem Umfeld sollten
sich auch die von ANDRITZ bedienten MĂ€rkte weiter positiv entwickeln.

Basierend auf der Ergebnisentwicklung des 1. Halbjahres 2021 erwartet ANDRITZ
aus heutiger Sicht fĂŒr das Gesamtjahr 2021 einen deutlichen Anstieg des
berichteten EBITA im Vergleich zum Vorjahr und rechnet mit einer RentabilitÀt
(EBITA-Marge berichtet) von rund 8% (EBITA-Marge berichtet 2020: 5,8%). Aus
heutiger Sicht werden fĂŒr 2021 keine wesentlichen Sondereffekte erwartet. Beim
Umsatz des Gesamtjahres 2021 wird mit einem leichten RĂŒckgang gegenĂŒber dem
Vorjahr gerechnet.

Sollte sich die von den Marktforschern erwartete weitere Erholung der
Weltwirtschaft 2021 verzögern oder sich die Pandemie wieder verschÀrfen, dann
könnte dies negative Auswirkungen auf die Abarbeitung von AuftrÀgen bzw. auf den
Auftragseingang und somit einen negativen Einfluss auf die finanzielle
Entwicklung von ANDRITZ haben. Dies könnte zu kapazitiven Anpassungen –
finanzielle Vorsorgen fĂŒr zusĂ€tzliche Anpassungsmaßnahmen in einzelnen
GeschĂ€ftsbereichen – fĂŒhren, die das Ergebnis der ANDRITZ-GRUPPE negativ
beeintrÀchtigen könnten. Ebenso könnten sich weiter steigende Rohstoffpreise
bzw. EngpÀsse in den globalen Lieferketten negativ auf die Ergebnisentwicklung
der Gruppe auswirken.

WICHTIGE FINANZKENNZAHLEN AUF EINEN BLICK

Einheit H1 2021 H1 2020 +/- Q2 2021 Q2 2020 +/- 2020
Umsatz MEUR 3.027,0 3.173,0 -4,6% 1.533,8 1.662,8 -7,8% 6.699,6
– Pulp & Paper MEUR 1.464,6 1.595,6 -8,2% 753,7 882,3 -14,6% 3.339,0
– Metals MEUR 638,1 698,2 -8,6% 322,0 343,0 -6,1% 1.420,5
– Hydro MEUR 609,5 587,6 +3,7% 293,5 289,4 +1,4% 1.296,0
– Separation MEUR 314,8 291,6 +8,0% 164,6 148,1 +11,1% 644,1
Auftragseingang MEUR 3.591,8 3.036,7 +18,3% 1.862,3 1.183,8 +57,3% 6.108,0
– Pulp & Paper MEUR 1.712,3 1.699,8 +0,7% 866,8 621,6 +39,4% 2.961,1
– Metals MEUR 843,6 488,1 +72,8% 414,5 126,6 +227,4% 1.143,6
– Hydro MEUR 654,5 492,4 +32,9% 370,2 246,9 +49,9% 1.335,4
– Separation MEUR 381,4 356,4 +7,0% 210,8 188,7 +11,7% 667,9
Auftragsstand MEUR 7.403,5 7.396,6 +0,1% 7.403,5 7.396,6 +0,1% 6.774,0
(per ultimo)
EBITDA MEUR 318,6 258,6 +23,2% 167,5 146,0 +14,7% 571,1
EBITDA-Marge % 10,5 8,2 – 10,9 8,8 – 8,5
EBITA MEUR 237,7 174,3 +36,4% 126,8 104,2 +21,7% 391,7
EBITA-Marge % 7,9 5,5 – 8,3 6,3 – 5,8
Ergebnis vor
Zinsen und MEUR 204,1 137,4 +48,5% 107,7 83,6 +28,8% 315,0
Steuern (EBIT)
Finanzergebnis MEUR -18,2 -18,4 +1,1% -5,8 -8,9 +34,8% -34,1
Ergebnis vor MEUR 185,9 119,0 +56,2% 101,9 74,7 +36,4% 280,9
Steuern (EBT)
Konzernergebnis
(nach Abzug von
nicht MEUR 136,7 84,9 +61,0% 74,6 53,4 +39,7% 207,1
beherrschenden
Anteilen)
Cashflow aus
betrieblicher MEUR 153,0 100,0 +53,0% 83,8 43,1 +94,4% 461,5
TĂ€tigkeit
Investitionen MEUR 60,1 59,9 +0,3% 28,2 30,0 -6,0% 131,8
Mitarbeiter
(per ultimo, ohne – 26.711 27.828 -4,0% 26.711 27.828 -4,0% 27.232
Lehrlinge)

Alle Zahlen gemĂ€ĂŸ IFRS. Bei der Summierung gerundeter BetrĂ€ge und Prozentangaben
können durch Verwendung automatischer Rechenhilfen Rechendifferenzen auftreten.
MEUR = Millionen Euro. EUR = Euro.

– Ende –

DOWNLOAD PRESSE-INFORMATION
Diese Presse-Information steht unter andritz.com/news-de zum Download zur
VerfĂŒgung.

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an
innovativen Anlagen, AusrĂŒstungen, Systemen und Serviceleistungen fĂŒr die
Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende
Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-
FlĂŒssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale
Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum
Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch
Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen – angeboten unter der
Technologiemarke Metris – abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.700
Mitarbeiter und ĂŒber 280 Standorte in mehr als 40 LĂ€ndern.

GESCHÄFTS- UND FINANZBERICHTE
GeschÀfts- und Finanzberichte stehen auf der ANDRITZ-Website andritz.com als
Download zur VerfĂŒgung und können als kostenlose Druckexemplare unter
angefordert werden.

DISCLAIMER
Bestimmte Aussagen in dieser Presse-Information sind “zukunftsgerichtete
Aussagen”. Diese Aussagen, welche die Worte “glauben”, “beabsichtigen”,
“erwarten” und Begriffe Ă€hnlicher Bedeutung enthalten, spiegeln die Ansichten
und Erwartungen der GeschÀftsleitung wider und unterliegen Risiken und
Unsicherheiten, welche die tatsÀchlichen Ergebnisse wesentlich beeintrÀchtigen
können. Der Leser sollte daher nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten
Aussagen vertrauen. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, das Ergebnis
allfÀlliger Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen
zu veröffentlichen, außer dies ist nach anwendbarem Recht erforderlich.

RĂŒckfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Group Finance, Corporate Communications & Investor Relations
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–Emittent: Andritz AG
Stattegger Straße 18
A-8045 Graz
Telefon: +43 (0)316 6902-0
FAX: +43 (0)316 6902-415
Email:
WWW: www.andritz.com
ISIN: AT0000730007
Indizes: WBI, ATX
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Original-Content von: Andritz AG, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

EANS-News: PALFINGER AG / Halbjahreskonzernergebnis 2021 ĂŒbertrifft das Konzernergebnis des Rekordhalbjahres 2019 deutlich

30.07.2021 – 07:29

Palfinger Holding AG

——————————————————————————–
Corporate News ĂŒbermittelt durch euro adhoc. FĂŒr den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
——————————————————————————–

Halbjahresergebnis

Bergheim –

* Konzernumsatz wÀchst um 21,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
* Hochsolide Bilanz – NetDebt/EBITDA Ratio auf niedrigstem Wert seit 2007
* Angepeilter Jahresumsatz 2021: mehr als EUR 1,75 Mrd.

______________________________________________________________________________
|in_Mio_EUR_____|____1._HJ_2019|_____1._HJ_2020|_____1._HJ_2021|____________%1)|
|Umsatz_________|_________893,4|__________729,8|__________884,1|________+21,1_%|
|EBITDA_________|_________120,1|___________84,9|__________133,5|________+57,2_%|
|EBITDA-Marge in| 13,4 %| 11,6 %| 15,1 %| -|
|%______________|______________|_______________|_______________|_______________|
|EBIT___________|__________83,3|___________38,7|___________92,1|_______+137,8_%|
|EBIT-Marge_in_%|_________9,3_%|__________5,3_%|_________10,4_%|______________-|
|Konzernergebnis|__________43,6|___________15,1|___________56,1|_______+271,1_%|
|Mitarbeiter____|________11_075|_________11_078|_________11_653|______________-|

1) Vergleich 2020/21

Der weltweite Wirtschaftsaufschwung nach dem Pandemiejahr 2020 wirkte sich im 1.
Halbjahr 2021 sehr positiv auf Umsatz- und Ergebnis der PALFINGER AG aus. Der
Umsatz der ersten sechs Monate ist um 21,1 Prozent auf EUR 884,1 Mio. gestiegen.
Das EBIT steigt trotz der Cyberattacke im JĂ€nner um 137,8 Prozent auf EUR 92,1
Mio. und die Net Debt/EBITDA Ratio liegt mit 1,63 auf dem niedrigsten Wert seit
2007. Das 2. Quartal wie auch das 1. Halbjahr 2021 markieren im Ergebnis jeweils
neue Rekordmarken in der Unternehmensgeschichte von PALFINGER.

Herausforderungen und Lösungen
Die Cyberattacke fĂŒhrte zu einer zweiwöchigen Betriebsunterbrechung, deren
Auswirkungen auf den Umsatz in den letzten Monaten zum grĂ¶ĂŸten Teil kompensiert
werden konnten.
Angesichts steigender Rohstoffpreise passte PALFINGER seine Marktpreise an. “Die
hohe Nachfrage nach unseren Produkten blieb jedoch unverÀndert. Angesichts der
weltweiten MaterialengpÀsse erweisen sich Multiple Sourcing, proaktive
Lagerhaltung und strategische Partnerschaften mit langfristigen LiefervertrÀgen
als unsere wirkungsvollsten Instrumente”, hĂ€lt PALFINGER CEO Andreas Klauser
fest.

Wachstum in allen Produktbereichen
PALFINGER profitiert von der weltweit starken Nachfrage, die auf dem
Wirtschaftswachstum in den wichtigen MĂ€rkten China (+8,7 Prozent), USA (+6,7
Prozent) und EU (+5,2 Prozent) beruht. Wesentliche Treiber des Erfolgs sind die
Bau- und Forstwirtschaft. PALFINGER verzeichnet in allen Produktbereichen und
Regionen ein gutes Wachstum. PALFINGER Marine sicherte sich GroßauftrĂ€ge bei der
Ausstattung französischer und britischer Offshore-Windparks. In den USA gewann
PALFINGER einen Auftrag ĂŒber die Lieferung von 150 neuen Truck Mounted Forklifts
(TMF).

Key Financials
Der Konzernumsatz der PALFINGER AG betrug im 1. Halbjahr 2021 EUR 884,1 Mio.
nach EUR 729,8 Mio. in der Vorjahresperiode. Dies entspricht einem Zuwachs von
EUR 154,3 Mio. oder 21,1 Prozent.
Das EBITDA erhöhte sich gegenĂŒber dem 1. Halbjahr 2020 um 57,2 Prozent auf EUR
133,5 Mio. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg von EUR 38,7 Mio. per Ende des 1.
Halbjahrs 2020 auf EUR 92,1 Mio., das Konzernergebnis betrug EUR 56,1 Mio. nach
EUR 15,1 Mio. per 30. Juni 2020.
Das nachhaltig optimierte Working Capital Management resultiert in einer
deutlichen Reduktion der Nettofinanzverschuldung auf EUR 386,1 Mio.

Die Eigenkapitalquote von 39,3 Prozent (38,8 Prozent im Vergleichszeitraum 2020)
sowie die Net Debt/EBITDA Ratio von 1,63 (2,62 in der Vorjahresperiode) zeigen
die StabilitÀt und StÀrke der Bilanzstruktur von PALFINGER.

Ausblick
2021 wird ein historisch hohes Investitionsvolumen von ĂŒber EUR 100 Mio.
umgesetzt, dadurch werden die notwendigen KapazitĂ€ten fĂŒr weiteres Wachstum
geschaffen. ZusÀtzlich erwirbt PALFINGER die Konzernzentrale in Bergheim.
“Unsere AuftragsbĂŒcher sichern uns eine gute VisibilitĂ€t und Auslastung fĂŒr das
restliche Jahr”, betont Andreas Klauser.
FĂŒr das Gesamtjahr 2021 wird ein Umsatz von ĂŒber EUR 1,75 Mrd. und ein EBIT von
mehr als EUR 150 Mio. angestrebt. Die mittelfristigen Finanzziele – EUR 2,0 Mrd.
Umsatz ĂŒber organisches Wachstum, 10 Prozent durchschnittliche EBIT-Marge und 10
Prozent durchschnittlicher ROCE ĂŒber den Wirtschaftszyklus – sollen spĂ€testens
2024 erreicht werden.

+++
ÜBER DIE PALFINGER AG
Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der
weltweit fĂŒhrende Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit ĂŒber 11.600
Mitarbeitern, 34 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und
Servicenetzwerk mit ĂŒber 5.000 StĂŒtzpunkten garantiert PALFINGER unmittelbare
und optimale KundennÀhe.

Als TechnologiefĂŒhrer strebt das Unternehmen danach, durch ökonomisch und
ökologisch zukunftsfÀhige Lösungen und Produkte den Unternehmenserfolg seiner
Partner langfristig zu sichern. Auf Basis seiner breitgefÀcherten Modellpalette
treibt PALFINGER daher die Einsatzmöglichkeiten fĂŒr Digitalisierung und
KĂŒnstliche Intelligenz voran.

Als globales Unternehmen mit starken regionalen Wurzeln ist PALFINGER davon
ĂŒberzeugt, dass nachhaltiges Denken und Handeln maßgeblich zum wirtschaftlichen
Erfolg beitragen. Aus diesem Grund ĂŒbernimmt das Unternehmen soziale,
ökologische und ökonomische Verantwortung entlang der gesamten
Wertschöpfungskette.

Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2020 einen
Umsatz von 1,53 Mrd. Euro.

Text und entsprechendes Bildmaterial stehen unter “News” auf der Internetseite
www.palfinger.ag, www.palfinger.com zur VerfĂŒgung.

RĂŒckfragehinweis:
Hannes Roither | Konzernsprecher | PALFINGER AG
T +43 662 2281-81100 |

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–Emittent: Palfinger AG
Lamprechtshausener Bundesstraße 8
A-5020 Salzburg
Telefon: 0662/2281-81101
FAX: 0662/2281-81070
Email:
WWW: www.palfinger.ag
ISIN: AT0000758305
Indizes:
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Original-Content von: Palfinger Holding AG, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Nach Beschluss des Bundesverfassungsgerichts: 54 Parteien können an der Bundestagswahl 2021 teilnehmen

30.07.2021 – 07:25

Der Bundeswahlleiter

Wiesbaden (ots)Nach den am 27. Juli 2021 veröffentlichten BeschlĂŒssen des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts können an der Bundestagswahl am 26. September 2021 nunmehr 54 Parteien teilnehmen. Damit war die Beschwerde einer Partei gegen die Entscheidungen des Bundeswahlausschusses erfolgreich.In seiner öffentlichen Sitzung am 8. und 9. Juli 2021 hatte der Bundeswahlausschuss entschieden, dass 53 Parteien an der Bundestagswahl 2021 teilnehmen können. Daraufhin hatten 20 Parteien beim Bundesverfassungsgericht Beschwerden gegen ihre Nichtanerkennung erhoben.In 19 Verfahren blieben die Nichtanerkennungsbeschwerden des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts erfolglos. Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) wurde hingegen als wahlvorschlagsberechtigte Partei fĂŒr die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag anerkannt.Daraus ergibt sich die folgende Liste fĂŒr die an der Bundestagswahl am 26. September 2021 teilnehmenden Parteien.Im 19. Deutschen Bundestag vertretene Parteien:Kurzbezeichnung/Parteiname1. CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands2. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands3. DIE LINKE DIE LINKE4. GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN5. CSU Christlich-Soziale Union in Bayern e.V.6. FDP Freie Demokratische Partei7. AfD Alternative fĂŒr DeutschlandZusĂ€tzlich in mindestens einem Landtag vertretene Parteien:8. FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER9. BVB/FREIE WÄHLER Brandenburger Vereinigte BĂŒrgerbewegungen / Freie WĂ€hlerFolgende 45 Vereinigungen sind außerdem fĂŒr die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag als Parteien anerkannt:Kurzbezeichnung/Parteiname/Zusatzbezeichnung (nur, wenn im Wahlverfahren verwendet)1. DKP Deutsche Kommunistische Partei2. MENSCHLICHE WELT Menschliche Welt fĂŒr das Wohl und GlĂŒcklichsein aller3. Tierschutzallianz Allianz fĂŒr Menschenrechte, Tier- und Naturschutz4. Die PARTEI Partei fĂŒr Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative5. BP Bayernpartei6. Gartenpartei Gartenpartei7. Deutsche Konservative DEUTSCHE KONSERVATIVE8. MLPD Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands9. III. Weg DER DRITTE WEG10. SSW SĂŒdschleswigscher WĂ€hlerverband11. LIEBE EuropĂ€ische Partei LIEBE12. BĂŒndnis C BĂŒndnis C – Christen fĂŒr Deutschland13. UNABHÄNGIGE UNABHÄNGIGE fĂŒr bĂŒrgernahe Demokratie14. Die Humanisten Partei der Humanisten15. dieBasis Basisdemokratische Partei Deutschland16. Volt Volt Deutschland17. Tierschutzpartei PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ18. Team Todenhöfer Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei19. ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei20. BĂŒSo BĂŒrgerrechtsbewegung SolidaritĂ€t21. LD Liberale Demokraten – Die Sozialliberalen22. WiR2020 WiR202023. FAMILIE Familien-Partei Deutschlands24. Gesundheitsforschung Partei fĂŒr Gesundheitsforschung25. BÜNDNIS21 diePinken/BÜNDNIS2126. PIRATEN Piratenpartei Deutschland27. V-ParteiÂł V-ParteiÂł – Partei fĂŒr VerĂ€nderung, Vegetarier und Veganer28. DiB DEMOKRATIE IN BEWEGUNG29. NPD Nationaldemokratische Partei Deutschlands30. SGV SGV – SolidaritĂ€t, Gerechtigkeit, VerĂ€nderung31. PdF Partei des Fortschritts32. B* bergpartei, die ĂŒberpartei ökoanarchistisch-realdadaistisches sammelbecken33. Die Grauen Die Grauen – FĂŒr alle Generationen34. Graue Panther Graue Panther35. THP ThĂŒringer Heimatpartei36.LKR Liberal-Konservative Reformer37. SGP Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale38. Volksabstimmung Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung Politik fĂŒr die Menschen39. du. Die Urbane. Eine HipHop Partei40. BÜRGERBEWEGUNG BĂŒrgerbewegung fĂŒr Fortschritt und Wandel41. LfK > > Partei fĂŒr Kinder, Jugendliche und Familien

Weiterlesen

@PolizeiPF: Handy oder Handtasche weg?!?Von außen gut sichtbar im Auto abgelegte Wertsachen stellen fĂŒr Diebe eine Einladung dar!Lasst keine Wertsachen im Auto liegen!Zur Polizei-Beratung:

Handy oder Handtasche weg?!?Von außen gut sichtbar im Auto abgelegte Wertsachen stellen fĂŒr Diebe eine Einladung dar!Lasst keine Wertsachen im Auto liegen!Zur Polizei-Beratung: https://t.co/4V6OnwnUhz pic.twitter.com/pxwtJm37lL— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiFR: 🚹 #Schluchsee: Mutmaßlicher Exhibitionist aufgetreten – TatverdĂ€chtiger vorlĂ€ufig festgenommen

🚹 #Schluchsee: Mutmaßlicher Exhibitionist aufgetreten – TatverdĂ€chtiger vorlĂ€ufig festgenommenhttps://t.co/L0qcJU7UYj#Polizei pic.twitter.com/OX44Adx1Hz— Polizei Freiburg (@PolizeiFR) July 30, 2021

Weiterlesen

@PolizeiAalen: Kampagne gegen die Verbreitung von #KinderpornografieIn den letzten Jahren kam es zu einem dramatischen Anstieg der die EU betreffenden Meldungen ĂŒber sexuellen #Missbrauch von Kindern im Netz. Die #Corona-Kirese hat diesen Trend verschlimmert‌#Infos:

Kampagne gegen die Verbreitung von #KinderpornografieIn den letzten Jahren kam es zu einem dramatischen Anstieg der die EU betreffenden Meldungen ĂŒber sexuellen #Missbrauch von Kindern im Netz. Die #Corona-Kirese hat diesen Trend verschlimmert‌#Infos: https://t.co/G6RcvI3EuX pic.twitter.com/T0sdStJ7YL— Polizei Aalen (@PolizeiAalen) July 30, 2021

Weiterlesen

Preisvergleich 2021: Autohöfe vs. Tank & Rastanlagen / Autohöfe immer gĂŒnstiger als AutobahnraststĂ€tten!

29.07.2021 – 19:58 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von VEDA – Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V.” href=”https://www.presseportal.de/nr/101227″>VEDA – Vereinigung Deutscher Autohöfe e.V.</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Kuddew%F6rde” title=”News ausKuddewörde “>Kuddewörde</a> (ots)</i> Der Automobilclub “Mobil

Weiterlesen

2. Nachtrag zum Pressebericht vom 29.07.2021

1130. Widerruf der Öffentlichkeitsfahndung – Vermisstenfall eines 12-JĂ€hrigen – Johanniskirchen/Landkreis MĂŒnchen-siehe Nachtrag zum Pressebericht vom 29.07.2021, Nr. 1129Wie berichtet fand sich, am heutigen Donnerstag, 29.07.2021, ein 12-jĂ€hriger Junge nicht (wie gewöhnlich) nach dem Schulunterricht gegen 10:30 Uhr in der nahegelegenen Tagesbetreuung in der Musenbergstraße ein. Auch an seiner Wohnanschrift (sĂŒd-östllicher Landkreis MĂŒnchen) kam der 12-JĂ€hrige bislang nicht an. Die Mutter des 12-JĂ€hrigen verstĂ€ndigte, am 29.07.2021, gegen 18:45 Uhr, die Polizei darĂŒber, dass ihr Sohn wohlbehalten zu Hause angekommen ist. Eine Polizeistreife ĂŒberprĂŒfte die Angaben der Mutter und bestĂ€tigte diese.

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Tödlicher Motoradunfall auf der Kreisstraße 4775 +++#SeewaldAm Donnerstagmittag ist ein 63-jĂ€hriger Motorradfahrer auf der Strecke zwischen Erzgrube und Hallwangen tödlich verletzt worden.

+++ Tödlicher Motoradunfall auf der Kreisstraße 4775 +++#SeewaldAm Donnerstagmittag ist ein 63-jĂ€hriger Motorradfahrer auf der Strecke zwischen Erzgrube und Hallwangen tödlich verletzt worden.https://t.co/EHDWRs7vO6 pic.twitter.com/YOqSf3kgQP— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

Nachtrag zum Pressebericht vom 29.07.2021

1129. Öffentlichkeitsfahndung – Vermisstenfall eines 12-JĂ€hrigen – Johanniskirchen/Landkreis MĂŒnchen
Am heutigen Donnerstag, 29.07.2021, fand sich ein 12-jĂ€hriger Junge nicht (wie gewöhnlich) nach dem Schulunterricht gegen 10:30 Uhr in der nahegelegenen Tagesbetreuung in der Musenbergstraße ein. Auch an seiner Wohnanschrift (sĂŒd-östlicher Landkreis MĂŒnchen) kam der 12-JĂ€hrige bislang nicht an. Eine Mitarbeiterin der Schule verstĂ€ndigte deshalb dessen Eltern sowie ĂŒber den Notruf 110 die Polizei. Die sofort eingeleiteten polizeilichen Suchmaßnahmen sowie die bisherigen Ermittlungen fĂŒhrten bislang nicht zum gewĂŒnschten Erfolg. Aktuell ist nicht auszuschließen, dass sich der 12-JĂ€hrige möglicherweise in einer hilflosen Lage befindet und deshalb UnterstĂŒtzung benötigt.Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem PolizeiprĂ€sidium MĂŒnchen, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen

Jörg Meuthen: Der Kurswechsel von Gesundheitsminister Jens Spahn ist allein dem Wahlkampf geschuldet

29.07.2021 – 18:22

AfD – Alternative fĂŒr Deutschland

Berlin (ots) Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), fordert Medienberichten zufolge, dass fĂŒr die Beurteilung der Corona-Pandemie die Inzidenz weiterhin der “Leitindikator” bleiben mĂŒsse. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der den Empfehlungen des ihm unterstellten RKI bislang stets gefolgt war, widerspricht in diesem Punkt seinem Behördenleiter – acht Wochen vor der Bundestagswahl: Neben der Inzidenz, so der Minister, brauche es “zwingend weitere Kennzahlen, um die Lage zu bewerten”. Mit steigender Impfrate verliere die Inzidenz “ihre Aussagekraft”. Dazu erklĂ€rt Bundessprecher Jörg Meuthen: “Spahn weiß genau, dass ein starres Festhalten am Inzidenzwert als maßgebliches Kriterium fĂŒr die Beurteilung der Corona-Lage schon bald zum nĂ€chsten Lockdown fĂŒhren wird – und das womöglich sogar direkt vor der Bundestagswahl. Da dies die Wahlaussichten der Union nicht gerade verbessern wĂŒrde, Ă€ndert Minister Spahn jetzt seine Position und erklĂ€rt plötzlich, dass auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen sollen. Das ist billig. Die AfD fordert schon seit Monaten, dass sich die Bundesregierung nicht an abstrakten Inzidenzwerten, sondern an der Zahl der tatsĂ€chlich Erkrankten und der schweren KrankheitsverlĂ€ufe orientieren soll, die in Kliniken und auf Intensivstationen behandelt werden mĂŒssen. Bleiben diese Zahlen wie bisher so gering, dass sie durch unser Gesundheitssystem beherrschbar sind, sind schwere Grundrechtseingriffe, wie sie mit jedem Lockdown verbunden sind, absolut unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig. Diese Erkenntnis dĂ€mmert jetzt offenbar auch Minister Spahn, weshalb er auf unseren Kurs einschwenkt. FĂŒr Deutschland ist das gut, wenngleich es ein durchschaubares Wahlkampfmanöver bleibt.” Pressekontakt:Alternative fĂŒr DeutschlandBundesgeschĂ€ftsstelleSchillstraße 9 / 10785 BerlinTelefon: 030 220 5696 50E-Mail:

Original-Content von: AfD – Alternative fĂŒr Deutschland, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Rund um das Nadelöhr +++Das war er unser Twittermarathon rund um das Nadelöhr. Wir hoffen, wir konnten Euch einen guten Einblick in den Alltag beim Autobahnpolizeirevier vermitteln.Vielen Dank an alle, die uns aufmerksam verfolgt haben.#PFA8

+++ Rund um das Nadelöhr +++Das war er unser Twittermarathon rund um das Nadelöhr. Wir hoffen, wir konnten Euch einen guten Einblick in den Alltag beim Autobahnpolizeirevier vermitteln.Vielen Dank an alle, die uns aufmerksam verfolgt haben.#PFA8 pic.twitter.com/MnVmvUR7nA— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Rund um das Nadelöhr +++Auch die Presse war heute vor Ort. Wir haben fleißig AuskĂŒnfte gegeben.#PFA8

+++ Rund um das Nadelöhr +++Auch die Presse war heute vor Ort. Wir haben fleißig AuskĂŒnfte gegeben.#PFA8 pic.twitter.com/e0YG1ugPc4— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Rund um das Nadelöhr +++Bereits jetzt bildet sich ein enormer RĂŒckstau.Bitte bildet eine Rettungsgasse!#PFA8

+++ Rund um das Nadelöhr +++Bereits jetzt bildet sich ein enormer RĂŒckstau.Bitte bildet eine Rettungsgasse!#PFA8 https://t.co/pQ1ZyMmJbB— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Rund um das Nadelöhr +++Auffahrunfall zwischen Karlsbad und Pforzheim-West. 3 beteiligte Pkw. Die Streife ist auf dem Weg. Situation unklar.#PFA8

+++ Rund um das Nadelöhr +++Auffahrunfall zwischen Karlsbad und Pforzheim-West. 3 beteiligte Pkw. Die Streife ist auf dem Weg. Situation unklar.#PFA8— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Rund um das Nadelöhr +++Eines unserer Streifenteams des Autobahnpolizeireviers: Anna und Sabrina. Trotz teilweise großer Anspannung bei EinsĂ€tzen haben die beiden in den meisten FĂ€llen ein LĂ€cheln im Gesicht.#PFA8

+++ Rund um das Nadelöhr +++Eines unserer Streifenteams des Autobahnpolizeireviers: Anna und Sabrina. Trotz teilweise großer Anspannung bei EinsĂ€tzen haben die beiden in den meisten FĂ€llen ein LĂ€cheln im Gesicht.#PFA8 pic.twitter.com/cHmevylBd3— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Schwerer Verkehrsunfall +++#PforzheimDie Landesstraße 621 ist aufgrund eines schweren Unfalls zwischen Pforzheim und Ispringen (Eisinger Landstraße) voll gesperrt.RettungskrĂ€fte sind im Einsatz. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet!

+++ Schwerer Verkehrsunfall +++#PforzheimDie Landesstraße 621 ist aufgrund eines schweren Unfalls zwischen Pforzheim und Ispringen (Eisinger Landstraße) voll gesperrt.RettungskrĂ€fte sind im Einsatz. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet! pic.twitter.com/FVQUjuEfEQ— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

Dachlandeplatz fĂŒr “Christoph 25” in 50 Metern Höhe / Landedeck in Siegen setzt neue MaßstĂ€be fĂŒr die Luftrettung im DreilĂ€ndereck

29.07.2021 – 17:04 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von ADAC SE” href=”https://www.presseportal.de/nr/122834″>ADAC SE</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/M%FCnchen” title=”News ausMĂŒnchen “>MĂŒnchen</a> (ots)</i></p><ul class=”naxml-ul”><li> ADAC Rettungshubschrauber startet vom Dach des Diakonie Klinikums Jung-Stilling </li></ul><p>

Weiterlesen

@PolizeiPF: +++ Rund um das Nadelöhr +++Das sind durchschnittlich mehr als 12.000 Kfz weniger als im Jahr 2019.#PFA8

+++ Rund um das Nadelöhr +++Das sind durchschnittlich mehr als 12.000 Kfz weniger als im Jahr 2019.#PFA8 pic.twitter.com/1vnK3NC6EZ— Polizei Pforzheim (@PolizeiPF) July 29, 2021

Weiterlesen

@PP_Stuttgart: #Plochingen Unbekannte haben im Zeitraum von Sonntag bis Mittwoch, im Bereich der Yachtschule in Plochingen vier Außenbordmotoren entwendet. Die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart ermittelt. Zur Pressemeldung des PP Einsatz ▶ Eure #Polizei #Stuttgart

#Plochingen Unbekannte haben im Zeitraum von Sonntag bis Mittwoch, im Bereich der Yachtschule in Plochingen vier Außenbordmotoren entwendet. Die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart ermittelt. Zur Pressemeldung des PP Einsatz ▶ https://t.co/1xPanPTlpa Eure #Polizei #Stuttgart pic.twitter.com/MBftsGSTLX— Polizei Stuttgart (@PP_Stuttgart) July 29, 2021

Weiterlesen

@Polizei_KA: #Zeugengesucht! Bislang Unbekannte haben am frĂŒhen Donnerstagmorgen einen Fahrkartenautomaten an der Haltestelle Bruchsal Stegwiesen gesprengt. Zur PM: #Polizei #Karlsruhe

#Zeugengesucht! Bislang Unbekannte haben am frĂŒhen Donnerstagmorgen einen Fahrkartenautomaten an der Haltestelle Bruchsal Stegwiesen gesprengt. Zur PM: https://t.co/Xuy8hxkUuYEure #Polizei #Karlsruhe pic.twitter.com/nx6J2d6rSZ— Polizei Karlsruhe (@Polizei_KA) July 29, 2021

Weiterlesen

Ć KODA F3, Typ 992 (1964): Formel-Rennwagen der Europaklasse

29.07.2021 – 16:32 <p class=”customer”> <a class=”story-customer” title=”weiter zum newsroom von Skoda Auto Deutschland GmbH” href=”https://www.presseportal.de/nr/28249″>Skoda Auto Deutschland GmbH</a> </p> <i><a data-category=”citylink-story-view” data-action=”click” data-label=”Citylink in Meldungsansicht” class=”story-city event-trigger” href=”https://www.presseportal.de/regional/Mlad%E1%20Boleslav” title=”News ausMladĂĄ Boleslav “>MladĂĄ Boleslav</a> (ots)</i> â€ș Monoposto Ć KODA F3 gehörte

Weiterlesen

LKQ Europe mit zweistelliger EBITDA-Marge im / zweiten Quartal 2021

29.07.2021 – 16:32

LKQ Europe

Zug, Schweiz (ots)Zweistellige EBITDA-Marge von 10,7% im europĂ€ischen Segment im zweiten Quartal 2021. Die LKQ Corporation (Nasdaq:LKQ) hat heute die Ergebnisse fĂŒr das zweite Quartal 2021 bekannt gegeben, welche die StĂ€rke des Unternehmens in einer Reihe von SchlĂŒsselkennzahlen widerspiegeln, darunter Gesamtumsatz, Segmentmargen und Free Cashflow. Außerdem hat MSCI im zweiten Quartal das ESG-Rating des Unternehmens von A auf AA angehoben, und Fitch Ratings, Inc. hat LKQ ein erstes Rating von “BBB-” (Ausblick stabil) zugewiesen. “Wir konnten im zweiten Quartal erneut Rekordergebnisse erzielen. Zwei wichtige Meilensteine waren entscheidend fĂŒr das Ergebnis: die erste Quartalsperiode mit einem Gewinn pro Aktie von mehr als einem US-Dollar und das höchste Quartalsresultat im Segment-EBITDA in der Geschichte des Unternehmens. Die Segmente Nordamerika und Specialty erzielten in diesem Quartal Rekordmargen im Segment-EBITDA. Europa erreichte zum ersten Mal seit dem zweiten Quartal 2016 eine zweistellige Marge. Das Ergebnis in Europa bestĂ€tigt die Margenziele, die zu Beginn des 1 LKQ Europe-Programms festgelegt wurden, und wir sind zuversichtlich, dass wir mit den Gesamtzielen des Programms auf dem richtigen Weg sind”, sagt Dominick Zarcone, President und Chief Executive Officer. Der weltweite Umsatz im zweiten Quartal 2021 belief sich auf 3,4 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 30,8% gegenĂŒber 2,6 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2020, was die Annualisierung der Auswirkungen der Pandemie im zweiten Quartal 2020 widerspiegelt. Im zweiten Quartal 2021 erzielte LKQ Europe, eine Tochtergesellschaft der LKQ Corporation, ein zweistelliges Umsatzwachstum von 30,2% auf 1,58 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 1,21 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal 2020. Die EBITDA-Marge des Segments stieg weiter auf 10,7%. “Das zweite Quartal 2021 konnten wir nach Erholung von einem herausfordernden Jahr 2020 mit einem besonders starken zweistelligen Umsatzwachstum fortsetzen. Das große Engagement unserer Mitarbeiter, zusammen mit den kontinuierlichen Verbesserungen aus unserem 1 LKQ Europe Programm, und die starke LoyalitĂ€t unserer Kunden haben uns geholfen, unser GeschĂ€ft in ganz Europa weiter voranzubringen. Die Lockerung der Covid-19-BeschrĂ€nkungen und die steigenden Impfraten in den meisten europĂ€ischen LĂ€ndern in den letzten Monaten unterstĂŒtzten dabei. Andererseits sahen wir steigende Logistik- und Rohstoffkosten und die Pandemie wird uns auch im Jahr 2021 weiter beschĂ€ftigen. Dennoch sind wir zuversichtlich, unsere operative StĂ€rke und die Umsetzung unserer Strategien aufrechtzuerhalten, und erwarten ein gutes Ergebnis fĂŒr die zweite JahreshĂ€lfte”, sagt Arnd Franz, CEO von LKQ Europe. Über LKQ Europe Die LKQ Europe, eine Tochtergesellschaft der LKQ Corporation, mit Sitz in Zug, Schweiz, ist der fĂŒhrende GroßhĂ€ndler von Ersatzteilen fĂŒr Autos, Nutzfahrzeuge und Industriefahrzeuge in Europa. Sie beschĂ€ftigt derzeit rund 26.000 Mitarbeiter und verfĂŒgt ĂŒber ein Netz von ĂŒber 1.000 Niederlassungen und circa USD 5,5 Mrd. Umsatz im Jahr 2020. Das Unternehmen beliefert rund 100.000 freie WerkstĂ€tten in ĂŒber 20 europĂ€ischen LĂ€ndern. Zur Gruppe gehören Euro Car Parts, Fource, RHIAG Group, Elit, Auto Kelly, die STAHLGRUBER Group sowie der Recyclingspezialist Atracco. LKQ hĂ€lt außerdem eine Minderheitsbeteiligung an der Mekonomen Group. Weitere Informationen, den Audio-Webcast der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2021 sowie die dazugehörige BildschirmprĂ€sentation können Sie unter www.lkqcorp.com im Bereich Investor Relations abrufen. Pressekontakt:Investor Relations KontaktJoseph P. BoutrossVice President, Investor RelationsLKQ CorporationT +1 312 621-2793E EuropaDr. Christiane LesmeisterDirector of CommunicationsLKQ Europe GmbHZĂ€hlerweg 106300 ZugT +41 41 884 84 41M +41 79 728 65 84E

Original-Content von: LKQ Europe, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

SAS bereitet möglichen Börsengang vor

29.07.2021 – 16:23

SAS Institute

Heidelberg (ots) SAS, einer der weltweit fĂŒhrenden Anbieter von Lösungen fĂŒr Analytics und kĂŒnstliche Intelligenz (KI), trifft Vorbereitungen fĂŒr einen möglichen Börsengang bis 2024. Das Unternehmen, das nach wie vor von den GrĂŒndern Jim Goodnight und John Sall gefĂŒhrt wird, sieht sich hinsichtlich Finanzkraft, Markenwert und Marktposition als sehr gut aufgestellt, um diesen Schritt zu planen. Im Hinblick auf einen möglichen Börsengang startet SAS jetzt unter anderem mit der Anpassung der Strukturen in der Finanzberichterstattung und mit der Vereinheitlichung relevanter Prozesse. Zudem wird sich SAS noch gezielter auf die Segmente seiner Plattform mit besonderem Wachstumspotenzial fokussieren. Parallel dazu wird SAS seine umfangreichen Investitionsprogramme in die Weiterentwicklung von KI- und Advanced-Analytics-Software und -Lösungen uneingeschrĂ€nkt fortsetzen, um die Anforderungen der Kunden optimal erfĂŒllen zu können und seine FĂŒhrungsposition in einem wachsenden, hart umkĂ€mpften und zunehmend dynamischen Markt auszubauen. “Mit dem Schritt hin zur Börsenreife eröffnen wir neue Möglichkeiten fĂŒr SAS Mitarbeiter, Kunden, Partner und die Community, an unserem Erfolg teilzuhaben und unser Unternehmen noch besser fĂŒr die Zukunft zu positionieren”, sagt Jim Goodnight, CEO und MitgrĂŒnder von SAS. “Als Unternehmen sind wir sehr gut aufgestellt, mit nachhaltigem Wachstum auf der Basis einer starken und vertrauenswĂŒrdigen Marke und Plattform. Wir können auf ein starkes operatives und finanzielles Fundament bauen. Jetzt ist es an der Zeit, sich auf das nĂ€chste Kapitel unserer Geschichte vorzubereiten.” Im Jahr 2020 erwirtschaftete SAS einen Umsatz von rund 3 Milliarden US-Dollar und arbeitete damit im 45. Jahr in Folge profitabel. Im ersten Halbjahr 2021 hat das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 8,4 Prozent erzielt. Das zeigt, dass die Wirtschaft verstĂ€rkt auf Analytics setzt, um die wirtschaftlichen Folgen der globalen Pandemie abzufedern. Pressekontakt:SAS Institute GmbHThomas MaierTel. +49 6221

Original-Content von: SAS Institute, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Weiterlesen