PD Zwickau – Zwickau: 18-Jährige durch Jugendliche erpresst

Ausgewählte Meldung

18-Jährige durch Jugendliche erpresst

Zeit:     15.04.2021, 21:15 UhrOrt:      Zwickau

Donnerstagnacht wurde eine 18-Jährige am Zwickauer Hauptbahnhof Opfer einer räuberischen Erpressung. Drei unbekannte Jugendliche sprachen die junge Frau an, als sie an der Bushaltestelle wartete. Einer der Tatverdächtigen packte sie am Arm und drohte sie zu schlagen, wenn sie ihm nicht sofort fünf Euro gäbe. Aus Angst übergab die 18-Jährige den geforderten Geldbetrag. Daraufhin begaben sich die Tatverdächtigen in den Hauptbahnhof und fuhren vermutlich mit der Regionalbahn in Richtung Wilkau-Haßlau.

Die Jugendlichen können wie folgt beschrieben werden: Zwei der männlichen, vermutlich deutschen Personen waren etwa 1,70 Meter groß, der dritte circa 1,80 Meter. Alle trugen jeweils einen schwarzen Kapuzenpullover, wobei einer mit einer schwarz-grünen Camouflage-Hose und ein weiterer mit einer schwarzen Jogginghose bekleidet waren. Weiterhin fielen weiße Nike-Sneakers bei einem der Täter auf.

Gibt es Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder denen verdächtige Personen aufgefallen sind, auf welche die Beschreibung zutrifft? Das Polizeirevier in Zwickau nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (kh)

Vogtlandkreis

Schule und Bürogebäude mit Graffiti beschmiert

Zeit:     14.04.2021, 14:00 Uhr bis 15.04.2021, 13:00 UhrOrt:      Plauen, OT Haselbrunn

Unbekannte haben an der Rückertstraße zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag zwei Gebäude mit Graffiti beschmiert. Sie brachten an einem Schul- sowie einem Bürogebäude insgesamt fünf Graffiti an und verursachten damit einen Schaden von etwa 800 Euro.

Wer kann Hinweise zur Identität der Unbekannten geben oder hat sonstige auffällige Beobachtungen in der Nähe des Tatorts gemacht? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

Unfallflucht: Verursacherin dank Zeugenhinweis ermittelt

Zeit:     15.04.2021, gegen 09:30 UhrOrt:      Plauen

Am Albertplatz stieß eine zunächst unbekannte VW-Fahrerin am Donnerstagvormittag beim rückwärts Ausparken gegen einen abgestellten Skoda. Anschließend verließ sie die Unfallstelle, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Zeugen hatten den Vorfall jedoch beobachtet, sodass die Fahrzeugführerin ermittelt werden konnte. Die 84-jährige Deutsche muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. An beiden Pkw entstand ein Schaden von insgesamt 1.000 Euro. (cf)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     11.04.2021, 15:30 Uhr | polizeibekannt am 15.04.2021Ort:      Plauen, OT Bärenstein

Ein Unfall mit Fahrerflucht ereignete sich am vergangenen Sonntag auf der Friedensstraße. Eine 16-Jährige befuhr die Straße mit ihrem Fahrrad in stadtauswärtiger Richtung. Kurz vor der Einmündung zur Weststraße wurde sie von einem weißen Pkw überholt, der zu weit rechts fuhr und sie in der Folge mit seinem Fahrzeug streifte. Sie kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Ungeachtet dessen, setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt in Richtung Oberer Bahnhof fort und überfuhr dabei die beiden folgenden roten Lichtzeichenanlagen. Die Geschädigte musste ambulant behandelt werden und meldete sich daraufhin am Donnerstag bei der Polizei.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet oder kann bezeugen, wie der unbekannte Fahrzeugführer die roten Ampeln überfuhr? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Plauen unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

Vorfahrt missachtet: Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Zeit:     15.04.2021, 13:25 UhrOrt:      Lengenfeld

Eine 43-Jährige fuhr am Donnerstagmittag mit ihrem Ford von einem Parkplatz auf die Schulstraße. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 62-Jährigen, welche in einem Citroen gerade die Schulstraße befuhr. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (cf)

Unfall beim Ausparken

Zeit:     15.04.2021, 12:50 UhrOrt:      Reichenbach

Beim Ausparken stieß ein 20-Jähriger mit seinem BMW am Donnerstagmittag rückwärts gegen den Audi eines 84-Jährigen, welcher die Zwickauer Straße befuhr. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich jedoch auf rund 7.000 Euro. (cf)

Landkreis Zwickau

Versuchter Betrug erfolgreich verhindert

Zeit:     15.04.2021, 12:30 UhrOrt:      Zwickau, OT Pölbitz

Dem beherzten Einschreiten von Sparkassen-Mitarbeitern ist es zu verdanken, dass ein Rentner am Donnerstagmittag nicht um seine Ersparnisse gebracht wurde. Der 83-Jährige erhielt einen Anruf, angeblich von seiner Tochter, die wegen des Hauskaufs sofort Geld benötige. Einen Teil des Geldbetrags hatte er zu Hause und zählte es anweisungsgemäß den Tätern am Telefon vor. Weitere 7.000 Euro, sollte er von der Bank abholen. Dieser Aufforderung wollte er kurzfristig nachgegen. Die Mitarbeiter der Sparkasse vermuteten einen Betrug und informierten seine Tochter, die sich schließlich an die Polizei wandte. Ein Schaden zu Ungunsten des älteren Herrn konnte damit verhindert werden. (kh)

Bushaltestelle beschädigt

Zeit:     15.04.2021, 08:15 Uhr (polizeiliche Feststellung)Ort:      Zwickau

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Freitag die Bushaltestelle „Katharinenstraße“. Eine Scheibe war durch Gewalteinwirkung komplett zersprungen und teilweise aus dem Rahmen gefallen. Die Kosten der Instandsetzung dürften sich auf rund 500 Euro belaufen.

Gibt es Zeugen, die verdächtige Personen im Umfeld der Haltestelle beobachtet haben? Das Polizeirevier in Zwickau bittet um Hinweise unter 0375 44580. (kh)

Verfassungswidrige Kennzeichen geschmiert

Zeit:     14.04.2021, 17:00 Uhr bis 15.04.2021, 10:30 UhrOrt:      Zwickau, OT Weißenborn

In der Nacht zum Donnerstag beschmierten Unbekannte ein Trafohäuschen am Lilienweg mit roter Farbe. Zu erkennen waren unter anderem ein Hakenkreuz sowie der Schriftzug „Nazikiez“. Der entstandene Sachschaden konnte bis dato nicht beziffert werden.

Die Kriminalpolizei Zwickau ermittelt wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0375 428 4480. (kh)

Verfolgungsfahrt in Crimmitschau – Zeugen gesucht

Zeit:     15.04.2021, 19:45 UhrOrt:      Crimmitschau

Am Donnerstagabend beabsichtigten Polizeibeamte auf der Werdauer Straße die Fahrzeugführerin eines blauen Audi A6 Avant einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Nach Einschalten des Anhaltesignals beschleunigte sie stark und entzog sich damit der Kontrolle. Während der Flucht gefährdete die Fahrerin andere Verkehrsteilnehmer durch riskante Überholmanöver und überfuhr zwei rote Lichtzeichenanlagen. Auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Erfurt auf Höhe der Anschlussstelle Schmölln verlor sich die Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Fahrzeugführerin aufgenommen.

Sollten Sie durch die riskante Fahrweise im oben genannten Fall zu Schaden gekommen sein oder weitere Hinweise zur Fahrzeugführerin geben können, werden Sie gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 in Verbindung zu setzen. (kh)  

 

Deko-Ei aus Osterbrunnen entwendet

Zeit:     12.04.2021, 13:00 Uhr bis 14.04.2021, 16:00 UhrOrt:      Werdau

Unbekannte Täter entwendeten das zentrale Osterei des auf dem Marktplatz der Stadt Werdau befindlichen Osterbrunnens. Der Wert der Dekoration wird auf rund 100 Euro geschätzt. Zum letzten Mal wurde das etwa 50 Zentimeter große Ei am Montagmittag auf dem Brunnen gesehen.

Gibt es Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Dieben oder zum Verbleib des Ostereis geben können? Das Polizeirevier in Werdau bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

Unfallflucht mit Seniorenmobil

Zeit:     13.04.2021, 12:15 UhrOrt:      Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße

Ein Unbekannter befuhr am Dienstagmittag mit einem vierrädrigen Seniorenmobil die Friedrichsgrüner Straße in Silberstraße. In einer Rechtskurve, kurz nach dem Ortseingang aus Richtung Friedrichsgrün, kam das Mobil nach links von der Straße ab, beschädigte den dortigen Gartenzaun und Briefkasten und kam davor zum Liegen. Der entstandene Sachschaden liegt im höheren zweistelligen Bereich. Nachdem andere Kraftfahrer das Seniorenmobil aufrichteten, verließ der Unbekannte damit den Unfallort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Gibt es Zeugen, die Angaben zum Seniorenmobil und dessen Fahrzeugführer machen können? Um Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau, Telefon: 03761 7020. (kh)

Unfall mit Sommerreifen auf BAB 4

Zeit:     16.04.2021, 05:50 UhrOrt:      BAB 4/Wüstenbrand

Die Sommerbereifung seines Skoda wurde am frühen Freitagmorgen einem 40-Jährigen zum Verhängnis. Er befuhr die BAB 4 auf dem rechten der drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Erfurt. Etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Wüstenbrand überholte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Dabei kam er auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Dabei wurde sein Fahrzeug nach rechts geschleudert, sodass er auch hier mit der Straßenbegrenzung kollidierte und schließlich auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Glücklicherweise blieb der 40-Jährige unverletzt. Sein Fahrzeug jedoch war mit einem Sachschaden von rund 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (kh)

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Das 16-jährige Mädchen aus Meiningen, welches seit Samstagvormittag vermisst wurde, konnte in Hamburg wohlbehalten angetroffen werden. Wir bedanken uns für die Unterstützung.

Das 16-jährige Mädchen aus Meiningen, welches seit Samstagvormittag vermisst wurde, konnte in Hamburg wohlbehalten angetroffen werden. Wir bedanken uns für die Unterstützung. — Polizei Thüringen (@Polizei_Thuer) April 14, 2021

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: 🔹 Wer kennt den abgebildeten Mann?🔹 Wer hat eine männliche Person, auf den die Beschreibung oder das Bild passen könnte, im Zeitraum um den 26. Februar in #BadLangensalza gesehen?Hinweise bitte an die Kripo Mühlhausen unter ☎ 03601/4510.#Öffentlichkeitsfahndung

🔹 Wer kennt den abgebildeten Mann?🔹 Wer hat eine männliche Person, auf den die Beschreibung oder das Bild passen könnte, im Zeitraum um den 26. Februar in #BadLangensalza gesehen? Hinweise bitte an die Kripo Mühlhausen unter ☎ 03601/4510.#Öffentlichkeitsfahndung — Polizei

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Wir suchen mit einem Phantombild nach einem Trickbetrüger. Er gab sich im Februar 2021 in #BadLangensalza als falscher Polizist aus und brachte eine 75-Jährige um mehrere tausend Euro.▶️Bild und Personenbeschreibung gibt´s hier: Öffentlichkeitsfahndung

Wir suchen mit einem Phantombild nach einem Trickbetrüger. Er gab sich im Februar 2021 in #BadLangensalza als falscher Polizist aus und brachte eine 75-Jährige um mehrere tausend Euro. ▶️Bild und Personenbeschreibung gibt´s hier:https://t.co/KlIbCiqCRP#Öffentlichkeitsfahndung pic.twitter.com/5n2QGpgaPD — Polizei Thüringen (@Polizei_Thuer) April 13,

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: ▶️ Mehr Infos und wie ihr euch bei einem Wildwechsel oder Wildunfall richtig verhaltet, lest ihr hier: Nr. 1: Fuß vom Gaspedal, vorausschauend Fahren und bremsbereit sein. Man weiß nie, was plötzlich auf die Straße hoppelt.

▶️ Mehr Infos und wie ihr euch bei einem Wildwechsel oder Wildunfall richtig verhaltet, lest ihr hier:https://t.co/2c4gnlvNoxhttps://t.co/mAUbENJhfn Regel Nr. 1: Fuß vom Gaspedal, vorausschauend Fahren und bremsbereit sein. Man weiß nie, was plötzlich auf die Straße hoppelt. — Polizei Thüringen

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Scheu. Flink. Quert unvermittelt die Straße. Ein sichtlich benommener Waldbewohner namens Bambi scheute nach einem Wildunfall in #Neuhaus nicht unsere Nähe & bewies sogar Leinenführigkeit.Wir übergaben das Tier an eine private Pflegestelle, wo es tierärztlich untersucht wurde.

Scheu. Flink. Quert unvermittelt die Straße. Ein sichtlich benommener Waldbewohner namens Bambi scheute nach einem Wildunfall in #Neuhaus nicht unsere Nähe & bewies sogar Leinenführigkeit. Wir übergaben das Tier an eine private Pflegestelle, wo es tierärztlich untersucht wurde. pic.twitter.com/NqATxk2WjM —

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Seit gestern wird ein 16-jähriges Mädchen aus #Meiningen #vermisst.📸 Ein Bild und die Personenbeschreibung der Vermissten findet ihr hier: 🔸Wer hat das Mädchen gesehen und kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?Hinweise an ☎ 03693-5910 oder 110.

Seit gestern wird ein 16-jähriges Mädchen aus #Meiningen #vermisst. 📸 Ein Bild und die Personenbeschreibung der Vermissten findet ihr hier:https://t.co/DHWnurj63V🔸Wer hat das Mädchen gesehen und kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?Hinweise an ☎ 03693-5910 oder 110. pic.twitter.com/ebo1bUAZMY — Polizei Thüringen

Weiterlesen

LPI-EF: In Schnellimbiss eingebrochen

11.04.2021 – 09:17

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in einen chinesischen Schnellimbiss im Ammertalweg in Erfurt eingebrochen. Die Eingangstür wurde aufgehebelt und der Innenbereich durchsucht. Dabei wurde der Täter auch fündig. Er entwendete eine Bohrmaschine und zwei Elektronikartikel im Gesamtwert von etwa 800 EUR. Da der Zugang direkt über die Eingangstür von der Straße aus erfolgte, ist es möglich, dass die Straftat beobachtet wurde. In diesem Falle werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.(TL) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst NordTelefon: 0361 7840 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Schwierige Trennung

11.04.2021 – 07:28

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Eine offensichtlich schwierige Trennung durchlebt ein Paar aus dem Erfurter Norden. In den letzten Wochen wurde die Polizei mehrfach vor Ort gerufen, weil es zu Auseinandersetzungen zwischen dem 52 jährigen Mann und der 44 jährigen Frau kam. Obwohl man bereits getrennt lebt und schon ein gerichtlicher Beschluss besteht, dass sich der Mann seiner Ex nicht mehr nähern und keinen Kontakt aufnahmen darf, stand der Mann am Freitag vor der Wohnung seiner Ex und machte Ärger. Die Polizisten erklärten ihm die Umstände und erteilten einen Platzverweis. Allerdings stieß die Ansage auf wenig Einsicht. Als der Mann am Freitag schließlich das dritte Mal bei seiner Ex auftauchte, wurde er in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz nach dem der gerichtliche Beschluss erlassen wurde.(TL) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst NordTelefon: 0361 7840 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Ladendieb mit Haftbefehl gefasst

11.04.2021 – 04:10

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Am Samstagabend konnte in einem Lebensmittelgeschäft im Bereich Anger ein 24-Jähriger festgestellt werden, welcher versuchte Lebensmittel und Tierbedarfsartikel zu entwenden. Angestellte konnten den Dieb vor Verlassen des Geschäfts feststellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei einer anschließenden Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Ihn erwarten nun eine Anzeige und schwedische Gardinen. (RH) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst NordTelefon: 0361 7840 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Doppelt Pech

10.04.2021 – 21:59

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) In den Morgenstunden des 10.04.2021 bestreiften Beamte des ID Süd die Erfurter Löbervorstadt und hielten aufgrund vermehrter Einbruchsdelikte Ausschau nach verdächtigen Personen.
Als gegen 02:15 Uhr plötzlich ein Fahrrad in einer Querstraße hindurch huschte, setzten die Kollegen diesem nach. Das zügig eilende Velo konnte in der Häßlerstraße / Am Schwemmbach wieder ausgemacht werden, auf dem Gepäckträger saß ein Sozius.
Als die Beamten den Drahtesel zur Anhaltung überholten und die beiden Herren den Streifenwagen erspähten, sprang der 19jährige Sozius reflexartig von dem Gefährt. Hierbei unterschätzte er jedoch die gefahrene Geschwindigkeit des Pedelecs derart, dass er ins Straucheln und unsanft zu Fall kam. Hierbei zog er sich eine Platzwunde zu, welche in der Folge im Krankenhaus behandelt werden musste.
Dem 18jährigen Piloten erging es ungleich besser. Die Beamten bemerkten, dass dieser ein Verkehrszeichen (Z. 220, Einbahnstraße) in seinem Rucksack stecken hatte. Seine dürftigen Angaben zur Herkunft des Schildes erhärteten den Verdacht des Diebstahls. Das Schild wurde sichergestellt und den jungen Mann erwartet die ensprechende Strafanzeige. (MF) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst SüdTelefon: 0361 7443 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Versammlungsgeschehen in Erfurt am 10.04.2021

10.04.2021 – 19:13

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Für den heutigen Tag waren in Erfurt mehrere Kundgebungen angemeldet, die von Kräften der Landespolizeiinspektion Erfurt und der Bereitschaftspolizei Thüringen begleitet wurden. Für alle Kundgebungen wurde durch die Stadt Erfurt jeweils ein Auflagenbescheid erstellt. Im Bereich des Angerdreiecks demonstrierte ver.di friedlich und ohne Störungen unter dem Motto “Das Druckhaus muss in Erfurt bleiben – Solidarität mit den Zeitungsdrucker*innen von TA, TLZ und OTZ” mit etwa 80 Teilnehmer*innen in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Verschiedene Interessengemeinschaften, darunter solid-Erfurt und Friday for Futures, hatten vor der Thüringer Staatskanzlei ab 14:00 Uhr eine Versammlung unter den Motto “Solidarische Pandemiebekämpfung jetzt” angemeldet. Ohne Zwischenfälle endete diese mit 56 Teilnehmer*innen um etwa 15:00 Uhr. Das Bündnis “Thüringen steht zusammen” hatte für den heutigen Tag einen Autokorso durch Erfurt angemeldet. Die Demonstration unter dem Motto “Es reicht! Stoppt den Coronawahnsinn!” führte vom Güterverkehrszentrum durch die Innenstadt und wieder zurück. In der Zeit von 15:50 Uhr bis 17:30 Uhr kam es in Erfurt zu Verkehrsbeeinträchtigungen und zeitweisen Sperrungen von Straßen. Passanten und Autofahrer mussten sich an Kreuzungen bis zu 20 Minuten gedulden, bis der Autokorso mit 243 Fahrzeugen vorbeigezogen war.
Durch die Polizei wurden 92 Verstöße gegen den Auflagenbescheid der Stadt Erfurt festgesellt. In den Fahrzeugen wurde u.a. kein Mund-Nasen-Schutz getragen oder die Maximalbelegung von zwei erwachsenen Personen überschritten. Die Feststellungen werden geprüft und zur Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren an die Stadt Erfurt abgegeben. Gegen acht Personen wurde nach Beendigung des Autokorsos eine Ordnungswirdrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz gefertigt, da diese ein Gruppenfoto fertigten und dabei trotz Unterschreitung des Mindestabstandes keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Auch diese Anzeige wird der Stadt Erfurt übergeben. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Versammlungsgeschehen in Erfurt am 10.04.2021

10.04.2021 – 19:13

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Für den heutigen Tag waren in Erfurt mehrere Kundgebungen angemeldet, die von Kräften der Landespolizeiinspektion Erfurt und der Bereitschaftspolizei Thüringen begleitet wurden. Für alle Kundgebungen wurde durch die Stadt Erfurt jeweils ein Auflagenbescheid erstellt. Im Bereich des Angerdreiecks demonstrierte ver.di friedlich und ohne Störungen unter dem Motto “Das Druckhaus muss in Erfurt bleiben – Solidarität mit den Zeitungsdrucker*innen von TA, TLZ und OTZ” mit etwa 80 Teilnehmer*innen in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Verschiedene Interessengemeinschaften, darunter solid-Erfurt und Friday for Futures, hatten vor der Thüringer Staatskanzlei ab 14:00 Uhr eine Versammlung unter den Motto “Solidarische Pandemiebekämpfung jetzt” angemeldet. Ohne Zwischenfälle endete diese mit 56 Teilnehmer*innen um etwa 15:00 Uhr. Das Bündnis “Thüringen steht zusammen” hatte für den heutigen Tag einen Autokorso durch Erfurt angemeldet. Die Demonstration unter dem Motto “Es reicht! Stoppt den Coronawahnsinn!” führte vom Güterverkehrszentrum durch die Innenstadt und wieder zurück. In der Zeit von 15:50 Uhr bis 17:30 Uhr kam es in Erfurt zu Verkehrsbeeinträchtigungen und zeitweisen Sperrungen von Straßen. Passanten und Autofahrer mussten sich an Kreuzungen bis zu 20 Minuten gedulden, bis der Autokorso mit 243 Fahrzeugen vorbeigezogen war.
Durch die Polizei wurden 92 Verstöße gegen den Auflagenbescheid der Stadt Erfurt festgesellt. In den Fahrzeugen wurde u.a. kein Mund-Nasen-Schutz getragen oder die Maximalbelegung von zwei erwachsenen Personen überschritten. Die Feststellungen werden geprüft und zur Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren an die Stadt Erfurt abgegeben. Gegen acht Personen wurde nach Beendigung des Autokorsos eine Ordnungswirdrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz gefertigt, da diese ein Gruppenfoto fertigten und dabei trotz Unterschreitung des Mindestabstandes keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Auch diese Anzeige wird der Stadt Erfurt übergeben. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Autokorso in Erfurt

10.04.2021 – 11:52

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Das Bündnis “Thüringen steht zusammen” hat für den heutigen Tag einen Autokorso mit 400 Fahrzeugen durch Erfurt angemeldet. Die Demonstration unter dem Motto “Es reicht! Stoppt den Coronawahnsinn!” führt beginnend vom Güterverkehrszentrum durch die Innenstadt und wieder zurück. Im Zeitraum von etwa 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr, wird es in Erfurt zu Verkehrsbeeinträchtigungen und zeitweisen Sperrungen von Straßen kommen. Betroffen sind hiervon unter anderem: Weimarische Straße, Stauffenbergallee, Talknoten, Gothaer Platz und Juri-Gagarin-Ring. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Bei Polizeikontrolle Joint verloren

10.04.2021 – 09:31

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sömmerda (ots) Ein aufmerksamer Anwohner informierte am Freitag die Polizei Sömmerda darüber, dass zwei junge Männer in Sömmerda in der Albert-Schweitzer-Straße vor einem Gebäude offenbar Cannabis rauchen. Ihm war der typische Geruch von Marihuana aufgefallen. Die Beamten konnten einen 19 und einen 22 Jahre alten Mann antreffen, welche verneinten zuvor Drogen zu sich genommen zu haben. Bei der anschließenden Kontrolle fiel plötzlich ein Joint aus der Mütze des 19 Jährigen. Wegen Drogenbesitz wird daher gegen den Mann strafrechtlich ermittelt. Der Joint wurde eingezogen. (FR) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPolizeiinspektion SömmerdaTelefon: 03634 336 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Öffentlichkeitsfahndung – Wer kennt den jungen Mann?

09.04.2021 – 13:18

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Am 10.12.2020 fuhr der abgebildete junge Mann in Erfurt mit der Straßenbahn, ohne im Besitz eines gültigen Fahrscheins zu sein. Als ein Kontrolleur seine Personalien feststellen wollte, verletzte er diesen an der Hand und flüchtete. Wer kann Angaben zu ihm machen? Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Nord (0361/7840-0 oder -163) unter Angabe der Vorgangsnummer 0293509/2020 entgegen. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-J: Erfolgreiche Nacht gegen das Drogenmilieu

09.04.2021 – 12:19

Landespolizeiinspektion Jena

Saale-Holzland-Kreis/Apolda (ots) Die Nacht von Dienstag auf Mittwoch war hinsichtlich der Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität innerhalb der Landespolizeiinspektion Jena eine sehr erfolgreiche.
Bei einem Einsatz der Polizei in Hermsdorf konnte bei einem hinlänglich bekannten 42-Jährigen eine kleinere Menge illegaler Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der Versuch des Mannes, die Drogen noch vor der Kontrolle unbemerkt zu entsorgen, missglückte.
Weiterhin konnten die eingesetzten Beamten beobachten, wie eine weitere männliche Person aus der Wohnung des 41-Jährigen kam. Auffällig hierbei war, dass dieser einen scheinbar gefüllten Rucksack bei sich trug und diesen schnellstmöglich in seine nahegelegene Wohnung verbringen wollte. Aufgrund des begründeten Anfangsverdachtes wurden beide Wohnungen durch Polizeikräfte durchsucht.
Und dies sehr erfolgreich, denn nicht nur in dem Rucksack konnten verschieden Drogen entdeckten werden, auch in den Wohnungen wurden Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen aufgefunden. Durch das Amtsgericht Gera wurde gegen beide Täter ein Haftbefehl erlassen, wobei einer mit Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde. Ein 41-Jähriger aus Apolda musste ebenfalls seine Habseligkeiten zusammenschnüren, da er in eine Justizvollzugsanstalt eingezogen ist. Der Mann wurde kurz vor Mitternacht von Beamten der Polizeiinspektion Apolda auf seinem Fahrrad kontrolliert. Der Apoldaer, der der Polizei kein Unbekannter ist, wurde bereits vor mehreren Wochen mit einer größeren Menge Betäubungsmittel angetroffen. Auch er versuchte, die Beamten hinters Licht zu führen und schmiss eine kleine Tasche weg. Doch den eingesetzten Kräften entging das nicht und folglich fanden sie erneut Drogen bei dem Mann. Weiterhin war eine größere Summe Bargeld in der Tasche hinterlegt. Auf das Geld hin angesprochen, gab der 41-Jährige an, dass er sich einen neuen Fernseher kaufen möchte. Da es um Mitternacht recht schwer ist, ein Geschäft zu finden, welches einen Fernseher verkauft und aufgrund der Tatsache, dass der Mann ohne festen Wohnsitz ist und über ein erhebliches Vorstrafenregister verfügt, erließ das Amtsgericht Erfurt Haftbefehl. Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion JenaTelefon: 03641-81 1504E-Mail: ://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Wieder aufgefunden

09.04.2021 – 12:48

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sömmerda (ots) Polizeibeamte kontrollierten am Donnerstagnachmittag in der Straße der Einheit von Sömmerda einen Fahrradfahrer. Der 27-Jährige war der Polizei bereits bestens wegen Diebstählen bekannt. Die Rahmennummer seines Mountainbikes wurde geprüft. Es stellte sich heraus, dass das Fahrrad nach einem Diebstahl in Fahndung stand. Das Fahrrad wurde sichergestellt und gegen den Mann Anzeige wegen Hehlerei erstattet. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: 7.000 Euro Sachschaden

09.04.2021 – 12:47

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sömmerda (ots) Eine Frau aus Sömmerda erlebte am Donnertagmorgen eine böse Überraschung. Als sie ihr Haus verließ musste sie feststellen, dass Unbekannte mit grauer Farbe ihr Unwesen getrieben hatten. Am Haus wurden Fassade, Haustür und Fenster mit der Farbe besprüht. Der Sachschaden fällt beträchtlich aus. Er wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Zu viel getrunken

09.04.2021 – 12:46

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) In der vergangenen Nacht stellte die Polizei in Erfurt gleich drei junge Männer fest, die betrunken im Straßenverkehr unterwegs waren. Gegen 01:30 Uhr wurden Beamte in der Nordhäuser Straße auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, der mittig auf der Fahrbahn ohne Licht in Schlangenlinien fuhr. Er ignorierte die Anhaltesignale der Polizei. Schlussendlich fuhr er gegen das Polizeiauto, stürzte und verletzte sich leicht. Er erreichte bei einem Alkoholtest einen Wert von über 1,3 Promille. Bereits 45 Minuten später ging der Polizei ein weiterer Verkehrssünder ins Netz. Ein 19-Jähriger wurde in der Leipziger Straße auf einem E-Scooter mit über 1,1 Promille gestoppt. Einen noch höheren Wert erreichte ein 24-jähriger Mann, gegen 03:30 Uhr, in der Röntgenstraße. Auch er war mit einen E-Scooter unterwegs. Sein Atemalkoholwert lag bei über 1,7 Promille. Gegen alle Männer wurden Strafverfahren eingeleitet und Blutentnahmen veranlasst. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: In Arztpraxis eingebrochen

09.04.2021 – 12:45

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Am Donnerstag brachen Diebe am frühen Morgen in eine Arztpraxis im Erfurter Rieth ein. Die Täter beschädigten mehrere Türen, bis ihnen der Zutritt zu der Praxis gelang. Sie durchsuchten und durchwühlten sämtliche Räume und erbeuteten dabei mehrere hundert Euro Bargeld, einige Schlüssel sowie eine noch unbekannte Menge an Arzneimitteln. Die Diebe hinterließen einen Sachschaden von etwa 800 Euro. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Waghalsiger Badeausflug

09.04.2021 – 12:45

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Zu einem tierischen Einsatz am Erfurter Hauptbahnhof rückten gestern Nachmittag Beamte der Bereitschaftspolizei aus. Eine Entenmama hatte den Plan gefasst, mit ihren Küken einen Badeausflug in den Flutgraben zu machen. Der Weg dorthin führte allerdings über eine stark befahrene Straße. Besorgte Passanten riefen die Polizei. Die Beamten eilten der jungen Entenfamilie zu Hilfe. Der gesamte Verkehr auf der Straße wurde gestoppt. Die Ente mit ihrem neunköpfigen Nachwuchs konnte so unbeschadet den Weg ins kühle Nass antreten. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Überschlagen

08.04.2021 – 13:48

Landespolizeiinspektion Erfurt

Landkreis Sömmerda (ots) Heute Morgen, gegen 08:45 Uhr, kam es auf einer Landstraße zwischen Kleinmölsen und Töttleben zu einem Verkehrsunfall. Eine 57-jährige Frau verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Auto. Der Ford kam von der Straße ab und überschlug sich. Auf dem Dach liegend kam der Wagen auf einem angrenzenden Feld zum Stillstand. Die Frau konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien. Leicht verletzt wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Der Ford musste mit einem Kran geborgen werden. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zur zeitweisen Vollsperrung der Landstraße. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Vorfreude

08.04.2021 – 13:47

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) In den vergangen Wochen kam es vermehrt zu Anzeigenerstattungen wegen Hausfriedensbrüchen, weil sich Bürgerinnen und Bürger widerrechtlich Zutritt zum Baustellengelände der BUGA verschafften. Zumeist ist es so, dass Interessierte oder Spaziergänger durch Lücken der Bauzäune auf das umfriedete bzw. abgesperrte Gelände gelangen. Nicht selten begeben sich die Leute in Gefahr, da teilweise noch mit großen Baumaschinen Arbeiten verrichtet werden und man in dem Bereich nicht mit Spaziergängern rechnet. Die Erfurter Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich noch die wenigen Tage bis zum BUGA Start zu gedulden. Bis dahin können notwendige Bauarbeiten und die letzten Handgriffe in Ruhe von den Verantwortlichen getätigt werden. Ab 23.04.2021 steht das BUGA Gelände allen Neugierigen offen und man kann während der Öffnungszeiten so viel schauen und staunen wie es einem beliebt. Und das Ganze ohne einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch im Gepäck. (JS) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Imbiss leergeräumt

08.04.2021 – 13:45

Landespolizeiinspektion Erfurt

Landkreis Sömmerda (ots) In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch brachen Unbekannte in einen Imbiss in Buttstädt ein. Die Diebe verschafften sich Zutritt zu dem Laden und knackten eine Kasse. So gelangten die ungebetenen Gäste an mehrere hundert Euro Bargeld. Außerdem ließen sie Getränke und Nahrungsmittel mitgehen. Auch hier liegt der Wert der Beute bei mehreren hundert Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500 EUR geschätzt. (JS) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Lust auf Weihnachten

08.04.2021 – 13:42

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Das man bei den aktuellen Temperaturen und den Schneeflocken eher an Weihnachten als an Frühling denkt, ist nicht verwunderlich. Diebe sehnten sich in der Vilniuser Straße offensichtlich die Weihnachtszeit herbei und hatten es bei einem Kellereinbruch ausschließlich auf Weihnachtsdeko abgesehen. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch verschafften sich die ungebetenen Gäste Zutritt zu dem Mehrfamilienhaus und knackten die Kellerbox. Dabei richteten sie einen Schaden von ca. 50 EUR an. Der Wert der Beute liegt bei ca. 400 EUR. (JS) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Alte Bekannte

08.04.2021 – 13:42

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Polizeibeamte wollten gestern Nachmittag in Sömmerda zwei alte Bekannte im Alter von 25 und 27 Jahren kontrollieren. Der Jüngere versteckte sich hinter einem Gebüsch. Dem Mann nützte dies allerdings nichts. Die Polizisten stellten ihn. Er hatte Aufbruchwerkzeug dabei und hatte eine kleine Menge Drogen auf den Boden fallen lassen. Sein Kompagnon wurde aggressiv und leistete Widerstand gegen die Polizisten. Er musste gefesselt werden. Das Duo hat sich nun gleich wegen mehrerer Straftaten zu verantworten. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443 1504E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Alles Weitere dazu und wie man als Betroffener auf #Stalking reagiert:▶️ ▶️

Alles Weitere dazu und wie man als Betroffener auf #Stalking reagiert: ▶️ https://t.co/fhQ4qJjDK4▶️ https://t.co/yYoGLisOP9 — Polizei Thüringen (@Polizei_Thuer) April 8, 2021

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Stalker verfolgen, belästigen und terrorisieren ihre Opfer. Treffen kann es jede und jeden.Nun ist eine Gesetzesreform auf dem Weg: Zukünftig fallen auch digitales Ausspähen, Einschüchterung und das Vortäuschen einer falschen Identität unter den Straftatbestand des #Stalking​s.

Stalker verfolgen, belästigen und terrorisieren ihre Opfer. Treffen kann es jede und jeden. Nun ist eine Gesetzesreform auf dem Weg: Zukünftig fallen auch digitales Ausspähen, Einschüchterung und das Vortäuschen einer falschen Identität unter den Straftatbestand des #Stalking​s. pic.twitter.com/Z58giHP9Nj — Polizei

Weiterlesen

API-TH: Schwerer Unfall auf der A 71 bei Erfurt mit mehreren Verletzten

07.04.2021 – 19:34

Autobahnpolizeiinspektion

Erfurt (ots) Am heutigen Mittwochnachmittag, um 16:50 Uhr, kam es auf der A 71 Ri. Sangerhausen, zwischen den Anschlussstellen Erfurt/Bindersleben und Erfurt/Gispersleben, zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten. Nach bisherigen Erkenntnissen überholte ein 34-jähriger deutscher Fahrzeugführer mit seinem Pkw Range Rover einen Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte der Fahrzeugführer in der weiteren Folge mit der mittleren Betongleitwand und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Der 66-jährige Fahrer des Sattelzuges versuchte noch dem schleudernden Pkw auszuweichen und verlor dabei selbst die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die angrenzende Böschung hoch und kippte um. Dabei fiel der Sattelzug komplett auf den Range Rover, welcher zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in die Böschung geschleudert war. Durch den Unfall wurden alle drei Insassen der Fahrzeuge schwer verletzt und es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Es entstand ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 130.000,- Euro. Aktuell ist der linke Fahrstreifen frei und der Stau löst sich erstmal auf. Wenn die Bergung der Fahrzeuge gegen 20:00 Uhr beginnt, wird der Verkehr an der AS Bindersleben abgeleitet und die Verkehrsteilnehmer sollen die U 25 bis zur AS Erfurt/Gispersleben nutzen. Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiAutobahnpolizeiinspektionEinsatz- und StreifendienstFS Telefon: 036601 70125E-Mail: ://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Wer kennt den abgebildeten Mann?

07.04.2021 – 12:50

Landespolizeiinspektion Erfurt

Landkreis Sömmerda (ots) Einer 43-jährigen Frau wurde auf ihrer Arbeitsstelle in Kölleda die EC-Karte gestohlen. Am 21.09.2020 hob der abgebildete Mann unberechtigt vom Konto der Geschädigten mehrere hundert Euro an einem Geldautomaten in Kölleda ab. Der unbekannte Mann trägt eine Arbeitshose mit aufgesetzten Taschen von Engelbert Strauss sowie einen Kapuzenpullover mit Totenkopf Aufdruck von der Marke Yakuza. Wer kennt den Mann und kann Angaben zu ihm machen? Hinweise nimmt die Kripo Erfurt (Tel.: 0361/574324-311 oder -602, E-Mail: ) unter Angabe der Vorgangsnummer 0220726/2020 entgegen. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Wenn eins zum anderen kommt

07.04.2021 – 12:48

Landespolizeiinspektion Erfurt

Landkreis Sömmerda (ots) Ein beschädigtes Auto und ein zerstörter Kleidercontainer sorgten am Dienstagmorgen in Sprötau für einen Einsatz der Polizei. Schnell stellte sich heraus, dass das Auto aufgrund einer nicht angezogenen Handbremse gegen den Container gerollt war. Die Ermittlungen zu dem Nutzer des Autos führten zu der Wohnung eines 22-jährigen Mannes. Bereits vor der Wohnung machte sich verdächtiger Marihuanageruch breit, sodass die Beamten die Räumlichkeiten mit richterlichem Beschluss durchsuchten. Hier stießen sie auf 70 Gramm Marihuana, Falschgeld sowie auf eine stillgelegte Aufzuchtstation für Betäubungsmittel. Die Kriminalpolizei ermittelt nun u.a. wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Zwei auf einen Streich

07.04.2021 – 12:47

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sömmerda (ots) Während einer Fußstreife kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Sömmerda gestern Abend in der Kölledaer Straße zwei junge Fahrradfahrer. Mit den Fahrrädern hatte alles seine Richtigkeit, auch waren die Männer im Alter von 21 und 23 Jahren nicht über eine rote Ampel gefahren. Trotzdem endete die Kontrolle für das Duo mit einer Strafanzeige. Bei beiden Männern wurden geringe Mengen Drogen festgestellt. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Dumme-Jungen-Streich

07.04.2021 – 12:46

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Ein Zeuge beobachtete gestern Abend eine Gruppe Jugendlicher, die in der Schillerstraße die Turnhalle einer Schule verließen. Besorgt, dass es sich um Einbrecher handeln könnte, verständigte er die Polizei. Beamte stellten die Gruppe von vier Jungen und einem Mädchen. Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren waren über einen Zaun gestiegen, um auf das Schulgelände zu gelangen. Über eine vermutlich unverschlossene Tür kamen sie in die Turnhalle der Schule. Dort brachten sie mit Kreide verfassungsfeindliche Symbole an einer Tafel an. Der Streich endete für alle Jugendlichen mit einer Strafanzeige. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Werkzeug gestohlen

07.04.2021 – 12:45

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) In Möbisburg-Rhoda stellten Bauarbeiter gestern Morgen den Aufbruch eines im Umbau befindlichen Einfamilienhauses fest. Unbekannte hatten ein Tor beschädigt, um auf das Grundstück zu gelangen. Mit Gewalt brachen sie den Eingang des Hauses auf. Die Diebe hatten es auf Werkzeuge abgesehen. Es verschwand Elektrowerkzeug mit Zubehör im Wert von über 2.500 Euro. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Zusammen mit der Feuerwehr konnten wir insgesamt 21 Samtpfoten retten und in die Obhut eines #Erfurt​er Tierheimes übergeben. Dort werden die Tiere nun medizinisch versorgt und aufgepäppelt.Gegen die 56-jährige Katzenhalterin haben wir Ermittlungen eingeleitet.

Zusammen mit der Feuerwehr konnten wir insgesamt 21 Samtpfoten retten und in die Obhut eines #Erfurt​er Tierheimes übergeben. Dort werden die Tiere nun medizinisch versorgt und aufgepäppelt. Gegen die 56-jährige Katzenhalterin haben wir Ermittlungen eingeleitet. — Polizei Thüringen (@Polizei_Thuer) April

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Fassungslos, entsetzt und sprachlos.Am Karfreitag fanden unsere Kolleginnen und Kollegen der #Kripo in einem Wohnhaus in #Kerspleben mehrere verwahrloste #Katze​n, eingepfercht in stark verunreinigten Transportboxen.

Fassungslos, entsetzt und sprachlos. Am Karfreitag fanden unsere Kolleginnen und Kollegen der #Kripo in einem Wohnhaus in #Kerspleben mehrere verwahrloste #Katze​n, eingepfercht in stark verunreinigten Transportboxen. https://t.co/8ihIlG0fSs pic.twitter.com/zZJcN90XTv — Polizei Thüringen (@Polizei_Thuer) April 7, 2021

Weiterlesen

LPI-EF: Katzen gerettet

06.04.2021 – 13:54

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Am Karfreitag rückte die Kriminalpolizei zu einem Wohnhaus in Kerspleben aus. Bei einem Rettungseinsatz waren in dem Haus verwahrloste Tiere aufgefallen. Die Polizisten stellten in dem Haus der 56-jährigen Frau mehrere Katzen fest. Die Tiere wurden in stark verunreinigten Transportboxen gehalten. Alle Katzen befanden sich in einem sehr schlechten Zustand. 21 der Samtpfoten wurden von der Feuerwehr mitgenommen und in ein Erfurter Tierheim gebracht. Dort werden die Tiere medizinisch versorgt und aufgepäppelt. Gegen die Katzenhalterin wird nun wegen dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Eingeklemmt

06.04.2021 – 13:50

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Bei einem Unfall in Waltersleben wurde am Samstagnachmittag eine 68-jährige Frau in einem Auto einklemmt. Ein 31-jähriger Lupo-Fahrer musste aufgrund einer roten Ampel an einer Kreuzung halten. Ein dahinter fahrender 80-jähriger Space Star-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Seine Beifahrerin wurde dabei im Wagen einklemmt. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Lupo-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Er stand allerdings unter Drogeneinfluss, sodass gegen ihn eine Anzeige erstattet wurde. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Polizisten angegriffen

06.04.2021 – 13:50

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sömmerda (ots) Am Sonntagmittag mussten Polizeibeamte zu einer Wohnung in der Salzmannstraße in Sömmerda ausrücken. Ein stark alkoholisierter Mann schlug gegen die Wohnungstür einer Anwohnerin. Der 55-Jährige verhielt sich unkooperativ und kam einem Platzverweis nicht nach. Unter Zwang wurde er aus dem Haus geleitet. Vor dem Gebäude griff er schließlich einen Beamten an und versuchte, nach ihm zu schlagen. Während der Festnahme wurde der Mann leicht verletzt. Vorsorglich wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der polizeibekannte Mann hat sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Verstopft

06.04.2021 – 13:49

Landespolizeiinspektion Erfurt

Landkreis Sömmerda (ots) Einen schlechten Scherz erlaubten sich Unbekannte am Wochenende in Straußfurt. Unberechtigt hatten sie das Grundstück einer 52-jährigen Frau betreten. In den Auspuff eines dort abgestellten VWs sprühten sie Bauschaum, sodass dieser verstopfte. Die Besitzerin bemerkte den Schaden am Samstagnachmittag, als ihr Auto nach dem Starten immer wieder ausging. Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Geflutet

06.04.2021 – 13:48

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) In Bindersleben hatten es Unbekannte am Wochenende in einer Bäckerei offensichtlich nicht auf Kuchen oder Brot abgesehen. Gewaltsam waren sie in die Filiale eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Allerdings öffneten sie einen Wasserhahn und fluteten so den gesamten Laden. Wie hoch der entstandene Wasserschaden ist, kann gegenwärtig noch nicht gesagt werden. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Einbrecher verjagt

06.04.2021 – 13:47

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Am Sonntagabend, gegen 19:30 Uhr, beobachtete ein Mann zwei Unbekannte, die sich in der Erfurter Altstadt an der Tür einer Apotheke zu schaffen machten. Da ihm die Sache merkwürdig vorkam, sprach er sie an. Die Männer flüchteten daraufhin. Die alarmierte Polizei suchte nach den Flüchtigen, konnte sie aber nicht mehr aufgreifen. Tatsächlich hatte das Duo die Tür der Apotheke beschädigt. Offensichtlich wollten sie einbrechen. Einer der Männer war 175 cm groß, trug eine blau/weiße Jacke und hatte wenig Haare. Der andere hatte eine Desinfektionsflasche bei sich. Wer kann Angaben zu den Tätern machen oder hat diese bei ihrer Flucht beobachtet? Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Nord (0361/7840-0) unter Angabe der Vorgangsnummer 0075103 entgegen. (JN) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtPressestelleTelefon: 0361 7443-1503E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Wer erkennt die abgebildete Person und kann Angaben zu dessen Identität machen oder kann Hinweise zum Tathergang geben?📸 Die Bilder der Überwachungskamera findet ihr hier: nimmt die Polizei in #Jena unter ☎ 03641-810 entgegen. #Zeugengesucht

Wer erkennt die abgebildete Person und kann Angaben zu dessen Identität machen oder kann Hinweise zum Tathergang geben? 📸 Die Bilder der Überwachungskamera findet ihr hier:https://t.co/Qnq9p1Wk96Hinweise nimmt die Polizei in #Jena unter ☎ 03641-810 entgegen. #Zeugengesucht — Polizei Thüringen (@Polizei_Thuer)

Weiterlesen

@Polizei_Thuer: Am 8. August 2020 schlug ein bisher unbekannter Mann in einem #Jena​er Linienbus zweimal auf einen 21-Jährigen ein. Der Geschädigte verlor nach dem Angriff kurzzeitig das Bewusstsein und musste zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.#Zeugengesucht

Am 8. August 2020 schlug ein bisher unbekannter Mann in einem #Jena​er Linienbus zweimal auf einen 21-Jährigen ein. Der Geschädigte verlor nach dem Angriff kurzzeitig das Bewusstsein und musste zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.#Zeugengesucht pic.twitter.com/s6UmDoY6L2 — Polizei

Weiterlesen

Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen – A71 vollgesperrt

06.04.2021, PP Unterfranken

HENDUNGEN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am 05.04.2021 ereignete sich gegen 16:40 Uhr im Landkreis Rhön-Grabfeld auf der BAB 71, Fahrtrichtung Erfurt, ein folgenschwerer Verkehrsunfall.
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine 47-jährige Berlinerin mit ihrem Pkw, Skoda bei Schneefall und nasser Fahrbahn ins Schleudern und touchierte in weiterer Folge mehrfach die Außen- und Mittelschutzplanke. Die Fahrerin sowie ihre zwei Kinder im Alter von 10 und 12 Jahren wurden aufgrund ihrer Verletzungen durch den Rettungsdienst in benachbarte Krankenhäuser eingewiesen. Der entstandene Sachschaden am Unfallfahrzeug wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme musste die BAB 71 in Richtung Erfurt zwischen den Anschlussstellen Bad Neustadt a.d. Saale und Mellrichstadt für ca. 1,5 Stunden gesperrt werden. Die VPI Schweinfurt-Werneck wurde während der Unfallaufnahme von denFeuerwehren Bad Neustadt a.d. Saale, Mellrichstadt und Saal a.d. Saale sowie der Straßenmeisterei Rödelmaier unterstützt.

Weiterlesen

LPI-EF: Bitte keine heiße Asche einfüllen

05.04.2021 – 15:28

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Zweimal mussten über die Osterfeiertage Polizei und Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brandgeschehen ausrücken. Sowohl in Hohenwinden als auch in Stotternheim soll es dabei zu Bränden in Gärten gekommen sein. In beiden Fällen konnte schnell die Ursache gefunden als auch Entwarnung gegeben werden. Nach einem vortäglichen Angrillen wurden nämlich die Glutreste des Grills unsachgemäß in den Komposter gegeben, welcher jeweils zu Glimmen und zu Qualmen begann. Zu einem Übergriff der Flammen kam es glücklicherweise nicht. In diesem Zusammenhang weist die Polizei für die wärmer werdenden Tage darauf hin, keine heißen Asche- oder Kohlereste in den Abfall zu geben! (FW) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst NordTelefon: 0361 7840 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

LPI-EF: Fahrradeigentümer gesucht – Bonny & Clyde ermittelt

05.04.2021 – 12:14

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Ein 28jähriger Polizeibeamter staunte nicht schlecht, als er am 03.04.2021 sein kürzlich entwendetes Mountainbike auf einer online-Tauschbörse entdeckte. Kurzerhand wollte er einen Kauftermin mit dem unbekannten Verkäufer organisieren, welcher kurz darauf jedoch das Inserat entfernte.
Der Verkäufer hatte jedoch noch weitere Sachen im Angebot, so das man sich für ein feilgebotenes Rennrad der Marke Stevens auf ein Treffen am 04.04.2021 in der Andreasvorstadt verabredete. Dort klickten vorerst die Handschellen für einen 21 Jährigen und seine 16jährige Freundin. Tatverdacht: Hehlerei. Der junge Mann hatte zudem noch eine Kleinmenge Marihuana und eine Vielzahl fremder Post bei sich. Hier ergibt sich der Anfangsverdacht zu weiteren Straftraten.
Anhand bisheriger Erkenntnisse, war Bonny & Clyde die zweifelhafte Herkunft ihrer Ware durchaus bewusst, möglicherweise waren sie sogar an den Diebstählen beteiligt. Beide mussten jedoch auf Weisung der Staatsanwaltschaft, nach Fertigstellung der Sachbearbeitung, entlassen werden. Weitere Ermittlungen werden folgen. Leider steht das sichergestellte Fahrrad der Marke Stevens noch nicht in Fahndung. Es ist zu vermuten, dass der Geschädigte den Diebstahl noch nicht bemerkt oder angezeigt hat. Sollte dieser sein abgebildetes Fahrrad erkennen, wird er gebeten sich mit dem ID Süd unter Angabe des Aktenzeichens 0075093/2021 in Verbindung zu setzen. (MF) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst SüdTelefon: 0361 7443 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

PD Dresden – Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtiger bekannt, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenRaub eines Fahrrades

Zeit:      03.04.2021 gegen 00:45 Uhr

Ort :      Dresden, Wiener Straße

Der Geschädigte, ein 28-jähriger Deutscher, traf sich mit einer Bekannten. Plötzlich trat ein unbekannter Mann an die Beiden heran und forderte 50,- Euro zur Begleichung von Schulden. Als dieser die Forderung verneinte, wurde er von dem Mann mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Tatverdächtige nahm das Fahrrad des Geschädigten als Pfand an sich, bis dieser die Zahlung realisieren werde. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde am linken Auge und wurde ambulant behandelt. Der Wert des Fahrrades wurde mit etwa 500,- Euro angegeben.

Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtiger bekannt

Zeit:      04.04.2021 gegen 17:45 Uhr

Ort :      Dresden, Hohenthalplatz

Der Geschädigten (17/deutsch) wurde auf einer Parkbank von dem Tatverdächtigen (27/tunesisch) das Mobiltelefon aus der Hand gerissen. Als sie ihm hinterherlief und ihn aufhalten wollte, bedrohte er sie mit einem Pfefferspray und konnte infolge dessen mit seiner Beute entkommen. Die Geschädigte kennt den Täter flüchtig. Das entwendete Mobiltelefon hat einen Wert von ca. 150,- Euro.

Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtiger bekannt

Zeit:      02.04.2021 gegen 08:10 Uhr

Ort :      Dresden, Großenhainer Straße

Ein zunächst unbekannter Mann betrat den Verkaufsraum einer Tankstelle, nahm sich eine Flasche Bier und verlangte eine Schachtel Zigaretten. Bezahlen wollte er jedoch nicht. Daraufhin zog die Verkäuferin (59) die Waren wieder ein. In Folge begab sich der Tatverdächtige hinter den Verkaufstisch, baute sich vor der Geschädigten auf und drohte ihr mit Gewalt. Er griff in das Zigarettenregal und verließ die Tankstelle mit einer Schachtel Zigaretten und einer Flasche Bier im Wert von ca. 9,- €. Verletzt wurde niemand. Der Tatverdächtige, ein 61-jähriger Deutscher, konnte auf Grund einer Videoaufzeichnung identifiziert werden.

Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit:      03.04.2021, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ort :      Dresden, Florian-Geyer-Straße

Die Geschädigte (77) erhielt den Anruf eines angeblichen Microsoft Mitarbeiters. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen verschaffte er sich Zugriff auf den Computer der Geschädigten. In Folge buchte er online 200,- € vom Konto der Geschädigten ab.

Volksverhetzung in Verbindung mit Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:      03.04.2021 gegen 17:30

Ort :      Dresden, Prager Straße

Ein 38-jähriger Deutscher beleidigte die, sich in der Fußgängerzone „Prager Straße“ befindlichen, beiden Marokkanerinnen (24) mit den Worten: “Fucking Moslems!”. Nach dieser Äußerung zogen die beiden Geschädigten ihre Mobiltelefone, verständigten die Polizei und filmten den Tatverdächtigen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schrie der Tatverdächtige mehrfach in Richtung ausländisch aussehender Passanten: Moslems haut ab“ sowie verbotene Parolen aus den Zeiten des zweiten Weltkrieges.

Einbruch in Postfiliale

Zeit:      02.04.2021, 01:30 Uhr bis 01:50 Uhr

Ort :      Dresden, Wiener Straße

Durch drei unbekannte Personen wurde die Haupteingangstür einer Postfiliale aufgehebelt. Im Objekt griffen die Tatverdächtigen mehrere Tresore an. Dabei entwendeten sie Tabakwaren sowie weitere Wertgegenstände mit bislang unbekanntem Wert und verursachten Sachschaden von weiteren ca. 500,- €.

Diebstahl eines Motorrads

Zeit:      02.04.2021, 19:00 Uhr bis 03.04.2021, 09:00 Uhr

Ort :      Dresden, Terrassenufer

Unbekannter Tatverdächtiger entwendete ein gesichert abgestelltes Kraftrad KTM Duke, Farbe orange, Erstzulassung 12/2016, im Wert von ca. 2.500,- €.

Ladungsdiebstahl

Zeit:      03.04.2021, 05:35 Uhr bis 05:50 Uhr

Ort :      BAB 4, Erfurt Richtung Dresden, Raststätte „Dresdner Tor“

Unbekannte Tatverdächtige schnitten die Plane eines rumänischen Sattelzuges an mehreren Stellen auf und entwendeten aus diesem, ca. 20 Fahrräder der Marke Cube.  Die entwendeten Fahrräder haben einen Wert von ca. 20.000,- Euro. Der Schaden am Sattelzug beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Fahrlässige Brandstiftung

Zeit:      03.04.2021, 12:00 Uhr bis 14:50 Uhr

Ort :      Dresden, Reisstraße

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zum Brand. Die Wohnungsinhaber waren nicht zu Hause. Sie ließen jedoch ihre beiden Katzen in der Wohnung zurück. Durch das Feuer sowie die starke Rauchentwicklung wurde die Küche beschädigt. Beide Tiere verstarben in der Wohnung. Es kam zu keinem Personenschaden. Die Wohnung ist jedoch unbewohnbar. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Brandstiftung

Zeit:      02.04.2021 gegen 20:55 Uhr

Ort :      Dresden, Bahnhofstraße

Unbekannte Tatverdächtige setzten auf bislang unbekannte Art und Weise die  Abstellfläche vor einer Lagerhalle in Brand. Drei Fahrzeuge, welche dort abgestellt waren, fingen Feuer und brannten vollständig ab. Zudem griff der Brand auf die Lagerhalle sowie einen Anbau über und beschädigte diese ebenfalls. Personen wurden nicht verletzt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Jugendliche Randalierer festgenommen

Zeit:      04.04.2021, 05:10 Uhr bis 05:30 Uhr

Ort :      Dresden, Käthe-Kollwitz-Straße, Bismarckplatz, Dresdner Straße

Zwei Jugendliche (19 und 17/deutsch) wurden nach mehreren Zeugenhinweisen durch die Einsatzkräfte festgestellt und festgenommen. Beide standen erheblich unter Alkohol. Sie hatten zuvor diverse Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen und einem Schaukasten begangen. Während der Ältere der Beiden zur Ausnüchterung in den Polizeigewahrsam eingeliefert wurde, übergaben die Einsatzkräfte den zweiten Tatverdächtigen in die Obhut seiner Eltern. Angaben zur Höhe des Schadens und Menge der einzelnen Sachbeschädigungen stehen abschließend noch nicht fest.   

Fußballspiel „SG Dynamo Dresden“ – „FC Hansa Rostock“

Zeit:      04.04.2021 10:00 bis 18:00 Uhr

Ort :      Dresden, Lennéstraße, „Rudolf-Harbig-Stadion“

Oben genannte Sportveranstaltung, welche auf Grund der aktuellen Coronabeschränkungen ohne Zuschauer stattfand, endete mit dem Ergebnis 0:0.  Zwei Tage vor dem Spiel hatten Fußballfans sowohl in Dresden als auch in Warnemünde eine Vielzahl von Plakaten und Bannern mit szenetypischen und auf dieses Spiel bezogene Sprüche aufgehängt. Nach Rücksprache mit dem Veranstalter wurde das Anbringen von Bannern im Stadioninnenraum gestattet und durchgeführt. Unmittelbar vor dem Spiel waren vereinzelt Dynamofans im Stadionumfeld festzustellen. Von diesen gingen keine Störungen aus. Die Anreise beider Mannschaften und der Schiedsrichter verlief ohne Vorkommnisse.

Landkreis Meißen

Einbruch in Lagerhalle

Zeit:      02.04.2021, 19:00 Uhr bis 03.04.2021, 07:00 Uhr

Ort :      Moritzburg, Schlossallee

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Lager des Schlosses ein. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Angaben zu entwendeten Wertgegenständen stehen bislang aus.

Gefährdung des Straßenverkehrs – Verfolgungsfahrt mit Verkehrsunfall – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:      04.04.2021, 12:55 Uhr bis 13:10 Uhr

Ort :      Riesa, Segouer Straße

Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeirevier Riesa versuchte einen PKW Audi A6 einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. In Folge entzog sich das Fahrzeug der Überprüfung und flüchtete. Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt unter Beteiligung weiterer Einsatzkräfte der PD Dresden und PD Leipzig kam es in der Ortschaft Wermsdorf zur Kollision des Funkstreifenwagen mit dem flüchtenden Pkw. Personen wurden dabei nicht verletzt. Der Fahrzeugführer des Pkw Audi konnte gestellt werden. Der männliche Fahrer (38/deutsch) stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und besaß keine Fahrerlaubnis. Die angebrachten Kennzeichen wurden zuvor in Berlin entwendet. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr

fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Des Weiteren wurden eine Warnbake sowie eine Hauswand beschädigt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 10.000,- Euro.

Einsatzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Zeit:      04.04.2021, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort :      Meißen und Stadtgebiet Dresden

Die Polizeidirektion Dresden führte mit eigenen und unterstellten Kräften polizeiliche Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zum Ostersonntag im Zuständigkeitsbereich der PD Dresden durch.

Stadtgebiet Meißen:

Gegen 10:45 Uhr wurde bekannt, dass durch “Querdenken 351” ein Aufruf im Internet für eine Aktion in Meißen platziert wurde. Inhalt: “Beim Osterspaziergang in Meißen, ab 14:30 Uhr Luftballon am Rummelplatz abholen, mit Luftballon spazieren gehen …” Gegen 13:40 Uhr sammelten sich sieben Personen am Ort, eine davon gab sich als Versammlungsleiterin (49/deutsch) zu erkennen. Bis ca. 15.00 Uhr hielten sich die Teilnehmer an die Regeln, trugen Mundschutz und hielten Abstände ein. Danach setzte ein Zulauf von weiteren Personen ein. Nachdem den Ansprachen, auf Einhaltung der Auflagen, vereinzelt nicht mehr nachgekommen wurde, wurden Personalien festgestellt und Anzeigen gefertigt. Die polizeilichen Maßnahmen mussten in einigen Fällen durch unmittelbaren Zwang mittels einfacher körperlicher Gewalt durchgesetzt werden. In der Spitze stieg die Teilnehmerzahl bis auf 150 Personen an. Die Versammlungsleiterin  beendete die Versammlung gegen 16:10 Uhr. Insgesamt wurden sechs Anzeigen mit Coronabezug gefertigt.

Landeshauptstadt Dresden:

Gegen 12:20 Uhr wurde durch Polizisten festgestellt, dass sich unterhalb des Japanischen Palais in Dresden ca. 30 Personen sammelten. Eine Prüfung ergab, dass es sich um einen Gottesdienst handelt. Die teilnehmenden Personen trugen Mund-

Nasen-Schutz und hielten die vorgeschriebenen Abstände ein. Ab ca. 13:00 Uhr war der Gottesdienst beendet und sämtliche Teilnehmer entfernten sich vom Ort.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Abgestürzte Radfahrer – zwei Personen schwer verletzt

Zeit:      04.04.2021, 15:55 Uhr bis 17:50 Uhr

Ort :      Freital / Steilhang hinter der Papierfabrik

Eine Radfahrerin (36/deutsch) schob ihr Mountainbike einen Trampelpfad am Steilhang der sog. Schweinsdorfer Alpen – Oberfeld hinunter. Dabei verlor sie die Kontrolle und stürzte ab. Ihr Begleiter (34/deutsch) wollte ihr zu Hilfe eilen und stürzte 10 Meter in die Tiefe. Er verletzte sich schwer. Der Radfahrerin gelang es, sich an einen Baum zu klammern. Sie musste durch die Höhenrettung der Feuerwehr gerettet werden. Auch sie verletzte sich schwer. Beide wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Rabiate LadendiebeZeit:      03.04.2021, 14:05 Uhr bis 14:10 Uhr

Ort:       Sebnitz, Schandauer Straße

Zwei unbekannte Männer entwendeten 12 Aufsteckbürsten im Wert von ca. 107,- Euro aus den Auslagen eines Lebensmittelmarktes und versteckten diese in ihrer Kleidung. Da die Ware gesichert war, ertönte beim Verlassen des Marktes ein Alarm. In Folge versuchte das Verkaufspersonal die Diebe festzuhalten. Dabei verloren diese ihre Beute bzw. warfen sie von sich. Sie stießen zwei Verkäuferinnen zur Seite und flüchteten in einem Pkw, welcher von einem dritten Täter vor den Laden gefahren wurde. Eine spätere Prüfung ergab, dass das am Pkw angebrachte Kennzeichen zuvor entwendet worden war.    

Weiterlesen

LPI-EF: Blutspur führte zum Täter

04.04.2021 – 16:25

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots) Am Ostersonntag wurden Beamte des Inspektionsdienst Erfurt Süd in die Krämpfervorstadt gerufen, da in einem Mehrfamilienhaus ein Fenster eingeschlagen wurde. Bereits bei der Anzeigenaufnahme fiel den eingesetzten Kräften eine Blutspur im Bereich des betroffenen Fensters auf, die vom Täter stammen musste und in den Keller des Hauses führte. Da zu diesem Zeitpunkt kein geeigneter Fährtensuchhund zur Verfügung stand und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Täter schwer verletzt im Nahbereich in Lebensgefahr befindet, folgten die Beamten kurzerhand der Blutspur zu Fuß. Nach ungefähr 3 km kreuz und quer durch die Krämpfer- und Johannesvorstadt endete die Spur an einem Mehrfamilienhaus im Bereich des Johannesplatzes, wo der Täter bei seiner Lebensgefährtin mit einer immer noch stark blutenden Handverletzung angetroffen werden konnte. Als die Polizisten dem Mann erzählten, wie sie ihn gefunden haben, dämmerte auch ihm, wie schwer verletzt er tatsächlich ist. Durch einen Rettungswagen wurde er anschließend ins Krankenhaus zur Wundversorgung und weiteren ärztlichen Behandlung gebracht. Auch wenn er mit seiner Verletzung schon genug gestraft ist, erwartet ihn zusätzlich noch eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung an dem Treppenhausfenster. (DS) Rückfragen bitte an: Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion ErfurtInspektionsdienst SüdTelefon: 0361 7443 0E-Mail: ://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen