@PolizeiSachsen: Nach einem Sexualdelikt in #Chemnitz konnten zwei Tatverdächtige gestellt werden. Nun laufen die Ermittlungen. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Chemnitz finden Sie hier:

Nach einem Sexualdelikt in #Chemnitz konnten zwei Tatverdächtige gestellt werden. Nun laufen die Ermittlungen. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Chemnitz finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81851.htm …pic.twitter.com/jLh7CXeifI

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Vollsperrung der #A4 von #Dresden in Fahrtrichtung #Görlitz. Die Autobahn wird voraussichtlich bis in die Abendstunden gesperrt sein. Der Verkehr wird an der AS #Uhyst bzw. #Burkau abgeleitet. Alle Infos dazu hier:

Vollsperrung der #A4 von #Dresden in Fahrtrichtung #Görlitz. Die Autobahn wird voraussichtlich bis in die Abendstunden gesperrt sein. Der Verkehr wird an der AS #Uhyst bzw. #Burkau abgeleitet. Alle Infos dazu hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81853.htm …pic.twitter.com/YqDTlA3xPS

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Nach einem sexuellen Übergriff am Mittwochabend in #Dresden werden #Zeugen gesucht. Den Sachverhalt, eine #Personenbeschreibung das Täters und weitere Sachverhalte der Polizeidirektion Dresden finden Sie unter folgendem Link:

Nach einem sexuellen Übergriff am Mittwochabend in #Dresden werden #Zeugen gesucht. Den Sachverhalt, eine #Personenbeschreibung das Täters und weitere Sachverhalte der Polizeidirektion Dresden finden Sie unter folgendem Link: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81849.htm …pic.twitter.com/jKz5ofykXK

Weiterlesen

Landeskriminalamt Sachsen – Brandstiftung am Haus des Jugendrechts in Leipzig

Inhalt Verantwortlich: Staatsanwaltschaft Leipzig, LKA Sachsen<br>Stand: 17.06.2021, 14:11 Uhr <div readability=”44.630046326936″> <p align=”LEFT”><strong>Zeugenaufruf </strong></p> Tatzeit: Donnerstag, den 17. Juni 2021, 00:53 Uhr (Alarmauslösung Brandmelder) Tatort: 04317 Leipzig, Witzgallstrasse 22 Durch bisher Unbekannte Täter wurden Gegenstände, welche zuvor durch die Täter

Weiterlesen

PD Dresden – Auffahrunfälle auf Autobahnauffahrten u. a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenSexueller Übergriff – Polizei sucht ZeugenZeit:     16.06.2021, 22:30 Uhr bis 23:30 UhrOrt:      Dresden-Äußere NeustadtAm Mittwochabend kam es im Alaunpark zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau (17).Die 17-Jährige befand sich im Alaunpark, als sie von einem Unbekannten unvermittelt zu Boden gerissen wurde. Kurz darauf begann er sie zu entkleiden und berührte sie unsittlich. Als sich Passanten näherten, ließ er von der 17-Jährigen ab und flüchtete.Der Täter war etwa 20 bis 30 Jahre alt, dunkelhäutig, mittelgroß und hatte schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt sowie einer dunklen Hose.Die Polizei fragt: Wer kennt die beschriebene Person? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Insbesondere bitten die Beamten zwei Frauen, die dem Opfer zu Hilfe kamen, sich bei der Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ml)Graffiti an HauswandZeit:     16.06.2021, 16:40 Uhr polizeibekanntOrt:      Dresden-Innere NeustadtUnbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrere Graffiti an eine Hausfassade an der Erich-Ponto-Straße angebracht. Die Täter sprühten mehrere Schriftzüge mit verschiedenen Farben. Die Gesamtgröße beträgt etwa zehn Meter mal zwei Meter. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. (lr)Audi-Fahrer flüchtete vor Polizei – Zeugen gesuchtZeit:     15.06.2021, 18:05 UhrOrt:      Dresden-GorbitzDie Polizei ermittelt derzeit gegen einen 34-jährigen Deutschen wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Mann war zuvor mit einem Audi vor den Beamten geflüchtet.Ein Streifenteam bemerkte am Dienstagabend einen Audi, der die Einmündung Kesselsdorfer Straße/Julius-Vahlteich-Straße offensichtlich bei Rotlicht überquerte. Als sie ihn daraufhin anhalten wollten, beschleunigte der 34-Jährige und fuhr über den Wölfnitzer Ring davon. Dabei gefährdete er Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer.Kurze Zeit später fanden die Beamten den Audi in einem Hinterhof am Wölfnitzer Ring. Zeugenhinweise führten zur Identifikation des Mannes, der zudem seine Geldbörse samt Personaldokumenten im Auto gelassen hatte. Eine Prüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Audi-Fahrers machen können oder die von ihm gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)Mauer besprühtZeit:     12.06.2021 bis 17.06.2021, 04:25 UhrOrt:      Dresden-Pirnaische VorstadtUnbekannte haben in den vergangenen Tagen eine Mauer an einem Parkplatz am Hasenberg besprüht. Die Täter hinterließen mehrere augenscheinlich arabische Schriftzüge und verursachten einen Sachschaden von rund 800 Euro. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (sg)Auffahrunfälle auf AutobahnauffahrtenZeit:     16.06.2021, 13:30 Uhr bis 17.06.2021, 06:20 UhrOrt:      Dresden und Radeburg

Gleich vier ganz ähnliche Verkehrsunfälle ereigneten sich zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmorgen an verschiedenen Autobahnauffahrten im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden.In allen Fällen sorgten baustellenbedingt verkürzte Auffahrten mit anschließendem Stoppschild offenbar für erhebliche Probleme bei Autofahrern. An den Anschlussstellen Dresden-Gorbitz, Dresden-Flughafen und zweimal an der Anschlussstelle Radeburg übersahen Autofahrer offenbar, dass die vor ihn fahrenden Fahrzeuge korrekterweise anhielten, bevor sie auf die Autobahn auffuhren. Es kam zu Auffahrunfällen, bei denen zum Glück niemand verletzt wurde.Die Dresdner Polizei nimmt diese Unfälle zum Anlass noch einmal auf die besonderen Verkehrsgegebenheiten im Zusammenhang mit Baustellenregelungen insbesondere bei Autobahnen hinzuweisen. Vor allem die Abweichungen von den gewohnten Verkehrsreglungen können bei fehlender Aufmerksamkeit zu Unfällen führen. (sg)Landkreis MeißenEinbruch in Wohn- und BürohausZeit:     17.06.2021, 07:00 Uhr festgestelltOrt:      CoswigUnbekannte sind in ein Wohn- und Bürohaus am Ravensburger Platz eingebrochen.Die Täter gelangten über ein angekipptes Fenster in die Räume eines Büros und durchsuchten diese. Sie stahlen unter anderem Brieftaschen und Bargeld in unbekannter Höhe. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (uh)Schockanrufe – Achtung BetrugZeit:     16.06.2021, 14:00 Uhr bis 15:00 UhrOrt:      MeißenAm Mittwoch versuchten Unbekannte eine Frau (86) und einen Mann (89) aus Meißen zu betrügen.Die Täter riefen die Senioren an und gaben sich als Polizist bzw. Staatsanwältin aus. Sie berichteten von schweren Unfällen, welche die Töchter der Angerufenen verursacht hätten. Zur Abwendung einer Haft sollte die 86-Jährige 10.000 Euro, der 89-Jährige 18.000 Euro zahlen. Die Senioren bemerkten den Betrug und beendeten die Gespräche. (lr)Hunde im Auto – Anzeige Zeit:     16.06.2021, 11:00 Uhr bis 12:00 UhrOrt:      RiesaAm Mittwochmittag fertigten Polizisten aus Riesa eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen einen 36-jährigen Hundehalter.Zeugen hatten die Beamten auf einen geparkten VW Passat auf der Straße Am Kutzschenstein aufmerksam gemacht, in dem sich zwei Hunde befanden. Bei um die 30 Grad Celsius und Sonneneinstrahlung blieb diesen lediglich ein kleiner Luftspalt an einem Fenster.Die Beamten machten den Halter ausfindig, der die Tiere befreite. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.Die Polizei warnt: Bei sommerlichen Temperaturen und Sonneneinstrahlung können innerhalb einer halben Stunde bereits über 60 Grad Celsius im Innenraum eines Autos herrschen. Dies kann für Menschen und Tiere lebensgefährlich sein. (lr)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeE-Bike gestohlenZeit:     15.06.2021 bis 16.06.2021, 08:00 UhrOrt:      Königstein/Sächs. SchweizUnbekannte stahlen in der Nacht zum Mittwoch ein graues E-Bike im Wert von rund 2.900 Euro aus einem Gelände an der Straße Am alten Sägewerk.Die Täter zertrennten ein Schloss, mit dem das Rad an einem Masten angeschlossen war und entwendeten das Fahrrad. Zudem versuchten sie zwei weitere E-Bikes vom Gelände zu stehlen. Es entstand ein Schaden von rund 130 Euro. (lr)Ohne Fahrerlaubnis Unfall verursachtZeit:     16.06.2021, 19:20 UhrOrt:      DohnaAm Mittwochabend stieß auf der Burgstraße ein Peugeot 206 gegen einen Rettungswagen. Der Fahrer (23) des Peugeot fuhr dabei auf den Rettungswagen Mercedes Sprinter auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro.Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 23-jährige Peugeot-Fahrer keine Fahrerlaubnis besaß. Die Beamten stellten den Autoschlüssel sicher und fertigten neben der Unfallaufnahme eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Tunesier. (lr)Zwei Sprinter gestohlenZeit:     15.06.2021, 19:30 Uhr bis 16.06.2021, 02:30 UhrOrt:      Wilsdruff, OT GrundIn der Nacht zum Mittwoch haben zunächst Unbekannte zwei Mercedes Sprinter von einem Grundstück an der Straße Am Tharandter Wald gestohlen. Die beiden Transporter sind rund 20.000 Euro wert. Auf der Ladefläche eines der Sprinter war zudem ein Einachsschlepper im Wert von rund 12.000 Euro.Die beiden Transporter sind später in der Nähe von Drebkau (Brandenburg) festgestellt worden. Beamte nahmen zwei Tatverdächtige (24, 25; polnische Staatsangehörige) fest. (lr)Glocke von Friedhof gestohlenZeit:     15.06.2021, 15:30 Uhr bis 16.06.2021, 08:00 UhrOrt:      Freital-PotschappelUnbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch eine Glocke von einem Friedhofsgelände an der Wilsdruffer Straße gestohlen.Die etwa 25 Zentimeter hohe Glocke aus Messing war neben einer weiteren aus Eisenguss hinter einem Holzzaun abgestellt, die am Ort verblieb. Der Wert der Glocke wurde mit rund 80 Euro angegeben. (uh)Parkbänke im Kurpark zerstört – Zeugen gesuchtZeit:     16.06.2021 bis 17.06.2021Ort:      Bad SchandauUnbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag mehrere Sachbeschädigungen im Kurpark an der Badallee hinterlassen.Die Täter zerstörten mehrere Parkbänke und warfen diese teilweise in die Kirnitzsch. Zudem rissen sie die Beschilderung eines Lehrpfades ab, beschädigten eine Werbetafel und zerstörten angelegte Beete. Der Gesamtschaden wurde mit rund 3.500 Euro angegeben.Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen oder Hinweise auf die Täter geben können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Weiterlesen

PD Chemnitz – Ermittlungen wegen eines Sexualdelikts aufgenommen

Chemnitz

 

Ermittlungen wegen eines Sexualdeliktes aufgenommen Zeit:     16.06.2021, gegen 00:25 Uhr polizeibekanntOrt:      OT Schloßchemnitz(2036) In der Nacht zu Mittwoch wurde die Polizei nach einem Hinweis in eine Parkanlage an der Theunerstraße/ Schlossstraße gerufen. Vor Ort eingetroffen, stellten die alarmierten Beamten eine leicht verletzte Frau (28) fest. Sie gab an, sich am Abend in der Parkanlage mit einem Bekannten und zwei ihr unbekannten Männern getroffen zu haben. Dabei sei die 28-Jährige zunächst ins Gespräch mit einem der Männer gekommen. In der Folge verließ ihr Bekannter und einer seiner Begleiter die Örtlichkeit, woraufhin der Dritte sie bedrängt habe. Laut Aussage der 28-Jährigen kam es anschließend zu sexuellen Handlungen gegen ihren Willen durch den Mann sowie einen weiteren, dazugekommenen jüngeren Mann.

Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Umgebung ein Fußgänger auf, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Bei dem 35-Jährigen handelt es sich um einen libyschen Staatsangehörigen. Er wurde aufgrund des Tatverdachts vorläufig festgenommen und für weitere polizeiliche Maßnahmen in ein Polizeirevier gebracht. Im Zuge der Ermittlungen, konnte der zweite Tatverdächtige (20, afghanische Staatsbürgerschaft), der bei der Tathandlung hinzugekommen sein soll, bekannt gemacht werden.

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde der 35-Jährige nach den polizeilichen Maßnahmen am Mittwochnachmittag aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen, die derzeit wegen des Verdachts der Vergewaltigung geführt werden, laufen fort. (mg)Gestohlener Skoda aufgefundenZeit:     17.06.2021, 17:40 Uhr polizeibekanntOrt:      OT Rabenstein(2037) In der Medieninformation Nr. 270, Meldung 1937 vom 8. Juni 2021, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen gestohlenen Pkw Skoda Fabia im Chemnitzer Ortsteil Ebersdorf.

Nach einem Zeugenhinweis über ein auf einem Parkplatz in der Oberfrohnaer Straße abgestellten Skoda Fabia überprüften Beamte des Polizeirevieres Chemnitz-Südwest am Mittwochnachmittag den Wagen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser als gestohlen gemeldet war und zur Fahndung stand. Er wurde daraufhin sichergestellt und wird nun kriminaltechnisch untersucht. Anschließend wird das Fahrzeug an seinen Besitzer übergeben. (mg)   Zeugen zu Unfall gesucht Zeit:     16.06.2021, 07:05 UhrOrt:      OT Zentrum(2038) Am gestrigen Tag ereignete sich ein Unfall im Kreuzungsbereich Theaterstraße/Hartmannstraße, bei welchem der Fahrer (39) mit seinem grauen Pkw Seat von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Lichtmast gefahren war. Er verletzte sich dabei schwer (siehe Medieninformation Nr. 284 der Polizeidirektion Chemnitz, Meldung 2028).

Im Zuge der Ermittlungen werden Zeugen gesucht, welche den Unfall gesehen haben und sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können. Wer hat den grauen Pkw Seat kurz zuvor wahrgenommen und kann das Fahrverhalten beschreiben? Wer war unmittelbar vor dem Unfall auf der Theaterstraße aus Richtung Falkeplatz kommend in Richtung Brückenstraße unterwegs und hat eventuell eine Person oder ein Hindernis auf der Fahrbahn gesehen? Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 8740-0 entgegen. (Re) Fahrradfahrerin stieß mit BMW zusammenZeit:     17.06.2021, 07:00 UhrOrt:      OT Schloßchemnitz(2039) Heute Morgen wurde die Polizei zu einem Unfall zwischen einer Fahrradfahrerin (27) und einem Pkw BMW gerufen. Demnach war die 27-Jährige auf der Matthesstraße stadteinwärts unterwegs gewesen, wobei es im Kreuzungsbereich der Leipziger Straße zum Zusammenstoß mit dem BMW (Fahrer: 59) gekommen war. Die junge Frau erlitt infolge des Unfalls leichte Verletzungen. Zum entstandenen Sachschaden liegen bislang noch keine Angaben vor. Im Rahmen der Ermittlungen zum Unfallgeschehen wird derzeit geprüft, ob die 27-Jährige den Kreuzungsbereich bei Lichtzeichen „Rot“ befahren hatte. (Ry)Mopedfahrer bei Unfall leicht verletztZeit:     16.06.2021, 09:40 UhrOrt:      OT Stelzendorf(2040) Mit einem Pkw BMW befuhr ein 68-Jähriger die Straße An der Lutherkirche in Richtung Neukirchner Straße. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Straße An der Lutherkirche/Neukirchner Straße/Straße Schaftreibe kam es zur Kollision mit einem vorfahrtberechtigten Kleinkraftrad Simson (Fahrer: 63). Der Mopedfahrer erlitt aufgrund eines Sturzes infolge des Zusammenstoßes leichte Verletzungen. Sachschaden: insgesamt rund 3.000 Euro. (Ry)

 

Landkreis MittelsachsenMutmaßlicher Einbrecher gestellt Zeit:     17.06.2021, 02:00 UhrOrt:      Rossau, OT Seifersbach(2041) Beamte des Polizeireviers Mittweida stellten in der vergangenen Nacht einen mutmaßlichen Einbrecher (33).Was war geschehen? Die Bewohnerin (43) einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rossauer Straße war gegen 2 Uhr durch Geräusche wach geworden und hatte anschließend einen unbekannten Mann in ihrer Wohnung bemerkt. Anschließend flüchtete der Mann über die Balkontür und verschwand. Daraufhin verständigte die 43-Jährige die Polizei.

Wie sich bei der Anzeigenaufnahme herausstellte, war der Täter über die Balkontür in die Wohnung eingedrungen und hatte Bekleidung entwendet.

Weitere Beamte konnten kurze Zeit später im Tatortumfeld den mutmaßlichen Einbrecher anhand der Personenbeschreibung in einem nahegelegenen Gewerbegebiet ausfindig machen und stellen. Bei der Kontrolle des 33-Jährigen fanden die Beamten die gestohlene Bekleidung und stellten diese sicher. Zudem widersetzte sich der 33-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit) den Anweisungen der Beamten und versuchte, einen Polizisten zu treten. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige in eine Fachklinik gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Wohnungseinbruchsdiebstahls sowie Widerstandes und tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte aufgenommen. (mg)Drei Verletzte bei UnfallZeit:     16.06.2021, 10:40 UhrOrt:      Frankenberg(2042) Eine ungewidmete Straße aus Dittersbach kommend in Richtung Frankenberg befuhr ein 30-Jähriger mit einem Mercedes-Transporter. Dabei kam es beim Auffahren auf die S 203/An der Landstraße zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Frankenberg kommenden und auf der Staatsstraße vorfahrtberechtigten Pkw Dacia (Fahrer: 70). Beide Fahrzeugführer und die 66-jährige Beifahrerin im Dacia wurden leicht verletzt. Sachschaden: insgesamt ca. 17.000 Euro. (Ry)Kollision beim ÜberholvorgangZeit:     17.06.2021, 10:00 UhrOrt:      Großschirma, OT Seifersdorf(2043) Am Donnerstagvormittag befuhren hintereinander ein Pkw VW (Fahrerin: 25) und ein Pkw Opel (Fahrer: 65) die Straße Am Perzbach aus Richtung Reichenbach kommend in Richtung Großschirma. Auf Höhe einer Grundstückseinfahrt bog die 25-jährige Vorausfahrende nach links ab. Der hinter ihr fahrende 65-Jährige setzte zum Überholen an und kollidierte mit dem VW. In der Folge fuhr der Opel-Fahrer gegen einen Gartenzaun und schlussendlich gegen einen Telefonmast, welcher auf die Fahrbahn fiel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtsachschaden summiert sich auf insgesamt etwa 15.000 Euro. Der Mast wurde durch die Feuerwehr beräumt. (Re)  Frontalunfall hatte drei Schwerverletzte zur FolgeZeit:     16.06.2021, 15:55 UhrOrt:      Zschaitz-Ottewig(2044) Ein 52-Jähriger befuhr mit einem Lkw Renault die B 169 aus Richtung Riesa kommend in Richtung Döbeln. Etwa 150 Meter nach der Einmündung zur Straße Am Wolfsgut geriet der Lkw aus noch zu klärenden Gründen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 55) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW ausgehoben, gelangte teils auf die Leitplanke und wurde von dem Lkw noch etwa 60 Meter vor sich hergeschoben. Sowohl der 55-Jährige als auch der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer (54) wurden schwer verletzt. Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie schließlich in Krankenhäuser. Im Einsatz befanden sich auch ein Rettungshubschrauber sowie ein Hubschrauber der sächsischen Polizei, dessen Besatzung zum Zwecke der Unfallermittlungen Übersichtsaufnahmen fertigte. Der unfallbedingte Gesamtsachschaden wurde auf ca. 55.000 Euro geschätzt. Die B 169 blieb bis zur Bergung der Fahrzeuge und Beräumung der Unfallstelle bis gegen 21:50 Uhr voll gesperrt. (Ry)Renault stieß beim Zurücksetzen gegen MotorradZeit:     16.05.2021, 19:50 UhrOrt:      Döbeln(2045) Mit einem Pkw Renault setzte eine 34-Jährige am Abend von einem Parkplatz einer Gartenanlage in der Zschepplitzer Straße zurück, um auf selbige Straße aufzufahren. Dabei kam es jedoch zum Zusammenstoß mit einem in Richtung S 34 fahrenden Krad Suzuki, wodurch die Bikerin (38) zu Sturz kam und verletzt wurde. Rettungskräfte brachten die 38-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der unfallbedingte Gesamtsachschaden wurde auf ca. 1.600 Euro beziffert. (Ry)

 

ErzgebirgskreisDachstuhl brannteZeit:     17.06.2021, 01:00 UhrOrt:      Lugau(2046) Zum Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften kam es in der vergangenen Nacht in der Flockenstraße. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache war es in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zum Brand gekommen. Das Feuer breitete sich im weiteren Verlauf auf den gesamten Dachstuhl des Gebäudes aus. Der Wohnungsinhaber sowie vier weitere Hausbewohner konnten sich vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbstständig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr löschte den Brand. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Angaben zum Sachschaden stehen noch aus. Ein Brandursachenermittler wird heute den Brandort untersuchen. Die Ermittlungen dauern an. (mg)Junger Simson-Fahrer bei Unfall leicht verletztZeit:     16.06.2021, 16:25 UhrOrt:      Mildenau(2047) Die Eisenstraße aus Richtung der Hausnummern 23 bis 49 kommend befuhr ein 49-Jähriger mit einem Pkw Opel. An einer Einmündung zur gleichnamigen Eisenstraße bog er nach links ab, wobei es zur Kollision mit einem vorfahrtberechtigten Kleinkraftrad Simson kam. Der 15-jährige Mopedfahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt rund 600 Euro. (Ry)Kind stürzte mit Fahrrad und verletzte sich schwerZeit:     16.06.2021, 19:50 UhrOrt:      Ehrenfriedersdorf(2048) Mit einem Mountainbike war ein 11-Jähriger am Abend auf einer Fahrrad- und Parcours-Strecke (sogenannte Pumptrack-Strecke) an der Adolf-Damaschke-Straße unterwegs, wobei er in einer Steilhangkurve zu Sturz kam und sich schwer verletzte. Das Kind wurde umgehend notärztlich versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Fahrrad ist vergleichsweise gering. (Ry)

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Mehrere Fahrzeugbrände in #Leipzig #Gohlis beschäftigten Einsatzkräfte in der vergangenen Nacht. Nun werden #Zeugen gesucht. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Leipzig finden Sie hier:

Mehrere Fahrzeugbrände in #Leipzig#Gohlis beschäftigten Einsatzkräfte in der vergangenen Nacht. Nun werden #Zeugen gesucht. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Leipzig finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81848.htm …pic.twitter.com/ypu2LGgwVE

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Im #Vogtlandkreis und dem Landkreis #Zwickau agieren aktuell betrügerische “Handwerker”. Die Polizeidirektion Zwickau warnt vor der Masche. Dies und weitere Sachverhalte finden Sie hier:

Im #Vogtlandkreis und dem Landkreis #Zwickau agieren aktuell betrügerische “Handwerker”. Die Polizeidirektion Zwickau warnt vor der Masche. Dies und weitere Sachverhalte finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81846.htm …pic.twitter.com/lJ28OtJIij

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Eine 92-jährige Dresdnerin vertraute sich ihren Verwandten an und verhinderte so einen Trickbetrug. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Dresden finden Sie hier:

Eine 92-jährige Dresdnerin vertraute sich ihren Verwandten an und verhinderte so einen Trickbetrug. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Dresden finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81839.htm …pic.twitter.com/2dqrEsQ8Tl

Weiterlesen

PD Leipzig – Zeugenaufruf – Handtasche geraubt | Gebüsche und Baum in Brand gesetzt | Unterholz in Brand gesetzt

Ort: Leipzig (Eutritzsch), MaximilianalleeZeit: 16.06.2021, gegen 10:45 Uhr

Als gestern Vormittag ein 49-Jähriger auf einem Parkplatz seinen Einkauf in einen Pkw lud, wurde er von einem unbekannten Mann angesprochen. Zeitgleich wurde ihm von der anderen Seite durch einen weiteren Unbekannten die Umhängetasche entrissen. Beide Männer flüchteten vom Ort. Es entstand ein Stehlschaden im oberen dreistelligen Bereich. Es wurden Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen. Die Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

Person 1:• circa 30-40 Jahre alt• circa 1,70 m bis 1,80 m groß• schlanke Statur• kurze gekräuselte Haare• blaue Jeans• langärmliges beiges Hemd

Person 2:• maximal 30 Jahre alt• circa 1,70 m -1,80 m groß• schlanke Statur• kurze schwarze Haare• blaue lange Jens• hellblaues T-Shirt

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)

Gebüsche und Baum in Brand gesetzt

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), SemmelweisstraßeZeit: 16.06.2021, gegen 18:00 Uhr

Durch Unbekannte wurden auf einer Grünfläche an der Semmelweisstraße mehrere Brände gelegt. Insgesamt waren zwei Gebüsche und ein Baum auf der Grünflache sowie ein weiteres Gebüsch auf einem in der Nähe befindlichen Parkplatz betroffen. Durch das zeitnahe Eintreffen von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Leipzig-Ost und -West konnten die Brände gelöscht und eine weitere Ausbreitung unterbunden werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer eingeleitet. (pj)

Unterholz in Brand gesetzt

Ort: Grimma, SiebenhügelwegZeit: 16.06.2021, zwischen 18:45 Uhr und 19:14 Uhr

Unbekannte setzten etwa 20 m² Unterholz eines Waldes (Schwemmteich/An den sieben Hügeln im Waldbardauer Forst) in Brand. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren von Grimma und Trebsen kamen zum Ort und löschten den Brand. Bereits am 15. Juni 2021 hatte sich ein ähnlicher Fall ereignet. (Die Polizei berichtete in der Medieninformation 305|21). Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Es wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (pj)

Verkehrsunfall in Taucha

Ort: Taucha, Portitzer Straße/ApothekerstraßeZeit: 16.06.2021, gegen 16:40 Uhr

Als der Fahrer (63, deutsch) eines Pkw Opel von der Apothekerstraße nach links in die Portitzer Straße abbog, missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Kleinkraftradfahrers (16). Der 16-Jährige kam zu Fall, verletzte sich schwer und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Gegen den 63-Jährigen wird wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (tl)

Fahrräder entwendet – Täter gestellt

Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), MierendorffstraßeZeit: 16.06.2021, gegen 18:30 Uhr

Durch mehrere zunächst Unbekannte wurden die elektronischen Sicherungen von zwei Leihfahrrädern aufgebrochen und entfernt. Die Tatverdächtigen fuhren mit den Rädern zunächst davon. Aufgrund von Beschreibungen durch Zeugen konnten wenig später vier Tatverdächtige (männlich 13, 14, 15 und weiblich 13) festgestellt werden. Die Kinder und Jugendlichen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben, die Fahrräder dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. Anzeige wurde erstattet wegen besonders schweren Falls des Diebstahls. (cg)

Angriff mit Messer

Ort: Leipzig (Altlindenau), Merseburger StraßeZeit: 16.06.2021, gegen 16:40 Uhr

Gestern Nachmittag kam es zu einer Auseinandersetzung im Leipziger Westen. Ein bislang Unbekannter beschimpfte erst einen anderen Mann, zog dann ein Messer aus der Tasche. Mit diesem stach er dann zu und verletzte den 61-Jährigen, der in einem Krankenhaus behandelt werden musste, schwer. Es wird ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (cg)

Amtsanmaßung und Nötigung

Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), KrönerstraßeZeit: 16.06.2021, gegen 19:20 Uhr

Gestern Nachmittag war ein Mitarbeiter eines Telekommunikationsdienstleisters in der Krönerstraße unterwegs. Als dieser in einem Mehrfamilienhaus an einer Wohnung klingelte, öffnete ein 51-Jähriger (deutsch) die Tür. Er verlangte den Ausweis des Mitarbeiters zu sehen und wollte ihn zudem fotografieren. Dabei hielt er eine Schreckschusspistole in die Luft und erklärte, dass er angeblich ein Polizeibeamter sei, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Daraufhin flüchtete der Telekommunikationsmitarbeiter aus dem Haus und rief die Polizei. Diese hat die Ermittlungen wegen Amtsanmaßung, Nötigung und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. (fr)

Zeugenaufruf – Verkehrsunfallflucht in Rackwitz

Ort: Rackwitz, Leipziger Straße 13 bis 15Zeit: 14.06.2021, von etwa 15:00 Uhr bis 17:50 Uhr

Am Montagnachmittag ereignete sich im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 17:50 Uhr in Rackwitz in der Leipziger Straße auf Höhe der Hausnummer 13 bis 15 ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Dabei streifte ein Unbekannter, welcher mit seinem Fahrzeug in stadteinwärtige Richtung fuhr, einen ordnungsgemäß abgestellten weißen Mercedes-Benz Sprinter. Der Seitenspiegel des parkenden Fahrzeuges wurde abgerissen. Der Sachschaden an dem Mercedes wurde auf etwa 100 Euro geschätzt. Die Polizei wendet sich nun an die Bürgerinnen und Bürger und bittet um Mithilfe bei den Ermittlungen zu dem Unfallverursacher.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, dem Fahrzeug, dem Kennzeichen oder gar dem Unfallverursacher selbst geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (fr)

Weiterlesen

PD Zwickau – Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Polizei warnt vor kriminellen Handwerkern

Ausgewählte Meldung

Polizei warnt vor kriminellen Handwerkern

Zeit:     aktuellOrt:      Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis

Das herrliche Sommerwetter lockt viele Grundstücksbesitzer aus ihren vier Wänden und endlich sind, dank der stetig fallenden Zahlen an Corona-Infektionen, auch wieder gemütliche Zusammenkünfte im größeren Kreis erlaubt. Grund genug, um ein angenehmes Flair zu schaffen und das Grundstück für die Gäste auf Hochglanz zu polieren.

Doch wie so oft, fehlt die Zeit. Kriminelle Handwerker treffen hier auf fruchtbaren Boden. Auf Werbeflyern mit anschaulichen Vorher-Nachher-Bildern präsentieren sie sich als kreative und erfahrene Landschaftsbauer und vertrauensvolle Dienstleister und verteilen diese über offizielle Wege. Neben Maler- und Pflaster-Dienstleistungen bieten sie auch Baumfällungen und Gartenarbeiten jeglicher Art an. Mit den Auftraggebern schließen sie offizielle Verträge mit festgelegten Summen, in manchen Fällen stellen sie offizielle Rechnungen, in anderen nicht.

Das Schlimmste jedoch ist, dass die Preise völlig überhöht sind und jeglicher Grundlage entbehren. Oft liegen keine Angebote vor, aus denen genau hervorgeht, was im Leistungsumfang enthalten ist. Aus mangelnder Fachkenntnis und in gutem Glauben begleichen die Auftraggeber die anfallenden Beträge, werden zumeist erst im Nachhinein stutzig und erstatten daraufhin Anzeige. Sobald offizielle Verträge per Unterschrift geschlossen werden, ist die Polizei jedoch machtlos.

Aktuell werden vermehrt Werbeflyer im Landkreis Zwickau sowie im Vogtlandkreis verteilt. Die Polizei möchte diese Tatsache zum Anlass nehmen, um erneut vor dem Abschluss dubioser Geschäfte zu warnen und gibt folgenden Rat: Holen Sie in jedem Fall ein Vergleichsangebot bei mindestens einer weiteren, im besten Fall ortsansässigen Fachfirma ein. Lassen Sie sich bereits in der Angebotsphase alle Arbeiten detailliert auflisten. Setzen Sie sich vorab mit Kennern der Branche in Verbindung – möglicherweise auch aus dem eigenen Bekanntenkreis. Unterschreiben Sie im Zweifelsfall keine konkreten Verträge und händigen Sie kein Bargeld aus. Sollten Sie bereits einen Vertrag unterschrieben haben und die Firma mit Nachdruck hohe Geldsummen fordern, kontaktieren Sie bitte umgehend das nächstgelegene Polizeirevier. (kh)

Vogtlandkreis

Körperverletzung – Zeugen gesucht

Zeit:     16.06.2021, gegen 23:10 UhrOrt:      Plauen

Zu einer gefährlichen Körperverletzung, welche sich Mittwochnacht ereignete, sucht die Plauener Polizei Zeugen.

Ein syrischer 38-Jähriger war in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag auf der Bahnhofstraße unterwegs,als ihm eine Gruppierung von drei männlichen Personen und einer weiblichen Person samt Hund entgegen kam. Plötzlich schlug einer der Unbekannten dem Syrer eine Bierflasche auf den Kopf, wodurch dieser eine Platzwunde erlitt und später medizinisch versorgt werden musste. Die unbekannte Personengruppierung entfernte sich in der Folge in unbekannte Richtung.

Das Polizeirevier Plauen sucht nun nach Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur möglichen Personengruppierung geben können. Zeugenhinweise unter Telefon 03741 140. (uh)

 

Einbruch in mehrere Keller

Zeit:     02.06.2021, 09:30 Uhr bis 16.06.2021, 14:45 UhrOrt:      Plauen

Bei einem Einbruch in mehrere Keller in der Melanchtonstraße wurden diverse Gegenstände entwendet.

Im Zeitraum der letzten beiden Wochen brachen Unbekannte in vier Keller eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten unter anderem Skier, Inlineskates, einen Rucksack und eine Jacke. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf einen niedrigen zweistelligen Bereich. Der Entwendungsschaden wird mit knapp 1.000 Euro beziffert.

Können Sie Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben oder haben sie im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht? Hinweise an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

Zu schnell unterwegs

Zeit:     16.06.2021, 07:00 Uhr bis 12:30 UhrOrt:      A 72, Reichenbach

Am Mittwochvormittag hielten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach auf der A 72 in Fahrtrichtung Leipzig wieder Ausschau nach Rasern.

In einer Zone mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h  wurden im besagten Zeitraum insgesamt 3.300 Fahrzeuge gemessen, wobei bei 93 Fahrzeugführern Verstöße festgestellt wurden. Hiervon fertigten die Beamten 62 Verwarngeld- und 31 Bußgeldanzeigen. Geschwindigkeitsspitzenreiter war ein Audi, welcher mit 83 km/h zu schnell unterwegs war. Den Audi-Fahrer erwartet nun ein drei-monatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und eine hohe Geldbuße. (uh)

Seitenscheibe eingeschlagen

Zeit:     15.06.2021, zwischen 16:05 bis 22:15 UhrOrt:      Rodewisch

Eingeschlagene Seitenscheibe an einem abgestellten Lkw.

Unbekannte haben im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Dienstagabend an einem an der Bahnhofstraße abgestellten Lkw die Beifahrerseitenscheibe eingeschlagen. Aus dem Lkw entwendeten sie jedoch nichts. Nach der Tat setzten die Unbekannten ihren Weg fort und rissen im Anschluss Dachschiefer einer ehemaligen Kapelle ab. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 1.000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550 entgegen. (uh)

Pkw rollt plötzlich los

Zeit:     16.06.2021, gegen 15:50 UhrOrt:      Auerbach

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag an der Baumannstraße.

Eine VW-Fahrerin stellte ihr Fahrzeug auf dem Gehweg der Baumannstraße ab und verließ die Örtlichkeit. Während ihrer Abwesenheit rollte das Fahrzeug plötzlich los und kollidierte mit einem, seitlich hinter dem VW abgeparkten Audi. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. (uh)

Landkreis Zwickau

Kellereinbrüche in Zwickau

Die Polizei sucht Zeugen zu zwei Kellereinbrüchen im Zeitraum der vergangenen beiden Tage.

Zeit:     15.06.2021, 13:00 Uhr bis 16.06.2021, 18:00 UhrOrt:      Zwickau

Im Zeitraum der vergangenen beiden Tage hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Bosestraße auf und begaben sich ins Kellergeschoss. Zunächst ohne Erfolg, versuchten Sie ein Kellerabteil aufzubrechen. Bei einem zweiten Keller gelang es dann ein Vorhängeschloss gewaltsam zu entfernen. Daraus entwendeten sie ein grün-schwarzes E-Bike der Marke Bulls sowie eine Poliermaschine und einen Akkuschrauber. Der Stehlschaden summiert sich auf rund 3.400 Euro. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro.

Zeit:     15.06.2021, 21:30 Uhr bis 16.06.2021, 13:15 UhrOrt:      Zwickau, OT Eckersbach

Im Zeitraum der vergangenen beiden Tage brachen Unbekannte in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses am Woskokweg ein. Die entwendeten ein Mountainbike der Marke Serious Rockville im Wert von rund 200 Euro.

Zeugen, die an einer der genannten Örtlichkeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

Teerfässer illegal entsorgt

Zeit:     16.06.2021, 17:00 UhrOrt:      Zwickau

In der Nähe der A 72 wurden durch Unbekannte illegal Teerfässer entsorgt.

Am Rande eines Waldstücks an der A 72 in der Nähe der Niedercrinitzer Straße entsorgten Unbekannte zwei mit Teer gefüllte Fässer. Sie lagen beschädigt auf dem Boden, sodass bereits Flüssigkeit auslief. Durch die Feuerwehr wurden die Fässer fachgerecht geborgen, sodass ein Eindringen in das Erdreich verhindert werden konnte.

Sind Ihnen in der Nähe des Waldstücks verdächtige Personen aufgefallen, die die Fässer möglicherweise illegal entsorgt haben? Um Hinweise bittet das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh) [inkl. Bildmaterial]

Betrunkener randaliert an Fahrzeugen

Zeit:     16.06.2021, 20:40 UhrOrt:      Zwickau

Im völlig angetrunkenem Zustand beschädigte ein Mann in der Zwickauer Innenstadt mehrere Fahrzeuge und wurde kurz darauf gestellt.

Aus Richtung Schlobigpark kommend, lief ein 40-Jähriger am Mittwochabend auf der Hölderlinstraße in Richtung Leipziger Straße. Auf Höhe des Hausgrundstücks 14 schlug er gegen die linken Seitenspiegel dreier dort geparkter Fahrzeuge. Bei einem VW fiel dabei das Spiegelglas heraus. Ein Zeuge beobachtete den Randalierer, der zunächst weiter in Richtung Leipziger Straße lief, dann aber auf dem gleichen Weg zurückkam. Der Zeuge und einer der Geschädigten sprachen ihn an und hielten ihn auf, bis die Polizei eintraf. Ein durch die Beamten vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,44 Promille. Eine entsprechende Anzeige gegen den deutschen Tatverdächtigen wurde gefertigt. (kh)

Bombendrohung über Telefonhotline der ARGE

Zeit:     16.06.2021, 09:30 UhrOrt:      Nürnberg / Werdau

Große Wirkung zeigten einige unüberlegte Worte eines 34-Jährigen bei einem Callcenter der ARGE.

Bei einem in Nürnberg befindlichen Callcenter ging am Mittwochmorgen ein Anruf ein. Der Herr am anderen Ende der Leitung wollte sich über den Bearbeitungsstand seines Antrags erkundigen. Da er mit der Antwort nicht zufrieden war, beendete er das Gespräch mit den Worten, dass er das Gebäude in die Luft sprengen wird. Er meinte damit die für ihn zuständige ARGE in Werdau, die daraufhin die Polizei informierte. Die eingesetzten Beamten waren mit einem Sprengstoffsuchhund vor Ort, fanden jedoch keine Hinweise auf Sprengvorrichtungen. Nachdem die Beamten einen 34-jährigen Deutschen ermittelten und an seiner Wohnadresse aufsuchten, erklärte er, dass seine Aussage jeglicher Ernsthaftigkeit entbehrte. Trotz allem wurde er vorläufig festgenommen und muss sich nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten verantworten. (kh)

Mann am Telefon übers Ohr gehauen

Zeit:     01.06.2021Ort:      Wilkau-Haßlau

In guter Hoffnung ließ sich ein Rentner auf eine Überweisung ein, nachdem ihm der Gewinn einer hohen Geldsumme am Telefon versprochen wurde.

Ein 73-Jähriger erhielt Anfang Juni einen Anruf mit einer scheinbar freudigen Nachricht. Bereits vor drei Jahren soll er an einem Gewinnspiel teilgenommen haben und einer der Glücklichen sein, der sich über eine Gewinnsumme von 148.000 Euro freuen darf. Über die Jahre hinweg sei aber bereits eine Forderung entstanden, die sich auf 6.380 Euro summiert. Den Betrag sollte der Geschädigte über einen Online-Zahlungsservice überweisen. Zwei Geldtransfers in Höhe von 1.910 und 1.680 Euro tätigte er bereits. Den Restbetrag konnte er finanziell nicht mehr aufbringen, worüber er den Anrufer informierte. Das bereits überwiesene Geld steht jedoch als Schaden zu buche.

Aus diesem Grund weist die Polizei erneut eindringlich darauf hin, nicht auf derartige Forderungen einzugehen und vor allem jegliche Überweisungen abzulehnen. (kh)

 

Moped-Fahrer bei Unfall verletzt

Zeit:     15.06.2021, gegen 17:15 UhrOrt:      Waldenburg

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Dienstagabend ein Moped-Fahrer verletzt.

Der 16-Jährige befuhr mit seinem Moped die B 180 in Richtung Kertzsch. In einer steilen Rechtskurve überholte er einen anderen Moped-Fahrer, wobei der 16-Jährige mit seinem Fahrzeug nach links in den Gegenverkehr abkommt und seitlich mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. Dabei zog sich der Moped-Fahrer Verletzungen zu und musste zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. (uh)

Weiterlesen

PD Leipzig – Mehrere Brandstiftungen an Fahrzeugen

Inhalt Medieninformation: 307/2021<br>Verantwortlich: Sandra Freitag <br>Stand: 17.06.2021, 13:28 Uhr <div readability=”62″> <br><strong>Mehrere Brandstiftungen an Fahrzeugen</strong> Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd; Gohlis-Mitte; Gohlis-Nord)Zeit:     16.06.2021, 23.50 Uhr bis 17.06.2021, 07:00 Uhr In der vergangenen Nacht kam es an mehreren Pkw, Lkw und Transportern in

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Teile zu ❗130❗ entwendeten Fahrzeugen fanden Ermittler bei Durchsuchungsmaßnahmen in Polen. Hinzu kam Diebesgut aus zahlreichen europäischen Ländern. Zuvor gab es Ermittlungen der #SokoArgus & polnischer Ermittler. Diese Meldungen der PD #Görlitz hier:

Teile zu 130 entwendeten Fahrzeugen fanden Ermittler bei Durchsuchungsmaßnahmen in Polen. Hinzu kam Diebesgut aus zahlreichen europäischen Ländern. Zuvor gab es Ermittlungen der #SokoArgus & polnischer Ermittler. Diese Meldungen der PD #Görlitz hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81841.htm …pic.twitter.com/EZj2hdhDEG

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Amtsanmaßung, Nötigung und Verstoß gegen das Waffengesetz: So lauten die Vorwürfe gegen einen Mann in #Leipzig. Er “empfing” mit Schreckschusspistole in der Hand einen Techniker. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Leipzig finden Sie hier:

Amtsanmaßung, Nötigung und Verstoß gegen das Waffengesetz: So lauten die Vorwürfe gegen einen Mann in #Leipzig. Er “empfing” mit Schreckschusspistole in der Hand einen Techniker. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Leipzig finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81840.htm …pic.twitter.com/zvwSCfOyFl

Weiterlesen

PD Goerlitz – Soko Argus: Hehlerlager in Polen durchsucht

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Marc Klinger (mk)
Soko Argus: Hehlerlager in Polen durchsucht

Polen, Bydgoszcz08.06.2021, 14:00 Uhr – 10.06.2021, 10:00 Uhr

Vergangene Woche haben Fahnder der Soko Argus gemeinsam mit polnischen Polizisten der KWP Wrocław und KWP Bydgoszcz eine Vielzahl gestohlener Kraftfahrzeugteile in der Nähe von Bydgoszcz aufgefunden.

Umfangreiche Vorermittlungen der Soko Argus brachten die Kriminalisten beider Länder auf die Spur des Hehlers. Anschließend bereiteten die Ermittler der Woiwodschaftskommandanturen der Polizei in Wrocław und Bydgoszcz die zweitägigen Durchsuchungsmaßnahmen für das Zielobjekt vor.

Vor Ort identifizierten die Einsatzkräfte diverse Fahrzeugteile zu 130 gestohlenen Kraftfahrzeugen der Marken Audi, BMW, Mercedes-Benz, VW, Skoda und Porsche. Die entdeckten Gegenstände stammten vorwiegend aus Diebstählen in Deutschland sowie der Republik Polen der Jahre 2012 bis 2021. Ebenso fanden die Gesetzeshüter Diebesgut aus Großbritannien, Belgien, Frankreich und Italien. Ein Bauteil ordneten die Polizisten einem im Februar 2018 in Weißwasser entwendeten und zerlegten VW Golf VII zu. Die Ordnungshüter stellten das mutmaßliche Diebesgut sicher.

Bei einem Tatverdächtigen im Alter von 31 Jahren klickten noch vor Ort die Handschellen. Der Festgenommene muss sich nun gegenüber der polnischen Justiz bezüglich des Verdachts der Hehlerei verantworten. Ihm droht aufgrund des erheblichen Umfangs eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren. Zudem erwartet den Polen eine hohe Strafe aufgrund eines zugleich eingeleiteten Steuerverfahrens. Den erlassenen Haftbefehl setzte ein Richter gegen Meldeauflagen zunächst außer Vollzug.

Insbesondere die bewährte Zusammenarbeit und der direkte Kontakt der benachbarten Dienststellen trugen zu diesem Erfolg bei. Die weiteren Ermittlungen der KWP Bydgoszcz dauern an.

Anlagen: Vier Fotos der Durchsuchung (Quelle: Polizei Sachsen) (mk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Zeugen nach tödlichem Zweirad-Unfall gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 12. Juni 2021

Bautzen, B 15611.06.2021, 23:30 Uhr

Am späten Freitagabend, dem 11. Juni 2021, ist ein 17-jähriger Motorradfahrer bei Bautzen tödlich verunglückt. Gegen 23:30 Uhr fuhr der Jugendliche durch eine langgezogene Linkskure auf der B 156 von Bautzen in Richtung Burk. Dabei kam er mit dem Husqvarna-Leichtkraftrad nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen und bittet um Hinweise. Wer hat den Unfall gesehen, als Ersthelfer unterstützt oder sich im Umfeld aufgehalten? Bitte wenden Sie sich an die Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 – 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

In Laube eingebrochen

Bischofswerda, Waldweg11.06.2021, 12:00 Uhr – 16.06.2021, 13:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in den letzten Tagen in eine Laube am Waldweg in Bischofswerda eingebrochen. Die Diebe entkamen mit zwei Motorkettensägen im Gesamtwert von etwa 600 Euro. Es entstand Sachschaden von circa 50 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Lagerfeuer verursacht Waldbrand

Neukirch/Lausitz, Valtenberg15.06.2021 – 16.06.2021

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Waldbrand in Neukirch verursacht. Sie begaben sich offenbar über einen Forstweg auf den Valtenberg und entzündeten dort auf einem Stein ein Feuer. Im Laufe des Tages entzündete sich die Feuerstelle erneut und beschädigte circa 100 Quadratmeter Waldfläche. 40 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Neukirch und Steinigtwolmsdorf rückten an und löschten den Brand. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht benannt werden. Der Kriminaldienst des Polizeistandortes Bischofswerda hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. (al)

Renitent und unbelehrbar

Bautzen, Muskauer Straße16.06.2021, 23:10 Uhr

Bautzen, Dr.-Maria-Grollmuß-Straße17.06.2021, 00:30 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am späten Mittwochabend einen 47-jährigen Radfahrer auf der Muskauer Straße angehalten. Ein Atemalkoholtest zeigte einen umgerechneten Wert von 1,78 Promille. Daraufhin nahmen die Polizisten den Russen mit zur Blutentnahme. Dabei leistete der Mann erheblichen Widerstand, trat und schlug mit geballter Faust um sich. Er traf eine Beamtin, verletzte sie jedoch nicht. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein. Nachdem der Mann sich beruhigt hatte, fertigten die Uniformierten eine Anzeige und belehrten den Renitenten, sein Fahrrad nicht mehr zu benutzen.

Dennoch entdeckten die Beamten den 47-Jährigen wenige Minuten später erneut, als er in Schlangenlinien die Dr.-Maria-Grollmuß-Straße befuhr. Ein weiterer Atemalkoholtest ergab noch einen Wert von 1,58 Promille. Es folgte neuerlich die Entnahme einer Blutprobe, diesmal blieb er ruhig. Sein Fahrrad stellten die Gesetzeshüter zur Verhinderung weiterer Blaufahrten sicher. Er erhielt erneut eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

Katalysator gestohlen

Wachau, OT Leppersdorf, An den Breiten14.06.2021, 13:40 Uhr – 14.06.2021, 22:40 Uhr16.06.2021, 08:15 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter haben am Montag einen Katalysator eines VW An den Breiten in Leppersdorf gestohlen. Der Schaden an dem Polo belief sich auf etwa 600 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Polizisten blitzen in Gersdorf

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße16.06.2021, 13:45 Uhr – 14:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Kamenzer Polizisten das Tempolimit an der Bahnhofstraße in Gersdorf überwacht. In der einstündigen Kontrolle erwischten die Beamten sechs Fahrzeugführer, die zu schnell bei erlaubten 50 km/h unterwegs waren. Die höchste Überschreitung lag bei 12 km/h. Somit blieb es für alle Ertappten bei einem Verwarngeld. 36 weitere gemessene Verkehrsteilnehmer hielten sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. (su)

BMW fährt gegen Opel und dann davon – Zeugen gesucht

Kamenz, Bönischplatz16.06.2021, 15:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist es auf dem Bönischplatz in Kamenz zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein vermutlich blauer BMW mit Bautzener Kennzeichen fuhr in den Kreisverkehr ein und stieß gegen einen Opel. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Wer hat denn Unfall gesehen oder kann Angaben zu dem BMW machen? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 – 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

Polizei sucht Zeugen zu Unfallflucht

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße/Elsterstraße20.05.2021, 20:00 Uhr

Am Donnerstag, den 20. Mai 2021 gegen 20 Uhr hat sich in Hoyerswerda ein Verkehrsunfall ereignet. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer bog von der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße nach links in die Elsterstraße ab. Dabei übersah er offenbar eine 13-jährige Radfahrerin, die gerade die Elsterstraße in Richtung S.-G.-Frentzel-Straße überquerte. Das Mädchen stürzte, wurde aber offenbar nicht verletzt. Der Mann hielt nur kurz an, erkundigte sich nach ihrem Befinden und fuhr weiter in Richtung Bautzener Brücke. Angaben zu seiner Person oder seinem Fahrzeug machte er nicht.

Beamte des örtlichen Reviers übernahmen die Ermittlungen und bitten um Hinweise zu dem Pkw oder dessen Fahrer. Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 – 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

Drogenfahrt aufgedeckt

Hoyerswerda, Bautzener Allee16.06.2021, 09:15 Uhr

Sichtlich nervös hat eine 39-jährige VW-Fahrerin am Mittwochvormittag reagiert, als Beamte sie zu einer Verkehrskontrolle auf der Bautzener Allee in Hoyerswerda anhielten. Die Ordnungshüter bemerkten neben der deutlichen Nervosität bei der Frau auch andere Ausfallerscheinungen, die auf einen möglichen Drogenkonsum hinwiesen. Ein Test bestätigte den Verdacht. Er schlug positiv auf Amphetamine an. Die Deutsche musste ihr Fahrzeug abstellen und den Beamten zur Blutprobe folgen. Eine Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel erhielt sie ebenfalls. (al)

Von der Straße abgekommen…

Spreetal, OT Neustadt, S 13016.06.2021, 16:15 Uhr

… ist am Mittwochnachmittag eine 71-jährige Nissan-Fahrerin auf der S 130 im Bereich Neustadt. Offenbar hatte die Frau plötzlich gesundheitliche Probleme, so dass sie ihr Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle hatte. Sie überfuhr die Gegenfahrbahn, stieß mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum und danach gegen einen Telefonmast, bevor sie schließlich an einem Findling zum Stillstand kam. Ein anderer Verkehrsteilnehmer wurde auf den Unfall aufmerksam und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Sanitäter brachten die Seniorin zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Bergungsdienst nahm das nicht mehr fahrbereite Auto an den Haken und schleppte es vom Unfallort ab. Aufgrund abgerissener Kabel am Telefonmast mussten Spezialisten zur Schadensbeseitigung anrücken. Der Sachschaden belief sich insgesamt auf circa 8.000 Euro. (al)

Bargeld verschwunden

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße16.06.2021, 18:45 Uhr – 17.06.2021, 03:30 Uhr

Eine unschöne Überraschung hat am Donnerstagmorgen die Mitarbeiterin eines Geschäfts in Hoyerswerda erlebt. Als sie zu ihrer Arbeitsstelle an der Frederic-Joliot-Curie-Straße kam, fand sie eine gewaltsam geöffnete Tür vor. Einbrecher hatten in der Nacht zuvor Bargeld in Höhe von rund 1.500 Euro gestohlen. Die Täter verursachten zudem einen Sachschaden von etwa 100 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (al)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Zwei Gartenlauben gewaltsam geöffnet

Görlitz, Arndtstraße16.06.2021, 00:45 Uhr – 16.06.2021, 07:15 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam zwei Gartenlauben einer umfriedeten Parzelle an der Arndtstraße in Görlitz geöffnet. Die Langfinger entwendeten einen Fernseher, einen Trennschleifer, einen Akkuschrauber, eine Handkreissäge und eine Angel. Der Gesamtwert der Gegenstände belief sich auf knapp 700 Euro. Es entstand Sachschaden von über 200 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis erwischt

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße16.06.2021, 14:00 Uhr

Görlitzer Polizisten haben am Mittwochnachmittag einen 48-Jährigen am Steuer eines Toyota erwischt, der keine Fahrerlaubnis besaß. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Christoph-Lüders-Straße reagierte ein Drogentest zudem positiv auf Amphetamine. Die Beamten untersagten dem Polen die Weiterfahrt und brachten ihn zur Blutentnahme. Sie erstatteten entsprechende Anzeigen. (su)

Fahrräder gestohlen

Görlitz, Uferstraße*16.06.2021, 06:00 Uhr – 07:00 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Unbekannte ein E-Bike aus einem Hausflur an der Görlitzer Uferstraße gestohlen. Das schwarze Prophete war neuwertig und etwa 900 Euro wert. Mit dem Rad verschwand ein rund 100 Euro teurer Kindersitz.

Görlitz, Friedrich-Engels-Straße16.06.2021, 20:30 Uhr – 17.06.2021, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag stahlen Einbrecher zwei Fahrräder, die in einem Nebengebäude an der Friedrich-Engels-Straße in Görlitz standen. Das graue Haibike Big Curve 940 und das schwarz-gelbe Giant Glory 2M hatten einen Gesamtwert von rund 2.200 Euro. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro.

In beiden Fällen übernahm der Görlitzer Kriminaldienst die Ermittlungen. Die gestohlenen Räder wurden zur Fahndung ausgeschrieben. (su)

Mitsubishi weg

Olbersdorf, Südstraße16.06.2021, 12:00 Uhr – 16.06.2021, 17:15 Uhr

Unbekannte Täter haben am Mittwoch einen Mitsubishi ASX an der Südstraße in Olbersdorf entwendet. Die Diebe entkamen mit dem weißen Wagen im Wert von etwa 26.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ks)

Lkw-Unfall – Straße zur Bergung gesperrt

Boxberg/O.L., OT Uhyst, B 156, S 10816.06.2021, 13:20 Uhr

Wegen eines Lkw-Unfalles hat die Polizei am Mittwochnachmittag etwa vier Stunden die Unfallstelle in Uhyst gesperrt. Ein 51-jähriger Brummi-Lenker befuhr mit seinem Sattelzug die B 156 von Uhyst in Richtung Boxberg. An der Einmündung zur S 108 missachtete er offenbar die Vorfahrt eines von rechts kommenden 56-jährigen Lkw-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem MAN-Sattelzug und dem Kran Felbermayr. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Unfallaufnahme. (ks)

Weiterlesen

PD Dresden – Porsche gestohlen u. a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenBargeld aus Wohnung gestohlenZeit:     16.06.2021, 21:45 Uhr bis 17.06.2021, 00:00 UhrOrt:      Dresden-StriesenUnbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Wohnung an der Schandauer Straße eingebrochen.Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Mehrfamilienhaus und hebelten die Wohnungstür auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen Bargeld im vierstelligen Bereich. (lr)Porsche gestohlenZeit:     15.06.2021 bis 16.06.2021, 07:50 UhrOrt:      Dresden-HellerbergeIn der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen Porsche Panamera von einem Firmengelände. Der Wert des im Jahr 2016 zugelassenen Wagens beläuft sich auf rund 60.000 Euro. (lr)Versuchter BetrugZeit:     16.06.2021, 14:30 UhrOrt:      Dresden-KaditzAm Mittwochnachmittag versuchten Unbekannte eine Dresdnerin (92) zu betrügen.Eine Frau rief bei der Seniorin an und gab sich als Tochter aus. Sie erzählte, dass sie gerade einen schlimmen Unfall verursacht hätte und bräuchte dringend 20.000 Euro. Die 92-Jährige vertraute sich Familienangehörigen an, die den Betrug offenbarten. Eine Geldübergabe fand nicht statt. (lr)Landkreis MeißenMazda gestohlenZeit:     16.06.2021, 04:20 Uhr bis 14:30 UhrOrt:      ThiendorfAm Mittwoch stahlen Unbekannte einen schwarzen Mazda 6 von einem Parkplatz an der Straße Am Fiebig. Der im Jahr 2014 zugelassene Wagen hat einen Wert von rund 28.000 Euro. Im Auto befand sich zudem die Geldbörse des Nutzers (57) mit dem Fahrzeugschein, persönlichen Dokumenten, Geldkarten sowie einer dreistelligen Bargeldsumme. (lr)Unter Alkoholeinfluss gefahrenZeit:     17.06.2021, 00:15 UhrOrt:      RiesaAuf der Hafenstraße stoppten Polizisten aus Riesa in der Nacht zum Donnerstag einen VW-Fahrer (33), der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.Den Beamten fiel der VW Passat auf der Lauchhammerstraße auf und sie wollten diesen kontrollieren. Der Fahrer bemerkte dies offenbar, wendete und fuhr davon. Er fuhr unter anderem über die Uttmannstraße und Strehlaer Straße wieder zur Lauchhammerstraße und in der Folge zur Hafenstraße, wo der 33-Jährige den Wagen abstellte und sich offensichtlich zu Fuß entfernen wollte. Dies unterbanden die Beamten und stellten im Rahmen der folgenden Kontrolle einen Atemalkoholwert von über 0,7 Promille fest. Der 33-Jährige musste den Passat stehen lassen und sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeEinbruch in BüroZeit:     15.06.2021, 19:00 Uhr bis 16.06.2021, 06:30 UhrOrt:      Dippoldiswalde, OT ReichstädtUnbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch in ein Büro an der Beerwalder Straße ein.Die Täter zerschlugen zwei Fensterscheiben und gelangten ins Gebäude. Sie durchsuchten die Räume, wobei sie noch drei Innentüren aufbrachen. Eine Übersicht über gestohlene Gegenstände liegt noch nicht vor. Der Sachschaden wurde mit etwa 2.100 Euro angegeben. (lr)Pavillon beschädigtZeit:     16.06.2021, 14:30 Uhr polizeibekanntOrt:      Königstein/Sächsische SchweizUnbekannte haben in den vergangenen Tagen die Scheiben eines Pavillons an der Schandauer Straße zerschlagen und damit einen Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro verursacht. (lr)

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Nachdem Zeugen einen Knall in einem Kleingartenverein bei #Rackwitz gehört hatten, wurden unsere Kollegen sowie die der Feuerwehr zu einem Laubenbrand gerufen. Vor Ort wurde ein verletzter Mann gefunden.Mehr dazu aus der Polizeidirektion #Leipzig:

Nachdem Zeugen einen Knall in einem Kleingartenverein bei #Rackwitz gehört hatten, wurden unsere Kollegen sowie die der Feuerwehr zu einem Laubenbrand gerufen. Vor Ort wurde ein verletzter Mann gefunden.

Mehr dazu aus der Polizeidirektion #Leipzig:
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81837.htm …pic.twitter.com/UaE5neMRAv

Weiterlesen

PD Leipzig – Mann bei Laubenbrand verstorben | Brand in Waldgebiet – Zeugenaufruf | Unerlaubt vom Unfallort entfernt – Zeugenaufruf

Inhalt Medieninformation: 305/2021<br>Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Philipp Jurke (pj)<br>Stand: 16.06.2021, 15:01 Uhr <div readability=”72″> <br><strong>Mann bei Laubenbrand verstorben </strong> Ort:      Rackwitz (Lemsel)Zeit:     15.06.2021, gegen 16:30 Uhr Gestern Nachmittag wurden die Polizei und Feuerwehr informiert, nachdem Zeugen in einem Kleingartenverein einen

Weiterlesen

PD Leipzig – Mann bei Laubenbrand verstorben | Brand in Waldgebiet – Zeugenaufruf | Unerlaubt vom Unfallort entfernt – Zeugenaufruf

Inhalt Medieninformation: 305/2021<br>Verantwortlich: Dorothea Benndorf (db), Philipp Jurke (pj)<br>Stand: 16.06.2021, 15:01 Uhr <div readability=”72″> <br><strong>Mann bei Laubenbrand verstorben </strong> Ort:      Rackwitz (Lemsel)Zeit:     15.06.2021, gegen 16:30 Uhr Gestern Nachmittag wurden die Polizei und Feuerwehr informiert, nachdem Zeugen in einem Kleingartenverein einen

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Im Bereich der Polizeidirektion Dresden kam es in den vergangenen Stunden zu gleich mehreren Verkehrsunfällen, bei denen auch mehrere Verkehrsteilnehmerinnen & Verkehrsteilnehmer verletzt wurden. Mehr Meldungen aus der Polizeidirektion #Dresden:

Im Bereich der Polizeidirektion Dresden kam es in den vergangenen Stunden zu gleich mehreren Verkehrsunfällen, bei denen auch mehrere Verkehrsteilnehmerinnen & Verkehrsteilnehmer verletzt wurden.

Mehr Meldungen aus der Polizeidirektion #Dresden:
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81836.htm …pic.twitter.com/nyiIHEPMXs

Weiterlesen

PD Dresden – Cannabis gefunden – Mutmaßlichen Drogen-Händler festgenommen u.a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenCannabis gefunden – Mutmaßlichen Drogen-Händler festgenommenZeit:       15.06.2021, 15:00 UhrOrt:        Dresden-Äußere NeustadtAm Dienstag entdeckten Polizisten eine größere Menge Marihuana in einer Wohnung an der Görlitzer Straße und nahmen den Mieter (29) fest.Die Beamten waren von einem Zeugen zur Wohnung gerufen worden, der dort Cannabisgeruch wahrgenommen hatte. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte letztlich etwa 850 Gramm Marihuana und über 6.000 Euro Bargeld. Außerdem hatte der 29-Jährige einen Dolch, ein Einhandmesser und Pfefferspray griffbereit in der Wohnung. Die Gegenstände samt Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher und nahmen den 29-jährigen Deutschen fest. Gegen ihn wird nun wegen bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen ermittelt. (lr)Hitlergruß vor PolizeibeamtenZeit:       16.06.2021, 00:30 UhrOrt:        Dresden-KaditzDie Polizei ermittelt gegen einen 25-Jährigen, der zwei Mal den Hitlergruß von sich gab.Der Mann war im Zusammenhang mit einer polizeilichen Maßnahme in einem Mehrfamilienhaus am Riegelplatz im Gespräch mit den Beamten, als er zuerst einen Anrufer am Mobiltelefon und dann einen Hausbewohner mit dem Hitlergruß begrüßte. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen den Deutschen. (uh)Fanshirt geraubtZeit:       15.06.2021, 14:30 UhrOrt:        Dresden-Äußere NeustadtAm Dienstagnachmittag ist ein 22-Jähriger auf der Martin-Luther-Straße beraubt worden.Der junge Mann war mit zwei Begleitern in der Neustadt unterwegs. Unvermittelt wurde er von einem Radfahrer angesprochen, der das Fanshirt eines thüringischen Fußballvereines forderte, das der 22-Jährige trug. Gleichzeitig drohte der Angreifer mit Schlägen. Der 22-Jährige übergab das Shirt im Wert von rund 20 Euro. Der Täter fuhr mit einem Begleiter in unbekannte Richtung davon. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. (lr)Oldtimer durchsuchtZeit:       15.06.2021, 18:30 Uhr bis 16.06.2021, 05:00 UhrOrt:        Dresden-LoschwitzIn der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte mehrere Oldtimer in einer Tiefgarage an der Pillnitzer Landstraße durchsucht.Die Täter verschafften sich Zutritt in die Garage, öffneten dort sieben zum Teil mit Planen abgedeckte Oldtimer sowie einen weiteren Kleinwagen und durchsuchten diese. Ob sie etwas entwendeten, ist bislang unbekannt. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)Landkreis MeißenElfjähriger bei Verkehrsunfall verletztZeit:       16.06.2021, 07:45 UhrOrt:        CoswigHeute Morgen ist ein Radfahrer (11) bei einem Verkehrsunfall auf der Radebeuler Straße verletzt worden.Die Fahrerin (54) einer Straßenbahn der Linie 4 kam auf der Straßenbahntrasse aus Richtung Weinböhla. Beim Überqueren der Radebeuler Straße stieß sie mit dem Elfjährigen zusammen, der auf dem Fußweg in Richtung Melanchtonstraße unterwegs war. Der Junge musste schwerverletzt in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (sg)Unfall unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne FahrerlaubnisZeit:       15.06.2021, 22:20 Uhr und 16.06.2021, 08:35 UhrOrt:        StrehlaAm Dienstagabend ist ein Mann (67) mit einem Renault auf der Lindenstraße gegen einen Toyota gestoßen. Dabei stand er offenbar unter dem Einfluss von Alkohol.Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann versuchte mit dem Renault samt Anhänger in eine Einfahrt zu rangieren. Dabei stieß er gegen den Toyota, an dem Schäden in noch nicht bekannter Höhe entstanden. In der Folge verließ der Fahrer seinen Wagen. Alarmierte Polizisten stellten ihn später in seiner Wohnung fest. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem Deutschen. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,7 Promille. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein sicher und fertigten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.Am nächsten Morgen sahen Beamte den Renault in Strehla stehen und stellten den 67-Jährigen, als er wieder zum Auto kam. Er muss sich nun zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (lr)Rollstuhlfahrer angefahrenZeit:       15.06.2021, 10:00 UhrOrt:        GroßenhainAm Dienstagvormittag ist ein Rollstuhlfahrer (68) bei ein Unfall auf der Kreuzung Schloßgasse/Apothekergasse angefahren worden.Ein 59-Jähriger war mit einem Opel Combo auf der Schloßstraße unterwegs und wollte in die Apothekergasse abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 68-Jährigen, der in dieselbe Richtung auf dem Fußweg der Schloßstraße unterwegs war und ebenso nach rechts abbiegen wollte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.100 Euro. (lr)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeSchwimmhalle beschmiertZeit:       11.06.2021, 11:00 Uhr bis 14.06.2021, 09:00 UhrOrt:        PirnaUnbekannte haben am Wochenende eine Schwimmhalle an der Seminarstraße beschmiert. Die Täter brachten mit schwarzem Stift diverse Schriftzüge an der Halle an. Der Schaden ist noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)Mopedfahrer bei Zusammenstoß mit Reh verletztZeit:       15.06.2021, 23:15 UhrOrt:        LiebstadtIn der Nacht zum Mittwoch ist ein Mopedfahrer (28) bei einem Unfall auf der S 176 schwer verletzt worden.Der 28-Jährige war mit einer Simson von Liebstadt in Richtung Pirna unterwegs. Unvermittelt lief ein Reh über die Straße. Der Mopedfahrer konnte die Kollision nicht vermeiden. Dabei wurde das Tier tödlich verletzt. Er selbst kam von der Straße ab und verletzte sich schwer. Am Moped entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. (lr)Vier Verletzte bei UnfallZeit:       15.06.2021, 17:40 UhrOrt:        Neustadt in SachsenAm Dienstagnachmittag stießen auf der Kreuzung Jahnstraße/Rugiswalder Weg zwei Autos zusammen. Dabei sind vier Menschen teils schwer verletzt worden.Eine 67-Jährige war mit einem Skoda Fabia auf dem Rugiswalder Weg unterwegs und wollte die Jahnstraße überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem Renault Clio (Fahrer 23), der auf der Jahnstraße unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der Skoda gegen eine Grundstücksmauer geschleudert. Der 23-Jährige und seine 22-jährige Beifahrerin mussten schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Die 67-Jährige sowie eine zwölfjährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (lr)

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Nachdem ein Mann in #Strehla offenbar alkoholisiert am Steuer saß und seinen Führerschein nach einem Unfall abgeben musste, wurde er am Folgetag erneut mit Auto erwischt. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Dresden finden Sie hier:

Nachdem ein Mann in #Strehla offenbar alkoholisiert am Steuer saß und seinen Führerschein nach einem Unfall abgeben musste, wurde er am Folgetag erneut mit Auto erwischt. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Dresden finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81836.htm …pic.twitter.com/q0RQLomTLa

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: In #Leipzig geriet ein Pkw in das Gleisbett der Straßenbahn. Mögliche Ursache des Unfalls könnte die starke Alkoholisierung des Fahrers gewesen sein. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Leipzig finden Sie hier:

In #Leipzig geriet ein Pkw in das Gleisbett der Straßenbahn. Mögliche Ursache des Unfalls könnte die starke Alkoholisierung des Fahrers gewesen sein. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Leipzig finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81832.htm …pic.twitter.com/ZNSmTjfSv4

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Nach einer Verfolgungsfahrt und anschließender Flucht zu Fuß, konnte der mutmaßliche Täter in #Zwickau gestellt werden. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Zwickau finden Sie hier:

Nach einer Verfolgungsfahrt und anschließender Flucht zu Fuß, konnte der mutmaßliche Täter in #Zwickau gestellt werden. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Zwickau finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81835.htm …pic.twitter.com/pThbxq8vId

Weiterlesen

PD Chemnitz – Schwerverletzter nach Kollision mit Ampelmast

Chemnitz

 

Schwerverletzter nach Kollision mit Ampelmast Zeit:     16.06.2021, 07:05 UhrOrt:      OT Zentrum(2028) Die Theaterstraße aus Richtung Falkeplatz kommend in Richtung Brückenstraße befuhr am heutigen Morgen der Fahrer (39) eines Pkw Seat. In Höhe der Hartmannstraße kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Bordstein einer Verkehrsinsel und kollidierte schlussendlich mit einem Ampelmast in Höhe der Stadthalle. Der 39-Jährige wurde durch die Kollision schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der stark beschädigte Mast musste abgebaut werden. Der Sachschaden summiert sich auf insgesamt etwa 40.000 Euro. (Re)  Moped-Fahrerin schwer verletztZeit:     15.06.2021, 22:05 UhrOrt:      OT Gablenz(2029) Eine 16-jährige Simson-Fahrerin befuhr am gestrigen Abend die Carl-von-Ossietzky-Straße aus Richtung Clausstraße kommend in Richtung Geibelstraße. Eine am Fahrbahnrand der Carl-von-Ossietzky- Straße haltende Fahrerin (53) eines Pkw Opel fuhr in gleiche Richtung los und kollidierte in der Folge mit dem Moped. Die 16-Jährige kam zu Sturz und verletzte sich schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden summiert sich auf insgesamt etwa 4.000 Euro. (Re)  Kollision zwischen Fahrrad und Linienbus Zeit:     15.06.2021, 23:20 UhrOrt:      OT Schönau(2030) Ein 18-jähriger Fahrradfahrer befuhr in der vergangenen Nacht die Bessemerstraße aus Richtung Robert-Blum-Straße kommend in Richtung Zwickauer Straße. An der Einmündung Bessemerstraße/Zwickauer Straße kollidierte der Rennradfahrer mit der Fahrzeugfront eines auf der Zwickauer Straße stadteinwärts fahrenden Linienbusses. Der 18-Jährige kam zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem wurden der Fahrer (54) des Busses und zwei Insassen (w/57 und m26) leicht verletzt. Der Sachschaden summiert sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro. (Re)   

Landkreis MittelsachsenSturz mit FahrradZeit:     15.06.2021, 23:00 UhrOrt:      Geringswalde(2031) Mit seinem Fahrrad befuhr ein 62-Jähriger vergangene Nacht die Leipziger Straße, geriet in der Folge auf das Straßenbankett und stürzte. Er zog sich durch den Sturz leichte Verletzungen zu. Er wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. (Re) 

Auffahrunfall im Kreuzungsbereich Zeit:     15.06.2021, 12:15 UhrOrt:      Hainichen(2032) Die Bahnhofstraße aus Richtung Gerichtsstraße kommend in Richtung August-Bebel-Straße befuhren hintereinander ein Pkw Citröen (Fahrerin: 39), ein blauer Pkw Ford (Fahrerin: 40) und ein grauer Pkw Ford (Fahrer: 90). Im Kreuzungsbereich Schulstraße/Heinrich-Heine-Straße/Bahnhofstraße bremste die 39-Jährige verkehrsbedingt ihr Fahrzeug ab. In der Folge fuhr der 90-Jährige auf den Ford der 40-Jährigen auf, wodurch dieser auf den Citröen geschoben wurde. Die Fahrerin des blauen Ford wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden summiert sich auf insgesamt etwa 7.500 Euro. (Re)    

 

ErzgebirgskreisLeichtverletzte nach Kollision Zeit:     15.06.2021, 14:50 UhrOrt:      Annaberg-Buchholz(2033) Der Fahrer (79) eines Pkw Skoda befuhr am gestrigen Nachmittag die Dresdner Straße aus Richtung Thermalbad Wiesenbad kommend in Richtung Annaberg. In Höhe der Haltestelle „Siedlung“ fuhr der 79-Jährige auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi (Fahrer: 22, Beifahrerin: 21). Die 21-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von insgesamt etwa 4.000 Euro. (Re) Schwerverletzte E-Bike-Fahrerin Zeit:     15.06.2021, 18:00 UhrOrt:      Neukirchen/Erzgeb., OT Adorf(2034) Eine 65-Jährige war am gestrigen Abend mit ihrem E-Bike in der Adorfer Hauptstraße unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am E-Bike entstand geringer Sachschaden. (Re)Fahrradfahrer alkoholisiert unterwegsZeit:     15.06.2021, 22:15 UhrOrt:      Pockau-Lengefeld(2035) Einen Fahrradfahrer (49) kontrollierten Beamte des Marienberger Polizeireviers vergangene Nacht am Markt, nachdem dieser durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Ein dabei mit dem 49-Jährigen durchgeführter Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Gegen den Deutschen wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (mg)

Weiterlesen

PD Goerlitz – Vermisster gefunden – Polizeihubschrauber unterstützt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Vermisster gefunden – Polizeihubschrauber unterstützt

Weißwasser/O.L., Waldgebiet an der Waldeisenbahn15.06.2021, 16:30 Uhr – 22:30 Uhr

Polizisten des örtlichen Reviers haben am Dienstag knapp sechs Stunden in einem Waldgebiet an der Waldeisenbahn in Weißwasser nach einem Vermissten gesucht. Dabei unterstützte auch ein Polizeihubschrauber die Beamten am Boden.

Eine Bekannte des Vermissten informierte am Nachmittag die Polizei. Der 56-Jährige sollte sich im Wald verlaufen und gesundheitliche Probleme haben. Der Kontakt sei dann abgebrochen. Die Ordnungshüter suchten mit mehreren Streifen das Waldgebiet ab. Unterstützung erhielten sie dabei durch das fliegende Auge aus der Luft sowie von Beamten des Landeskriminalamtes, die das Handy des Vermissten orteten. Schließlich fanden die Uniformierten aus Weißwasser gemeinsam mit den Kollegen des Landeskriminalamtes den Verschollenen kurz vor 22 Uhr in dem Waldgebiet an der Waldeisenbahn. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Weitere Ermittlungen ergaben zwei gegen den Abgängigen vorliegende offene Haftbefehle wegen ausstehender Geldstrafen. Bis zu seiner Genesung und Begleichung der offenen Beträge übernahmen die Ordnungshüter die Bewachung in der Klinik. (ks)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Honda-Fahrer unter Cannabis und Kokain

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf15.06.2021, 06:10 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Dienstagmorgen einen berauschten Honda-Fahrer auf der A 4 bei Nieder Seifersdorf erwischt. Ein Drogentest bei dem 35-jährigen Polen schlug auf Cannabis und Kokain an. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige. (su)

Transporter umgekippt

BAB 4, Görlitz – Dresden, Rastplatz Am Eichelberg15.06.2021, 11:40 Uhr      

Am Dienstagvormittag ist ein VW-Transporter auf der Autobahn 4 bei Ottendorf-Okrilla ins Schleudern geraten und umgekippt. Beim Rastplatz Am Eichelberg verlor der 20-jährige Pole am Steuer offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug. Der T4 stieß gegen die rechte Schutzplanke, kippte um und blieb auf der rechten Fahrspur liegen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Feuerwehr, Autobahnmeisterei und ein Bergedienst waren neben Beamten des Autobahnpolizeireviers im Einsatz. Der Schaden belief sich auf rund 3.000 Euro. (su)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Kia beschädigt und davongefahren – Zeugen gesucht

Bautzen, Gesundbrunnenring/Wilhelm-Ostwald-Straße, Parkplatz03.06.2021, 08:45 Uhr – 13:30 Uhr

Die Polizei in Bautzen sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, welche sich am Donnerstag, den 3. Juni 2021 auf einem Parkplatz Ecke Gesundbrunnenring und Wilhelm-Ostwald-Straße ereignet hat. Die Eigentümerin eines Kia parkte ihr Fahrzeug am Morgen auf dem Stellplatz. Als sie kurz nach Mittag zurückkehrte, bemerkte sie Beschädigungen an dem schwarzen Sorento. Der Lack wies diverse Kratzer auf. Der Sachschaden wurde vorläufig auf mehrere hundert Euro geschätzt. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Telefonnummer 03591 356 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

In Haus und Schuppen eingebrochen

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau06.06.2021, 12:00 Uhr – 15.06.2021, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter sind im Laufe der vergangenen Woche gewaltsam in ein Haus und einen Schuppen in Putzkau eingebrochen. Die Langfinger durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten ein Notstromaggregat, eine Kettensäge, einen Rasenmäher und verschiedenes Kleinwerkzeug. Sie hinterließen einen Stehlschaden von etwa 5.000 Euro und einen Sachschaden von circa 600 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Mehrere Katalysatoren entwendet

Bautzen, Wilthener Straße13.06.2021 – 14.06.202115.06.2021, 07:00 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag mehrere Katalysatoren an der Wilthener Straße in Bautzen entwendet. Der Sachschaden an den insgesamt zehn Fahrzeugen belief sich auf etwa 25.000 Euro. Der Stehlschaden blieb noch unbekannt. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Kind angefahren und abgehauen – Zeugen und geschädigter Junge gesucht

Bischofswerda, Heinrich-Mann-Straße/August-König-Straße15.06.2021, 13:00 Uhr

Eine Zeugin hat am Dienstag kurz nach Mittag einen Verkehrsunfall in Bischofswerda beobachtet. Ein kleiner Junge, etwa zehn Jahre als, war mit seinem grünen Fahrrad auf dem Fußweg an der August-König-Straße in Richtung Bautzener Straße unterwegs. Aus der Heinrich-Mann-Straße fuhr zur selben Zeit ein schwarzer VW Golf oder Passat Kombi. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Kind, wobei dieses kurzzeitig zwischen dem Pkw und seinem Fahrrad eingeklemmt war. Der männliche Fahrer hielt nur kurz an. Ohne auszusteigen setzte er seine Fahrt in Richtung Bautzener Straße fort. Die Zeugin befragte den Jungen nach seinem Befinden. Er gab an, dass es nicht mehr weit wäre bis nach Hause und dort seine Mama warten würde.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu der Verkehrsunfallflucht aufgenommen und sucht nun nach dem geschädigten Kind sowie weiteren Zeugen, die möglicherweise Angabe zu dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

Schwerer Unfall zwischen Motorrad und Golf

Arnsdorf, OT Fischbach, Bautzner Landstraße15.06.2021, 16:45 Uhr

Bei einem Unfall auf der Bautzner Landstraße in Fischbach sind am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Ein 53-jähriger Honda-Pilot überholte in Richtung Bischofswerda eine Fahrzeugkolonne, als eine 33-jährige Golf-Fahrerin nach links ausscherte, um abzubiegen. Das Motorrad krachte in die Fahrertür des VW, wobei beide Beteiligte verletzt wurden. Der Mann kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst nahm den Unfall auf und wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)

Gruppe verprügelt drei Männer – Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Lausitzer Platz, Stadtpromenade28.05.2021, gegen 22:40 Uhr

Bereits am Freitag, den 28. Mai 2021 ist es in Hoyerswerda zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Drei Männer im Alter zwischen 32 und 43 Jahren waren auf der Stadtpromenade am Lausitzer Platz unterwegs. Dort begegnete ihnen eine Gruppe bestehend aus etwa acht Erwachsenen und Jugendlichen. Offenbar gingen diese plötzlich auf die drei Männer los, schlugen und traten sie. Die Angegriffen wurden dabei verletzt. Einer der Geschädigten kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Der zuständige Kriminaldienst hat die Ermittlungen zu den Körperverletzungen aufgenommen und sucht nun Zeugen. Wer hat die Angriffe gesehen oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

Zeitschriften gestohlen

Hoyerswerda, Lausitzer Platz14.06.2021, 15:00 Uhr – 15.06.2021, 05:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag aus einer Gitterbox am Lausitzer Platz in Hoyerswerda diverse Zeitschriften gestohlen. Die Langfinger brachen das Behältnis gewaltsam auf und hinterließen dabei einen Sachschaden von etwa 100 Euro. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 2.500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Gesuchter 30-Jähriger kommt in Haft

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße15.06.2021, 19:35 Uhr

Polizisten haben bei einer Kontrolle am Dienstagabend in Hoyerswerda einen 30-Jährigen festgenommen und ins Gefängnis gebracht. Die Beamten kontrollierten den Slowaken an der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße. Der Mann war bereits mit vier Haftbefehlen gesucht worden. (su)

Wohnwagen brennt ab

Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Straße15.06.2021, 23:45 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache ist am späten Dienstagabend ein Wohnwagen an der Milkeler Straße in Oppitz abgebrannt. Trotz eines sofortigen Löscheinsatzes durch Kameraden der örtlichen Feuerwehren aus Königswartha, Wartha-Commerau, Johndorf-Oppitz und Milkel, brannte der Trailer komplett aus. Den Zeitwert bestimmte der Geschädigte mit etwa 10.000 Euro. Ein Brandursachenermittler nahm seine Arbeit auf. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Den Straßenverkehr gefährdet – Zeugenaufruf

Vierkirchen, OT Melaune – Reichenbach/O.L., OT Reißaus, S 12208.06.2021, 07:30 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen, den 8. Juni 2021, hat ein unbekannter Pkw-Fahrer auf der S 122, zwischen den Ortsteilen Melaune und Reißaus den Straßenverkehr gefährdet. Kurz nach dem Ortsausgang Melaune kam eine 23-jährige Ford-Lenkerin von der Fahrbahn ab. Die junge Frau blieb unverletzt. Der Sachschaden an dem Focus belief sich auf etwa 1.500 Euro.

Was war geschehen?

Ein aus Richtung Reißaus kommender und bislang unbekannter Fahrzeug-Führer überholte vor einer Rechtskurve einen weiteren noch unbekannten Pkw.  Der Überholende befand sich auf der Gegenfahrbahn, als die Ford-Lenkerin aus der Kurve gefahren kam. Die junge Frau wich daraufhin nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Verkehrszeichen. Sie blieb unverletzt. Die beiden anderen Fahrzeugführer setzten ihre Fahrt in Richtung Melaune fort.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des örtlichen Revieres übernahm die weiteren Ermittlungen. Laut Angaben der Geschädigten soll es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen hellen Pkw gehandelt haben. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die sachdienliche Angaben dazu machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

Mercedes aufgebrochen

Görlitz, Karl-Marx-Straße13.06.2021, 12:00 Uhr – 15.06.2021, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Montag und Mittwoch einen Mercedes an der Karl-Marx-Straße in Görlitz aufgebrochen. Aus dem Vito nahmen die Langfinger ein mobiles Navigationsgerät, diverses technisches Zubehör, einen Laptop und Werkzeug mit. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 5.000 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Betrunkener Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Görlitz, Zittauer Straße15.06.2021, 20:30 Uhr

Am Dienstagabend ist ein alkoholisierter Fahrradfahrer in Görlitz gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der 32-Jährige war auf der Zittauer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er zu Fall kam. Bei einem Alkoholtest pustete der Deutsche umgerechnet 2,18 Promille. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)

Containerbrand

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hauptstraße16.06.2021, 00:10 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat es an der Hauptstraße in Ebersbach gebrannt. Die Flammen beschädigten einen Müllcontainer und eine Konifere. Fünf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ebersbach löschten die Flammen. Der Schaden belief sich auf rund 200 Euro. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)

Drei Randalierer in Zittau gestellt

Zittau, Theodor-Körner-Allee/Franz-Könitzer-Straße16.06.2021, 02:45 Uhr – 03:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Zittauer Polizisten drei junge Männer ertappt, die offenbar gerade in der Innenstadt randaliert hatten. Die Deutschen im Alter von 22, 24 und 26 Jahren schlugen mit Skateboards gegen 13 Fallrohre an der Theodor-Körner-Allee und zerstörten eine Warnlampe an der Wache der Feuerwehr. Wie Alkoholtests ergaben, hatten alle mutmaßlichen Täter mehr als ein Promille intus. Der 22-Jährige stand zudem unter dem Einfluss von Cannabis. Die Schadenshöhe war noch nicht bekannt. Die Beamten erstatteten Anzeige wegen Sachbeschädigung. (su)

Weiterlesen

PD Zwickau – Zwickau: Verfolgungsfahrt in Zwickauer Innenstadt – Tatverdächtiger gestellt

Ausgewählte Meldung

Verfolgungsfahrt in Zwickauer Innenstadt – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     16.06.2021, 04:00 UhrOrt:      Zwickau

Die Polizei stellte am Morgen einen Tagverdächtigen, der sich in der Nacht eine Verfolgungsfahrt mit den Beamten lieferte.

Beamte des Polizeireviers Zwickau wollten einen zunächst unbekannten Fahrzeugführer im Bereich der Emilienstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Als er dies bemerkte, beschleunigte er seinen Audi stark und flüchtete. Es folgte eine Verfolgungsfahrt durch die Zwickauer Innenstadt, bei der er mehrere Verkehrsverstöße beging. Unter anderen fuhr er in der Fußgängerzone bis zu 120 km/h. Auf der Crimmitschauer Straße bog er in Richtung Geogenplatz ab und streifte dabei einen schwarzen entgegenkommenden Audi am Seitenspiegel. Aufgrund einer Baustelle war in der Schwanengasse mit einem platten Reifen Endstation. Von dort aus flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Am frühen Morgen konnten die Beamten den 41-jährigen Deutschen in einem Fußgängertunnel an der Georgenstraße stellen. Ein vor Ort durchgeführter DrugWipe-Test reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis. Da der Tatverdächtige anschließend kollabierte, wurde er durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass das Kennzeichen, was an seinem Audi angebracht war, nicht zu diesem Fahrzeug gehört. Weitere Ermittlungen sowie die kriminaltechnische Arbeit am Fahrzeug dauern an.

Indes wird der Fahrer des Audi mit dem amtlichen Kennzeichen Z-EB…, dessen Seitenspiegel durch den Zusammenstoß beschädigt wurde, gebeten, sich beim Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

E-Bike-Fahrerin schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     15.06.2021, gegen 14:45 UhrOrt:      Crimmitschau, OT Blankenhain

Am Diensttagnachmittag kam eine E-Bike-Fahrerin zu Sturz und verletzte sich dabei schwer.

Die 70-Jährige befuhr die Straße Am Lindenberg in Richtung Blankenhain und stürzte aus bislang ungeklärter Ursache. Das Gefälle auf diesem Streckenabschnitt beträgt 14 Prozent. Nach einer Doppelkurve wurde die 70-Jährige durch Ersthelfer schwer verletzt aufgefunden und der Rettungsdienst verständigt. Am E-Bike entstand 500 Euro Sachschaden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach zu melden. Telefon: 03765 500. (mk/kh)

Vogtlandkreis

Pkw nach Angriff Totalschaden

Zeit:     14.06.2021, zwischen 11:00 Uhr bis 18:30 UhrOrt:      Weischlitz

Totalschaden an Fahrzeug nach Angriff mit unbekannter Substanz.

Unbekannte hatten es bereits am Montag auf einen VW abgesehen, welcher auf einem Parkplatz an der Taltitzer Straße abgeparkt war. Dazu schütteten die unbekannten Täter vermutlich Buttersäure über das Fahrzeug, wobei die Säure unter anderem durch die Lüftung eindrang. Am VW entstand Totalschaden, welcher mit rund 15.000 Euro beziffert wird.

Zeugenhinweise, Polizeirevier Plauen Telefon 03741 140. (uh)

Unfall mit leicht verletzter Person

Zeit:     15.06.2021, gegen 13:50 UhrOrt:      Oelsnitz

Dienstagnachmittag kam es auf der Talsperrenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 64-Jähriger BMW-Fahrer und ein 79-Jähriger Opel-Fahrer befuhren hintereinander die Talsperrenstraße, aus Richtung Brunnenstraße kommend mit der Absicht an einer vor Ort befindlichen Lichtzeichenanlage nach rechts in die Hofer Straße in Richtung Wiesenstraße zu biegen. Beim Abbiegen nach rechts beachtete der BMW-Fahrer einen kreuzenden Fußgänger ordnungsgemäß und bremste dazu sein Fahrzeug ab. Der hinter ihm befindliche Opel-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Beim Zusammenprall verletzte sich der 64-Jährige leicht und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. (uh)

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     15.06.2021, gegen 06:15 UhrOrt:      Oelsnitz

Dienstagmorgen kam es auf der Theumaer Straße zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrzeugführerin eines VW-Caddys beachtete die ihr obliegende Sorgfaltspflicht ungenügend und fuhr auf einen vorrausfahrenden VW-Golf auf. Verletzt wurde glücklicherweise bei dem Zusammenstoß niemand. Der entstandene Gesamtsachschaden beziffert sich mit knapp 6.500 Euro. (uh)

Unfallflucht- Zeugen gesucht

Zeit:     15.06.2021, gegen 16:00 UhrOrt:      Falkenstein

Zu einer am Dienstagnachmittag geschehenen Unfallflucht sucht das Polizeirevier in Auerbach-Klingenthal Zeugen.

Ein unbekannter Lkw-Fahrer samt Anhänger befuhr die Friedrich-Engels-Straße mit der Absicht nach rechts in die Gartenstraße einzubiegen. Beim Abbiegen streifte der Anhänger eine am rechten Fahrbahnrand befindliche Lichtzeichenanlage, wodurch Sachschaden von knapp 1.000 Euro entstand. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle, ohne seine Personalien bekannt zu machen.

Wer kann Angaben zum möglichen Verursacherfahrzeug geben oder hat den Unfall selbst beobachtet? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550. (uh)

Zusammenstoß mit Roller

Zeit:     15.06.2021, gegen 14:45 UhrOrt:      Reichenbach

Eine leicht verletzte Roller-Fahrerin ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag ereignete.

Hierbei fuhr eine 64-Jährige mit ihrem Skoda von einem Parkplatz an der Lengenfelder Straße nach rechts auf die Lengenfelder Straße in Richtung Lengenfeld auf. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah die Skoda-Fahrerin eine von links kommende 15-Jährige mit ihrer Yamaha und es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich die Roller-Fahrerin verletzte und medizinisch versorgt wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit 3.000 Euro geschätzt. (uh)

Landkreis Zwickau

Pkw beschädigt weitere Fahrzeuge

Zeit:     15.06.2021, gegen 09:55 UhrOrt:      Zwickau, OT Neuplanitz

Drei beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalls von Dienstagvormittag in Neuplanitz.

Hierbei befuhr ein 73-Jähriger mit seinem Opel die Ernst-Grube-Straße aus Richtung Marchlewskistraße in Richtung Erich-Mühsam-Straße. An einem Fußgängerüberweg bremste der Opel-Fahrer zunächst ordnungsgemäß ab, wobei er kurz darauf von der Bremse rutschte und auf das Gaspedal kam. Daraufhin beschleunigte sein Fahrzeug wieder und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand abgeparkten Skoda eines 21-Jährigen. Durch den Aufprall wird der Skoda anschließend noch gegen einen ebenfalls abgeparkten VW einer 44-Jährigen geschoben. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. (uh)

 

Fahrgast bedroht Busfahrer

Zeit:     15.06.2021, gegen 18:30 UhrOrt:      Zwickau, OT Oberplanitz

Zu einer Bedrohung eines Busfahrers kam es am Dienstagabend in einer Buslinie in Zwickau.

Der bekannte 19-Jährige Deutsche hatte die Absicht in Oberplanitz an einer Haltestelle auszusteigen, was er jedoch versäumte. Als er sein Versäumnis bemerkte, ging er zur Fahrertür des Buses und wollte während der Fahrt aussteigen. Als der Fahrer ihn auf die nächste Haltestelle verwies eskaliere die Situation und der 19-Jährige beschädigte die Kabinentür im Bus. Die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Zwickau konnten im weiteren Verlauf bei dem 19-Jährigen eine Taschenlampe mit Elektroschocker-Funktion und Betäubungsmittel feststellen. Der entstandene Sachschaden an der Kabinentür wird mit knapp 200 Euro geschätzt. Entsprechende Anzeigen gegen den Deutschen wurden gefertigt. (uh)

Desinfektionsmittelspender in Brand gesetzt

Zeit:     15.06.2021, 20:15 UhrOrt:      Wildenfels, OT Wiesen

Ein in Brand gesetzter Desinfektionsspender löste im Wildenfelser Ortsteil Wiesen einen Brandmelder aus.

Am Dienstagabend setzten Unbekannte eine an einem Eingang einer Spezialklinik befindliche Flasche Desinfektionsmittel in Brand. Eine Mitarbeiterin, die zufällig über den Gang lief, konnte den Brand schnell löschen, sodass das Gebäude nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Anschließend löste der Brandmelder aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. (kh)

Reh stirbt nach Zusammenstoß

Zeit:     15.06.2021, 08:00 UhrOrt:      Kirchberg, OT Leutersbach

Der Wechsel der Straßenseite wurde einem Reh am Dienstagmorgen zum Verhängnis.

Aus Richtung der A 72 kommend, befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Ford-Transporter die S 282 in Fahrtrichtung Schneeberg. In Höhe der Abfahrt Leutersbach wechselte ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Rehbock verendete noch an der Unfallstelle. Am Ford entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (kh)

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Zeit:     15.06.2021, 15:00 UhrOrt:      Glauchau

Zwei Jugendliche wurden bei einem Verkehrsunfall mit ihrer Simson schwer verletzt.

Ein 73-jähriger Deutscher befuhr mit seinem VW samt Anhänger die Albertstraße und beabsichtigte nach links in die August-Bebel-Straße einzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 16-Jährigen, die mit ihrer Simson auf der August-Beleb-Straße in Richtung Leipziger Platz fuhr. Die Fahrzeuge stießen daraufhin zusammen. Die 16-Jährige sowie eine 15-Jährige, die auf ihrem Kleinkraftrad mitfuhr, wurden schwer verletzt und zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 73-Jährige erlitt einen Schock. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (kh)

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Eine erfolgreiche Vermisstensuche bei #Weißwasser führte nach Auffinden des Mannes auch zur Vollstreckung zweier Haftbefehle. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Görlitz finden Sie hier:

Eine erfolgreiche Vermisstensuche bei #Weißwasser führte nach Auffinden des Mannes auch zur Vollstreckung zweier Haftbefehle. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Görlitz finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81834.htm …pic.twitter.com/sZ9XKI02Hk

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Ausschließlich Verkehrsdelikte meldet die Polizeidirektion #Chemnitz in ihrer heutigen Medieninformation. Darunter unter anderem eine schmerzhafte und 40.000 Euro teure Kollision mit einem Ampelmast.Alle Meldungen unter:

Ausschließlich Verkehrsdelikte meldet die Polizeidirektion #Chemnitz in ihrer heutigen Medieninformation. Darunter unter anderem eine schmerzhafte und 40.000 Euro teure Kollision mit einem Ampelmast.
Alle Meldungen unter: http://polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81833.htm …pic.twitter.com/zVNDCy6cRn

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: #Zeugen gesucht!Am Sonntag warf eine Gruppe von 10 bis 15 dunkel Gekleideten und Vermummten Gegenstände gegen eine Sparkassenfiliale in der Ungerstrasse in #Leipzig. Hinweise bitte an: 0341 966 4 6666Weitere Informationen:

Am 11. und 12. Juni 2021 setzten Unbekannte in verschiedenen Stadtteilen #Leipzig|s drei Firmen-Fahrzeuge in Brand. Zu jedem der drei Fälle werden #Zeugen gebeten, sich zu melden.
Hinweise bitte an: 0341 966 4 6666
Mehr Infos: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81829.htm …pic.twitter.com/qdcXt4JmJk

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Zwischen dem 10. und 11. Juni 2021 beschmierten und übergossen Unbekannte einen in der Güntzstraße in #Leipzig geparkten Pkw mit Farbe. Das PTAZ des LKA Sachsen ermittelt.Zeugenhinweise bitte an: 0341 966 4 6666Mehr Infos:

Am 11. und 12. Juni 2021 setzten Unbekannte in verschiedenen Stadtteilen #Leipzig|s drei Firmen-Fahrzeuge in Brand. Zu jedem der drei Fälle werden #Zeugen gebeten, sich zu melden.
Hinweise bitte an: 0341 966 4 6666
Mehr Infos: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81829.htm …pic.twitter.com/qdcXt4JmJk

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Am 11. und 12. Juni 2021 setzten Unbekannte in verschiedenen Stadtteilen #Leipzig|s drei Firmen-Fahrzeuge in Brand. Zu jedem der drei Fälle werden #Zeugen gebeten, sich zu melden.Hinweise bitte an: 0341 966 4 6666Mehr Infos:

Am 11. und 12. Juni 2021 setzten Unbekannte in verschiedenen Stadtteilen #Leipzig|s drei Firmen-Fahrzeuge in Brand. Zu jedem der drei Fälle werden #Zeugen gebeten, sich zu melden.
Hinweise bitte an: 0341 966 4 6666
Mehr Infos: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81829.htm …pic.twitter.com/qdcXt4JmJk

Weiterlesen

PD Leipzig – Verdacht Brandstiftung | Mehrere Schaukästen beschädigt | Pkw geriet ins Gleisbett

Inhalt Medieninformation: 304/2021<br>Verantwortlich: Therese Leverenz<br>Stand: 16.06.2021, 11:30 Uhr <div readability=”39″> <br><strong>Verdacht Brandstiftung</strong> Ort:      Grimma, Waldbardauer ForstZeit:     15.06.2021, gegen 16:50 Uhr bis 17:20 Uhr Gestern Nachmittag wurden durch Unbekannte mehrere Äste und Laub in einem Waldgebiet in Brand gesetzt. Ein zufällig

Weiterlesen

Landeskriminalamt Sachsen – Brandstiftungen an Fahrzeugen in Leipzig

Zeugenaufruf

Sachverhalt 1

Tatort: 04318 Leipzig, OT Anger-Crottendorf, Stegerwaldstraße 6

Tatzeit: 11. Juni 2021, gegen 23:37 Uhr

Sachverhalt 2

Tatort: 04317 Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Eichlerstraße

Tatzeit: 12. Juni 2021, gegen 23:10 Uhr

Sachverhalt 3

Tatort: 04103 Leipzig, OT Zentrum-Südost, Linnéstraße 8

Tatzeit: 12. Juni 2021, gegen 23:12 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Leipzig und das Landeskriminalamt Sachsen ermitteln in folgenden drei Fällen derzeit gegen Unbekannt jeweils wegen des Tatvorwurfs der Brandstiftung:

Am Donnerstag, 11. Juni 2021, gegen 23:37 Uhr, setzten unbekannte Täter den Firmenwagen eines Unternehmens für Staplerfahrzeuge in Brand. Durch das Feuer brennt der vordere Bereich des Fahrzeuges komplett aus.

Am Freitag, 12. Juni 2021, gegen 23:10 Uhr, setzten bisher unbekannte Täter den vorderen rechten Reifen des ordnungsgemäß abgestellten Ford Transit einer Straßenbaufirma in Brand. Am selben Tag, gegen 23:12 Uhr, geriet aus noch nicht abschließend geklärter Ursache ein weiteres am Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeug Opel Astra eines Dienstleistungsunternehmens in Brand. Der Frontbereich des Fahrzeugs wurde durch den Brand vollständig zerstört.

Im Internet zu diesen Fahrzeugbränden veröffentlichte Bekennerschreiben liegen vor und lassen vorbehaltlich der Prüfung dieser Schreiben unter Berücksichtigung der mutmaßlichen Art und Weise der jeweiligen Tatausführung den Schluss auf eine mögliche politische Motivation für diese Taten zu. Aus diesem Grund hat die Soko LinX des Landeskriminalamtes Sachsen die weitere Bearbeitung übernommen.

Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Wer hat zum benannten Zeitraum im weiteren Bereich um den Tatort verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen gemacht? Auch Hinweise aus den sozialen Medien oder dem Internet, welche bei der Aufklärung der Straftaten helfen können, sind für Polizei und Staatsanwaltschaft von Bedeutung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Weiterlesen

PD Dresden – Bagger in Brand gesetzt – Zeugenaufruf u. a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenBagger in Brand gesetzt – ZeugenaufrufZeit:     16.06.2021, gegen 03:30 UhrOrt:      Dresden-Leipziger VorstadtIn der vergangenen Nacht haben Unbekannte einen Bagger auf einer Baustelle an der Harkortstraße in Brand gesetzt. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Brandstiftung gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)Motorrad gestohlenZeit:     11.06.2021, 21:00 Uhr bis 15.06.2021, 13:30 UhrOrt:      Dresden-FriedrichstadtUnbekannte haben in den vergangenen Tagen ein Motorrad aus einer Tiefgarage an der Gambrinusstraße gestohlen.Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in die Garage und entwendeten eine schwarze Suzuki DR-Z400SM im Wert von rund 4.400 Euro. (lr)Einbruch in CaddyZeit:     14.06.2021, 16:00 Uhr bis 15.06.2021, 05:45 UhrOrt:      Dresden-SeevorstadtIn der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in einer Tiefgarage an der Wiener Straße in einen VW Caddy eingebrochen.Die Täter beschädigten den Sensor der Tiefgarageneinfahrt und gelangten hinein. Sie zerschlugen die Heckscheibe des Caddy und stahlen unter anderem mehrere Schlüssel. Anschließend verteilten sie den Inhalt eines Feuerlöschers im Wagen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro. (lr)Landkreis MeißenKraftstromkabel entwendetZeit:     14.06.2021, 16:00 Uhr bis 15.06.2021, 06:15 UhrOrt:      RiesaUnbekannte haben in der Nacht zum Dienstag ein Kraftstromkabel aus einem Gelände am Krähenhüttenweg gestohlen.Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf das Firmengelände und durchtrennten ein Kabel. Rund zehn Meter davon sowie zwei zugehörige Stecker stahlen sie. Der Diebstahlsschaden ist noch nicht beziffert.  (lr)Unfall mit SattelzugZeit:     15.06.2021, 19:00 UhrOrt:      LommatzschAm Dienstagabend beschädigte ein Sattelzug an der Kreuzung Döbelner Straße/Elbtalstraße einen Skoda.Der Fahrer (26) war mit dem Lkw DAF auf der Döbelner Straße in Richtung Lommatzsch unterwegs und wollte nach rechts in die Elbtalstraße abbiegen. Aufgrund einer Baustelle kam er nicht in einem Zug um die Kurve und musste rangieren. Dabei beschädigte er einen Skoda (Fahrerin 27). Die Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (lr)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeJugendliche überfallen – Zeugen gesuchtZeit:     11.06.2021, 23:30 UhrOrt:      PirnaIn der Nacht zum Samstag haben zwei Unbekannte ein jugendliches Trio am Steinplatz beraubt (siehe Medieninformation Nr. 358/21 der Polizeidirektion Dresden vom 14.06.2021).Die Polizei sucht Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Geschehen auf dem Elbespielplatz in Pirna machen können oder die Angaben zu zwei dunkel gekleideten Männern im Umfeld machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)Verkaufsstände besprühtZeit:     14.06.2021, 20:30 Uhr bis 15.06.2021, 07:30 UhrOrt:      Neustadt i. Sa., OT PolenzUnbekannte haben in der Nacht zum Dienstag zwei Verkaufsstände in einem Gelände am Flämmigtweg beschmiert. Die Täter brachten schwarze und silberne Buchstaben und Zahlen an und verursachten damit einen Schaden in Höhe von rund 700 Euro. (lr)Tanksäule beschädigtZeit:     15.06.2021, 12:30 UhrOrt:      SebnitzAm Dienstagmittag hat ein Lkw eine Tanksäule einer Tankstelle an der Hohnsteiner Straße beschädigt.Der Fahrer (64) fuhr mit einem Volvo-Sattelzug auf das Tankstellengelände und wollte wenden. Dabei touchierte er eine Tanksäule und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 2.200 Euro. Eine Gefährdung war dadurch nicht gegeben. (lr)

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Heute Mittag kam ein 67-jähriger Kleintransporterfahrer bei #Breitenbrunn nach links von der Straße ab & fuhr gegen eine Hauswand. Durch die Kollision erlag er noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.Mehr dazu aus der Polizeidirektion #Chemnitz:

Heute Mittag kam ein 67-jähriger Kleintransporterfahrer bei #Breitenbrunn nach links von der Straße ab & fuhr gegen eine Hauswand. Durch die Kollision erlag er noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Mehr dazu aus der Polizeidirektion #Chemnitz: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81815.htm …pic.twitter.com/NGYz4uc1TL

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Nach einer Verfolgungsfahrt durch die Stadtteile #Kleinzschocher, #Plagwitz & #Schleußig konnte gestern Abend ein 34-jähriger Fahrzeugführer in Leipzig gestoppt werden – mehrere Strafanzeigen folgten.Mehr Meldungen aus der Polizeidirektion #Leipzig:

Nach einer Verfolgungsfahrt durch die Stadtteile #Kleinzschocher, #Plagwitz & #Schleußig konnte gestern Abend ein 34-jähriger Fahrzeugführer in Leipzig gestoppt werden – mehrere Strafanzeigen folgten.

Mehr Meldungen aus der Polizeidirektion #Leipzig: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81818.htm …pic.twitter.com/uWqLLkdHWM

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Noch mehr Förderung für den #Spitzensport bei der #Polizei #Sachsen!Eine neue Kooperationsvereinbarung bietet noch mehr Spitzensportlerinnen und –sportlern die Möglichkeit in der #Sportfördergruppe durchzustarten. 👉 Alles dazu lest ihr hier:

Noch mehr Förderung für den #Spitzensport bei der #Polizei#Sachsen!

Eine neue Kooperationsvereinbarung bietet noch mehr Spitzensportlerinnen und –sportlern die Möglichkeit in der #Sportfördergruppe durchzustarten.

Alles dazu lest ihr hier: https://verdaechtig-gute-jobs.de/de/aktuelles/sportf%C3%B6rdergruppe-spitzensportler-polizei-sachsen-sportler-neuerungen …pic.twitter.com/9nQVcu3aLk

Weiterlesen

PD Leipzig – Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn | Motorroller entwendet, Einbruch in Laden – Tatverdächtiger gestellt | Verfolgungsfahrt im Südwesten – Tatverdächtiger gestellt

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

Ort: A9, Schkeuditzer KreuzZeit: 15.06.2021, gegen 11:30 Uhr

Heute kam es zu einem Verkehrsunfall am Schkeuditzer Kreuz, an dem vier Lkw beteiligt waren. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden dabei drei Beteiligte Fahrzeugführer zum Teil schwer verletzt. Neben Polizeibeamten des Autobahnpolizeireviers unterstützten Kräfte des Verkehrsunfalldienstes, des Rettungsdienstes, der Feuerwehr, der Dekra und der Autobahnmeisterei. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung München gesperrt, das Schkeuditzer Kreuz war weiterhin befahrbar. Die Sperrung wird aufgrund der Bergungsarbeiten noch voraussichtlich bis in die Nacht hinein andauern. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ein Rettungshubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz. Nach gegenwärtigen Kenntnisstand ist einer der unfallbeteiligten Lkw (Fahrer: 40, männlich, deutsch) ungebremst in die haltenden Lkw hineingefahren und schob diese zusammen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von schätzungsweise 150.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (cg)

Motorroller entwendet, Einbruch in Laden – Tatverdächtiger gestellt

Ort: Leipzig (Gohlis-Mitte), Wilhelm-Plesse-Straße und Leipzig (Zentrum-Süd)Zeit: 14.06.2021, gegen 04:00 Uhr und 15.06.2021, gegen 01:45 Uhr

Gestern Morgen entwendeten drei unbekannte Männer ein Kleinkraftrad in der Wilhelm-Plesse-Straße. Die Männer konnten mit dem Fahrzeug unerkannt den Tatort verlassen. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls wurden eingeleitet.

Heute Nacht kam es gegen 01:45 Uhr zu einem Einbruch in einem Verkaufsstand im Leipziger Stadtteil Zentrum-Süd. Zeugen beobachteten dabei mehrere Personen auf zwei Kleinkrafträdern, die in den Stand einbrachen und riefen die Polizei. Die Polizeibeamten konnten im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen die Tatverdächtigen auf beiden Kleinkrafträdern feststellen. Beide versuchten zu flüchten, wobei ein Teil des Diebesguts (Lebensmittel) verloren wurde. Einem Beamten gelang es, eines der Kleinkrafträder zu Fuß einzuholen und am Ort festzuhalten. Der Fahrer konnte unerkannt fußläufig flüchten, der Sozius (17, männlich, deutsch) wurde kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Kleinkraftrad um das am Vortag entwendete Fahrzeug handelte. Das andere Kleinkraftrad samt Fahrer und Sozius konnte unerkannt flüchten. Der Stehl- und Sachschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Ein Tatzusammenhang zwischen dem 17-jährigen Mann und dem Einbruch in den Verkaufsstand sowie dem Diebstahl des Kleinkraftrades wird derzeit geprüft. (fr)

Verfolgungsfahrt im Südwesten – Tatverdächtiger gestellt

Ort: Leipzig (Kleinzschocher, Plagwitz, Schleußig)Zeit: 14.06.2021, gegen 23:20 Uhr

Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Leipzig-Südwest stellte gestern Nacht einen Pkw Mercedes fest, der auf der Antonienstraße in stadteinwärtiger Richtung fuhr. Als die Beamten das Fahrzeug kontrollieren wollten, flüchtete der 34-jährige Fahrer (libysch) vor der Polizei. Auf seiner Flucht durch mehrere Stadtteile fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit, zum Teil auch im Gegenverkehr und missachtete einige rote Ampeln. Mehrere Fahrzeuge mussten bremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Auf Höhe des Nonnenwegs stoppte der 34-Jährige unvermittelt und versuchte zu Fuß zu flüchten. Er konnte durch die Polizisten gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er muss sich nun wegen Verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Fahrens unter berauschenden Mitteln verantworten. (fr)

Fund von Cannabis

Ort: Leipzig (Stötteritz), SchönbachstraßeZeit: 09.06.2021, gegen 22:30 Uhr

Am vergangenen Mittwoch wollten Streifenbeamte im Bereich der Papiermühlstraße/Schönbachstraße in Leipzig einen VW Golf einer Verkehrskontrolle unterziehen. Die Beamten sahen, wie auf der Beifahrerseite ein Rucksack aus dem Fahrzeug geworfen wurde. Danach versuchte der Fahrer (22, deutsch) sich der Kontrolle zu entziehen und beschleunigte. In der Arnoldstraße wurde der Golf dann gestoppt und der Fahrer sowie das Fahrzeug durchsucht. Im Rucksack, der aus dem Pkw geworfen wurde, befanden sich circa 550 Gramm einer pflanzlichen grünen Substanz. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ordnete die Durchsuchung der Wohnung des 22-Jährigen an, die unter Zuhilfenahme eines Drogenspürhundes durchgeführt wurde. Die pflanzliche Substanz und das Mobiltelefon des Tatverdächtigen wurden beschlagnahmt. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen wurden noch diverse Utensilien sichergestellt. Der Tatverdächtige wurde nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an. (cg)

Falsche Spendensammler unterwegs – Tatverdächtiger gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Dresdner StraßeZeit: 14.06.2021, gegen 11:00 Uhr

Gestern war im Bereich des Leipziger Zentrums ein Mann (33, rumänisch) unterwegs, der angeblich für den »Landesverband für Behinderte« sammelte. Dazu hatte er eine Liste dabei, auf welcher die Bargeldspenden eingetragen wurden. Der Tatverdächtige klingelte in einem Mehrfamilienhaus an mehreren Wohnungen. Von drei Bewohnern (81, 85, 91) konnte er niedrige Bargeldbeträge erlangen. Eine Bewohnerin war misstrauisch und informierte die Polizei. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass es sich um einen Betrüger handelte. Das schon gesammelte Geld wurde den Bewohnern zurückgegeben, Anzeige wegen Betruges erstattet. Eine Staatsanwältin ordnete die vorläufige Festnahme des schon polizeibekannten Tatverdächtigen an. Nach Beantragung des beschleunigten Verfahrens wurde er heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der ihn zu einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilte. Das Urteil ist rechtskräftig.

Ort: Leipzig (Grünau-Mitte), Stuttgarter AlleeZeit: 14.06.2021, gegen 13:30 Uhr

Andere »Spendensammler« waren im Leipziger Westen unterwegs. Ein Mann und eine Frau klingelten in einem Mehrfamilienhaus bei einer 78-Jährigen und hielten eine Spendenliste mit der Aufschrift »Taubstumm-Spende« vor. Die Seniorin wollte einen kleinen Betrag geben. Sie bemerkte, dass der Unbekannte aus ihrer Geldbörse Bargeld entnommen hatte und forderte es zurück. Ihr wurde das Geld zurückgegeben und die Unbekannten verließen daraufhin die Wohnung. Ob und wieviel andere Bewohner betrogen wurden, ist nicht abschließend bekannt. Es wird wegen Betruges ermittelt. (cg)

Weiterlesen

PD Chemnitz – Tödlicher Verkehrsunfall

Inhalt Medieninformation: 282/2021<br>Verantwortlich: Marcus Gerschler<br>Stand: 15.06.2021, 15:30 Uhr <div readability=”14.814814814815″> <br><strong><em><u>Erzgebirgskreis</u></em></strong> Tödlicher Verkehrsunfall Zeit:     15.06.2021, gegen 12:00 UhrOrt:      Breitenbrunn, OT Rittersgrün (2026) Der Fahrer (67) eines Kleintransporters VW befuhr am heutigen Mittag die Hans-Vieweger-Straße aus Richtung Thomas-Müntzer-Weg. Nach derzeitigen

Weiterlesen

PD Goerlitz – Achtung vor Betrügern – Anrufer kündigen Pflegebesuche an

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al) und Sebastian Ulbrich (su)

Achtung vor Betrügern – Anrufer kündigen Pflegebesuche an

Revierbereich Zittau-Oberland15.06.2021, 07:45 Uhr polizeibekannt

Die Polizei in Zittau hat am Dienstagmorgen von einer neuen Betrugsmasche erfahren. Die Täter haben es auf ältere Menschen abgesehen. Sie riefen mit unterdrückter Nummer bei Senioren in einer Zittauer Wohnanlage an und gaben sich als Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) aus. Die Anrufer fragten nach, ob es pflegebedürftige Personen im Haushalt gäbe. Vermeintliche Mitarbeiter des MDK würden dann für diese einen Betrag von etwa 400 Euro vorbeibringen.

Es besteht der Verdacht, dass es sich hierbei um eine Masche handelt, durch welche die Täter die Wohnungen nach Wertsachen auskundschaften oder den älteren Menschen Verträge “aufschwatzen” könnten. In benachbarten Bundesländern gab es ähnliche Vorfälle. Der echte MDK wies bereits darauf hin, dass die Anrufe von Betrügern stammten. Sollten Sie von derlei Anrufen betroffen sein, geben Sie keine sensiblen Daten preis, lassen Sie niemanden in ihre Wohnung und wenden Sie sich umgehend an die Polizei. (al)

Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie     

Landkreise Bautzen und Görlitz14.06.2021

Die Polizei hat am Montag mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet.

Bautzen, Kornmarkt14.06.2021, 18:00 Uhr – 19:30 Uhr

Auf dem Kornmarkt in Bautzen demonstrierten am Montagabend etwa 100 Personen bei einer angemeldeten Versammlung. Während der Zusammenkunft sprachen die Polizisten zwölf Personen an, die keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Diese konnten sich mit einem Attest zur Befreiung ausweisen. Die Beamten erstatteten eine Anzeige gegen einen Mann, der auf öffentlicher Straße unerlaubt Aufkleber anbrachte.

Görlitz, Postplatz, Wilhelmsplatz14.06.2021, 18:30 Uhr – 20:30 Uhr

Mehrere Personen versammelten sich am Montagabend in Görlitz und demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen. Zunächst versammelten sich die Teilnehmer auf dem Postplatz, später liefen sie in Form eines Aufzuges auf den Wilhelmsplatz. Insgesamt nahmen etwa 100 Personen teil. Für beide Orte lag eine Anmeldung vor.

Niesky, Zinzendorfplatz14.06.2021, 18:00 Uhr – 19:00 Uhr

Am Montagabend fand eine angezeigte Versammlung auf dem Zinzendorfplatz in Niesky statt. 31 Personen nahmen an dem Aufzug teil, der wieder auf dem Zinzendorfplatz endete.

Zittau, Stadtring, Karl-Liebknecht-Ring, Markt14.06.2021, 18:00 Uhr – 19:00 Uhr

Am Montagabend versammelten sich 38 Personen bei einer angezeigten Versammlung an der Blumenuhr in Zittau. Die Teilnehmer hielten sich an die Beschränkungen der Versammlungsbehörde.

Zur gleichen Zeit fand der sogenannte „Ringspaziergang“ statt. Etwa 55 Personen bewegten sich fast ausschließlich ohne Mund-Nasen-Schutz, aber mit ausreichendem Abstand auf dem Stadtring.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße14.06.2021, 18:00 Uhr – 18:45 Uhr

40 Personen versammelten sich am Montagabend unangemeldet an der Hauptstraße in Neugersdorf, um gegen die Corona-Politik zu demonstrieren. Dabei stellten sie sich auf dem Fußweg auf und zeigten unterschiedliche Fahnen als Kundgebungsmittel. Die Anwesenden hielten sich an die Bestimmungen der Corona-Schutz-Verordnung. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (su)

Autobahnpolizeirevier Bautzen___________________________

Unfall durch Sekundenschlaf?

BAB 4, Görlitz – Dresden, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Uhyst am Taucher14.06.2021, 06:10 Uhr

Ein von der Autobahn abgekommener Mercedes-Sattelzug hat am Montag auf der A 4 bei Uhyst über mehrere Stunden für erhebliche Behinderungen gesorgt. Den 52-jährigen Lkw-Fahrer hatte nach eigenen Angaben offenbar der Sekundenschlaf übermannt. Daraufhin kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr circa 150 Meter im Straßengraben und beschädigte Sträucher und auch einen Leitpfosten. Schließlich blieb das Gespann in Schräglage stehen. Die geladenen 23 Tonnen Stahlrohre verrutschten dabei. Sie mussten im Zuge der aufwendigen Bergung umgeladen werden. Hierzu sperrte die Autobahnmeisterei die rechte Fahrbahn vorrübergehend voll. Die Arbeiten dauerten bis nach 15 Uhr. Der Verkehr staute sich dadurch zeitweise über neun Kilometer. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 10.200 Euro. Der Kraftfahrer blieb unverletzt. Der Tscheche erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (al)

Tunnel gesperrt

BAB 4, Görlitz – Dresden, Tunnel Königshainer Berge 14.06.2021, 22:45 Uhr – 23:15 Uhr

Wegen eines defekten Lastzugs ist am späten Montagabend der Tunnel Königshainer Berge in Richtung Dresden für eine halbe Stunde gesperrt gewesen. Der Lkw mit Anhänger blieb wegen eines Reifenschadens in der rechten Fahrspur liegen. Fahrer und Helfer konnten aufgrund der Sperrung den linksseitigen Räderwechsel gefahrlos durchführen. Gegen 23:15 Uhr war der Tunnel wieder frei. (al)

Landkreis BautzenPolizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda____________________________________

Forstmaschine aufgebrochen

Schmölln-Putzkau, OT Schmölln/O.L., Schaftreibe11.06.2021, 08:00 Uhr – 14.06.2021, 06:10 Uhr

Am Wochenende sind bislang unbekannte Täter in eine Forstmaschine an der Straße Schaftreibe in Schmölln-Putzkau eingebrochen. Aus der Fahrerkabine stahlen die Langfinger eine Werkzeugkiste. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 1.000 Euro. Der Bautzener Revierkriminaldienst wird sich weiter mit dem Fall befassen. (su)

Einbrecher wüten auf Firmengelände

Schmölln-Putzkau, Schmöllner Straße11.06.2021, 15:30 Uhr – 14.06.2021, 06:30 Uhr

Am Wochenende haben Einbrecher auf einem Firmengelände an der Schmöllner Straße in Schmölln-Putzkau ihr Unwesen getrieben. Die Kriminellen schlugen die Scheibe eines Baggers ein und brachen einen Lagerraum und einen Bürocontainer auf. Ob sie etwas stahlen, ist noch nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Der Kriminaldienst in Bautzen übernahm die Ermittlungen. (su)

Fußgänger und Radfahrer verletzt

Bischofswerda, Kirchstraße14.06.2021, 06:45 Uhr

Am zeitigen Montagmorgen ist es an der Kirchstraße in Bischofswerda zu einem Unfall gekommen. Ein 41-Jähriger hielt sich zu Fuß auf einer Baustelle auf, als plötzlich ein weißer Pkw den Bereich befuhr. Dabei touchierte das Fahrzeug mit dem linken Außenspiegel den Arm des Geschädigten, wodurch dieser leichte Verletzungen erlitt. Der Lenker des Hundefängers setzte sein Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Beamte konnten den mutmaßlichen Verursacher im Zuge der darauffolgenden Ermittlungen jedoch bekannt machen. Es handelte sich vermutlich um einen 48-jährigen Deutschen. Er erhielt Anzeigen aufgrund der fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Bautzen, Wallstraße/Bahnhofstraße14.06.2021, 16:30 Uhr

Am Montagnachmittag hat es in Bautzen einen Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad gegeben. Ein 71-Jähriger war mit seinem Saab auf der Wallstraße unterwegs. Als er nach links in die Bahnhofstraße abbiegen wollte, übersah er offenbar einen aus den Schilleranlagen kommenden Radfahrer im Gegenverkehr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der 59-jährige Radler verletzt wurde. Rettungskräfte brachten ihn zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf etwa 2.500 Euro. (al)

Mit unversichertem E-Scooter unterwegs

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße14.06.2021, 14:05 Uhr

Einer Streife des Bautzener Reviers ist am Montagnachmittag ein 30-Jähriger auf einem E-Scooter auf der Thomas-Müntzer-Straße ins Auge gefallen. Sie stoppten ihn. Bei der Kontrolle fiel auf, dass das Gefährt des Tunesiers kein Versicherungskennzeichen hatte. Der Mann konnte auch keine Dokumente zum Roller vorweisen. Am E-Scooter selbst befand sich ein Aufkleber mit dem Hinweis, diesen nicht im öffentlichen Straßenverkehr zu nutzen. Die Beamten erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (al)

Bauzaun auf Pkw geworfen – Zeugen gesucht

Bautzen, Inneren Lauenstraße14.06.2021, 23:40 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben am Montag kurz vor Mitternacht ein Feld eines Bauzaunes auf einen VW in Bautzen geworfen. Der Golf stand an der Inneren Lauenstraße. Die Vandalen verursachten Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die Tat oder die Täter gesehen haben und hierzu nähere Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 – 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

Nächtliche Trunkenheitsfahrt beendet

Obergurig, Wilthener Straße15.06.2021, 00:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat in der Nacht zu Dienstag eine Trunkenheitsfahrt in Obergurig beendet. Sie stoppten einen 20-Jährigen mit seinem VW Passat auf der Wilthener Straße. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von umgerechnet 1,44 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Heranwachsenden sicher. Er erhielt zudem eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

Zeugen nach Unfällen gesucht

Königsbrück, Am Kunathsberg14.06.2021, 19:45 Uhr polizeibekannt

Kamenz, Auenstraße14.06.2021, 18:15 Uhr – 18:45 Uhr

Ermittler des Polizeirevieres Kamenz suchen im Zusammenhang mit zwei angezeigten Unfällen und anschließender Unfallflucht in Königsbrück und Kamenz nach Zeugen.

Am Kunathsberg in Königsbrück beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag einen VW Golf und hinterließ einen  Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Der Unfall ereignete sich möglicherweise auf dem Parkplatz eines Supermarktes.

Auf einem Parkplatz an der Auenstraße in Kamenz beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montagabend einen Opel Mokka auf der rechten Seite und an beiden Reifen. Der Sachschaden belief sich hier auf circa 2.000 Euro.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des örtlichen Reviers übernahm die Ermittlungen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

Brummi-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Dorfstraße14.06.2021, 11:30 Uhr

Lkw-Kontrolleure der Polizei haben am Montagmittag auf der Schwarzkollmer Dorfstraße einen MAN-Sattelzug gestoppt. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass die Fahrerlaubnis des 57-jährigen Lenkers ungültig war. Weder hatte er den betagten rosafarbenen Führerschein umgetauscht, noch die Pflicht zur Untersuchung ab 50 wahrgenommen. Den Deutschen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Polizisten untersagten ihm das weitere Führen von Lkw und stellten die Fahrzeugschlüssel zunächst sicher. (al)

Unfall mit drei Fahrzeugen

Hoyerswerda, Dillinger Straße/Karl-Liebknecht-Straße14.06.2021, 18:15 Uhr

Ein 55-jähriger VW-Lenker hat am Montagabend auf der Dillinger Straße in Hoyerswerda offenbar aus Unachtsamkeit einen Verkehrsunfall verursacht. Der Caddy-Fahrer beabsichtigte, die Karl-Liebknecht-Straße zu überqueren und übersah dabei vermutlich einen vorfahrtsberechtigten 31-jährigen Renault-Fahrer. Durch den Zusammenstoß prallte der Caddy in der Folge gegen den Citroen einer 59-Jährigen.

Der VW- und der Twingo-Lenker erlitten leichte Verletzungen und kamen in eine Klinik. Der Sachschaden belief sich auf etwa 12.000 Euro. Ein Bergungsdienst kümmerte sich um die nicht mehr fahrbereiten Wagen. (ks)

Landkreis GörlitzPolizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser_______________________________________

Lagerhalle wird Ziel von Einbrechern

Görlitz, Am Schützenhaus11.06.2021, 14:00 Uhr – 14.06.2021, 07:40 Uhr

Am Wochenende sind Unbekannte in eine Lagerhalle Am Schützenhaus in Görlitz eingebrochen. Aus der Halle stahlen die Täter eine Gasflasche, eine Gussplatte von einem Gasgrill, rund 50 Kilogramm Kupferkabel und diverses Kleinwerkzeug. Das Diebesgut war etwa 1.000 Euro wert. Der Sachschaden belief sich auf circa 5.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Revierkriminaldienst in Görlitz übernahm die weiteren Ermittlungen. (su)

Einbrecher lassen teure Fotoausrüstung mitgehen

Görlitz, Innenstadt12.06.2021, 17:30 Uhr14.06.2021, 08:40 Uhr polizeibekannt

Am Samstagabend sind Diebe in ein Geschäft in der Görlitzer Innenstadt eingebrochen. Aus dem Verkaufsbereich verschwand eine hochwertige Fotoausrüstung bestehend aus zwei Kameras, mehreren Objektiven, Filtern und Akkus. Aus einer Geldkassette nahmen die Täter zudem Bargeld mit. Insgesamt bezifferte sich der Stehlschaden auf mehrere Tausend Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen. (su)

Geschwindigkeit kontrolliert

Vierkirchen, OT Melaune, K 845314.06.2021, 12:45 Uhr – 14:30 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Montagmittag bis -nachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle in Melaune durchgeführt. Auf der Kreisstraße gilt ein Tempolimit von 50 km/h. Knapp 30 Fahrzeuge registrierte die Messanlage. Zwei Lenker waren schneller als erlaubt. Sie kamen mit einem Verwarngeld davon.

Görlitz, Birkenallee14.06.2021, 15:45 Uhr – 16:45 Uhr

Auf der Birkenallee in Görlitz richteten Beamte am Nachmittag ebenfalls eine Messstelle ein. Innerhalb einer Stunde passierten rund 20 Verkehrsteilnehmer die Anlage. Drei waren etwas zu zügig unterwegs. Die Überschreitungen lagen auch hier im Verwarngeldbereich. (al)

Radfahrer übersehen

In Görlitz haben sich am Montag zwei Unfälle ereignet, bei denen Radfahrer zu Schaden kamen.

Görlitz, Demianiplatz/Luisenstraße14.06.2021, 15:40 Uhr

Am Nachmittag fuhr eine 57-Jährige mit ihrem Pkw auf dem Demianiplatz in Richtung Luisenstraße. Als sie nach links in diese abbiegen wollte, übersah sie vermutlich einen entgegenkommenden 42-jährigen Radfahrer. Es kam zur Kollision, bei welcher der Mann auf dem E-Bike schwer verletzt wurde. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Auto und dem Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.400 Euro.

Görlitz, Wiesbadener Straße, Kreisverkehr14.06.2021, 17:10 Uhr

Am späten Nachmittag geschah ein weiterer Unfall auf der Wiesbadener Straße. Eine 40-Jährige war mit ihrem Suzuki im Kreisverkehr unterwegs und wollte auf die Reichenbacher Straße in Richtung Schlauroth abbiegen. Dabei übersah sie offenbar die neben ihr befindliche 58-jährige Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Die Radlerin erlitt Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Fahrrad belief sich auf etwa 50 Euro. (al)

Jumper gestohlen

Zittau, Eckartsberger Straße13.06.2021, 16:00 Uhr – 14.06.2021, 06:15 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Citroen Jumper an der Eckartsberger Straße in Zittau gestohlen. Das weiße Fahrzeug war fünf Jahre alt und hatte einen Zeitwert von etwa 15.000 Euro. Im Transporter lagen verschiedene Werkzeuge und Materialien im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Citroen. (su)

Fahrrad gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Volksbadstraße14.06.2021, 17:40 Uhr

Unbekannte Diebe haben am Montagabend ein Mountainbike an der Volksbadstraße in Neugersdorf gestohlen. Der Eigentümer hatte sein hellblaues Cube vor dem Freibad angeschlossen. Als er wiederkam, war das Zweirad im Wert von rund 1.200 Euro verschwunden. Der zuständige Kriminaldienst wird sich mit dem Diebstahl befassen. (al)

Baustelle geplündert

Bad Muskau, Görlitzer Straße10.06.2021, 16:30 Uhr bis 14.06.2021, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Wochenende an der Görlitzer Straße in Bad Muskau eine Baustelle geplündert. Die Langfinger entwenden einen sieben Meter langen Alu-Steg, welcher für die Brückensanierung im Bereich des Simses als Arbeitsfläche der Arbeiter diente. Die Diebe zerlegten den Steg offenbar in seine Einzelteile und entkamen unerkannt. Der Diebstahlschaden belief sich auf geschätzte 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

Einbrecher stehlen Werkzeuge

Trebendorf, OT Mühlrose11.06.2021, 14:30 Uhr – 14.06.2021, 06:30 Uhr

Beim Einbruch in eine Firma in Mühlrose haben Unbekannte am Wochenende Werkzeuge im Wert von etwa 2.600 Euro gestohlen. Es verschwanden zwei Stihl Motorkettensägen, ein Akku-Schleifer, ein Akku-Bohrhammer, eine Alligatorsäge und eine Werkzeugtasche. Der Sachschaden belief sich auf rund 50 Euro. Der Kriminaldienst in Weißwasser übernahm die Ermittlungen und schrieb die Werkzeuge zur Fahndung aus. (su)

Weiterlesen

PD Zwickau – Grünbach: Verkehrsunfall auf Parkplatz – Fußgänger schwerverletzt

Ausgewählte Meldung

Verkehrsunfall auf Parkplatz – Fußgänger schwerverletzt

Zeit:     14.06.2021, gegen 14:00 UhrOrt:      Grünbach

Am Montagnachmittag wurde ein Fußgänger von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.

Der 22-jährige Deutsche wollte seinen Opel auf dem Firmenparkplatz an der Siehdichfürer Straße umparken und fuhr dazu rückwärts. Dabei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und quetschte einen 42-Jährigen zwischen dem Pkw und einer Hauswand ein. Der 42-Jährige wurde dabei schwerverletzt. Hinzu kam, dass der Opel-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen  Fahrerlaubnis war. Am Fahrzeug und am Haus entstand ein Gesamtsachschaden von rund 8.400 Euro.

Motorradfahrer und Sozia schwer verletzt

Zeit:     14.06.2021, gegen 12:00 UhrOrt:      Crimmitschau

Am Montagmittag wurden ein Motorradfahrer und seine Sozia nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt.

Der 60-jährige Motorradfahrer befuhr mit seiner BMW die Glauchauer Landstraße in Richtung Gablenzer Straße. Kurz nach der Kreuzung Goethestraße fuhr eine 34-jährige Deutsche mit ihrem Mercedes vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein und stieß mit dem Motorrad zusammen. Bei dem Unfall wurden der BMW-Fahrer und seine 57-jährige Sozia schwer verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 3.000 Euro.
 

Vogtlandkreis

Brand in Firma

Zeit:     15.06.2021, gegen 18:00 UhrOrt:      Plauen

Zu einem Brand in einer Firma an dem Leuchtsmühlenweg kam es am Montagabend.

Hierbei löste ein technischer Defekt ein Feuer in einer Anlage der Firma aus. Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht werden. Der beim Brand entstandene Sachschaden wird mit knapp 100.000 Euro beziffert. Ein Mitarbeiter der Firma wurde vorsorglich in ein örtliches Krankenhau verbracht, welches er aber am gleichen Abend wieder verlassen konnte. (uh)

 

Radfahrerin alleinbeteiligt gestürzt

Zeit:     15.06.2021, gegen 22:00 UhrOrt:      Rosenbach, OT Rößnitz

Fahrradfahrerin verletzt sich bei Sturz.

Eine 18-jährige E-Bike-Fahrerin befuhr am späten Montagabend mit ihrem Fahrrad die Schneckengrüner Straße aus Richtung Schneckengrün in Richtung Rößnitz. Als sie knapp 700 Meter vor dem Ortseingang Rößnitz war, kam sie alleinbeteiligt zu Sturz und fiel auf die Fahrbahn. Das E-Bike rutschte in der weiteren Folge gegen einen entgegenkommenden VW und beschädigte diesen. Die 18-Jährige zog sich starke Schürfwunden zu und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Sowohl am E-Bike als auch am VW entstand Sachschaden von insgesamt 750 Euro. (uh)

Schmierereien angebracht

Zeit:     12.06.2021, gegen 22:45 Uhr bis 14.06.2021, gegen 07:00 UhrOrt:      Plauen

Unbekannte beschmieren abgeparkten Sattelauflieger.

Im Zeitraum zwischen Samstagabend und Montagfrüh besprühten unbekannte Täter einen an der Fedor-Schnorr-Straße abgeparkten Auflieger einer Speditionsfirma mit diversen Schriftzügen. Der durch die Schmierereien entstandene Sachschaden beziffert sich mit 500 Euro.

Wer kann Hinweise zu tatverdächtigen Personen im genannten Zeitraum geben? Melden Sie sich bitte im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

 

Unfall mit verletzter Person

Zeit:     14.06.2021, gegen 09:00 UhrOrt:      Plauen

Am Montagvormittag kam es in der Brüderstraße / Böhlerstraße zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Ein 60-Jähriger befuhr mit seinem Citroen Böhlerstraße und kam aufgrund eines medizinischen Problems nach links von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er anschließend über den Gehweg, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einer Mauer und stieß gegen ein Ausstellungsfahrzeug eines vor Ort befindlichen Autohauses. Der 60-Jährige wurde zur weiteren medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus verbracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 8.300 Euro. (uh)

DJ-Ausrüstung erbeutet

Zeit:     13.06.2021, 13:00 Uhr, bis 14.06.2021, 11:50 UhrOrt:      Auerbach

Einbrecher hatten es in Auerbach auf Musik-Technik abgesehen.

Zwischen Sonntag- und Montagmittag brachen unbekannte Täter die Tür eines Bürogebäudes an der Falkensteiner Straße Ecke Göltzschtalstraße auf. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Unbekannten einen Laptop und DJ-Equipment im Wert von insgesamt 3.500 Euro. Der Sachschaden, den die Einbrecher hinterließen, wird auf 1.200 Euro geschätzt.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Nähe des Gebäudes aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03744 2550 im Revier Auerbach-Klingenthal zu melden. (al)

Am Steuer eingenickt

Zeit:     15.06.2021 04:55 UhrOrt:      Klingenthal, OT Zwota

Sekundenschlaf war vermutlich die Ursache für einen Unfall mit hohem Sachschaden.

Ein 50-jähriger Tscheche fuhr mit seinem Hyundai am frühen Dienstagmorgen auf der Markneukirchner Straße / B 283 in Richtung Markneukirchen. Auf Höhe des Hausgrundstücks 42 nickte der Hyundai-Fahrer offenbar ein und kam mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Sein Hyundai prallte gegen einen in Straßennähe abgestellten Anhänger, eine Altpapiertonne und einen geparkten Renault, der durch den Aufprall gegen eine Hauswand gedrückt wurde. Keines der beiden Fahrzeuge war nach dem Unfall noch fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (al)

Landkreis Zwickau

Fahrrad gestohlen

Zeit:     14.06.2021, 17:00 Uhr bis 18:45 UhrOrt:      Zwickau

Aus einem Hausflur verschwand am Montagnachmittag ein angeschlossenes Fahrrad.

Am späten Montagnachmittag entwendeten unbekannte Täter ein Mountainbike aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Äußeren Plauensche Straße Ecke Doktor-Friedrichs-Ring. Das schwarz-weiße 29-Zoll-Modell der Marke Cannondale war mit einem Gliederschloss gesichert und hatte einen Zeitwert von rund 1.500 Euro.

Haben Sie im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen in der Nähe des Hauses gesehen oder ist Ihnen ein solches Fahrrad zu einem späteren Zeitpunkt aufgefallen? Hinweise nimmt das Revier Zwickau unter Telefon: 0375 44580 entgegen. (al)

Fahrradanhänger entwendet

Zeit:     12.06.2021, 22:00 Uhr, bis 13.06.2021, 10:00 UhrOrt:      Zwickau, OT Marienthal

In Marienthal kam über Nacht ein Fahrradanhänger abhanden.

In der Nacht auf Sonntag entwendeten unbekannte Täter einen Fahrradanhänger. Das blau-schwarz-rote Gefährt stand an der Marienthaler Straße Ecke Luisenstraße und war mit zwei Schlössern an einem Kleinkraftrad angeschlossen. Der Stehlschaden beträgt rund 100 Euro.

Zeugentelefon Revier Zwickau: 0375 44580. (al)

Von Tram gestreift

Zeit:     14.06.2021, 14:50 UhrOrt:      Zwickau, OT Pölbitz

In Pölbitz kollidierten gestern Nachmittag eine Pedelec-Fahrerin und eine Straßenbahn.

Vor einem Straßenbahnübergang an der Leipziger Straße bremste am Montagnachmittag eine 71-Jährige ihr Pedelec, um einer von links kommenden Tram die Vorfahrt zu gewähren. Offenbar geriet ihr Fahrzeug dabei trotzdem in Bewegung: Die 49-jährige Tramfahrerin hörte im Vorbeifahren einen kleinen Knall, das Vorderrad des Pedelecs war an die Straßenbahn geraten. Dabei zog sich die 71-Jährige eine leichte Verletzung am Ellenbogen zu. Das Pedelec blieb unbeschadet, an der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. (al)

Parkendes Fahrzeug beschädigt

Zeit:     13.06.2021, 23:30 Uhr, bis 14.06.2021, 06:55 UhrOrt:      Zwickau; OT Marienthal

300 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter in Marienthal.

In der Nacht zum Montag streifte ein unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen Chrysler, der am rechten Fahrbahnrand der Luisenstraße auf Höhe Hausgrundstück Nummer 1 geparkt war. Dabei wurden der Außenspiegel und der Lack an Tür und Kotflügel beschädigt.

Zeugentelefon des Reviers Zwickau: 0375 44580. (al)

Auseinandersetzung im Straßenverkehr – Zeugen gesucht

Zeit:     10.06.2021, 15:00 UhrOrt:      Kirchberg

Ein Streit über Vorfahrtsregeln endete am vergangenen Donnerstag mit einem Handgemenge.

Am Nachmittag des vergangenen Donnerstags fuhr der Fahrer eines Linienbusses aus der Haltebucht der Haltestelle Wartehalle auf die Auerbacher Straße. Daraufhin musste der 32-jährige Fahrer eines schwarzen Renaults, der sich vorfahrtsberechtigt wähnte, stark abbremsen. An einer nahegelegenen Ampel verließ der Renault-Fahrer während der Rotphase sein Auto, um mit dem Busfahrer auf handgreifliche Art die Vorfahrtsregeln zu diskutieren. Zwei Zeugen versuchten vor Ort, den Streit zu schlichten und Fotos zu machen.

Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Werdauer Polizei sowohl den Busfahrer als auch die beiden Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03761 7020 zu melden. (al)

Unfallflucht nach Parkrempler

Zeit:     14.06.2021, 12:30 Uhr und 16:30 UhrOrt:      Werdau

Die Werdauer Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich zwischen Montagmittag und –nachmittag ereignete.

Mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Auto einen blauen Dacia, der in einer Parklücke an der Freiherr-vom Stein-Straße stand. Die Höhe des Sachschadens, der an der hinteren linken Seite des Fahrzeugs entstand, wird mit 2.000 Euro beziffert.

Zeugentelefon des Reviers Werdau: 03761 7020. (al)

Unfall auf A4 – Beteiligter gesucht

Zeit:     14.06.2021, 15:30 UhrOrt:      A4, Dreieck Dresden West

Die Polizei sucht den Fahrzeugführer eines Lkw, mit dem ein Pkw am Montag auf der A4 kollidierte.

Ein 43-Jähriger befuhr mit seinem BMW am Montagnachmittag die A4 in Fahrtrichtung Chemnitz. Im Bereich einer Baustelle im Dreieck Dresden West kollidierte er aufgrund der sehr engen Fahrbahn mit einem Lkw. Dieser fuhr jedoch ohne zu stoppen weiter, da er vermutlich den Zusammenstoß nicht bemerkt hatte. Am BMW entstand ein Schaden von rund 8.000 Euro.

Der unbekannte Fahrer des Lkw wird gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon: 03763 640. (kh)

Schildkröte sucht ihren Besitzer

Zeit:     14.06.2021, 14:00 Uhr (polizeiliche Feststellung)Ort:      Hohenstein-Ernstthal

In Hohenstein-Ernstthal wurde eine Schildkröte gefunden. Nun wird ihr Besitzer gesucht.

Eine Frau traute ihren Augen nicht schlecht, als sie mit ihrem Fahrzeug am Pfaffenberg unterwegs war. Auf der Fahrbahn sah sie eine Schildkröte ihrer Wege gehen. Sie stoppte, rettete das Tier von der Straße und nahm sie mit nach Hause. Die Retterin wollte den Besitzer zunächst über die sozialen Medien ausfindig machen, jedoch ohne Erfolg. Dem Aussehen nach zu urteilen, handelt es sich um eine Griechische Landschildkröte.

Nun wird der Besitzer oder die Besitzerin der Schildkröte gesucht. Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon: 03763 640. (kh)

Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     14.06.2021, 09:45 UhrOrt:      Limbach-Oberfrohna, OT Limbach

Ein Fahrradfahrer missachtete die Vorfahrt eines Pkw und stützte.

Ein 41-Jähriger befuhr am Montagmorgen mit seinem Fahrrad die Dr.-Goerdeler-Straße. Im Kreuzungsbereich des Dürerplatzes missachtete er eine vorfahrtsberechtigte 30-Jährige, die mit ihrem Skoda unterwegs war und fuhr auf dem Pkw auf. Er stürzte daraufhin und verletzte sich leicht. Nach kurzer ambulanter Behandlung konnte er das aufgesuchte Krankenhaus wieder verlassen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Das Fahrrad war nur leicht beschädigt. (kh)

Weiterlesen

PD Dresden – Jugendliche aus der Elbe gerettet u. a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenBetrunkene Jugendliche aus Elbe gerettetZeit:     15.06.2021, 01:00 UhrOrt:      Dresden-Innere NeustadtEin Beamter (25) des Polizeireviers Dresden-Nord hat in der Nacht zu Dienstag zwei junge Frauen (15, 17) aus der Elbe gerettet.Die beiden Frauen waren offenbar im Alkoholrausch an der Augustusbrücke in den Fluss gestiegen. Ein Zeuge hörte Hilferufe und alarmierte die Polizei.Die herbeigerufenen Beamten entdeckten die beiden Jugendlichen, die in der Flussmitte bis zur Marienbrücke abgetrieben waren. Der 25-jährige Polizist sprang kurzentschlossen ins Wasser und rettete die jungen Frauen.Die beiden kamen in ein Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab bei der 15-Jährigen einen Wert von mehr als 1,2 Promille, bei der 17-Jährigen 1,5 Promille. Warum sie sich ins Wasser begaben, ist noch unklar. (uh)500 Gramm Marihuana sichergestellt – Tatverdächtiger festgenommenZeit:     14.06.2021, 06:15 UhrOrt:      Dresden-ZschertnitzPolizisten haben in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Michelangelostraße etwa 500 Gramm Marihuana sichergestellt.Die Beamten waren wegen eines Streits in die Wohnung gerufen worden. Dort fanden sie unter einem Bett ein Paket sowie ein Tütchen mit insgesamt rund 500 Gramm Marihuana. Die Polizisten nahmen einen in der Wohnung angetroffenen Syrer (23) fest und ermitteln nun gegen ihn und einen 25-jährigen Kosovaren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. (uh)Vor Polizeikontrolle geflohen – ZeugenaufrufZeit:     14.06.2021, 15:35 UhrOrt:      Dresden-NiedersedlitzDie Dresdner Polizei sucht nach einem unbekannten Motorradfahrer, der sich am Montagnachmittag einer Polizeikontrolle entzogen hat.Ein Streifenteam wollte den unbekannten Fahrer einer Harley Davidson und seine Sozia auf der Bismarckstraße kontrollieren. Statt anzuhalten beschleunigte dieser und flüchtete in Richtung Bahnhofstraße. Anschließend fuhr er mit Geschwindigkeiten von zum Teil über 100 km/h über die Meußlitzer Straße in Richtung Schillerplatz, wo die Beamten ihn aus den Augen verloren.Bei seiner Flucht missachtete der Motorradfahrer mindestens ein Stoppschild, überfuhr mehrere rote Ampeln und gefährdete dabei Fußgänger sowie andere Verkehrsteilnehmer. Obwohl er scheinbar mehrmals kurzeitig die Kontrolle über seine Maschine verlor, kam es zu keinem Zusammenstoß.Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Motorrad, dem Fahrer und seiner Sozia machen können. Außerdem werden Verkehrsteilnehmer gebeten sich zu melden, die durch die Fahrweise gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)Poller an Haltestelle umgefahren – Zeugen gesuchtZeit:     14.06.2021, 14:10 UhrOrt:      Dresden-PieschenNach einer Unfallflucht an der Haltestelle „Altpieschen“ sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr am Montagnachmittag die Leipziger Straße in stadtauswärtiger Richtung. An der Haltestelle wendete der Fahrer den Wagen, ohne die dortigen Hochborde und die Absperrung mit Pollern zu beachten. Er fuhr gegen einen der Pfosten und riss ihn heraus. Anschließend fuhr der unbekannte Autofahrer davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, die Angaben zum unbekannten Auto und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)Mann um 2.000 Euro betrogenZeit:     11.06.2021, 12:45 UhrOrt:      Dresden-Innere AltstadtAm gestrigen Tag wurde der Polizei ein Betrug an einem 81-jährigen Dresdner gemeldet.Der Mann bekam bereits am Freitag den Anruf eines vermeintlichen Bankmitarbeiters. Dieser drohte dem Senior mit einer Kontopfändung, wenn er nicht schnell die erste Rate zur Schuldentilgung überweise. Der Mann zahlte daraufhin 2.000 Euro. Weitere Zahlungen konnten verhindert werden. Die Polizei ermittelt wegen Betruges. (lr)Landkreis MeißenVerkehrszeichen gestohlenZeit:     06.06.2021, 16:00 Uhr bis 14.06.2021, 06:30 UhrOrt:      GroßenhainUnbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrere Verkehrsschilder von einer Baustelle an der Chladeniusstraße gestohlen.Die Täter beschädigten einen Bauzaun und stahlen vier Sperrscheiben sowie eine Halterung und eine Warnbake im Gesamtwert von rund 200 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 100 Euro angegeben. (lr)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeBetrugsversuch durch SchockanrufZeit:     14.06.2021, 13:00 UhrOrt:      Pirna-SonnensteinUnbekannte versuchten am Montag ein älteres Ehepaar (w/80, m/84) durch einen Schockanruf zu betrügen.Telefonisch meldete sich eine Frau, die angab die Enkelin zu sein und einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Sie gab das Gespräch an einen vermeintlichen Polizisten weiter, der anbot gegen eine Zahlung von 40.000 Euro die Haft abwenden zu können. Der 80-Jährigen kamen Zweifel an dem Vorgehen und der Stimme der vermeintlichen Enkelin. Daraufhin wurde das Gespräch beendet. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (lr)Einbruch in WerkhalleZeit:     11.06.2021, 16:20 Uhr bis 14.06.2021, 06:35 UhrOrt:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT BerggießhübelUnbekannte brachen am Wochenende in eine Werkhalle in Berggießhübel ein.Die Täter zerschlugen mit einer Betonplatte eine Scheibe und gelangten dadurch in die Halle. Sie durchsuchten diese und stahlen rund 80 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. (lr)Drei Gebäude beschmiertZeit:     12.06.2021, 12:00 Uhr bis 14.06.2021, 05:40 UhrOrt:      DippoldiswaldeUnbekannte haben am Wochenende drei Gebäude an der Weißeritzstraße mit Graffiti beschmiert.Die Täter schrieben mit einer Vielzahl an Farben verschiedene Schriftzüge und Buchstabenkombinationen an die Wände. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: In #Crimmitschau und #Grünbach ereigneten sich am Montagmittag Verkehrsunfälle mit insgesamt drei Schwerverletzten. Diese und weitere Sachverhalte der Polizeidirektion #Zwickau finden Sie hier:

In #Crimmitschau und #Grünbach ereigneten sich am Montagmittag Verkehrsunfälle mit insgesamt drei Schwerverletzten. Diese und weitere Sachverhalte der Polizeidirektion #Zwickau finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81810.htm …pic.twitter.com/zpy7COkpbC

Weiterlesen

@PolizeiSachsen: Alkohol und Schwimmen sind keine gute Kombination. Vor allem nicht Nachts und nicht in der Elbe. Ein Polizeibeamter rettete in der vergangenen Nacht zwei junge Frauen aus der Elbe. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Dresden finden Sie hier:

Alkohol und Schwimmen sind keine gute Kombination. Vor allem nicht Nachts und nicht in der Elbe. Ein Polizeibeamter rettete in der vergangenen Nacht zwei junge Frauen aus der Elbe. Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion #Dresden finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81814.htm …pic.twitter.com/aL4oTCEf1h

Weiterlesen