POL-CLP: Pressemeldung 10./11.04.21

11.04.2021 – 08:12

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots) Verkehrsunfall 49624 Löningen, Wachtum, Elberger Straße, Sa., 10.04.2021 20:55
Ein 27-Jähriger aus Löningen befährt mit seinem Pkw die Elberger Straße in FR Löningen, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab- und nach etwa 50m auf einem Gebüsch zum Stehen kommt. Er kann sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wird vom RTW ins KH verbracht. Der Fahrzeugführer weist eine AAK von 0,99 Promille auf. Schadenshöhe: 2000 EUR Fahren unter Alkoholeinfluss Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Essen auf der Quakenbrücker Straße am Samstag, um 22.30 Uhr, kann bei einem 31-Jährigen PKW-Fahrer aus Quakenbrück durch eine freiwillige Atemalkoholmessung ein AAK von 0,78 Promille festgestellt werden.
Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Verstöße gegen die Corona-VO In der Nacht zu Sonntag wurden im LK Cloppenburg drei Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt. 1x Stadtgebiet Cloppenburg, 2x in Essen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/VechtaPressestelle Telefon: 04471/1860-104E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_cloppenburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenburgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CLP: Pressemeldung 10./11.04.21

11.04.2021 – 08:12

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots) Verkehrsunfall 49624 Löningen, Wachtum, Elberger Straße, Sa., 10.04.2021 20:55
Ein 27-Jähriger aus Löningen befährt mit seinem Pkw die Elberger Straße in FR Löningen, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab- und nach etwa 50m auf einem Gebüsch zum Stehen kommt. Er kann sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wird vom RTW ins KH verbracht. Der Fahrzeugführer weist eine AAK von 0,99 Promille auf. Schadenshöhe: 2000 EUR Fahren unter Alkoholeinfluss Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Essen auf der Quakenbrücker Straße am Samstag, um 22.30 Uhr, kann bei einem 31-Jährigen PKW-Fahrer aus Quakenbrück durch eine freiwillige Atemalkoholmessung ein AAK von 0,78 Promille festgestellt werden.
Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Verstöße gegen die Corona-VO In der Nacht zu Sonntag wurden im LK Cloppenburg drei Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt. 1x Stadtgebiet Cloppenburg, 2x in Essen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/VechtaPressestelle Telefon: 04471/1860-104E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_cloppenburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenburgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CLP: Pressemeldung 10./11.04.21

11.04.2021 – 08:12

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots) Verkehrsunfall 49624 Löningen, Wachtum, Elberger Straße, Sa., 10.04.2021 20:55
Ein 27-Jähriger aus Löningen befährt mit seinem Pkw die Elberger Straße in FR Löningen, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab- und nach etwa 50m auf einem Gebüsch zum Stehen kommt. Er kann sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wird vom RTW ins KH verbracht. Der Fahrzeugführer weist eine AAK von 0,99 Promille auf. Schadenshöhe: 2000 EUR Fahren unter Alkoholeinfluss Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Essen auf der Quakenbrücker Straße am Samstag, um 22.30 Uhr, kann bei einem 31-Jährigen PKW-Fahrer aus Quakenbrück durch eine freiwillige Atemalkoholmessung ein AAK von 0,78 Promille festgestellt werden.
Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Verstöße gegen die Corona-VO In der Nacht zu Sonntag wurden im LK Cloppenburg drei Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt. 1x Stadtgebiet Cloppenburg, 2x in Essen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/VechtaPressestelle Telefon: 04471/1860-104E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_cloppenburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenburgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CLP: Pressemeldung 10./11.04.21

11.04.2021 – 08:12

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots) Verkehrsunfall 49624 Löningen, Wachtum, Elberger Straße, Sa., 10.04.2021 20:55
Ein 27-Jähriger aus Löningen befährt mit seinem Pkw die Elberger Straße in FR Löningen, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab- und nach etwa 50m auf einem Gebüsch zum Stehen kommt. Er kann sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wird vom RTW ins KH verbracht. Der Fahrzeugführer weist eine AAK von 0,99 Promille auf. Schadenshöhe: 2000 EUR Fahren unter Alkoholeinfluss Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Essen auf der Quakenbrücker Straße am Samstag, um 22.30 Uhr, kann bei einem 31-Jährigen PKW-Fahrer aus Quakenbrück durch eine freiwillige Atemalkoholmessung ein AAK von 0,78 Promille festgestellt werden.
Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Verstöße gegen die Corona-VO In der Nacht zu Sonntag wurden im LK Cloppenburg drei Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt. 1x Stadtgebiet Cloppenburg, 2x in Essen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/VechtaPressestelle Telefon: 04471/1860-104E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_cloppenburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenburgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CLP: Pressemeldung 10./11.04.21

11.04.2021 – 08:12

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots) Verkehrsunfall 49624 Löningen, Wachtum, Elberger Straße, Sa., 10.04.2021 20:55
Ein 27-Jähriger aus Löningen befährt mit seinem Pkw die Elberger Straße in FR Löningen, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab- und nach etwa 50m auf einem Gebüsch zum Stehen kommt. Er kann sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wird vom RTW ins KH verbracht. Der Fahrzeugführer weist eine AAK von 0,99 Promille auf. Schadenshöhe: 2000 EUR Fahren unter Alkoholeinfluss Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Essen auf der Quakenbrücker Straße am Samstag, um 22.30 Uhr, kann bei einem 31-Jährigen PKW-Fahrer aus Quakenbrück durch eine freiwillige Atemalkoholmessung ein AAK von 0,78 Promille festgestellt werden.
Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Verstöße gegen die Corona-VO In der Nacht zu Sonntag wurden im LK Cloppenburg drei Verstöße gegen die Ausgangssperre festgestellt. 1x Stadtgebiet Cloppenburg, 2x in Essen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/VechtaPressestelle Telefon: 04471/1860-104E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_cloppenburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenburgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-OL: +++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn: Trunkenheit im Straßenverkehr+++

11.04.2021 – 08:11

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Oldenburg (ots) Am frühen Samstagmorgen, den 10.04.2021, wird durch die Polizei in der Ortschaft Rostrup eine 53jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Zwischenahn kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,84 Promille. Es erfolgt eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines. Gegen die Fahrzeugführerin ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / AmmerlandPK Bad ZwischenahnTelefon: +49(0)4403/927 115E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_oldenburg_stadt_ammerlandhttps://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-OL: +++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn: Trunkenheit im Straßenverkehr+++

11.04.2021 – 08:11

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Oldenburg (ots) Am frühen Samstagmorgen, den 10.04.2021, wird durch die Polizei in der Ortschaft Rostrup eine 53jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Zwischenahn kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,84 Promille. Es erfolgt eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines. Gegen die Fahrzeugführerin ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / AmmerlandPK Bad ZwischenahnTelefon: +49(0)4403/927 115E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_oldenburg_stadt_ammerlandhttps://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-OL: +++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn: Trunkenheit im Straßenverkehr+++

11.04.2021 – 08:11

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Oldenburg (ots) Am frühen Samstagmorgen, den 10.04.2021, wird durch die Polizei in der Ortschaft Rostrup eine 53jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Zwischenahn kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,84 Promille. Es erfolgt eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines. Gegen die Fahrzeugführerin ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / AmmerlandPK Bad ZwischenahnTelefon: +49(0)4403/927 115E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_oldenburg_stadt_ammerlandhttps://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-OL: +++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn: Trunkenheit im Straßenverkehr+++

11.04.2021 – 08:11

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Oldenburg (ots) Am frühen Samstagmorgen, den 10.04.2021, wird durch die Polizei in der Ortschaft Rostrup eine 53jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Zwischenahn kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,84 Promille. Es erfolgt eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines. Gegen die Fahrzeugführerin ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / AmmerlandPK Bad ZwischenahnTelefon: +49(0)4403/927 115E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_oldenburg_stadt_ammerlandhttps://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-OL: +++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn: Trunkenheit im Straßenverkehr+++

11.04.2021 – 08:11

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Oldenburg (ots) Am frühen Samstagmorgen, den 10.04.2021, wird durch die Polizei in der Ortschaft Rostrup eine 53jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Zwischenahn kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,84 Promille. Es erfolgt eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines. Gegen die Fahrzeugführerin ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / AmmerlandPK Bad ZwischenahnTelefon: +49(0)4403/927 115E-Mail: ://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_oldenburg_stadt_ammerlandhttps://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HI: Sarstedt, Giften – Zeugenaufruf zu Kennzeichendiebstahl

11.04.2021 – 07:52

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) Giften, Jeinser Weg (al) In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 10.04.21 in der Zeit von 0 – 10 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter beide Kennzeichen eines in einer Garage abgestellten Mini Coopers entwendet.
Wer Hinweise zum Sachverhalt oder einen möglichen Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion HildesheimSchützenwiese 2431137 HildesheimPolizeikommissariat Bad SalzdetfurthTelefon: 05063 / 901-0http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HI: Sarstedt, Giften – Zeugenaufruf zu Kennzeichendiebstahl

11.04.2021 – 07:52

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) Giften, Jeinser Weg (al) In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 10.04.21 in der Zeit von 0 – 10 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter beide Kennzeichen eines in einer Garage abgestellten Mini Coopers entwendet.
Wer Hinweise zum Sachverhalt oder einen möglichen Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion HildesheimSchützenwiese 2431137 HildesheimPolizeikommissariat Bad SalzdetfurthTelefon: 05063 / 901-0http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HI: Sarstedt, Giften – Zeugenaufruf zu Kennzeichendiebstahl

11.04.2021 – 07:52

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) Giften, Jeinser Weg (al) In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 10.04.21 in der Zeit von 0 – 10 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter beide Kennzeichen eines in einer Garage abgestellten Mini Coopers entwendet.
Wer Hinweise zum Sachverhalt oder einen möglichen Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion HildesheimSchützenwiese 2431137 HildesheimPolizeikommissariat Bad SalzdetfurthTelefon: 05063 / 901-0http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HI: Sarstedt, Giften – Zeugenaufruf zu Kennzeichendiebstahl

11.04.2021 – 07:52

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) Giften, Jeinser Weg (al) In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 10.04.21 in der Zeit von 0 – 10 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter beide Kennzeichen eines in einer Garage abgestellten Mini Coopers entwendet.
Wer Hinweise zum Sachverhalt oder einen möglichen Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion HildesheimSchützenwiese 2431137 HildesheimPolizeikommissariat Bad SalzdetfurthTelefon: 05063 / 901-0http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HI: Sarstedt, Giften – Zeugenaufruf zu Kennzeichendiebstahl

11.04.2021 – 07:52

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) Giften, Jeinser Weg (al) In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 10.04.21 in der Zeit von 0 – 10 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter beide Kennzeichen eines in einer Garage abgestellten Mini Coopers entwendet.
Wer Hinweise zum Sachverhalt oder einen möglichen Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion HildesheimSchützenwiese 2431137 HildesheimPolizeikommissariat Bad SalzdetfurthTelefon: 05063 / 901-0http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Haselünne – Einbruch in Schuppen

11.04.2021 – 07:23

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Haselünne (ots) Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in einen Schuppen an der Straße Stadtmark in Haselünne eingebrochen. Sie beschädigten eine Stahltür, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Ob die Täter Beute machten, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Haselünne unter der Telefonnummer 05961/958700 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Haselünne – Einbruch in Schuppen

11.04.2021 – 07:23

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Haselünne (ots) Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in einen Schuppen an der Straße Stadtmark in Haselünne eingebrochen. Sie beschädigten eine Stahltür, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Ob die Täter Beute machten, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Haselünne unter der Telefonnummer 05961/958700 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Haselünne – Einbruch in Schuppen

11.04.2021 – 07:23

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Haselünne (ots) Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in einen Schuppen an der Straße Stadtmark in Haselünne eingebrochen. Sie beschädigten eine Stahltür, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Ob die Täter Beute machten, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Haselünne unter der Telefonnummer 05961/958700 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Haselünne – Einbruch in Schuppen

11.04.2021 – 07:23

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Haselünne (ots) Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in einen Schuppen an der Straße Stadtmark in Haselünne eingebrochen. Sie beschädigten eine Stahltür, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Ob die Täter Beute machten, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Haselünne unter der Telefonnummer 05961/958700 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Haselünne – Einbruch in Schuppen

11.04.2021 – 07:23

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Haselünne (ots) Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag in einen Schuppen an der Straße Stadtmark in Haselünne eingebrochen. Sie beschädigten eine Stahltür, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Ob die Täter Beute machten, wird derzeit ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Haselünne unter der Telefonnummer 05961/958700 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Emlichheim – Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand

11.04.2021 – 07:22

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Emlichheim (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Beamte der Polizeistation Emlichheim am Mittwochabend einen 54-jährigen alkoholisierten Autofahrer. Der Mann war gegen 19 Uhr auf der Wilsumer Straße unterwegs, als die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Autofahrer zeigte sich bereits zu Beginn der Kontrolle äußerst unkooperativ. Als die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicherstellen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Ihm wurden daraufhin Handfesseln angelegt. Er wurde anschließend zur Wache gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Emlichheim – Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand

11.04.2021 – 07:22

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Emlichheim (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Beamte der Polizeistation Emlichheim am Mittwochabend einen 54-jährigen alkoholisierten Autofahrer. Der Mann war gegen 19 Uhr auf der Wilsumer Straße unterwegs, als die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Autofahrer zeigte sich bereits zu Beginn der Kontrolle äußerst unkooperativ. Als die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicherstellen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Ihm wurden daraufhin Handfesseln angelegt. Er wurde anschließend zur Wache gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Emlichheim – Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand

11.04.2021 – 07:22

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Emlichheim (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Beamte der Polizeistation Emlichheim am Mittwochabend einen 54-jährigen alkoholisierten Autofahrer. Der Mann war gegen 19 Uhr auf der Wilsumer Straße unterwegs, als die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Autofahrer zeigte sich bereits zu Beginn der Kontrolle äußerst unkooperativ. Als die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicherstellen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Ihm wurden daraufhin Handfesseln angelegt. Er wurde anschließend zur Wache gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Emlichheim – Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand

11.04.2021 – 07:22

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Emlichheim (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Beamte der Polizeistation Emlichheim am Mittwochabend einen 54-jährigen alkoholisierten Autofahrer. Der Mann war gegen 19 Uhr auf der Wilsumer Straße unterwegs, als die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Autofahrer zeigte sich bereits zu Beginn der Kontrolle äußerst unkooperativ. Als die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicherstellen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Ihm wurden daraufhin Handfesseln angelegt. Er wurde anschließend zur Wache gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-EL: Emlichheim – Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand

11.04.2021 – 07:22

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Emlichheim (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Beamte der Polizeistation Emlichheim am Mittwochabend einen 54-jährigen alkoholisierten Autofahrer. Der Mann war gegen 19 Uhr auf der Wilsumer Straße unterwegs, als die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Autofahrer zeigte sich bereits zu Beginn der Kontrolle äußerst unkooperativ. Als die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicherstellen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Ihm wurden daraufhin Handfesseln angelegt. Er wurde anschließend zur Wache gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimCorinna MaatjePressesprecherinTelefon: 0591 87 203E-Mail: ://www.pi-el.polizei-nds.deAußerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlichzuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 11. April 2021:

11.04.2021 – 07:01

Polizei Salzgitter

Wolfenbüttel (ots) Versuchter Einbruchdiebstahl aus Möbelgeschäft
Freitag, 09.04.2021, 18:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 08:00 Uhr
38300 Wolfenbüttel, Lange Herzogstraße Bislang unbekannte Täter versuchten über den rückwärtigen Eingang von der Stobenstraße in ein Möbelgeschäft an der Langen Straße einzudringen. Die Beschäftigten stellten am Samstagmorgen, 10.04.2021, Hebelspuren an der Zugangstür fest.
Es blieb beim Sachschaden an der Tür. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0. Sachbeschädigung an Pkw Freitag, 09.04.2021, 16:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 09:30 Uhr
38173 Dettum, Wolfenbütteler Straße Bei einem im Tatzeitraum auf der Wolfenbütteler Straße in Dettum abgestellten roten Pkw Toyota wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei SalzgitterPolizeikommissariat WolfenbüttelDienstschichtleiter Telefon: 0 53 31 / 93 31 15http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 11. April 2021:

11.04.2021 – 07:01

Polizei Salzgitter

Wolfenbüttel (ots) Versuchter Einbruchdiebstahl aus Möbelgeschäft
Freitag, 09.04.2021, 18:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 08:00 Uhr
38300 Wolfenbüttel, Lange Herzogstraße Bislang unbekannte Täter versuchten über den rückwärtigen Eingang von der Stobenstraße in ein Möbelgeschäft an der Langen Straße einzudringen. Die Beschäftigten stellten am Samstagmorgen, 10.04.2021, Hebelspuren an der Zugangstür fest.
Es blieb beim Sachschaden an der Tür. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0. Sachbeschädigung an Pkw Freitag, 09.04.2021, 16:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 09:30 Uhr
38173 Dettum, Wolfenbütteler Straße Bei einem im Tatzeitraum auf der Wolfenbütteler Straße in Dettum abgestellten roten Pkw Toyota wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei SalzgitterPolizeikommissariat WolfenbüttelDienstschichtleiter Telefon: 0 53 31 / 93 31 15http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 11. April 2021:

11.04.2021 – 07:01

Polizei Salzgitter

Wolfenbüttel (ots) Versuchter Einbruchdiebstahl aus Möbelgeschäft
Freitag, 09.04.2021, 18:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 08:00 Uhr
38300 Wolfenbüttel, Lange Herzogstraße Bislang unbekannte Täter versuchten über den rückwärtigen Eingang von der Stobenstraße in ein Möbelgeschäft an der Langen Straße einzudringen. Die Beschäftigten stellten am Samstagmorgen, 10.04.2021, Hebelspuren an der Zugangstür fest.
Es blieb beim Sachschaden an der Tür. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0. Sachbeschädigung an Pkw Freitag, 09.04.2021, 16:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 09:30 Uhr
38173 Dettum, Wolfenbütteler Straße Bei einem im Tatzeitraum auf der Wolfenbütteler Straße in Dettum abgestellten roten Pkw Toyota wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei SalzgitterPolizeikommissariat WolfenbüttelDienstschichtleiter Telefon: 0 53 31 / 93 31 15http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 11. April 2021:

11.04.2021 – 07:01

Polizei Salzgitter

Wolfenbüttel (ots) Versuchter Einbruchdiebstahl aus Möbelgeschäft
Freitag, 09.04.2021, 18:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 08:00 Uhr
38300 Wolfenbüttel, Lange Herzogstraße Bislang unbekannte Täter versuchten über den rückwärtigen Eingang von der Stobenstraße in ein Möbelgeschäft an der Langen Straße einzudringen. Die Beschäftigten stellten am Samstagmorgen, 10.04.2021, Hebelspuren an der Zugangstür fest.
Es blieb beim Sachschaden an der Tür. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0. Sachbeschädigung an Pkw Freitag, 09.04.2021, 16:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 09:30 Uhr
38173 Dettum, Wolfenbütteler Straße Bei einem im Tatzeitraum auf der Wolfenbütteler Straße in Dettum abgestellten roten Pkw Toyota wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei SalzgitterPolizeikommissariat WolfenbüttelDienstschichtleiter Telefon: 0 53 31 / 93 31 15http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 11. April 2021:

11.04.2021 – 07:01

Polizei Salzgitter

Wolfenbüttel (ots) Versuchter Einbruchdiebstahl aus Möbelgeschäft
Freitag, 09.04.2021, 18:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 08:00 Uhr
38300 Wolfenbüttel, Lange Herzogstraße Bislang unbekannte Täter versuchten über den rückwärtigen Eingang von der Stobenstraße in ein Möbelgeschäft an der Langen Straße einzudringen. Die Beschäftigten stellten am Samstagmorgen, 10.04.2021, Hebelspuren an der Zugangstür fest.
Es blieb beim Sachschaden an der Tür. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0. Sachbeschädigung an Pkw Freitag, 09.04.2021, 16:30 Uhr bis Samstag, 10.04.2021, 09:30 Uhr
38173 Dettum, Wolfenbütteler Straße Bei einem im Tatzeitraum auf der Wolfenbütteler Straße in Dettum abgestellten roten Pkw Toyota wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei SalzgitterPolizeikommissariat WolfenbüttelDienstschichtleiter Telefon: 0 53 31 / 93 31 15http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HM: Brand einer Garage in Dörpe

10.04.2021 – 19:14

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Coppenbrügge/Dörpe (ots) Am Samstag, den 10.04.2021, gegen 02:10 Uhr, kam es zu einem Brand einer als Werkstatt genutzten Garage im Coppenbrügger Ortsteil Dörpe.
Die Eigentümer des betroffenen Garagenteils bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der Kräfte stand die Garage bereits in Vollbrand.
Durch die insgesamt 105 Kräfte der Feuerwehr Coppenbrügge mit sämtlichen Ortsfeuerwehren und zur Unterstützung der Feuerwehr Hameln konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.
Aufgrund der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt für kurze Zeit gesperrt werden.
Nachdem das Feuer gegen 04:00 Uhr gelöscht war, wurde durch die Ortsfeuerwehr Dörpe eine Brandwache eingerichtet.
Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Es kam zu keinem Personenschaden.
Da die Brandursache bisher noch ungeklärt ist, wurde der Brandort vorläufig beschlagnahmt und die Ermittlung der Brandursache eingeleitet. Rückfragen bitte an: Jonica Dithmar Polizeikommissariat Bad MünderPolizeiinspektion Hameln-Pyrmont/HolzmindenPressestelleTelefon: 05042/93310E-Mail: ://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holzminden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HM: Brand einer Garage in Dörpe

10.04.2021 – 19:14

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Coppenbrügge/Dörpe (ots) Am Samstag, den 10.04.2021, gegen 02:10 Uhr, kam es zu einem Brand einer als Werkstatt genutzten Garage im Coppenbrügger Ortsteil Dörpe.
Die Eigentümer des betroffenen Garagenteils bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der Kräfte stand die Garage bereits in Vollbrand.
Durch die insgesamt 105 Kräfte der Feuerwehr Coppenbrügge mit sämtlichen Ortsfeuerwehren und zur Unterstützung der Feuerwehr Hameln konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.
Aufgrund der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt für kurze Zeit gesperrt werden.
Nachdem das Feuer gegen 04:00 Uhr gelöscht war, wurde durch die Ortsfeuerwehr Dörpe eine Brandwache eingerichtet.
Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Es kam zu keinem Personenschaden.
Da die Brandursache bisher noch ungeklärt ist, wurde der Brandort vorläufig beschlagnahmt und die Ermittlung der Brandursache eingeleitet. Rückfragen bitte an: Jonica Dithmar Polizeikommissariat Bad MünderPolizeiinspektion Hameln-Pyrmont/HolzmindenPressestelleTelefon: 05042/93310E-Mail: ://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holzminden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HM: Brand einer Garage in Dörpe

10.04.2021 – 19:14

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Coppenbrügge/Dörpe (ots) Am Samstag, den 10.04.2021, gegen 02:10 Uhr, kam es zu einem Brand einer als Werkstatt genutzten Garage im Coppenbrügger Ortsteil Dörpe.
Die Eigentümer des betroffenen Garagenteils bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der Kräfte stand die Garage bereits in Vollbrand.
Durch die insgesamt 105 Kräfte der Feuerwehr Coppenbrügge mit sämtlichen Ortsfeuerwehren und zur Unterstützung der Feuerwehr Hameln konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.
Aufgrund der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt für kurze Zeit gesperrt werden.
Nachdem das Feuer gegen 04:00 Uhr gelöscht war, wurde durch die Ortsfeuerwehr Dörpe eine Brandwache eingerichtet.
Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Es kam zu keinem Personenschaden.
Da die Brandursache bisher noch ungeklärt ist, wurde der Brandort vorläufig beschlagnahmt und die Ermittlung der Brandursache eingeleitet. Rückfragen bitte an: Jonica Dithmar Polizeikommissariat Bad MünderPolizeiinspektion Hameln-Pyrmont/HolzmindenPressestelleTelefon: 05042/93310E-Mail: ://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holzminden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HM: Brand einer Garage in Dörpe

10.04.2021 – 19:14

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Coppenbrügge/Dörpe (ots) Am Samstag, den 10.04.2021, gegen 02:10 Uhr, kam es zu einem Brand einer als Werkstatt genutzten Garage im Coppenbrügger Ortsteil Dörpe.
Die Eigentümer des betroffenen Garagenteils bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der Kräfte stand die Garage bereits in Vollbrand.
Durch die insgesamt 105 Kräfte der Feuerwehr Coppenbrügge mit sämtlichen Ortsfeuerwehren und zur Unterstützung der Feuerwehr Hameln konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.
Aufgrund der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt für kurze Zeit gesperrt werden.
Nachdem das Feuer gegen 04:00 Uhr gelöscht war, wurde durch die Ortsfeuerwehr Dörpe eine Brandwache eingerichtet.
Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Es kam zu keinem Personenschaden.
Da die Brandursache bisher noch ungeklärt ist, wurde der Brandort vorläufig beschlagnahmt und die Ermittlung der Brandursache eingeleitet. Rückfragen bitte an: Jonica Dithmar Polizeikommissariat Bad MünderPolizeiinspektion Hameln-Pyrmont/HolzmindenPressestelleTelefon: 05042/93310E-Mail: ://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holzminden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-HM: Brand einer Garage in Dörpe

10.04.2021 – 19:14

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Coppenbrügge/Dörpe (ots) Am Samstag, den 10.04.2021, gegen 02:10 Uhr, kam es zu einem Brand einer als Werkstatt genutzten Garage im Coppenbrügger Ortsteil Dörpe.
Die Eigentümer des betroffenen Garagenteils bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.
Bei Eintreffen der Kräfte stand die Garage bereits in Vollbrand.
Durch die insgesamt 105 Kräfte der Feuerwehr Coppenbrügge mit sämtlichen Ortsfeuerwehren und zur Unterstützung der Feuerwehr Hameln konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.
Aufgrund der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt für kurze Zeit gesperrt werden.
Nachdem das Feuer gegen 04:00 Uhr gelöscht war, wurde durch die Ortsfeuerwehr Dörpe eine Brandwache eingerichtet.
Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Es kam zu keinem Personenschaden.
Da die Brandursache bisher noch ungeklärt ist, wurde der Brandort vorläufig beschlagnahmt und die Ermittlung der Brandursache eingeleitet. Rückfragen bitte an: Jonica Dithmar Polizeikommissariat Bad MünderPolizeiinspektion Hameln-Pyrmont/HolzmindenPressestelleTelefon: 05042/93310E-Mail: ://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holzminden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

FW Flotwedel: Beschädigte Straßenlaternen sorgen für Feuerwehreinsätze

10.04.2021 – 18:54

Feuerwehr Flotwedel

Eicklingen / Oppershausen (ots) Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L311/Seelhop kam ein PKW in Eicklingen von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne und blieb zwischen zwei Eichen stecken. Infolgedessen wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen am 10. April gegen 11:16 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung an die Unfallstelle alarmiert. Nachdem die Unfallstelle abgesichert und ein Fahrzeuginsasse rettungsdienstlich betreut wurde, zog der Einsatzleiter die für die Straßenbeleuchtung zuständige Elektrofirma hinzu. In enger Zusammenarbeit mit dem eingetroffenen Techniker, konnte die Gefährdung durch elektrische Spannung dann binnen kürzester Zeit beseitigt und die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes übergeben werden. Parallel hierzu kam es gegen 11:30 Uhr in der Ortschaft Oppershausen ebenfalls zu einem technischen Defekt an einer Straßenlaterne. Bei Bauarbeiten im Rahmen des Ausbaus des Glasfasernetzes kam es zu einer Beschädigung der Hauptwasserleitung. Infolgedessen wurde eine Straßenlaterne im Bereich der Dorfstraße unterspült und drohte umzustürzen. Die Ortsfeuerwehr Oppershausen sicherte hierbei ebenfalls die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der zuständigen Fachfirma ab und und verblieb während der weiteren Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle. Die Einsätze konnten nach jeweils ca. einer Stunde beendet werden. Hinsichtlich der Schadenshöhe und der Unfallursache können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel NeumannTelefon: 0176 62 79 1332E-Mail:

Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

FW Flotwedel: Beschädigte Straßenlaternen sorgen für Feuerwehreinsätze

10.04.2021 – 18:54

Feuerwehr Flotwedel

Eicklingen / Oppershausen (ots) Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L311/Seelhop kam ein PKW in Eicklingen von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne und blieb zwischen zwei Eichen stecken. Infolgedessen wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen am 10. April gegen 11:16 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung an die Unfallstelle alarmiert. Nachdem die Unfallstelle abgesichert und ein Fahrzeuginsasse rettungsdienstlich betreut wurde, zog der Einsatzleiter die für die Straßenbeleuchtung zuständige Elektrofirma hinzu. In enger Zusammenarbeit mit dem eingetroffenen Techniker, konnte die Gefährdung durch elektrische Spannung dann binnen kürzester Zeit beseitigt und die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes übergeben werden. Parallel hierzu kam es gegen 11:30 Uhr in der Ortschaft Oppershausen ebenfalls zu einem technischen Defekt an einer Straßenlaterne. Bei Bauarbeiten im Rahmen des Ausbaus des Glasfasernetzes kam es zu einer Beschädigung der Hauptwasserleitung. Infolgedessen wurde eine Straßenlaterne im Bereich der Dorfstraße unterspült und drohte umzustürzen. Die Ortsfeuerwehr Oppershausen sicherte hierbei ebenfalls die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der zuständigen Fachfirma ab und und verblieb während der weiteren Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle. Die Einsätze konnten nach jeweils ca. einer Stunde beendet werden. Hinsichtlich der Schadenshöhe und der Unfallursache können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel NeumannTelefon: 0176 62 79 1332E-Mail:

Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

FW Flotwedel: Beschädigte Straßenlaternen sorgen für Feuerwehreinsätze

10.04.2021 – 18:54

Feuerwehr Flotwedel

Eicklingen / Oppershausen (ots) Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L311/Seelhop kam ein PKW in Eicklingen von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne und blieb zwischen zwei Eichen stecken. Infolgedessen wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen am 10. April gegen 11:16 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung an die Unfallstelle alarmiert. Nachdem die Unfallstelle abgesichert und ein Fahrzeuginsasse rettungsdienstlich betreut wurde, zog der Einsatzleiter die für die Straßenbeleuchtung zuständige Elektrofirma hinzu. In enger Zusammenarbeit mit dem eingetroffenen Techniker, konnte die Gefährdung durch elektrische Spannung dann binnen kürzester Zeit beseitigt und die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes übergeben werden. Parallel hierzu kam es gegen 11:30 Uhr in der Ortschaft Oppershausen ebenfalls zu einem technischen Defekt an einer Straßenlaterne. Bei Bauarbeiten im Rahmen des Ausbaus des Glasfasernetzes kam es zu einer Beschädigung der Hauptwasserleitung. Infolgedessen wurde eine Straßenlaterne im Bereich der Dorfstraße unterspült und drohte umzustürzen. Die Ortsfeuerwehr Oppershausen sicherte hierbei ebenfalls die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der zuständigen Fachfirma ab und und verblieb während der weiteren Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle. Die Einsätze konnten nach jeweils ca. einer Stunde beendet werden. Hinsichtlich der Schadenshöhe und der Unfallursache können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel NeumannTelefon: 0176 62 79 1332E-Mail:

Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

FW Flotwedel: Beschädigte Straßenlaternen sorgen für Feuerwehreinsätze

10.04.2021 – 18:54

Feuerwehr Flotwedel

Eicklingen / Oppershausen (ots) Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L311/Seelhop kam ein PKW in Eicklingen von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne und blieb zwischen zwei Eichen stecken. Infolgedessen wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen am 10. April gegen 11:16 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung an die Unfallstelle alarmiert. Nachdem die Unfallstelle abgesichert und ein Fahrzeuginsasse rettungsdienstlich betreut wurde, zog der Einsatzleiter die für die Straßenbeleuchtung zuständige Elektrofirma hinzu. In enger Zusammenarbeit mit dem eingetroffenen Techniker, konnte die Gefährdung durch elektrische Spannung dann binnen kürzester Zeit beseitigt und die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes übergeben werden. Parallel hierzu kam es gegen 11:30 Uhr in der Ortschaft Oppershausen ebenfalls zu einem technischen Defekt an einer Straßenlaterne. Bei Bauarbeiten im Rahmen des Ausbaus des Glasfasernetzes kam es zu einer Beschädigung der Hauptwasserleitung. Infolgedessen wurde eine Straßenlaterne im Bereich der Dorfstraße unterspült und drohte umzustürzen. Die Ortsfeuerwehr Oppershausen sicherte hierbei ebenfalls die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der zuständigen Fachfirma ab und und verblieb während der weiteren Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle. Die Einsätze konnten nach jeweils ca. einer Stunde beendet werden. Hinsichtlich der Schadenshöhe und der Unfallursache können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel NeumannTelefon: 0176 62 79 1332E-Mail:

Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

FW Flotwedel: Beschädigte Straßenlaternen sorgen für Feuerwehreinsätze

10.04.2021 – 18:54

Feuerwehr Flotwedel

Eicklingen / Oppershausen (ots) Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L311/Seelhop kam ein PKW in Eicklingen von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne und blieb zwischen zwei Eichen stecken. Infolgedessen wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen am 10. April gegen 11:16 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung an die Unfallstelle alarmiert. Nachdem die Unfallstelle abgesichert und ein Fahrzeuginsasse rettungsdienstlich betreut wurde, zog der Einsatzleiter die für die Straßenbeleuchtung zuständige Elektrofirma hinzu. In enger Zusammenarbeit mit dem eingetroffenen Techniker, konnte die Gefährdung durch elektrische Spannung dann binnen kürzester Zeit beseitigt und die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter des kommunalen Bauhofes übergeben werden. Parallel hierzu kam es gegen 11:30 Uhr in der Ortschaft Oppershausen ebenfalls zu einem technischen Defekt an einer Straßenlaterne. Bei Bauarbeiten im Rahmen des Ausbaus des Glasfasernetzes kam es zu einer Beschädigung der Hauptwasserleitung. Infolgedessen wurde eine Straßenlaterne im Bereich der Dorfstraße unterspült und drohte umzustürzen. Die Ortsfeuerwehr Oppershausen sicherte hierbei ebenfalls die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der zuständigen Fachfirma ab und und verblieb während der weiteren Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle. Die Einsätze konnten nach jeweils ca. einer Stunde beendet werden. Hinsichtlich der Schadenshöhe und der Unfallursache können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel NeumannTelefon: 0176 62 79 1332E-Mail:

Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CUX: Medieninformation der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 10. April 2021

10.04.2021 – 17:04

Polizeiinspektion Cuxhaven

Cuxhaven (ots) ++++++++++ Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen – Pkw kommt auf dem Dach zum Liegen Cuxhaven. Am Freitagmorgen, den 09. April 2021, befuhr ein 18-jähriger Cuxhavener gegen 09.25 Uhr mit seinem Pkw BMW die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Duhnen. In dem Fahrzeug befand sich als Beifahrerin eine 39-jährige Frau aus Cuxhaven. Eine 76-Jährige, ebenfalls in Cuxhaven wohnend, fuhr mit ihrem Pkw Audi von der Brockeswalder Chaussee bei ausgeschalteter Ampelanlage in den Kreuzungsbereich Brockeswalder Chaussee/Theodor-Heuss-Allee ein. Dabei übersah sie den von links kommenden vorfahrtberechtigten Pkw BMW. Die beiden Pkw kollidierten so stark, dass der Pkw Audi gekippt wurde und auf dem Dach zum Liegen kam. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Möglicherweise soll der Fahrer des Pkw BMW mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 35.000,- Euro. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Cuxhaven, Tel. 04721/573-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Einbruchdiebstahl aus Einzelhandelsgeschäft Hagen im Bremischen. Am Samstagmorgen, den 10. April 2021, wurde gegen 01.55 Uhr die Scheibe zum Verkaufsraum eines Einzelhandelsgeschäftes in der Straße “Döhrenacker” durch bislang unbekannte Täter eingeschlagen. Die Täter drangen in das Objekt ein und entwendeten aus den Räumlichkeiten zum Verkauf stehende Produkte. Die Täter entkamen unerkannt. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Schiffdorf, Tel. 04706/948-0, oder der Polizeistation in Hagen, Tel. 04746/93116-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Mehrere Fälle von so genanntem “Enkeltrick” im Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven – Hoher Schaden im Bereich Polizeikommissariat Geestland Am gestrigen Freitagnachmittag, den 09. April 2021, meldeten mehrere Anwohner aus dem gesamten Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Cuxhaven, dass sie Anrufe von angeblichen Enkeln oder Enkelinnen bekommen hätten. Diese hätten, unter dem Vorwand einen Unfall gehabt zu haben, nach Geld verlangt. In einem Fall in der Gemeinde “Wurster Nordseeküste” gab sich ein bisher unbekannter Anrufer als Neffe der Geschädigten aus. Ein weiterer männlicher, bisher unbekannter Täter erschien daraufhin an der Wohnanschrift. Die Geschädigte übergab ihm insgesamt 16.500 Euro Bargeld und Goldschmuck. Die unbekannte Person entfernte sich zügig in unbekannte Richtung. In der Nähe der Anschrift war Anwohnern ein silberner VW Golf mit Duisburger Kennzeichen sowie eine unbekannte männliche Person aufgefallen. Ob dieser Pkw oder die Person mit der Tat in Zusammenhang stehen, wird derzeit ermittelt. Zeugen, die Hinweise zu der unbekannten Person oder dem genannten Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Geestland, Tel. 04743/928-0, zu melden. ++++++++++ Zwei Pkw ohne gültigen Versicherungsschutz Geestland – OT Köhlen. Am Freitag, den 09. April, kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Geestland gegen 11.45 Uhr einen VW Transporter im Bereich Geestland, Ortsteil Köhlen. Geführt wurde das Fahrzeug von einem 70-jährigen Schiffdorder. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass für das Fahrzeug bereits seit März 2019 kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Kennzeichen wurden noch vor Ort entsiegelt. BAB 27. Ebenfalls am Freitag, den 09. April, gegen 16.15 Uhr, wurde auf dem BAB27-Parkplatz Nesse, in Fahrtrichtung Cuxhaven, der Pkw eines 29-jährigen Bremerhaveners kontrolliert. Auch für diesen Pkw bestand kein Versicherungsschutz mehr. Die Kennzeichen wurden ebenfalls entsiegelt. ++++++++++ Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Lars TiedemannTelefon: 04721/573-112Werner-Kammann-Straße 8 27472 Cuxhaven http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CUX: Medieninformation der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 10. April 2021

10.04.2021 – 17:04

Polizeiinspektion Cuxhaven

Cuxhaven (ots) ++++++++++ Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen – Pkw kommt auf dem Dach zum Liegen Cuxhaven. Am Freitagmorgen, den 09. April 2021, befuhr ein 18-jähriger Cuxhavener gegen 09.25 Uhr mit seinem Pkw BMW die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Duhnen. In dem Fahrzeug befand sich als Beifahrerin eine 39-jährige Frau aus Cuxhaven. Eine 76-Jährige, ebenfalls in Cuxhaven wohnend, fuhr mit ihrem Pkw Audi von der Brockeswalder Chaussee bei ausgeschalteter Ampelanlage in den Kreuzungsbereich Brockeswalder Chaussee/Theodor-Heuss-Allee ein. Dabei übersah sie den von links kommenden vorfahrtberechtigten Pkw BMW. Die beiden Pkw kollidierten so stark, dass der Pkw Audi gekippt wurde und auf dem Dach zum Liegen kam. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Möglicherweise soll der Fahrer des Pkw BMW mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 35.000,- Euro. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Cuxhaven, Tel. 04721/573-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Einbruchdiebstahl aus Einzelhandelsgeschäft Hagen im Bremischen. Am Samstagmorgen, den 10. April 2021, wurde gegen 01.55 Uhr die Scheibe zum Verkaufsraum eines Einzelhandelsgeschäftes in der Straße “Döhrenacker” durch bislang unbekannte Täter eingeschlagen. Die Täter drangen in das Objekt ein und entwendeten aus den Räumlichkeiten zum Verkauf stehende Produkte. Die Täter entkamen unerkannt. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Schiffdorf, Tel. 04706/948-0, oder der Polizeistation in Hagen, Tel. 04746/93116-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Mehrere Fälle von so genanntem “Enkeltrick” im Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven – Hoher Schaden im Bereich Polizeikommissariat Geestland Am gestrigen Freitagnachmittag, den 09. April 2021, meldeten mehrere Anwohner aus dem gesamten Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Cuxhaven, dass sie Anrufe von angeblichen Enkeln oder Enkelinnen bekommen hätten. Diese hätten, unter dem Vorwand einen Unfall gehabt zu haben, nach Geld verlangt. In einem Fall in der Gemeinde “Wurster Nordseeküste” gab sich ein bisher unbekannter Anrufer als Neffe der Geschädigten aus. Ein weiterer männlicher, bisher unbekannter Täter erschien daraufhin an der Wohnanschrift. Die Geschädigte übergab ihm insgesamt 16.500 Euro Bargeld und Goldschmuck. Die unbekannte Person entfernte sich zügig in unbekannte Richtung. In der Nähe der Anschrift war Anwohnern ein silberner VW Golf mit Duisburger Kennzeichen sowie eine unbekannte männliche Person aufgefallen. Ob dieser Pkw oder die Person mit der Tat in Zusammenhang stehen, wird derzeit ermittelt. Zeugen, die Hinweise zu der unbekannten Person oder dem genannten Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Geestland, Tel. 04743/928-0, zu melden. ++++++++++ Zwei Pkw ohne gültigen Versicherungsschutz Geestland – OT Köhlen. Am Freitag, den 09. April, kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Geestland gegen 11.45 Uhr einen VW Transporter im Bereich Geestland, Ortsteil Köhlen. Geführt wurde das Fahrzeug von einem 70-jährigen Schiffdorder. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass für das Fahrzeug bereits seit März 2019 kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Kennzeichen wurden noch vor Ort entsiegelt. BAB 27. Ebenfalls am Freitag, den 09. April, gegen 16.15 Uhr, wurde auf dem BAB27-Parkplatz Nesse, in Fahrtrichtung Cuxhaven, der Pkw eines 29-jährigen Bremerhaveners kontrolliert. Auch für diesen Pkw bestand kein Versicherungsschutz mehr. Die Kennzeichen wurden ebenfalls entsiegelt. ++++++++++ Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Lars TiedemannTelefon: 04721/573-112Werner-Kammann-Straße 8 27472 Cuxhaven http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CUX: Medieninformation der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 10. April 2021

10.04.2021 – 17:04

Polizeiinspektion Cuxhaven

Cuxhaven (ots) ++++++++++ Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen – Pkw kommt auf dem Dach zum Liegen Cuxhaven. Am Freitagmorgen, den 09. April 2021, befuhr ein 18-jähriger Cuxhavener gegen 09.25 Uhr mit seinem Pkw BMW die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Duhnen. In dem Fahrzeug befand sich als Beifahrerin eine 39-jährige Frau aus Cuxhaven. Eine 76-Jährige, ebenfalls in Cuxhaven wohnend, fuhr mit ihrem Pkw Audi von der Brockeswalder Chaussee bei ausgeschalteter Ampelanlage in den Kreuzungsbereich Brockeswalder Chaussee/Theodor-Heuss-Allee ein. Dabei übersah sie den von links kommenden vorfahrtberechtigten Pkw BMW. Die beiden Pkw kollidierten so stark, dass der Pkw Audi gekippt wurde und auf dem Dach zum Liegen kam. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Möglicherweise soll der Fahrer des Pkw BMW mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 35.000,- Euro. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Cuxhaven, Tel. 04721/573-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Einbruchdiebstahl aus Einzelhandelsgeschäft Hagen im Bremischen. Am Samstagmorgen, den 10. April 2021, wurde gegen 01.55 Uhr die Scheibe zum Verkaufsraum eines Einzelhandelsgeschäftes in der Straße “Döhrenacker” durch bislang unbekannte Täter eingeschlagen. Die Täter drangen in das Objekt ein und entwendeten aus den Räumlichkeiten zum Verkauf stehende Produkte. Die Täter entkamen unerkannt. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Schiffdorf, Tel. 04706/948-0, oder der Polizeistation in Hagen, Tel. 04746/93116-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Mehrere Fälle von so genanntem “Enkeltrick” im Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven – Hoher Schaden im Bereich Polizeikommissariat Geestland Am gestrigen Freitagnachmittag, den 09. April 2021, meldeten mehrere Anwohner aus dem gesamten Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Cuxhaven, dass sie Anrufe von angeblichen Enkeln oder Enkelinnen bekommen hätten. Diese hätten, unter dem Vorwand einen Unfall gehabt zu haben, nach Geld verlangt. In einem Fall in der Gemeinde “Wurster Nordseeküste” gab sich ein bisher unbekannter Anrufer als Neffe der Geschädigten aus. Ein weiterer männlicher, bisher unbekannter Täter erschien daraufhin an der Wohnanschrift. Die Geschädigte übergab ihm insgesamt 16.500 Euro Bargeld und Goldschmuck. Die unbekannte Person entfernte sich zügig in unbekannte Richtung. In der Nähe der Anschrift war Anwohnern ein silberner VW Golf mit Duisburger Kennzeichen sowie eine unbekannte männliche Person aufgefallen. Ob dieser Pkw oder die Person mit der Tat in Zusammenhang stehen, wird derzeit ermittelt. Zeugen, die Hinweise zu der unbekannten Person oder dem genannten Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Geestland, Tel. 04743/928-0, zu melden. ++++++++++ Zwei Pkw ohne gültigen Versicherungsschutz Geestland – OT Köhlen. Am Freitag, den 09. April, kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Geestland gegen 11.45 Uhr einen VW Transporter im Bereich Geestland, Ortsteil Köhlen. Geführt wurde das Fahrzeug von einem 70-jährigen Schiffdorder. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass für das Fahrzeug bereits seit März 2019 kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Kennzeichen wurden noch vor Ort entsiegelt. BAB 27. Ebenfalls am Freitag, den 09. April, gegen 16.15 Uhr, wurde auf dem BAB27-Parkplatz Nesse, in Fahrtrichtung Cuxhaven, der Pkw eines 29-jährigen Bremerhaveners kontrolliert. Auch für diesen Pkw bestand kein Versicherungsschutz mehr. Die Kennzeichen wurden ebenfalls entsiegelt. ++++++++++ Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Lars TiedemannTelefon: 04721/573-112Werner-Kammann-Straße 8 27472 Cuxhaven http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-CUX: Medieninformation der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 10. April 2021

10.04.2021 – 17:04

Polizeiinspektion Cuxhaven

Cuxhaven (ots) ++++++++++ Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen – Pkw kommt auf dem Dach zum Liegen Cuxhaven. Am Freitagmorgen, den 09. April 2021, befuhr ein 18-jähriger Cuxhavener gegen 09.25 Uhr mit seinem Pkw BMW die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Duhnen. In dem Fahrzeug befand sich als Beifahrerin eine 39-jährige Frau aus Cuxhaven. Eine 76-Jährige, ebenfalls in Cuxhaven wohnend, fuhr mit ihrem Pkw Audi von der Brockeswalder Chaussee bei ausgeschalteter Ampelanlage in den Kreuzungsbereich Brockeswalder Chaussee/Theodor-Heuss-Allee ein. Dabei übersah sie den von links kommenden vorfahrtberechtigten Pkw BMW. Die beiden Pkw kollidierten so stark, dass der Pkw Audi gekippt wurde und auf dem Dach zum Liegen kam. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Möglicherweise soll der Fahrer des Pkw BMW mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 35.000,- Euro. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Cuxhaven, Tel. 04721/573-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Einbruchdiebstahl aus Einzelhandelsgeschäft Hagen im Bremischen. Am Samstagmorgen, den 10. April 2021, wurde gegen 01.55 Uhr die Scheibe zum Verkaufsraum eines Einzelhandelsgeschäftes in der Straße “Döhrenacker” durch bislang unbekannte Täter eingeschlagen. Die Täter drangen in das Objekt ein und entwendeten aus den Räumlichkeiten zum Verkauf stehende Produkte. Die Täter entkamen unerkannt. Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Schiffdorf, Tel. 04706/948-0, oder der Polizeistation in Hagen, Tel. 04746/93116-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen. ++++++++++ Mehrere Fälle von so genanntem “Enkeltrick” im Bereich der Polizeiinspektion Cuxhaven – Hoher Schaden im Bereich Polizeikommissariat Geestland Am gestrigen Freitagnachmittag, den 09. April 2021, meldeten mehrere Anwohner aus dem gesamten Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Cuxhaven, dass sie Anrufe von angeblichen Enkeln oder Enkelinnen bekommen hätten. Diese hätten, unter dem Vorwand einen Unfall gehabt zu haben, nach Geld verlangt. In einem Fall in der Gemeinde “Wurster Nordseeküste” gab sich ein bisher unbekannter Anrufer als Neffe der Geschädigten aus. Ein weiterer männlicher, bisher unbekannter Täter erschien daraufhin an der Wohnanschrift. Die Geschädigte übergab ihm insgesamt 16.500 Euro Bargeld und Goldschmuck. Die unbekannte Person entfernte sich zügig in unbekannte Richtung. In der Nähe der Anschrift war Anwohnern ein silberner VW Golf mit Duisburger Kennzeichen sowie eine unbekannte männliche Person aufgefallen. Ob dieser Pkw oder die Person mit der Tat in Zusammenhang stehen, wird derzeit ermittelt. Zeugen, die Hinweise zu der unbekannten Person oder dem genannten Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Geestland, Tel. 04743/928-0, zu melden. ++++++++++ Zwei Pkw ohne gültigen Versicherungsschutz Geestland – OT Köhlen. Am Freitag, den 09. April, kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Geestland gegen 11.45 Uhr einen VW Transporter im Bereich Geestland, Ortsteil Köhlen. Geführt wurde das Fahrzeug von einem 70-jährigen Schiffdorder. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass für das Fahrzeug bereits seit März 2019 kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Kennzeichen wurden noch vor Ort entsiegelt. BAB 27. Ebenfalls am Freitag, den 09. April, gegen 16.15 Uhr, wurde auf dem BAB27-Parkplatz Nesse, in Fahrtrichtung Cuxhaven, der Pkw eines 29-jährigen Bremerhaveners kontrolliert. Auch für diesen Pkw bestand kein Versicherungsschutz mehr. Die Kennzeichen wurden ebenfalls entsiegelt. ++++++++++ Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Lars TiedemannTelefon: 04721/573-112Werner-Kammann-Straße 8 27472 Cuxhaven http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-DEL: Pressemeldung für Delmenhorst / Verkehrsunfall

10.04.2021 – 15:09

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch

Delmenhorst (ots) Am Samstag, dem 10.04.2021 kam es gegen 09:15 Uhr an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Allee / Wittekindstraße in Delmenhorst zu einem Verkehrsunfall.
Nach derzeitigen Erkenntnissen missachtete eine 29-jährige Pkw-Fahrerin aus Delmenhorst, welche die Friedrich-Ebert-Alle in Richtung Stedinger Straße, befuhr das “Rotlicht” der dortigen Verkehrsampel. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 30-jährigen Pkw-Fahrers aus Ganderkesee, der die Kreuzung auf der Wittekindstraße in Richtung Bahnhof befuhr.
Der Sachschaden wird auf ca. 8000,- EUR geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/WesermarschPressestelleTelefon: 04221-1559104E-Mail: Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-WOB: Polizeibeamte wurden mit Messer bedroht

10.04.2021 – 14:55

Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (ots) Königslutter, Vor dem Kaiserdom 10.04.2021, 07.38 Uhr Nachdem ihm der Zutritt in eine Klinik in Königslutter am Samstagmorgen verwehrt worden war, zerstach ein 40-jähriger Wolfsburger diverse Pkw-Reifen auf einem Parkplatz des Klinik-Geländes. Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten wurden von dem offensichtlich unter Drogeneinfluss stehen Mann mit einem Messer angegriffen, so dass ein Warnschuss in die Luft abgegeben wurde, um den Angriff zu stoppen. Der Wolfsburger verletzte sich selbst leicht mit seinem Messer an den Fingern; zum Glück wurden keine weiteren Personen verletzt. Am frühen Samstagmorgen wollte der unter Drogeneinfluss stehende 40-Jährige unberechtigt die Klinik in Königslutter betreten. Die Mitarbeiter untersagten ihm das, woraufhin der Wolfsburger aggressiv wurde und mit einem mitgeführten Messer an mehreren in seiner Nähe parkenden Pkw die Reifen zerstach. Daraufhin wurde umgehend die Polizei verständigt, die kurze Zeit später eintraf. Als die Polizeibeamten den Mann ansprachen, ging dieser mit dem Messer in der Hand auf die Beamten los. Da der 40-Jährige trotz mehrfacher Aufforderung nicht stehenblieb, wurde durch einen der Polizeibeamten ein Warnschuss abgegeben. Der Wolfsburger ließ nun von seinem Angriff ab und konnte durch weitere zwischenzeitlich eingetroffene Polizeikräfte im Bereich des Parkplatzes umstellt werden. Einem Polizeibeamten gelang es mit dem 40-Jährigen ins Gespräch zu kommen und somit die Situation im Laufe von ca. einer Stunde zu beruhigen. In der Folge legte der Wolfsburger sein Messer weg und konnte in Gewahrsam genommen werden. Der 40-Jährige wurde durch einen Arzt in das Psychatriezentrum eingewiesen. Des Weiteren wurden Strafanzeigen wegen verschiedener Delikte gegen den Wolfsburger gefertigt. Rückfragen bitte an: Polizei WolfsburgMelanie aus dem BruchTelefon: 05361-4646104E-Mail:

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-WOB: Polizeibeamte wurden mit Messer bedroht

10.04.2021 – 14:55

Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (ots) Königslutter, Vor dem Kaiserdom 10.04.2021, 07.38 Uhr Nachdem ihm der Zutritt in eine Klinik in Königslutter am Samstagmorgen verwehrt worden war, zerstach ein 40-jähriger Wolfsburger diverse Pkw-Reifen auf einem Parkplatz des Klinik-Geländes. Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten wurden von dem offensichtlich unter Drogeneinfluss stehen Mann mit einem Messer angegriffen, so dass ein Warnschuss in die Luft abgegeben wurde, um den Angriff zu stoppen. Der Wolfsburger verletzte sich selbst leicht mit seinem Messer an den Fingern; zum Glück wurden keine weiteren Personen verletzt. Am frühen Samstagmorgen wollte der unter Drogeneinfluss stehende 40-Jährige unberechtigt die Klinik in Königslutter betreten. Die Mitarbeiter untersagten ihm das, woraufhin der Wolfsburger aggressiv wurde und mit einem mitgeführten Messer an mehreren in seiner Nähe parkenden Pkw die Reifen zerstach. Daraufhin wurde umgehend die Polizei verständigt, die kurze Zeit später eintraf. Als die Polizeibeamten den Mann ansprachen, ging dieser mit dem Messer in der Hand auf die Beamten los. Da der 40-Jährige trotz mehrfacher Aufforderung nicht stehenblieb, wurde durch einen der Polizeibeamten ein Warnschuss abgegeben. Der Wolfsburger ließ nun von seinem Angriff ab und konnte durch weitere zwischenzeitlich eingetroffene Polizeikräfte im Bereich des Parkplatzes umstellt werden. Einem Polizeibeamten gelang es mit dem 40-Jährigen ins Gespräch zu kommen und somit die Situation im Laufe von ca. einer Stunde zu beruhigen. In der Folge legte der Wolfsburger sein Messer weg und konnte in Gewahrsam genommen werden. Der 40-Jährige wurde durch einen Arzt in das Psychatriezentrum eingewiesen. Des Weiteren wurden Strafanzeigen wegen verschiedener Delikte gegen den Wolfsburger gefertigt. Rückfragen bitte an: Polizei WolfsburgMelanie aus dem BruchTelefon: 05361-4646104E-Mail:

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-WOB: Polizeibeamte wurden mit Messer bedroht

10.04.2021 – 14:55

Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (ots) Königslutter, Vor dem Kaiserdom 10.04.2021, 07.38 Uhr Nachdem ihm der Zutritt in eine Klinik in Königslutter am Samstagmorgen verwehrt worden war, zerstach ein 40-jähriger Wolfsburger diverse Pkw-Reifen auf einem Parkplatz des Klinik-Geländes. Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten wurden von dem offensichtlich unter Drogeneinfluss stehen Mann mit einem Messer angegriffen, so dass ein Warnschuss in die Luft abgegeben wurde, um den Angriff zu stoppen. Der Wolfsburger verletzte sich selbst leicht mit seinem Messer an den Fingern; zum Glück wurden keine weiteren Personen verletzt. Am frühen Samstagmorgen wollte der unter Drogeneinfluss stehende 40-Jährige unberechtigt die Klinik in Königslutter betreten. Die Mitarbeiter untersagten ihm das, woraufhin der Wolfsburger aggressiv wurde und mit einem mitgeführten Messer an mehreren in seiner Nähe parkenden Pkw die Reifen zerstach. Daraufhin wurde umgehend die Polizei verständigt, die kurze Zeit später eintraf. Als die Polizeibeamten den Mann ansprachen, ging dieser mit dem Messer in der Hand auf die Beamten los. Da der 40-Jährige trotz mehrfacher Aufforderung nicht stehenblieb, wurde durch einen der Polizeibeamten ein Warnschuss abgegeben. Der Wolfsburger ließ nun von seinem Angriff ab und konnte durch weitere zwischenzeitlich eingetroffene Polizeikräfte im Bereich des Parkplatzes umstellt werden. Einem Polizeibeamten gelang es mit dem 40-Jährigen ins Gespräch zu kommen und somit die Situation im Laufe von ca. einer Stunde zu beruhigen. In der Folge legte der Wolfsburger sein Messer weg und konnte in Gewahrsam genommen werden. Der 40-Jährige wurde durch einen Arzt in das Psychatriezentrum eingewiesen. Des Weiteren wurden Strafanzeigen wegen verschiedener Delikte gegen den Wolfsburger gefertigt. Rückfragen bitte an: Polizei WolfsburgMelanie aus dem BruchTelefon: 05361-4646104E-Mail:

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-DH: Diebstahl in Wöpse; Verkehrsunfall in Twistringen

10.04.2021 – 14:10

Polizeiinspektion Diepholz

Diepholz (ots) Diebstahl aus Scheune 08.04.-09.04.2021 27305 Bruchhausen-Vilsen, Wöpse In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen bisher unbekannte Täter in eine Scheune ein und entwendeten diverse Werkzeuge
Hinweise nimmt die Polizei Syke unter 04242-9690 entgegen. Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person 09.04.2021 14:10Uhr Twistringen, B51, Lindenstraße Eine 67jährige befuhr mit ihrem E-Bike den gemeinsamen Geh-/Radweg an der B 51 in Richtung Twistringen. Ein 40 jähriger PKW-Fahrer beabsichtigte aus der Nienburger Straße nach rechts auf die B 51 aufzubiegen und übersah hierbei die E-Bike-Fahrerin.
Es kam zu einem Zusammenstoß wobei die E-Bike-Fahrerin stürzte und sich leicht verletzte.
Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro Die Dienststellen Diepholz, Sulingen und Weyhe melden für heute Fehlanzeige. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion DiepholzPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitTelefon: 05441 / 971-0Barg, PHKwww.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

POL-DH: Diebstahl in Wöpse; Verkehrsunfall in Twistringen

10.04.2021 – 14:10

Polizeiinspektion Diepholz

Diepholz (ots) Diebstahl aus Scheune 08.04.-09.04.2021 27305 Bruchhausen-Vilsen, Wöpse In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen bisher unbekannte Täter in eine Scheune ein und entwendeten diverse Werkzeuge
Hinweise nimmt die Polizei Syke unter 04242-9690 entgegen. Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person 09.04.2021 14:10Uhr Twistringen, B51, Lindenstraße Eine 67jährige befuhr mit ihrem E-Bike den gemeinsamen Geh-/Radweg an der B 51 in Richtung Twistringen. Ein 40 jähriger PKW-Fahrer beabsichtigte aus der Nienburger Straße nach rechts auf die B 51 aufzubiegen und übersah hierbei die E-Bike-Fahrerin.
Es kam zu einem Zusammenstoß wobei die E-Bike-Fahrerin stürzte und sich leicht verletzte.
Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro Die Dienststellen Diepholz, Sulingen und Weyhe melden für heute Fehlanzeige. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion DiepholzPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitTelefon: 05441 / 971-0Barg, PHKwww.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen