Falscher Enkel (Perleberg)

Eine 89-jährige Perlebergerin erhielt gestern Vormittag einen Telefonanruf von einem Mann, der sich als ihr Enkel vorstellte und angab, einen Unfall gehabt zu haben. Er bat die Seniorin um 20.000 Euro. Als die Frau ablehnte, fragte der Anrufer nach Schmuck und anderen Geldwerten. Daraufhin beendete die 89-Jährige das Telefonat und meldete sich bei der Polizei. Eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges wurde aufgenommen.

Weiterlesen

Widerstand geleistet (Perleberg)

Sanitäter eines Rettungswagens forderten in der vergangenen Nacht gegen 00.15 Uhr die Unterstützung der Polizei an, da sich ein 40-jähriger rumänischer Patient ihnen gegenüber äußerst aggressiv verhielt. Der Mann sollte in der Friedensstraße in einem Rettungswagen behandelt werden. Schließlich beschloss der Notarzt die Zwangseinweisung des Rumänen. Dagegen wehrte er sich und musste mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden. Ihm wurden Fesseln angelegt. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollzugsbeamte aufgenommen.

Weiterlesen

Später Schmerzen (Wittenberge )

Eine 26-jährige Prignitzerin meldete sich gestern Nachmittag im Polizeirevier und gab einen Verkehrsunfall vom Vortrag zu Protokoll. Sie war gegen 21.00 Uhr in der Goethestraße mit dem Fahrrad gefahren und an der Kreuzung zur Neuhausstraße mit einem Pkw VW kollidiert. Die Frau tauschte vor Ort mit der Fahrerin – eine 46-jährige Prignitzerin – die Personalien aus. Der 26-Jährigen ging es gut, an den Fahrzeugen entstand ca. 500 Euro Sachschaden.

Weiterlesen

Ware nicht geliefert  (Perleberg)

Ein 56-jähriger Prignitzer erstattete gestern Nachmittag in der Polizeiinspektion Strafanzeige wegen Betruges. Er hatte sich im Internet auf einer Online-Plattform einen Rasenmähroboter bestellt und auch die Kaufsumme in Höhe von 1.000 Euro bezahlt. Dazu hatte er Kontakt über einen Messengerdienst mit dem Verkäufer. Ein paar Tage später erhielt er sogar eine Sendungsnummer von einem Paketdienstleister, die Ware traf jedoch nicht bei ihm ein. Als er sich schließlich wegen des Paketes erkundigte, wurde bekannt, dass die Sendungsnummer nicht stimmte. Eine Kontaktaufnahme zum Verkäufer war nicht mehr möglich und aufgrund des Zeitverzuges schlug auch ein Rückbuchen der Kaufsumme fehl. Die Daten des vermeintlichen Verkäufers wurden bei Anzeigenaufnahme überprüft. Eine Person mit dem Namen ist dort jedoch nicht gemeldet.

Weiterlesen

Allein unterwegs (Wittenberge)

Ein vierjähriger Junge wurde gestern Mittag in einem Supermarkt in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße beim Ladendiebstahl beobachtet. Er hatte sich Eis, Kaugummi und Masken im Wert von etwa sieben Euro eingesteckt. Polizeibeamte übernahmen den Jungen und brachten ihn nach Hause. Dabei wurde bekannt, dass der Junge eigentlich im Kindergarten sein sollte. Die Beamten nahmen Kontakt zur Kita auf und hier wurde bekannt, dass sich der Vierjährige in einem unbeobachteten Moment entfernt hatte. Strafanzeigen wurden aufgenommen.

Weiterlesen

Radlader ausgebrannt (Groß Pankow)

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Vettin geriet gestern gegen 11.00 Uhr eine Arbeitsmaschine in Brand. Der Radlader der Marke Caterpillar brannte vollständig aus. Durch starke Hitzeentwicklung kam das Dach eines angrenzenden Stalles zu Schaden. Kameraden der Feuerwehr verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf zirka 200.000 Euro geschätzt. Kriminaltechniker untersuchten heute den Brandort. Bislang gehen sie von einem technischen Defekt am Fahrzeug aus.

Weiterlesen

Zwei Verletzte (Perleberg)

Beim Abbiegen nach links von der Bundesstraße 5 auf die Bundesstraße 189 (Quitzow) beachtete gestern gegen 16.20 Uhr ein 36-jähriger Prignitzer offenbar nicht den Gegenverkehr. Der Pkw Audi des Mannes kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Citroen, der von einem 65-jährigen Potsdamer gesteuert wurde. Beide Fahrer verletzten sich und mussten mit in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit, insgesamt entstand ca. 25.000 Euro Sachschaden.

Weiterlesen

Versammlungen weitgehend friedlich verlaufen (Wittenberge)

Mehrere Versammlungen wurden heute in und um Wittenberge begleitet. Dazu war eine Sperrung der Elbebrücke (Bundesstraße 189) ab 14.30 Uhr nötig. Zusätzlich zu den bekannten und angemeldeten Versammlungen wurden eine Gegenversammlung und eine weitere Versammlung auf einem Floß unterhalb der Elbbrücke durchgeführt. Alle Versammlungen auf dem Land und auf dem Wasser verliefen weitgehend friedlich.Die Personen auf dem Floß und an den Seilen blieben auch nach Beendigung der Versammlung an der Brücke fest und verließen den Versammlungsort auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht. Sie mussten mithilfe der Wasserschutzpolizei und der Höhenretter (Technische Maßnahmen zur Höhen- und Tiefenrettung) abgeseilt und weggebracht werden.Mehrere Platzverweise wurden ausgesprochen und insgesamt drei Strafanzeigen sowie mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen aufgenommen.Die Bundesstraße 189 konnte gegen 21.00 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden.Insgesamt waren über 250 Polizeibeamte des Landes Brandenburg im Einsatz.

Weiterlesen

Bremsvorgang nicht bemerkt (Wittenberge)

Eine 54-jährige Prignitzerin befuhr gestern gegen 13.45 Uhr mit einem Pkw Opel die Lenzener Straße und beabsichtigte nach links in die Parkstraße einzubiegen. Als sie verkehrsbedingt bremste musste, bemerkte der hinter ihr fahrende 20-jährige Prignitzer dies offenbar zu spät und fuhr mit seinem Pkw Ford auf den Opel auf. Weil die 54-Jährige über Schmerzen klagte, brachte ein Rettungswagen sie in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme fielen Beamten Auffälligkeiten in dem Verhalten des jungen Fahrers auf. Ein Drogenschnelltest bestätigte den ersten Verdacht und reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutprobenentnahme erfolgte und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Schaden an den beiden weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen wird auf zirka 6.000 Euro geschätzt.Beamte sperrten die Straße für zirka 30 Minuten.

Weiterlesen

In Lagerhalle eingebrochen (Groß Pankow)

Bislang Unbekannte betraten in der Zeit vom 20.05. zum 02.06. ein Grundstück in einem Ortsteil und drangen über ein Tor in eine Lagerhalle ein. Aus dieser entwendeten sie nach ersten Erkenntnissen mehrere Werkzeuge, u.a. Bohrmaschinen, Winkelschleifer, Schweißgeräte, Ölpumpen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von rund 4.650 Euro. Aufgrund der vorliegenden Spuren kam ein Kriminaltechniker zum Einsatz.

Weiterlesen

Wohnmobil erfasst Radler (Perleberg)

Ein 75-jähriger Prignitzer befuhr gestern gegen 10.00 Uhr mit seinem Wohnmobil der Marke Fiat die Feldstraße und wollte auf die Grahlstraße einbiegen. Auf dem Radweg in der Grahlstraße fuhr jedoch ein 91-jähriger Radler, welcher angefahren wurde und stürzte. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro.

Weiterlesen

Kollision in Kreuzungsbereich (Wittenberge)

Gestern gegen 14.00 Uhr missachtete eine 81-jährige Prignitzerin mit ihrem Pkw Mercedes offenbar die Rotlichtphase einer Ampel in der Karl-Marx-Straße. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich kollidierte der Mercedes mit einem weiteren Mercedes einer 65-jährigen Prignitzerin. Die 65-Jährige fuhr mit ihrem Fahrzeug aus der Friedrich- Engels-Straße in den Kreuzungsbereich ein. Beide Fahrerinnen verletzten sich, die 81-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge mussten geborgen werden, Schaden rund 15.000 Euro.

Weiterlesen

Funkenflug durch Windböe (Karstädt)

kameraden der Feuerwehr rückten gestern gegen 17.15 Uhr zu einem Brand in einen Ortsteil aus, weil ein 69-jähriger Prignitzer auf seinem Grundstück ein Feuer angezündet hatte, welches offenbar aufgrund aufkommenden Windes durch Funkenflug auf einen Baum eines Nachbarn übergegangen war. Zu keinem Zeitpunkt war ein angrenzendes Gebäude gefährdet. Der Schaden wird auf zirka 200 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Achtung! Elbbrücke B 189 in Wittenberge wird gesperrt  (Wittenberge)

 Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages für eine klimagerechte Verkehrswende sind für den 05.06.2021 mehrere Versammlungen gegen den Ausbau der BAB  14 angemeldet worden. Diese bewegen sich in einer Sternfahrt von verschiedenen Ausgangsorten aus den Bundesländern Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen zur Elbbrücke (B 189) nach Wittenberge.Aus diesem Anlass muss die Elbbrücke am Samstag, den 05.06.21 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden.Grundsätzlich sollten Sie als Kraftfahrzeugführer die Elbbrücke B 189 an diesem Nachmittag und Abend meiden. Folgenden Umleitungen werden empfohlen:In Richtung Mecklenburg-Vorpommern: Wittenberge über B 195 Dömitz (MV) über die dortige Elbbrücke und dann über das Emsland wieder zurück nach Geestgottberg (B 189). Diese Umleitungstrecke wird mit ca. 100 km und einer Fahrzeit 1,5 h angegeben.In Richtung Sachsen-Anhalt: Wittenberge über die B 189 – B 5 – B 107 zur Elbbrücke nach Tangermünde (ST) und zurück nach Geestgottberg. Diese Umleitungstrecke wird mit ca. 160 km und einer Fahrzeit von ca. 2,20 h angegeben.

Weiterlesen

Zum Schlag ausgeholt (Perleberg)

In einem Supermarkt in der Berliner Straße kam es gestern gegen 17.00 Uhr zu einem räuberischen Diebstahl. Ein 33-jähriger polizeilich bekannter Deutscher verstaute Waren in seinem Rucksack und wurde durch eine Mitarbeiterin am Verlassen des Marktes gehindert. Daraufhin entnahm der Mann einen schwarzen Gegenstand und holte zum Schlag aus. Die Mitarbeiterin wurde nicht getroffen oder verletzt. Der 33-Jährige flüchtete und konnte nicht mehr ergriffen werden.

Weiterlesen

Mehrfach Betrugsmasche angewandt (Prignitz)

Gleich acht Mal versuchten bislang unbekannte Täter in der Zeit vom 26.05. bis zum 27.05. Senioren aus Perleberg, Karstädt und Wittenberge am Telefon zu betrügen, um so an Bargeld oder Schmuck zu gelangen. Die Anrufe erfolgten in den Abend- und Nachtstunden. In allen Fällen stellte sich der Anrufer als Polizist aus Perleberg vor und erklärte, dass in der Umgebung Rumänen festgenommen worden sein sollen. In deren Sachen hätte die Polizei Unterlagen sichergestellt, auf denen die Adresse der Senioren notiert gewesen sein sollte. Anschließend fragte der Anrufer nach den Vermögensverhältnissen und Wertgegenständen im Haushalt. Weil alle Prignitzer Zweifel an den Ausführungen hatten, beendeten sie das Telefonat. Keinem der Senioren im Alter von 66 bis 92 Jahren entstand ein Schaden.

Weiterlesen

Durchsuchungen durchgeführt (Wittenberge)

Polizeibeamte führten gestern u.a. in der Perleberger Straße im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Brandstiftung Durchsuchungen durch. Insgesamt wurden dabei drei Objekte – eins davon in Osterburg (Sachsen-Anhalt) – durchsucht. Die Beamten stellten dabei mehrere Waffen und gefährliche Gegenstände sowie weitere Beweismittel sicher. Die Ermittlungen unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Neuruppin dauern an.

Weiterlesen

Verspekuliert (Prignitz)

Ein 58-jähriger Prignitzer investierte vor ein paar Monaten online in Aktien. Dazu richtete er bei einem Kreditinstitut ein Aktienkonto ein, auf das der Mann mehrmals hohe Geldbeträge einzahlte. Vor ein paar Tagen jedoch musste er feststellen, dass sich auf diesem Konto nicht mehr als 30.000 Euro befanden, sondern nur noch wenige Hundert. Der 58-Jährige kontaktierte das Kreditinstitut und bekam zur Antwort, dass das Geld weg sei, er aber noch einmal 15.000 Euro investieren könne um den Verlust wett zu machen bzw. auszugleichen. Der Mann meldete sich gestern bei der Polizei und erstattete Strafanzeige wegen Betruges.

Weiterlesen

Fußgänger auf dem Seitenstreifen (BAB 24/Meyenburg)

Beamte der Autobahnpolizei wurden gestern gegen 23.30 Uhr gerufen, weil ein Fußgänger zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Putlitz auf dem Standstreifen unterwegs war. In der Nähe des Rastplatzes konnten die Beamten dann einen Mann zwischen den Mittelschutzplanken liegend feststellen. Der 24-jährige Pole stand offenbar erheblich unter Einfluss von Betäubungsmitteln, ein erster Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Ein szenetypisches Tütchen mit weißem Pulver stellten die Beamten bei ihm sicher. Nach ersten Erkenntnissen war der 24-Jährige am Rastplatz aus einem Kleintransporter ausgestiegen und weggelaufen. Der Mann musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde aufgenommen.

Weiterlesen

Aufmerksamer Bankmitarbeiter (Bad Wilsnack)

Eine 68-jährige Prignitzerin erstattete gestern in dem Wittenberger Polizeirevier Anzeige, weil sie bei der Abholung ihrer Ersparnisse durch einen Mitarbeiter ihrer Bank auf einen offenbar vorliegenden Betrugsversuch aufmerksam gemacht worden war. Am Vortag gegen 16.15 Uhr erhielt sie einen betrügerischen Anruf. Am Telefon stellte sich ein bislang Unbekannter als Polizist des Landes Brandenburg vor und erklärte, dass ihr Sohn einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Für seine Freilassung aus der Haft sollen 120.000 Euro Kaution gezahlt werden. Da die 68-Jährige angab, lediglich über 13.000 Euro zu verfügen, solle sie diese Summe von ihrem Konto abheben. Dort hinterfragte ein Bankmitarbeiter die Abholung und verhinderte somit den Betrug. Auch die Kontaktaufnahme mit dem Sohn ergab, dass dieser sich nicht im Gewahrsam der Polizei befindet.

Weiterlesen

Radfahrer verletzt (Wittenberge)

Ein 57-jähriger Prignitzer befuhr gestern gegen 18.45 Uhr die Bentwischer Chaussee in Lindenberg mit einem Fahrrad. Dabei beachtete er offenbar nicht einen vorfahrtberechtigten Pkw Opel, der von einem 20-jährigen Prignitzer gesteuert wurde. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich, er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, Schaden ca. 500 Euro.

Weiterlesen

Geschlagen und bedroht (Perleberg)

Ein polizeibekannter 24-jähriger Prignitzer sprach gestern gegen 18.45 Uhr drei Jugendliche im Alter von 14, 16 und 17 Jahren in der Karlstraße am Skaterpark an. Dabei soll er den 14-Jährigen und den 16-Jährigen geschlagen haben. Der 17-Jährige wurde bedroht. Zudem versuchte der 24-Jährige dem 14-Jährigen das Mobiltelefon zu entwenden, das gelang jedoch nicht. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den 24-Jährigen gegen 20.15 Uhr in der Dobberziner Straße feststellen und in Gewahrsam nehmen. Strafanzeigen wegen versuchten Raubes und Bedrohung wurden aufgenommen.

Weiterlesen

Kaution gefordert (Plattenburg)

Eine 65-jährige Prignitzerin erhielt gestern gegen 13.00 Uhr einen Telefonanruf von einem unbekannten Mann, der ihr erklärte, dass ihr Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nun festgenommen wurde. Der Sohn käme nach Zahlung einer Kaution jedoch wieder frei. Die Frau beendete das Telefonat und zahlte nicht. Sie erstattete am Abend Strafanzeige in der Polizeiinspektion.Bereits am Vormittag hatte auch eine 68-jährige Perlebergerin einen derartigen Anruf erhalten. Die Frau hatte die Masche jedoch schnell erkannt und das Gespräch beendet, noch bevor eine Geldforderung ausgesprochen werden konnte.

Weiterlesen

Stillstand an der Böschung (BAB 24/ Meyenburg)

Eine 36-jährige Hamburgerin kam gestern gegen 18.00 Uhr mit einem Pkw VW in der Nähe der Anschlussstelle Meyenburg aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit der Seitenschutzplanke und kam dann an einer Böschung zum Stillstand. Die 36-Jährige und ihre zwölfjährige Beifahrerin verletzten sich dabei, beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der nicht mehr fahrbereite VW war nicht pflichtversichert, die Beamten nahmen eine Strafanzeige auf. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden, Schaden ca. 3.000 Euro.

Weiterlesen

Polizeibeamter verletzt (Wittenberge)

 Ein 22-jähriger Wittenberger rief heute gegen 01.30 Uhr den Notruf der Polizei und gab an, dass er von einem Nachbarn mit einer Waffe bedroht werden würde. Polizeibeamte trafen den Mann in seiner Wohnung an, er befand sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation. Ein Rettungswagen und ein Notarzt wurden gerufen. Als der Mann in ein Krankenhaus gebracht werden sollte, wehrte er sich und schubste und schlug die Polizeibeamten. Dabei wurde ein Beamter verletzt. Der 22-Jährige musste letztlich auf der Trage gefesselt und während des Transports begleitet werden. Der verletzte Polizeibeamte wurde ärztlich versorgt und blieb zunächst dienstfähig. Eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde aufgenommen.

Weiterlesen

Brand am Supermarkt (Wittenberge)

Qualm und Rauch über dem Dachstuhl eines Supermarktes in der Lenzener Chaussee bemerkten Zeugen heute gegen 01.15 Uhr. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und begann mit den Löscharbeiten. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer im Innern des Gebäudes in einem Laden ausgebrochen. Ein Übergreifen auf den Markt selbst konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Der Brandort wurde heute Vormittag kriminaltechnisch untersucht, ein technischer Defekt konnte zunächst ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden wird bislang auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Weiterlesen

In Gewahrsam genommen (Wittenberge)

Polizeibeamte wurden gestern gegen 16.45 Uhr in die Kyritzer Straße gerufen. Zwei rumänische Männer im Alter von 22 und 31 Jahren waren auf einem Parkplatz in Streit geraten und hatten sich dabei gegenseitig verletzt. Der 31-jährige Mann stand offenbar unter Einfluss von Alkohol, einen Atemtest lehnte er ab. Er war aggressiv und unkooperartiv und wurde daraufhin zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Die Beamten nahmen Strafanzeigen wegen Körperverletzung auf.

Weiterlesen

Streit im Hausflur (Wittenberge)

Zwei 32-jährige Prignitzer gerieten heute gegen 01.45 Uhr im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Perleberger Straße in Streit. Beide Männer waren alkoholisiert (Atemalkoholwert je über 1,3 Promille) und verletzten sich gegenseitig. Dabei wurden Pfefferspray und eine Eisenstange verwendet. Die Männer mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Anzeigen wegen Körperverletzung wurden aufgenommen.

Weiterlesen

Von der Fahrbahn abgekommen (BAB 24/ Putlitz)

Mit einem Sattelzug kam ein 41-Jähriger aus Schleswig-Holstein gestern gegen 11.20 Uhr nahe der Anschlussstelle Putlitz nach rechts von der Fahrbahn ab. Als der Fahrer gegenzulenken versuchte, fiel das mit Getreide beladene Fahrzeug auf die linke Seite. Der 41-Jährige verletzte sich und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrbahn in Richtung Schwerin musste für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden, danach wurde der linke Streifen wieder für den Verkehr freigegeben. Die Bergung des Lkw dauerte bis in den Abend an. Der entstandene Sachschaden wird bislang auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Aufgefahren (BAB 24/ Putlitz)

Ein 35-jähriger Mecklenburger fuhr gestern gegen 15.30 Uhr mit einem Pkw VW zwischen den Anschlussstellen Suckow und Putlitz auf einen vorrausfahrenden Pkw Mercedes auf. Beide befanden sich gerade im Überholvorgang. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge beschädigt, der VW war anschließend nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Container und Hallen aufgebrochen (Pritzwalk)

Unbekannte verschafften sich in der Zeit vom 07.-10.05. Zutritt zu einem Firmengelände in der Meyenburger Straße im Ortsteil Falkenhagen. Hier wurden drei Hallen und drei Container gewaltsam geöffnet. Daraus entwendeten die Täter Kraftstoff und Werkzeug, Schaden insgesamt 3.000 Euro. Mitarbeiter hatten den Einbruch gestern Morgen gegen 06.45 Uhr bemerkt und die Polizei informiert. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort.

Weiterlesen

Kein Fahrschein (Wittenberge)

Im ICE nach Hamburg konnte ein 28-jähriger Weißrusse gestern Abend keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen. Am Bahnhof Wittenberge wurde der alkoholisierte Mann (2,09 Promille) von Polizeibeamten kontrolliert. Er konnte keinen Ausweis oder Pass vorlegen und sollte durchsucht werden. Dabei wurde der Mann aggressiv und griff einen der Beamten an. Sie mussten Pfefferspray einsetzen, den 28-Jährigen fesseln und in Gewahrsam nehmen. Strafanzeigen wegen des Erschleichens von Leistungen und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen.

Weiterlesen