Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (Senftenberg)

Bei der Polizei wurden am Donnerstag mehrere Schmierereien im Bereich der Laugkstraße angezeigt. So sprühten Unbekannte ein Hakenkreuz in der Größe von etwa 50 mal 50 Zentimeter sowie andere undefinierbare Zeichen in diversen Farben auf Schachtdeckel. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verwendens Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und der Sachbeschädigung durch Graffiti.

Weiterlesen

Fahrfehler (Großräschen, Laasow)

Nach einem fehlerhaften Einparkmanöver in der Kirchallee in Großräschen kollidierte am Donnerstagmittag ein PKW HONDA mit einem Baumschutzrost. Beim Zurücksetzten mit seinem Auto touchierte der 91 Jahre alte Fahrer einen neben ihm parkenden RENAULT. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Der Rentner erlitt einen Schock und wurde für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.Nach einer Unaufmerksamkeit stieß am Donnerstag gegen 15:45 Uhr auf einer Landstraße bei Laasow ein Sattelzug gegen einen PKW VW. Die Höhe des Blechschadens wurde auf über 2.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Mit 1,2 Promille gegen LKW (BAB 13, Großräschen)

Auf der BAB 13 hinter der Anschlussstelle Großräschen in Fahrtrichtung Dresden ereignete sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall. Gegen 16:00 Uhr überholte der Fahrer eines PKW VW zwei vor ihm fahrende unbeteiligte Fahrzeuge auf der rechten Seite. Nach dem Rechtsüberholen fuhr er wieder auf die linke Fahrspur und kollidierte dabei mit einem LKW. Der VW kam ins Schleudern, stieß gegen die rechte und linke Schutzplanke und kam auf der linken Fahrbahnseite zum Stillstand. Der 37-Jährige war alkoholisiert, ein Atemalkoholtest ergab 1,2 Promille. Wegen dieser Verkehrsstraftat wurde eine beweissichernde Blutprobe realisiert. Der Mann wurde von Rettungskräften leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Bis gegen 18:00 Uhr kam es auf der BAB zu Verkehrsbehinderungen.

Weiterlesen

Geldbörse gestohlen (Vetschau)

Am Mittwochnachmittag kam es in einem Verbrauchermarkt in der Berliner Straße zu einem Geldbörsendiebstahl. Eine 71-jährige Rentnerin hatte ihre Tasche an den Einkaufswagen gehangen, ihr Eigentum nur einen kurzen Moment aus den Augen gelassen und schon war ihr Portemonnaie weg. Darin befanden sich persönliche Dokumente sowie Bargeld. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende eindringlichen Hinweise: Geldbörsen und Handtaschen gehören nie in den Einkaufswagen! Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse heran können! Vermeiden Sie Gedränge! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder Ihre Kleidung, scheinbar unbeabsichtigt, beschmutzt wurde! Nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich für Ihren Einkauf benötigen.

Weiterlesen

Wildunfälle (Schwarzbach, Calau, Dollenchen)

Am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr kollidierten ein PKW AUDI bei Schwarzbach, ein VW-Kleintransporter gegen 21:30 Uhr auf einer Landstraße bei Calau und am Donnerstagmorgen gegen 05:00 Uhr ein SKODA bei Dollenchen mit Rehen. Die Autos blieben mit Schäden zwischen rund 1.000 und 2.000 Euro weiterhin fahrtüchtig. Um die verendeten Tiere kümmerte sich der jeweils zuständige Jagdpächter.

Weiterlesen

Vermisstes Mädchen wieder da (Lauchhammer)

Nach einem Bürgerhinweis konnte das vermisste 13-jährige Mädchen am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr gesund am Senftenberger Bahnhof angetroffen werden.Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung der Bevölkerung sowie der Medien und bittet darum, das Lichtbild des Mädchens sowie den Namen nicht weiter für die Berichterstattung zu verwenden. Ebenso wird darum gebeten, das Lichtbild und den Namen aus der bisherigen Berichterstattung im Internet sowie in den sozialen Netzwerken zu entfernen.Polizei bittet um Mithilfe – vermisstes Mädchen, Lauchhammer, (OSL) LK OSL, Lauchhammer: Seit Samstag, 17.07.2021, gegen 19:00 Uhr wird ein 13-jähriges Mädchen aus Lauchhammer vermisst. Sie ist zirka 165 Zentimeter groß und hat rotbraune lange Haare. Sie wirkt nach dem äußeren Erscheinungsbild älter. Ihre derzeitige Bekleidung ist unbekannt. Sie führt einen schwarzen Rucksack mit sich. Die Vermisste könnte sich im Raum Senftenberg oder Hoyerswerda (Sachsen) aufhalten. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei, wer das Mädchen auf dem Foto kennt und Näheres zu ihrem derzeitigen Aufenthalt weiß. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Oberspreewald- Lausitz in Senftenberg telefonisch unter 03573 880 entgegen. Nutzen Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weiterlesen

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Mädchen (Lauchhammer)

Seit Samstag, 17.07.2021, gegen 19:00 Uhr wird die 13-jährige Zara Leonie Michel aus Lauchhammer vermisst. Sie ist zirka 165 Zentimeter groß und hat rotbraune lange Haare. Sie wirkt nach dem äußeren Erscheinungsbild älter. Ihre derzeitige Bekleidung ist unbekannt. Sie führt einen schwarzen Rucksack mit sich. Die Vermisste könnte sich im Raum Senftenberg oder Hoyerswerda (Sachsen) aufhalten.In diesem Zusammenhang fragt die Polizei, wer das Mädchen auf dem Foto kennt und Näheres zu ihrem derzeitigen Aufenthalt weiß. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Oberspreewald- Lausitz in Senftenberg telefonisch unter 03573 880 entgegen. Nutzen Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben. 

Weiterlesen

Moped vom Grundstück gestohlen (Neupetershain)

In den frühen Dienstagmorgenstunden betraten ein 11- und zwei 15-Jährige widerrechtlich ein Grundstück in Neupetershain und entwendeten unter anderem ein dort abgestelltes Moped. Dabei wurden sie bemerkt und konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Das S 51 wurde in dem nahegelegenen Feld wiedergefunden. Die Minderjährigen wurden anschließend ihren Eltern übergeben. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Weiterlesen

Fehlgeleitet (Gemeinde Schipkau)

Ein Navigationsgerät leitete einen LKW-Fahrer am Montagabend gegen 21:30 Uhr mit einem Sattelzug durch enge Straßen in der Gemeinde Schipkau. Beim Abbiegen in der Annahütter Straße rutschte der Anhänger des Gespanns in einen Graben und kam ohne fremde Hilfe nicht mehr heraus. Dabei beschädigte das Fahrzeug einen Zaun sowie ein Verkehrsschild. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in die frühen Dienstagmorgenstunden. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Betrug (Gemeinde Luckaitztal)

In den letzten Wochen lernte ein 67 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Luckaitztal auf einer Dating-App eine angebliche Ärztin mit dem Namen “Sabine” kennen und hielt den Kontakt zu ihr über „WhatsApp“. Im Laufe der Zeit übermittelte er der Betrügerin zahlreiche persönliche Daten. Im Gegenzug erhielt er diverse Warensendungen von verschiedenen Versandhäusern, die er an eine andere Adresse versenden sollte. Erst nach dem Erhalt von Mahnschreiben schöpfte der Rentner Verdacht und erstattete Anzeige. Leider war es da schon zu spät. Durch die Bekanntmachung seiner Bankdaten war da schon ein Betrugsschaden von mehreren hundert Euro entstanden.Dazu nochmals folgende Hinweise der Polizei:Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preis. Seien Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie die örtlich zuständige Polizei. Kontakttelefonnummern finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de oder wählen den richtigen Notruf 110.

Weiterlesen

“Sieg Heil” Ruf (Großräschen)

Polizei und Ordnungsamt führten am Samstagabend eine Präventivstreife in der Stadt Großräschen durch. Um 21:00 Uhr wurde im Bereich des Waldfriedhofes eine mehrere Dutzend große Personengruppe festgestellt, welche eine Musikbox mitführte sowie alkoholische Getränke. Aus der Gruppe heraus vernahmen die Beamten einen „Sieg Heil“ ruf. Daraufhin wurden die Identitäten festgestellt und Platzverweise erteilt. Die Ermittlungen zu der Straftat dauern an. Etwa eine Stunde später wurden einige der Gruppe im Bereich der Skaterbahn abermals festgestellt. Einen Platzverweis befolgte ein 28-Jähriger nur zögerlich. Erst nach Androhung der Gewahrsamnahme verließ er unter Beschimpfungen und Beleidigungen das Gelände.

Weiterlesen

Verkehrsgefährdung (Lübbenau)

In der Lübbenauer Innenstadt sollte am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr ein 17-jähriger Mopedfahrer kontrolliert werden. Der junge Mann entzog sich durch Flucht der polizeilichen Maßnahme. Er fuhr äußerst rücksichtslos, verkehrsgefährdend und mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch den verkehrsberuhigten Bereich der Dammstraße sowie den stark mit Fußgängern frequentierten Altstadt. In der Gerbergasse konnte er durch Polizeibeamte gestoppt werden. Dabei stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug leistungssteigernd umgebaut war. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

Verkehrsunfall mit Verletzten (Großkoschen)

Am Mühlgraben überquerte am Sonntagnachmittag ein 75 Jahre alter Fußgänger die Straße ohne auf den Straßenverkehr zu achten. Ein 43-jähriger Fahrradfahrer konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide kamen zu Fall, verletzten sich und wurden durch Rettungskräfte in ein Klinikum gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Weiterlesen

Von der Fahrbahn abgekommen (BAB13, Lübbenau – Duben)

Ohne ersichtlichen Grund kam am Donnerstag gegen 20:30 Uhr ein PKW JAGUAR auf der BAB13 zwischen den Anschlussstellen Lübbenau und Duben nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr die Böschung hoch, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam in einem angrenzenden Wald zum Stillstand. Der 23-jährige Fahrer und die 21 Jahre alte Beifahrerin wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am nicht mehr fahrbereiten Auto entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu einer kurzzeitigen Sperrung der Richtungsfahrbahn nach Berlin und somit zu Verkehrsbehinderungen. Ein Drogenschnelltest bei dem Mann reagierte positiv auf Kokain, daher erfolgte im Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Weiterlesen

Onlinebetrug (Altdöbern)

Finanziell verlockende Angebote erhielt ein 69-Jähriger Mann aus Altdöbern in den letzten Wochen über das Internet. Darin wurde ein „Handelsroboter für Krypto-Währung beworben. Der Rentner zeigte Interesse und eröffnete ein Konto. Kurz danach meldeten sich Unbekannte und wollten, dass er sein neu eröffnete Konto mehrfach verifiziert. Erst Tage später kamen ihm Zweifel und er bemerkte bei einem Besuch seiner Hausbank unberechtigte Abbuchungen von einigen tausend Euro. Er erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Betrug.Dazu nochmals folgende Hinweise der Polizei:Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preis. Seinen Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich am Telefon niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Im Zweifelsfall kontaktieren sie die örtlich zuständige Polizei. Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de

Weiterlesen

Rangierfehler (Schwarzheide, Lübbenau, Vetschau)

Nach einer Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahrern kollidierten am Donnerstag gegen 14:00 Uhr ein MERCEDES Kleintransporter und ein OPEL in der Kostebrauer Straße in Schwarzheide. Die Höhe des Blechschadens an beiden weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen wurde auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Der Fahrer eines MERCEDES übersah gegen 16:15 Uhr in der Dammstraße in Lübbenau ein Verkehrsschild und beschädigte dieses. Die Gesamtschadenshöhe beträgt etwa 2.000 Euro. Mehrere tausend Euro Sachschaden entstand bei einem Zusammenstoß beim Ein/Ausparken gegen 18:30 Uhr in der Reptener Straße in Vetschau zwischen einem SKODA und einem HONDA.

Weiterlesen

Nach allergischer Reaktion von der Fahrbahn abgekommen (Schwarzheide)

Nach einer plötzlichen allergischen Reaktion während der Fahrt verlor ein 70-jähriger BMW-Fahrer am Mittwoch gegen 17:00 Uhr auf einer Bundesstraße vor Schwarzheide kurzzeitig die Gewalt über sein Auto. Er kam mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrshinweisschild und kollidierte mit einem Baum. Der Rentner wurde schwer verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle kam es auf Grund von Rettungs- und Bergungsarbeiten zu einer etwa 90-minütigen Vollsperrung. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. 

Weiterlesen

Fahrfehler (Großräschen, Schipkau, Zinnitz)

Nach einem Fehler beim Abbiegen kam es am Mittwoch gegen 16:45 Uhr in der Calauer Straße in Großräschen zu einem Zusammenstoß zwischen einem KRAD und einem SEAT. Nach einer Unaufmerksamkeit beim Verlassen eines Grundstücks in der Schillerstraße in Schipkau kollidierten gegen 17:30 Uhr ein VW und ein TOYOTA. Ein VW-Kleintransporter touchierte am Donnerstag gegen 08:30 Uhr nach einer Unachtsamkeit bei einem Abbiegevorgang in der Siedlerstraße in Zinnitz einem stehenden VW. Alle Fahrzeuge blieben bei Sachschäden zwischen 2.000 und 3.000 Euro weiterhin fahrtüchtig. 

Weiterlesen

Von der Fahrbahn abgekommen (BAB 13, Calau)

Am Donnerstagmorgen kam ein FORD-Transporter auf der BAB 13 gegen 05:15 Uhr aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr in die Böschung, beschädigte den Wildzaun und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stillstand. Entgegen der Erstmeldung wurde niemand verletzt, so dass die alarmierten Rettungskräfte wieder abgezogen werden konnten. Der Transit musste mit einem geschätzten Gesamtschaden von rund 8.500 Euro geborgen werden. Zeitweise musste der rechte Fahrstreifen für Reparatur- und Bergungsarbeiten gesperrt werden, so dass es bis in die späten Vormittagsstunden zu Verkehrsbehinderungen kam. 

Weiterlesen

Verdacht der Volksverhetzung (Schipkau)

Polizeibeamte stellten am Donnerstagvormittag eine weiße, mit Fäkalien gefüllte Plastiktüte auf dem Podest des Gedenksteins für die Opfer des Holocaust an der L 60 bei Schipkau fest. Der Gedenkstein wurde nicht verunreinigt oder beschädigt. Ein politisch motivierter Hintergrund dieser Tathandlung wird geprüft. Der kriminalpolizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Verletzte E-Bike Fahrerin (Hermsdorf)

Die Fahrerin eines E-Bikes fuhr am Mittwoch gegen 17:15 Uhr nach einer Unaufmerksamkeit mit ihrem Fahrrad auf einen am Straßenrand abgestellten PKW OPEL auf. Bei dem Sturz erlitt die 54 Jahre alte Frau erhebliche Verletzungen und musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Ladendiebe gestellt (Senftenberg, Lauchhammer)

Durch das aufmerksame Personal eines Verbrauchermarktes in der Briesker Straße in Senftenberg wurden am Dienstag gegen 18:00 Uhr drei 22 bis 39 Jahre alte Männer beim Diebstahl von Waren im Wert von rund 125 Euro ertappt. Gut eine Stunde später wurde in einem Markt in der Liebenwerdaer Straße in Lauchhammer ein 24-Jähriger beim Ladendiebstahl erwischt. Hier beträgt der Schaden etwa 60 Euro.

Weiterlesen

Auf Schilderwagen aufgefahren (BAB 13, Calau)

Am Dienstag fuhr ein LKW-Sattelzug aus bisher unbekannter Ursache gegen 12:35 Uhr auf der BAB 13 zwischen den Anschlussstellen Calau und Bronkow auf einen Schilderwagen auf. Der Fahrer verletzte sich bei diesem Zusammenstoß leicht. Mit einem Gesamtschaden von mindestens 25.000 Euro musste der Sattelzug geborgen werden. Bis gegen 16:00 Uhr kam es in Fahrtrichtung Dresden zu Verkehrsbehinderungen.

Weiterlesen

Wildunfälle (Schwarzheide, Bischdorf)

Am späten Montagabend kollidierten gegen 22:00 Uhr ein PKW FORD und ein Reh auf einer Bundesstraße bei Schwarzheide. Um das verendete Tier kümmerte sich im Anschluss der zuständige Jagdpächter. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 1.000 Euro.Nur etwa 30 Minuten später wich der Fahrer eines ISUZU bei Bischdorf einem Wildtier aus, verlor daraufhin kurzzeitig die Gewalt über den Pickup und stieß in der weiteren Folge gegen einen Straßenbaum. Das Fahrzeug war bei einem Schaden von etwa 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit.

Weiterlesen

Unter Drogeneinfluss geflüchtet (Bischdorf)

Im Bereich einer für den öffentlichen Verkehr gesperrten Straße zwischen Dubrau und Bischdorf sollte am Montag gegen 19:00 Uhr ein Kradfahrer kontrolliert werden. Zunächst verlangsamte dieser die Geschwindigkeit, um dann kurz vor dem Beamten voll zu beschleunigen. Nur durch einen schnellen Schritt zur Seite konnte der Polizist einen Zusammenstoß verhindern.Zunächst flüchtete der Mann, konnte aber an seiner Wohnanschrift gestellt werden. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Daraufhin erfolgten in einem Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe sowie die Sicherstellung des Führerscheines.Die weiteren Ermittlungen gegen den 20-Jährigen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Weiterlesen

Aus der Fahrspur gekommen (BAB 15 bei Boblitz)

Der Fahrer eines PKW TOYOTA rief am Dienstagmorgen gegen 07:45 Uhr die Polizei, da er zwischen dem Spreewald-Dreieck und Boblitz einen Verkehrsunfall hatte. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit war er mit dem Auto nach links von der Straße abgekommen und gegen die Mittelschutzplanke gestoßen.Personen kamen nicht zu Schaden, aber bei rund 5.000 Euro Sachschaden musste der PKW abgeschleppt werden.

Weiterlesen

Rentner im Supermarkt bestohlen (Lübbenau)

Bereits am Freitagmittag wurde einem 87 Jahre alten Mann in einem Verbrauchermarkt in der Berliner Straße die Brieftasche gestohlen. Der Rentner bediente sich an einem Stand und wurde dabei von einem Unbekannten angerempelt. Erst später stellte er den Verlust seines Portemonnaies mit persönlichen Dokumenten und Bargeld fest.In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende eindringlichen Hinweise: Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse herankönnen! Vermeiden Sie Gedränge! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder Ihre Kleidung, scheinbar unbeabsichtigt, beschmutzt wurde! Nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich für Ihren Einkauf benötigen. 

Weiterlesen

Witterungsverhältnisse unterschätzt (BAB 13 bei Ruhland)

Die starken Regenfälle am Sonntagabend wurden um 20:00 Uhr einem Autofahrer zwischen Ortrand und Ruhland zum Verhängnis. Ersten Ermittlungen zufolge war unangepasste Geschwindigkeit die Ursache dafür, dass er mit einem PKW MERCEDES ins Schleudern kam und gegen die Schutzplanke prallte, bei der fünf Pfosten abgerissen wurden. Verletzt wurde niemand, aber bei geschätzten 18.000 Euro Sachschaden musste ein Abschleppdienst für den Benz gerufen werden. Die zeitweilige Sperrung zur Absicherung der Unfallstelle sorgte bis 23:15 Uhr für Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Berlin.

Weiterlesen

Folgeunfall nach Reifenschaden (BAB 15 bei Vetschau)

Der Polizei wurde am Donnerstag kurz vor Mitternacht gemeldet, dass zwischen Vetschau und Cottbus-West Wrackteile eines Verkehrsunfalls auf der Fahrbahn liegen und bereits ein PKW damit kollidiert war. Vor Ort fanden die Beamten einen havarierten PKW SKODA vor und begleiteten das Fahrzeug zunächst zum Parkplatz Eichower Fließ. Dort stand auch der Verursacher, ein PEUGEOT-Transporter. Dessen Fahrer hatte nach einem Reifenschaden die Gefahren einer Reparatur zur nächtlichen Stunde erkannt und den Rastplatz aufgesucht. Durch die Wucht der abgerissenen Karkasse war ein Gerätekasten des „Boxer“ zerstört worden, wodurch Trümmerteile auf der Fahrbahn verstreut waren. Für den PKW wurde ein Abschleppdienst bestellt, Verletzte gab es nicht.

Weiterlesen