Verkehrsunfall (BAB 15 bei Bademeusel)

Am Donnerstagmorgen stießen gegen 05:00 Uhr auf der BAB 15 im Bereich der Neißebrücke ein PKW SKODA und ein FORD bei einem Auffahrunfall zusammen. Verletzt wurde offenbar niemand, aber der SKODA war bei einem Gesamtsachschaden von rund 9.000 Euro nicht mehr fahrbereit.Zur Absicherung der Unfallstelle kam es im Bereich des Grenzüberganges bis etwa 07:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Weiterlesen

Bandenmäßige Ladendiebe gestellt (Spremberg)

An der Lusatia beobachtete das Personal eines großen Einkaufszentrums am späten Mittwochnachmittag vier Ladendiebe, die arbeitsteilig diverse Waren stehlen wollten. Während zwei Männer das Diebesgut im Markt deponierten, wollten die anderen es nach außerhalb bringen. Von den Mitarbeitern angesprochen, flüchteten zwei Unbekannte zu Fuß und anschließend weiter in einem PKW mit rumänischen Kennzeichen. Die beiden anderen konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.Die beiden 20 und 29 Jahre alten Rumänen wurden vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlungen wegen des bandenmäßigen Ladendiebstahls führt die Kriminalpolizei. 

Weiterlesen

PKW gestohlen (Tschernitz)

Von einem Parkplatz in der Spremberger Straße haben Unbekannte am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr einen PKW MAZDA gestohlen. Die Autodiebe reisten nach ersten Erkenntnissen mit einem Transporter an, gelangten in den PKW und verschwanden mit beiden Fahrzeugen in Richtung Bundesstraße.Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des grauen CX5.

Weiterlesen

Vermeintliche Hehler gestellt (Drebkau)

Im Ergebnis der intensiven Fahndungsmaßnahmen nach den Fahrern der gestohlenen Transporter nahmen Polizeibeamte noch im Tagesverlauf des Mittwochs zwei Männer, die zu Fuß im Bereich der B 97 und der BAB unterwegs waren, vorläufig fest. Die beiden mutmaßlichen Fahrer, zwei 24 und 25 Jahre alte Polen, wurden erkennungsdienstlich behandelt, entsprechende Spuren gesichert. Die kriminaltechnischen Untersuchungen wurden abgeschlossen, diverse einschlägige elektronische Geräte und Hinweise mit Täterbezug sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen die Hehler dauern an.Ausgangsmeldung vom 16.06.2021: Gestohlene Transporter, zwei vorläufige Festnahmen, Drebkau, (SPN) Beamte der Bundespolizei und des Zolls beabsichtigten am Mittwochmorgen gegen 02:00 Uhr zwei Kleintransporter zu kontrollieren. Zunächst entzogen sich beide MERCEDES der Kontrolle, wurden aber im Bereich Drebkau/Rehnsdorf gestoppt. Die Fahrer der zuvor in Sachsen gestohlenen Sprinter flüchteten unerkannt. In der Nähe wurde ein PKW OPEL mit zwei Komplizen gestellt. Eine 24-jährige Polin und ein 30 Jahre alter Pole wurden vorläufig festgenommen. Die Beifahrerin stand zudem unter Amphetamineinfluss. Die drei Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Fahrern laufen. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.  

Weiterlesen

Gestohlenes E-Bike in der Spree (Cottbus)

In Sandow entdeckte am Mittwochnachmittag ein Polizeibeamter in seiner Freizeit ein neuwertiges E-Bike in der Spree. Das hochwertige Rad wurde aus dem Fluss geborgen und sichergestellt. Unbekannte hatten es in der vergangenen Nacht in Sandow gestohlen.Dem rechtmäßigen Besitzer konnte sein Eigentum nach der entsprechenden Anzeigenaufnahme wieder übergeben werden.

Weiterlesen

Diebe haben Ladungen von mehreren LKW ausgespäht und teilweise gestohlen (BAB 2 in Richtung Magdeburg, Parkplatz Rietzer See und Rastplatz Buckautal-Nord)

Auf Rast- und Parkplätzen an der Autobahn 2 sind in der Nacht zum Mittwoch mehrere LKW angegriffen worden. Unbekannte Täter hatten hier zunächst die Planen der Auflieger geschlitzt, um sich einen Blick auf die Ladung zu verschaffen. Aus einem auf dem Parkplatz Rietzer See abgestellten Sattelzug wurden 35 Kartons mit mehr als 200 Deosprays entwendet. Zwei weitere LKW auf dem Parkplatz wiesen zwar eine beschädigte Plane auf, gestohlen wurde dort jedoch nichts. Auf dem Parkplatz Buckautal-Nord meldete ein LKW-Fahrer ebenfalls einen Schlitz in seiner Plane. Hier wurde von unbekannten Tätern anschließend ein Karton geöffnet und daraus offenbar eine einzige Rolle Aluminiumfolie gestohlen. Die Fahrer der Fahrzeuge bemerkten von den Angriffen auf ihre Fahrzeuge nichts und stellten die Schäden erst später fest. Die Polizei nahm jeweils Strafanzeigen auf und leitete weitere Ermittlungen ein.Dienstag, 15.06.2021, 17:50 Uhr bis Mittwoch, 16.06.2021, 04:00 Uhr

Weiterlesen

Nach Auffahrunfall verletzt (Beelitz, Bundesstraße 246, Az. Schlunkendorf)

Offenbar infolge kurzer Unaufmerksamkeit ist ein 16-jähriger Mopedfahrer am Mittwochabend auf einen Renault aufgefahren. Dieser verringerte zuvor seine Geschwindigkeit, um bei der nächsten Gelegenheit von der Bundesstraße abzufahren. Der Mopedfahrer bemerkte dies offenbar zu spät, um noch rechtzeitig anhalten zu können, fuhr in Folge dessen auf den Renault auf und stürzte. Er erlitt dadurch leichte Kopfverletzungen, die später von Rettungskräften behandelt werden mussten. Er wurde dafür in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Für den Zeitraum der Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Die Polizei hat den Verkehrsunfall aufgenommen und erste Ermittlungen an die Bußgeldstelle weitergeleitet. Es entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Angehörige kümmerten sich nach der Unfallaufnahme um das beschädigte Moped.

Weiterlesen

Böschungsbrand durch Zigarettenkippe (Kloster Lehnin, Landesstraße 88, Emstal)

Über die Rettungsleitstelle wurde die Polizei am Mittwochvormittag zur Landesstraße 88 gerufen. In der Nähe zur Einfahrt des Bundeswehrgeländes war die Böschung in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Landesstraße für den Zeitraum der Löscharbeiten sperren. Insgesamt haben 30 Quadratmeter gebrannt. Nach ersten Ermittlungen kann davon ausgegangen werden, dass eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe brandursächlich war. Dazu hat die Polizei Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.Das Waldbrandrisiko steigt mit zunehmenden Temperaturen weiter an. Die Polizei bittet daher alle Verkehrsteilnehmer, die in der Region unterwegs sind, um besondere Vorsicht! Eine kleine Handbewegung – wenn der Zigarettenstummel aus dem Fenster geschnipst wird – kann verheerende Folgen haben. An viele Straßen im Bereich der Polizeidirektion West grenzt Wald. Bei Trockenheit kann Feuer von einer Straßenböschung schnell dorthin übergreifen. Die achtlos weggeworfene Zigarette kann sich zu einem Flächengroßbrand über mehrere hundert Hektar Wald ausbreiten und zu tagelangen und kräftezehrenden Feuerwehreinsätzen führen.Von Autobahn bis Ackerpiste gilt deshalb: Werfen sie niemals Zigarettenstummel oder andere Gegenstände, wie Glasflaschen, achtlos weg – weder am Straßenrand noch auf Rastanlagen oder Parkplätzen!Wenn Sie Rauchentwicklung oder offenes Feuer entdeckten: bringen Sie sich selbst und andere in Sicherheit und alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112!Passen Sie bei Rauchentwicklung ihre Geschwindigkeit an die Sichtverhältnisse an!

Weiterlesen

Nach Auffahrunfall verletzt (Stahnsdorf, Nuthestraße L40, BAB 115 AS Potsdam-Babelsberg)

Offenbar aufgrund kurzer Unaufmerksamkeit einer 61-jährigen Frau kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Nuthestraße, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Zuvor war die 61-jährige Renault-Fahrerin in Richtung Teltow unterwegs und nahm nach eigenen Angaben wohl nicht wahr, dass sich an der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 115 zu Stauerscheinungen gekommen war. Die Frau konnte dann in weiterer Folge nicht mehr rechtzeitig bremsen, um einen Auffahrunfall zu verhindern und prallte dann erst in einen stehenden VW Polo, dann in einen VW Caddy, bevor der Renault zum Stillstand kam. Durch den Unfall wurden sowohl die Unfallverursacherin, als auch ein Mitfahrer im Caddy leicht verletzt. Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie kurze Zeit später für weitere Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus. Während Renault und Polo nicht weiter fahrbereit waren, konnte der Caddy im Anschluss weiterfahren. Der Sachschaden wurde auf über 20.000 Euro geschätzt. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die Nuthestraße bis nach 09:00 Uhr teilweise gesperrt bleiben. Die Straße wurde vom Landesbetrieb gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben. Die Polizei hat den Verkehrsunfall aufgenommen und Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

Weiterlesen

Bei Sturz schwer verletzt (Oberkrämer)

Eine 43-jährige Frau befuhr am 16.06.21 gegen 18.15 Uhr mit ihrem Fahrschulmotorrad der Marke Honda die Bärenklauer Straße in Vehlefanz aus Bärenklau kommend in Fahrtrichtung Lindenallee. Als sie nach links auf die Lindenallee einbiegen wollte, fuhr sie aufgrund eines Fahrfehlers über die Fahrbahn hinweg, blieb an der Bordsteinkante hängen und stürzte dann mit dem Motorrad. Die Frau wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Weiterlesen

Pkw gegen Fahrrad (Oranienburg )

Ein 14-jähriger Junge befuhr gestern gegen 17.50 Uhr den Fuß- und Fahrradweg der Germendorfer Allee stadteinwärts entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Von einer Grundstücksausfahrt wollte zu dieser Zeit ein 57-jähriger Pkw-Ford-Fahrer auf die Germendorfer Allee einbiegen. Hierbei übersah er den querenden Jungen und kollidierte mit diesem. Durch die Kollision wurde der 14-Jährige verletzt, benötigte aber keine ärztliche Behandlung. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Weiterlesen

Kollision mit Gegenverkehr (Kremmen)

Auf der Dorfstraße Sommerfeld kam es gestern gegen 16.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kam die 38-jährige Fahrerin des Pkw Volvo aus Berlin in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Pkw Mercedes des 72-jährigen Deutschen zusammen. Die 38-Jährige erlitt Schnittverletzungen und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden beträgt etwa 35.000 Euro.

Weiterlesen

Diebstahl eines Audi Q7 Elektro (Ahrensfelde)

Am 16.06.2021, um 03:20 Uhr, wurde im Elsternweg ein PKW Audi Q7 entwendet. Der Halter des Fahrzeuges konnte aufgrund der technischen Ausrüstung des Fahrzeuges feststellen, wo sich sein PKW befindet. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme befand sich der Audi auf polnischem Gebiet. Eine sofortige Kontaktaufnahme mit der polnischen Polizei und die Bekanntgabe des Standortes erfolgte. Nach Information konnte des Fahrzeug tatsächlich am Standort festgestellt werden. Es war vollständig ausgebrannt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Weiterlesen

Kollision zweier Fahrradfahrer (Bernau)

Zu einem Verkehrsunfall auf der L 200 zwischen Rüdnitz und Bernau kam es am 16.06.2021, gegen 23:00 Uhr. Hier begegneten sich zwei Fahrradfahrer und es kam zur Kollision. Während die 28-jährige Fahrradfahrerin erhebliche Verletzungen erlitt und ins Krankenhaus nach Bernau verbracht werden musste, war der zweite, ein 24-jähriger Radfahrer nur leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zur möglichen Unfallursache und ob die entsprechende Beleuchtung an den Fahrrädern eingeschaltet war.

Weiterlesen

Fahrradfahrer schwer verletzt (Templin)

Am 16.06.2021, gegen 09:30 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß eines PKW Citroen und einem E- Bike- Fahrer. Dabei verletzte sich der 71- jährige E-Bike-Fahrer und wurde durch die Rettungskräfte vor Ort behandelt. Im Anschluss wurde er in das Krankenhaus Templin überführt. Die 41-jährige Fahrerin des PKW blieb unverletzt. Es entstand nach ersten Ermittlungen ein Sachschaden von 4.000 Euro.

Weiterlesen

Schwerer Raub in Wohnung (Schwedt/ Oder )

Am 17.06.2021, gegen 1:26 Uhr, drangen vier bis fünf maskierte Personen gewaltsam in eine Wohnung in der Friedlieb- Ferdinand- Runge- Straße ein. Nach Angaben des 21-jährigen Besuchers des Wohnungsmieters war einer dieser maskierten Personen mit einer Machete und eine weitere Person mit einem waffenähnlichen Gegenstand anwesend. Sofort wurde der Besucher massiv im Gesicht und auf den Kopf geschlagen. Als der 20- jährige Mieter in die Wohnung zurückkam, erhielt er ebenfalls sofort Schläge. Durch die unbekannten Täter wurden von beiden anwesenden Personen die Handys sowie die Geldbörsengestohlen. Als die Polizei eintraf, waren die maskierten Personen bereits aus der Wohnung geflüchtet. Die gerufenen Retter behandelten die beiden verletzten Männer noch in der Wohnung. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei der PI Uckermark gegen die noch unbekannten Täter.

Weiterlesen

Falscher Polizist am Telefon, Betrugsversuch (Vetschau)

Am Dienstag erhielt eine 63-jährige Frau aus Vetschau einen Telefonanruf von einem Betrüger, der sich als Polizist ausgab. Er teilte ihr mit, dass ihre Tochter einen schweren Verkehrsunfall mit einem Todesfall verursacht hätte. Nun müsse sie 40.000 Euro zahlen, um nicht ins Gefängnis zu gehen. Die Legende wurde durch einen weiteren Anruf einer angeblichen Staatsanwältin untermauert. Erst durch die Kontaktaufnahme mit ihrer Tochter wurden der Frau die Augen geöffnet und sie erstattete Anzeige. Die Polizei gibt deshalb auch zum wiederholten Mal die folgenden Hinweise:In keinem Fall werden sich Staatsanwälte, Gerichte oder die Polizei telefonisch oder persönlich an Sie wenden, um Bargeld oder gar Wertgegenstände, Schmuck oder Edelmetalle zur Abdeckung offenstehender Verfahren entgegenzunehmen. Kautionen in Form von Bargeld gibt es im deutschen Rechtssystem nicht. Vielmehr geht jeder Forderung ein Schriftwechsel voraus und Sie haben stets die Gelegenheit, sich die Legitimation eines Behördenvertreters von dessen Dienststelle bestätigen zu lassen. Seien Sie skeptisch und aufmerksam, wenn Unbekannte bei Ihnen anrufen und nur das „Beste“ von Ihnen wollen – Ihr Geld! Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de.

Weiterlesen

Autofahrer unter Drogenverdacht (BAB 15 bei Roggosen)

Polizeibeamte stoppten am Dienstag kurz nach 18:00 Uhr einen PKW VW auf der BAB 15 zwischen Forst und Roggosen, dessen Fahrer offensichtlich berauscht unterwegs gewesen war. Der Drogenvortest bei dem 40-jährigen Polen wies eine positive Reaktion auf Amphetamine aus, was eine beweissichernde Blutprobe zur Folge hatte. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Weiterlesen

Gestohlene Transporter, zwei vorläufige Festnahmen (Drebkau)

Beamte der Bundespolizei und des Zolls beabsichtigten am Mittwochmorgen gegen 02:00 Uhr zwei Kleintransporter zu kontrollieren. Zunächst entzogen sich beide MERCEDES der Kontrolle, wurden aber im Bereich Drebkau/Rehnsdorf gestoppt. Die Fahrer der zuvor in Sachsen gestohlenen Sprinter flüchteten unerkannt. In der Nähe wurde ein PKW OPEL mit zwei Komplizen gestellt. Eine 24-jährige Polin und ein 30 Jahre alter Pole wurden vorläufig festgenommen. Die Beifahrerin stand zudem unter Amphetamineinfluss. Die drei Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Fahrern laufen. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.   

Weiterlesen

Bei Unfall verletzt (Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow, Schönower Straße)

Im Bereich des Kreisverkehrs Schönower Straße/ Zehlendorfer Straße kollidierte am Dienstagabend ein Mercedes mit einem VW. Bei dem Unfall wurde die 56-Jährige Beifahrerin im VW derart verletzt, dass sie zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000,-Euro. Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen, da zum Unfallgeschehen derzeit unterschiedliche Angaben vorliegen.Dienstag, 15.06.2021, 18:42 Uhr

Weiterlesen

Unfall im Baustellenbereich (BAB 10 zwischen AD Nuthetal und AS Michendorf in Richtung AD Potsdam)

Der 54-jährige Fahrer eines Sattelzugs kam am Morgen aus noch ungeklärter Ursache von der mittleren in die rechte Fahrspur der Autobahn. Dort fuhr eine 29-jährige mit ihrem PKW Toyota, mit dem der Sattelzug kollidierte. Der PKW kam ins Schleudern, drehte sich und befand sich schließlich entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der linken Fahrspur. Dort kollidierte das Auto frontal mit einem PKW Audi. Die 29-jährige Toyotafahrerin wurde leicht verletzt von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unversehrt. Auf rund 21.000 Euro wird der entstandene Sachschaden geschätzt.Zur Unfallaufnahme und Bergung mussten zwei der drei Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden. Es kam zum Stau. Die beiden PKW wurden abgeschleppt.Mittwoch, 16.06.2021, 06:30 Uhr

Weiterlesen

Unfall beim Fahrstreifenwechsel (BAB 10 zwischen AS Glindow und AD Werder in Richtung Magdeburg)

Am Dienstagvormittag kam es auf der BAB 10 zum Stau, weshalb die Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen mussten. Die 42-jährige Fahrerin eines PKW Ford, die hinter einem PKW BMW auf der mittleren Spur stand, wollte nach links auf die freie Fahrspur ausscheren, als dort der Verkehr wieder anlief. Dabei kam es aus noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einem PKW VW, der dort fuhr. Nach dem Zusammenstoß wurde der Ford noch auf den wartenden BMW aufgeschoben. Alle Fahrzeugführer blieben dabei unverletzt. Lediglich eine 29 Jahre alte Mitfahrerin des BMW wurde leicht verletzt. Sie lehnte jedoch eine ärztliche Behandlung zu diesem Zeitpunkt ab. Der bei dem Unfall verursachte Schaden wird auf insgesamt etwa 10.000 Euro geschätzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.Dienstag, 15.06.2021, 11:40 Uhr

Weiterlesen

Zwei Radler kollidierten (Hohen Neuendorf)

Als ein 50-jähriger Mann aus Oberhavel gestern gegen 18.15 Uhr den Radweg in der Berliner Chaussee in Borgsdorf entgegensetzt der Fahrtrichtung in Richtung Birkenwerder benutzte, kam es zu einer Kollision mit einer entgegenkommenden Radlerin. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide. Der 50-Jährige lehnte eine medizinische Behandlung an der Unfallstelle ab. Die 41-jährige Radfahrerin aus Oberhavel musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Rad war nicht mehr fahrbereit, Gesamtschaden zirka 500 Euro.

Weiterlesen

Kleinlasttransporter gestohlen (Oranienburg)

Bislang Unbekannte entwendeten in der vergangenen Nacht einen auf einem öffentlichen Parkplatz in der Erzbergerstraße geparkten Kleinlasttransporter der Marke Mercedes Sprinter. Das Fahrzeug mit Erstzulassung im Jahr 2018 ist silberfarben und an den Seiten mit einem blauen Firmenlogo versehen. Auf der Heckklappe ist ein roter Aufkleber „Mitarbeiter gesucht…“ aufgebracht. Im Innenraum befanden sich noch Werkzeuge, Gesamtschaden etwa 50.000 Euro. Nach dem Transporter mit den amtlichen Kennzeichen FF-TT 82 wird gefahndet.

Weiterlesen

Einbruch in Einfamilienhaus (Ahrensfelde )

Am 15.06.2021, gegen 04:00 Uhr, während die Besitzer im Obergeschoss schliefen, drangen noch unbekannte Täter in das Einfamilienhaus in der Klarahöh ein und entwendeten zwei Geldbörsen. Als der anwesende Hund anschlug, flüchteten die Diebe aus dem Wohnhaus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei der PI Barnim zu den noch unbekannten Tätern.

Weiterlesen

Kühlanhänger gestohlen (Wandlitz)

Am 15.06.2021, gegen 22:55 Uhr beobachtete eine Zeugin auf dem Parkplatz von Thomas Phillips, wie sich zwei männliche Personen an einen abgestellten Kühlanhänger der Marke WM Meyer zu schaffen machten. Sofort informierte die Dame die Polizei. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war der Kühlanhänger bereits entwendet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Weiterlesen

Selbstbedienung an der Registrierkasse (Eberswalde )

Am 16.06.2021, gegen 00:45 Uhr, wurde der Polizei bekannt, dass in der Spielhalle an der Heegermühler Straße jemand in die Kasse gegriffen hatte. Die Polizei konnte vor Ort in Erfahrung bringen, dass ein Gast den Moment ausnutzte, in welchem sich die Mitarbeiterin um einen anderen Gast kümmerte. Als sie zurückkam, wurde der Täter befragt, was er an der Kasse zu tun hätte und der 24-jährige Mann schubste die Frau zur Seite und flüchtete. Bei der Anfahrt der Beamten stellten sie einen jungen Mann fest, der Ähnlichkeiten mit der Personenbeschreibung hatte. Bei der Gegenüberstellung mit der Frau erkannte sie ihn als Täter wieder. Aufgrund von Alkoholgeruch wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der jungen Mann hatte einen Wert von 1,9 Promille. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Weiterlesen

Ungewöhnliche Begegnung (Prenzlau)

Zwei junge Frauen verbrachten den Abend des 15. Juni an der Uckerpromenade beim Inlineskaten. Als sie in Höhe des Kaps eine Pause einlegten und sich in einem Holzhäuschen hinsetzten, gesellte sich gegen 21.20 Uhr ein unbekannter Fahrradfahrer dazu. Er suchte das Gespräch mit den Frauen. Nach kurzer Zeit verschwand er hinter dem Holzhäschen und kam mit offener Hose zurück. Die Frauen verließen den Rastplatz fluchtartig in Richtung Stadt und informierten die Polizei. Der Fahrradfahrer fuhr den Frauen hinterher und stürzte dabei zweimal. Er lag noch am Boden, als die Polizei eintraf. Die Personalien des 38- jährigen Prenzlauers wurden aufgenommen und er erhielt eine Anzeige.

Weiterlesen

Sachbeschädigung an der Bushaltestelle (Boitzenburg)

Unbekannte Täter beschmierten an der Bushaltestelle Puschkinstraße die Sitzbank mit vier kleinen Hakenkreuzen. Für die Tatzeit kommen der 14. Juni ab 18 Uhr bis 15. Juni, 14 Uhr in Frage. Nun ermittelt der polizeiliche Staatsschutz zum Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Verbindung mit gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Weiterlesen

Bei Unfall leicht verletzt (Schwedt)

Die Fahrerin eines PKW fuhr am 15. Juni, gegen 15.30 Uhr, in der Vierradener Chaussee und wollte nach links in die Lindenallee fahren. Ein weiterer PKW-Fahrer fuhr vom Julian-Marchlewski-Ring in Richtung Vierradener Chaussee. Beim Zusammenstoß der PKW wurden beide Beteiligte leicht verletzt. Zur ärztlichen Behandlung wurden sie in verschiedene Krankenhäuser gefahren. Die Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

Weiterlesen

Kollision (Cottbus-Gallinchen )

Kurz vor dem Ortsausgang Gallinchen verunfallten gegen 11:45 Uhr am Mittwochmittag ein MERCEDES-Transporter und zwei PKW. An der Unfallstelle kamen Rettungskräfte und die Feuerwehr zum Einsatz. Zwei leicht verletzte Personen wurden zur Behandlung ins CTK gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Transporter und ein PKW mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Verkehrsunfallaufnahme kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Diese Arbeiten und die Ermittlungen zum Hergang des Unfalls dauern an. Der Schaden wurde mit rund 30.000 Euro angegeben.  

Weiterlesen

Aufgefahren (Senftenberg)

Nach einem Fahrfehler stürzte am Montagabend gegen 18:30 Uhr ein 20-jähriger Kradfahrer in der Bahnhofstraße und rutschte anschließend mit seiner YAMAHA gegen das Heck eines vor ihm fahrenden PKW VW. Dabei wurde der Mann leicht verletzt und zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere tausend Euro. Das Zweirad war nicht mehr fahrbereit.

Weiterlesen