Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 22. Juli 2021

Polizei Schwaben Süd West

22.07.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen en der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie en der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
stelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Kennzeichendiebstahl

ICHENHAUSEN. Der Polizei wurde jetzt aneigt, dass in dem Zeitraum vom 14.07.2021 bis 19.07.2021 auf dem Gelände eines hauses in der Krumbacher Straße an einem dort abgestellten schwarzen Pkw, Fiat Punto, das hintere amtliche Kennzeichen gestohlen wurde. Zeugenhinweise, insbesondere zu relevanten verdächtigen Beobachtungen, werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.
(PI Günzburg)

Unfallfluchten

GÜNZBURG. Am 20.07.2021 wurde in dem Zeitraum zwischen 09.00 Uhr und 10.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Augsburger Straße ein dort geparkter Pkw, VW Passat, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem beschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben bzw. Angaben zu dem Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Am gestrigen Mittwoch in dem Zeitraum zwischen 07.30 Uhr und 16.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Krankenhauses gegenüber der Notaufnahme ein dort abgestellter schwarzer Pkw, VW Tiguan, beschädigt. Mutmaßlich wurde aus Unachtsamkeit die Fahrzeugtüre eines anderen Fahrzeuges beim Öffnen gegen den geparkten VW Tiguan gestoßen. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von Schadensort. An dem beschädigten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Günzburg bittet um Zeugenhinweise, Tel.: 08221/919-0.
(PI Günzburg)

Verkehrsunfälle mit Verletzten

GÜNZBURG. Am gestrigen Morgen bog der 35-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine in der Denzinger Straße nach links in Richtung einer Firmeneinfahrt ab. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 17-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde der 17-Jährige leicht verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Ein 56-Jähriger befuhr gestern Morgen gegen 07.00 Uhr mit seinem Pedelec (E-Bike) verbotswidrig den Gehweg in der Siemensstraße in Richtung Dillinger Straße. Ihm kam hierbei ein 48-Jähriger entgegen, der den Gehweg mit seinem Fahrrad ebenfalls verbotswidrig befuhr. Als der 48-Jährige den 56-Jährigen mit seinem Pedelec bemerkte, bremste er ab und kam dabei leicht nach links. Als er anschließend nochmals stärker abbremste blockierte das Vorderrad seines Fahrrades und der 48-jährige Radfahrer stürzte. Zwischen dem Fahrer des Pedelec und dem Radfahrer kam es zu keinem Zusammenstoß. Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.
(PI Günzburg)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

BUBESHEIM. Am gestrigen Vormittag bog eine 64-jährige Pkw-Fahrerin an der Kreuzung Leipheimer Straße – Günzburger Straße – Weißenhorner Straße – Kötzer Straße von der Leipheimer Straße kommend nach links in Richtung Günzburger Straße ab, als die Ampel Grün zeigte. Dabei missachtete sie den Vorrang eines aus der Kötzer Straße entgegenkommenden Pkws, dessen 41-jährige Fahrerin die Kreuzung ebenfalls bei Grün deaus überqueren wollte. Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.
(PI Günzburg)

Fahrt unter Drogeneinfluss

NERSINGEN. Gestern Abend hielt eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg im Gemeindebereich den Fahrer eines Leichtkraftrades an und kontrollierte ihn. Dabei ergab sich für die Beamten der der Verdacht, dass der 17-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Sie ordneten daher eine Blutentnahme bei dem Jugendlichen an. Wird dieser Verdacht durch das Ergebnis der Blutuntersuchung bestätigt, erwarten den 17-Jährigen ein Buß von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.
(PI Günzburg)

Mähdrescher brennt aus

AISLINGEN. Ein Landwirt befand sich am Mittwochabend auf seinem Feld bei Aislingen beim Dreschen von Getreide. Aufgrund einer Überhitzung des Dreschwerkes kam es zum Schmorbrand beim Mähdrescher. Die herbeigerufenen Feuerwehren aus Burgau, Mindelaltheim, Baumgarten, Dürrlauingen, Mönstetten und Aislingen konnten den Brand schnell löschen. Außer geringen Flurschaden am Standort des Mähdreschers entstand kein Schaden. Der Fahrer des lichen Geräts wurde nicht verletzt. Am Mähdrescher entstand allerdings Totalschaden in Höhe von rund 100.000 Euro.
(PI Burgau)

Unfallfluchten in Burgau und Offingen

BURGAU / OFFINGEN. Ein fahrer hatte seinen schwarzen VW Golf in der Burgauer Von-Ellerbach-Straße am Dienstag kurz vor Mittag ordnungsgemäß vor seinem Grundstück ab. Als er am Mittag des Mittwochs zu seinem zurückkam, stellte er fest, dass ein unbekannter Fahrer gegen das linke Fahrzeugheck gefahren war. Es wurde der Stoßstange eingedrückt. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.
In Offingen befuhr offenbar ein Lastwagen die Bahnunterführung in der Donaustraße. Da das Fahrzeug oder die Ladung zu hoch für die Unterfahrt war, wurde die Decke der Brücke beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. In beiden Fällen bitten die Beamten der Polizei Burgau Zeugen, sich unter der Telefonnummer 08222 96900 zu melden.
(PI Burgau)

Ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenem Fahrzeug unterwegs

BURGAU / BAB 8. Einer Streife der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm ist am Mittwochabend auf der BAB 8 ein Fahrzeug aufgefallen, an dem französische Händlerkennzeichen angebracht waren, welche hier grundsätzlich nicht gültig sind. Bei der anschließenden Kontrolle an der Betriebsausfahrt Limbach erhärtete sich für die Beamten der Verdacht, dass hier eine widerrechtliche Benutzung vorlag. Der Fahrer, ein 37-jähriger Franzose, hatte das Fahrzeug in Thannhausen erworben und dort auch im Rahmen einer verbotenen Fernzulassung die nationalen französischen Kennzeichen angebracht.
Bei der Überprüfung der Fahrerlaubnis kam bei den Polizisten der Verdacht einer weiteren Straftat auf. Angeblich habe der Fahrer seinen Führerschein in Frankreich vergessen. Eine Recherche über das französische Kontaktzentrum ergab allerdings, dass dem Franzosen die Fahrerlaubnis wegen diverser Verkehrsverstöße entzogen worden ist. Vor Ort musste er nun eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Bereich hinterlegen. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt, zur Durchsetzung stellten sie die Fahrzeugschlüssel sicher.
(VPI Neu-Ulm)

Schwerverkehrskontrolle führt zur Anzeige

LEIPHEIM / BAB 8. Der Gefahrguttrupp des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West kontrollierte gestern Nachmittag, 21.07.2012, auf der Tank- und Rastanlage Leipheim einen Kleintraner mit slowakischer Zulassung, welcher mit Küchen beladen war. Hierbei brachten die Beamten in Erfahrung, dass die beiden slowakischen Monteure für eine deutsche Firma arbeiten. Gegen den 36-jährigen slowakischen Fahrer leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts eines Verstoßes gegen die Abgabenordnung bzw. gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz ein, da das Fahrzeug bei gewerblicher Nutzung eigentlich vom ersten Tag an eine deutsche Zulassung hätte haben müssen. Das zuständige Hauptzollamt erhält hierzu eine entsprechende Anzeige. Ferner veranlassten die Beamten eine Prüfung der Arbeitsverhältnisse und der Einhaltung der Mindestlohn-Bestimmungen.
(APS Memmingen)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

MINDELZELL. In den vergangenen Tagen hatte eine Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug in der Lichtenaustraße geparkt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr in diesem Zeitraum gegen den Pkw und hinterließ einen Schaden mehreren Hundert Euro. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0.
(PI Krumbach)


No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.