Bonn-Dransdorf: 22-Jähriger entzieht sich Polizeikontrolle

Polizei NRW

Der Mann hatte sich zuvor auf der Grootestraße einer kontrolle entzogen und war den Beamten davongefahren.

Gegen 15:30 Uhr hatte der Mann die Anhaltezeichen einer Streifenwagenbesatzung der Bonner missachtet, die den zuvor bereits mehrfach wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallenen Fahrer des schwarzen BMWs kontrollieren wollte.

Er fuhr zunächst über die L183n in Fahrtrichtung Bornheim und bog dann in die Hohe Straße in Richtung Tannenbusch ab. Der 22-Jährige fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und unter fortgesetzter Missachtung der Straßenverkehrsordnung nach mehreren Richtungswechseln schließlich bis in die K Straße in Dransdorf – eine Sackgasse. Dort stellte er das Fahrzeug ab und versuchte davonzulaufen, doch weit kam er nicht.

Wie sich schnell herausstellte, führte der 22-jährige auch dieses Mal das , ohne eine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Ihn erwarten Ermittlungen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs. Das von ihm geführte Fahrzeug wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten sichergestellt. Das zuständige Verkehrskommissariat übernahm die weitere Sachbearbeitung zu dem Geschehen.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.