POL-HH: 210625-3. Eine Zuführung nach sexuellem Missbrauch an Kindern in Hamburg-St. Pauli

Polizei Hamburg

25.06.2021 – 13:07

Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 24.06.2021, 21:35 Uhr; Tatort: Hamburg-St. Pauli, Pepermölenbek

Gestern Abend nahmen Polizisten einen Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht, mehrfach vor Kindern sexuelle Handlungen an sich vorgenommen zu haben. Er muss sich jetzt vor einem Haftrichter verantworten.

Am Donnerstagabend saßen mehrere Kinder auf einer Bank eines Spielplatzes in St. Pauli, als ein Mann sich in geringer Entfernung und in Sichtweite der Kinder auf eine andere Bank setzte und nach kurzer Zeit damit begann, sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen.

Eines der Kinder verständigte den notruf, sodass der Tatverdächtige kurze Zeit später durch eine Streifenwagenbesatzung vorläufig festgenommen wurde.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen, die heute vom Fachkommissariat für Sexualdelikte (LKA 42) fortgesetzt wurden.

Der 41-jährige Pole steht ebenfalls im Verdacht, bereits in den Vormittagsstunden des gestrigen Tages und auch am Abend des 17.06.2021 mit ähnlichen Delikten in Othmarschen aufgefallen zu sein.

Die Beamten führten den 41-Jährigen dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zu. Die Entscheidung eines Haftrichters zum Erlass eines Haftbefehls steht noch aus.

Die Ermittlungen dauern an.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Hamburg
estelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail:
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Hamburg, übermittelt durch news aktuell

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.