POL-NB: Bedrohung mit Schreckschusswaffe am Augustabad

Polizei Mecklenburg-Vorpommern Neubrandenburg

17.06.2021 – 22:12

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Neubrandenburg (ots)

Am 17.06.2021, gegen 16:55 Uhr rief der Bademeister des Augustabad die , weil ein Jugendlicher mit einer Psitole andere Badegäste bedrohte.
Der Sachverhalt stellte sich so dar, dass ein 13 Jahre alter Zuwanderer (Russische Förderation) eine Schreckschusswaffe in der Hand hielt und damit acht Jugendliche im Alter zwischen 13 und 14 Jahren bedrohte. Er ging mit der Waffe zu den im Halbkreis stehenden Personen und richtete sie auf jede einzelne Person. Er ließ dann von ihnen ab und flüchtete. Kurze Zeit später konnte er durch die eintreffenden kräfte gestellt werden.
Die Waffe wurde sichergestellt und der 13 Jährige an einen Angehörigen übergeben.
Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet

im Auftrag

Jörg Hübner

hauptkommissar
Dezernat 1 / Einsatzleitstelle
führer vom Dienst
präsidium Neubrandenburg
Stargarder Stgraße 6
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395/5582 2131
Email:

Rückfragen zu den Bürozeiten:

präsidium Neubrandenburg
stelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
präsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/führer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail:

Original-Content von: präsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.