Der 17. Juni ist bleibende Mahnung

DieLinke Bundesverband

Im 17. Juni 1953 sehe ich eine eindringliche Mahnung, dass gerechte soziale Verhältnisse niemals von oben herab durchgesetzt werden können. Das Gegenteil ist der Fall. Gerechtigkeit kann nur aus einer vollständigen demokratischen Selbstbestimmung erwachsen. Dafür steht DIE LINKE heute. Zugleich tragen wir eine historische Verantwortung dafür, dass es nie wieder Gewalt und Reion im Namen des gesellschaftlichen Fortschritts geben darf. Ich gedenke der Opfer des Aufstandes vom 17. Juni.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.