Einladung: Zoos kritisieren Entwurf für Tierarzneimittelgesetz massiv / Pressegespräch

15.06.2021 – 17:39

                

Verband der Zoologischen Gärten (VdZ)

Berlin (ots)

Der Verband der Zoologischen Gärten kritisiert einen aktuellen Gesetzentwurf aus dem Bundeslandsministerium massiv. Würde der Text ohne Änderungen beschlossen, würde dies einen Rückschritt in puncto bedeuten, weil die Zootierärzte in der Folge ohne die besten Mittel für ihre tierischen Patienten auskommen, damit Tiere und Mitarbeiter gesundheitlich gefährden oder am Rand der Illegalität operieren müssten. Gern wollen wir Ihnen die Hintergründe erläutern.

Wir laden Sie herzlich zur ekonferenz ein:

Donnerstag, 17. Juni 2021 – 10 Uhr

Die ekonferenz findet ausschließlich als Zoom-Meeting statt; nach formloser An bei erfolgt die Versendung des entsprechenden Links ungefähr 30 Minuten vor Beginn des Gesprächs.

Als Gesprächspartner werden Ihnen der Präsident des Verbandes, Prof. Dr. Jörg Junhold, Zoodirektor in Leipzig und promovierter Tierarzt, sowie Dr. Sven Hammer, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Zootierärzte, Zoodirektor in Görlitz und ebenfalls promovierter Tierarzt, zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Über den VdZ

Der Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. mit Sitz in Berlin ist die führende Vereinigung wissenschaftlich geleiteter Zoologischer Gärten mit Wirkungsschwerpunkt im deutschsprachigen Raum. Der 1887 gegründete VdZ ist der weltweit älteste Zoo-Verband und gab den Anstoß zur Gründung des Weltzooverbandes (WAZA). Aktuell gehören zum VdZ 71 Mitgliedszoos in , Schweiz, Österreich und Spanien.

ekontakt:

Sebastian Scholze, Leiter Kommunikation
(; 0175-2731955)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.