Verdacht eines sexuellen Übergriffs auf 19-Jährige

Polizei Schwaben Süd West

14.06.2021, PP Schwaben Süd/West


LEIPHEIM. Am Freitagabend (11.06.2021) kam es zu lichen Fahndungsmaßnahmen in Leipheim, bei denen auch ein hubschrauber involviert war.

Ausschlaggebend war die Mitteilung einer Zeugin gegen 20 Uhr, wonach deren 19-jährige geistig behinderte Verwandte, zu zwei Männern in ein gestiegen sei.

Im Verlauf der darauf folgenden Suchmaßnahmen wurde die 19-Jährige schließlich gegen 20.50 Uhr al auf der Donaubrücke angetroffen. Die 19-Jährige hatte den Einsatzkräften gegenüber angegeben, dass sie unsittlich angefasst worden sei. Da es Anhaltspunkte zur Identifizierung gab, wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Gegen 3 Uhr erschien ein 26-jähriger Mann aus eigenen Stücken bei der inspektion Günzburg, welcher nunmehr als Tatverdächtiger geführt wird. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde der Mann nach Abschluss der lichen Maßnahmen von der Dienststelle aus entlassen.

Die Erstermittlungen führte der Kriminaldauerdienst der KriPo Memmingen. Die weiteren Ermittlungen obliegen dem zuständigen Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm.

Bei den Fahndungsmaßnahmen waren Kräfte der inspektion Günzburg und umliegender dienststellen sowie ein hubschrauber eingebunden.
(KPI Neu-Ulm, 15:50 Uhr, DG)

Medienkontakt:
estelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.