Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 13. Juni 2021

Polizei Schwaben Süd West

13.06.2021, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen der inspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie der Kriminal, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
stelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

p class=”inhaltText” align=”left”>Sachbeschädigung

KRUMBACH. Am Sonntag, 13.06.2021 gegen 05.10 Uhr, hörte ein Anwohner des Krumbacher Stadtgartens randalierende Jugendliche. Bis zum Eintreffen der streife hatten sich die Personen entfernt und konnten nicht mehr angetroffen werden. Allerdings wurde von den Beamten westlich des Stadtgartens ein herausgebrochener Mülleimer sowie vor der Grundschule eine beschädigte Mülltonne festgestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Die Krumbach erbittet Hinweise auf den/die Täter unter der Telefonnummer 08282/905-111. (PI Krumbach)

Unbekannter hebt mehrere Kanaldeckel aus

GÜNZBURG. In der Nacht von Freitag auf Samstag hob eine bislang unbekannte Person, im Bereich der Wehrhofstraße/ Ecke Ichenhauser Straße, zwei auf der Fahrbahn befindliche Kanaldeckel aus. Glücklicherweise kam es nach derzeitigem Stand zu keiner Schädigung von Verkehrsteilnehmern. Zeugen, die verdächtige Personen in der Nähe beobachten konnten oder Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der inspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. (PI Günzburg)

Gefährdung des Straßenverkehrs

GÜNZBURG. Am Samstag, gegen 06:50 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter -Lenker auf der Bundesstraße 16 von Gundelfingen in Richtung Günzburg. In einer langgezogenen und unübersichtlichen Kurve setzte er zum Überholen des vor ihm fahrenden Lkw´s an. Dabei kamen ihm jedoch zwei Fahrzeuge entgegen, welche aufgrund des gefährlichen Überholmanövers in den Grünstreifen ausweichen mussten. Der unbekannte Täter selbst brach das Überholmanöver im Anschluss ab und scherte wieder hinter dem Lkw ein. Die beiden bislang unbekannten gefährdeten Fahrzeugführer und weitere Zeugen, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich mit der inspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. (PI Günzburg)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag befuhr ein 42-Jähriger mit seinem die Reindlstraße. Als er nach links in die Weißenhorner Straße abbog, geriet er aus Unachtsamkeit auf die in der Fahrbahnmitte befindliche Verkehrsinsel und kollidierte mit einem dort befestigten Verkehrszeichen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. (PI Günzburg)

Verkehrsunfall

BURGAU. Am Samstag, gegen 11.00 Uhr, wollte eine 46-jährige Fahrerin eines Porsche in eine Parklücke in der Stadtstraße am rechten Fahrbahnrand einparken. Dabei streifte sie mit dem rechten hinteren Eck ihres Fahrzeuges das vordere linke Eck eines geparkten Mazdas. Dadurch entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro. (PI Burgau)

Unfallflucht

OFFINGEN. Am Samstag, gegen 08.15 Uhr, fuhr ein 24-jähriger BMW-Fahrer von Offingen Richtung Mindelaltheim. Ihm kam ein blauer Lkw mit Anhänger entgegen. Dieser Lkw geriet über die Fahrbahnmitte und streifte den Außenspiegel des BMW. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise nimmt die inspektion Burgau entgegen. (PI Burgau)

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

DÜRRLAUINGEN. Am Samstag, um 20.00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Radfahrer von Mindelaltheim nach Dürrlauingen auf dem Radweg. Er kam ohne Fremdverschulden zu Sturz. Dabei erlitt er Verletzungen, die im Krankenhaus bet werden mussten. Als Ursache für den Unfall dürfte der hohe Grad seiner Alkoholisierung in Frage kommen. Am Fahrrad entstand nur ein geringer Schaden. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme veranlasst und ein Strafverfahren eingeleitet. (PI Burgau)

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

JETTINGEN-SCHEPPACH. Ein 30-jähriger fuhr am Samstag gegen 19.55 h mit seinem Pedelec von Oberwaldbach nach Ried. Kurz vor Ried kam er im Bereich einer Querungshilfe zu Sturz. Er zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Auch er war erheblich alkoholisiert. Zunächst verweigerte er die Hilfe von Ersthelfern und fuhr weiter. Erst in Freihalden ließ er für sich den Rettungsdienst verständigen, der ihn zur Versorgung ins Krankenhaus bringen musste. Auch an diesem Fahrrad entstand nur ein geringer Sachschaden. Bei diesem Radfahrer wurde ebenso eine Blutentnahme veranlasst und ein Strafverfahren eingeleitet. (PI Burgau)

Körperverletzung und Trunkenheitsfahrt

BURGAU. Am Samstag, um 19.35 Uhr, fuhr ein 55-jähriger mit seinem auf der Augsburger Straße stadteinwärts. Er wurde dabei von zwei E-Scooter-Fahrern behindert. Diese wollte er zur stellen. Einer der E-Scooter-Fahrer, ein 30-jähriger, schlug jedoch sofort mit der Faust gegen den Kopf des -Fahrers. Der andere E-Scooter-Fahrer fuhr davon. Der Täter war erheblich alkoholisiert. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr. (PI Burgau)


No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.