POL-HH: 210611-3. Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrer eines Krankenfahrstuhles in Hamburg-Harburg

Polizei Hamburg

11.06.2021 – 15:02

Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 10.06.2021, 11:25 Uhr; Unfallort: Hamburg-Harburg, Schlossmühlendamm/Sand

Donnerstagmittag wurde bei einem Verkehrsunfall der Fahrer eines Krankenfahrstuhles lebensgefährlich verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) übernahm die Ermittlungen.

Der 77-jährige Mann befuhr mit seinem dreirädrigen Krankenfahrstuhl den Schlossmühlendamm in Richtung Harburger Ring. Aus noch ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungsbereich Schlossmühlendamm/Sand zu einem Zusammenstoß mit einem Mercedes, der von der Straße Sand kommend nach links in den Schlossmühlendamm einbog.

Durch die Kollision wurde der 77-Jährige schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung wurde er unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden. Bei dem Mann besteht weiterhin akute Lebensgefahr.

Die Spezialisten vom Unfalldienst Süd (VD 4) übernahmen die weiteren Ermittlungen. Die Beamten stellten den Krankenfahrstuhl sicher, der im Anschluss zum Verwahrplatz der gebracht wurde.

Der Mercedesfahrer blieb trotz des Zusammenstoßes unverletzt. Gegen den 39-jährigen Deutschen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Ermittlungen des Unfalldienstes dauern an.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Hamburg
estelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail:
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Hamburg, übermittelt durch news aktuell

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.