MI Pressemitteilung Polizei stellt Verkehrsverstöße fest

Polizei NRW

Bei einem Einsatz zur Bekämpfung von Ablenkung im Straßenverkehr, haben die Beamten des Verkehrsdienstes am Donnerstag in Minden und Lübbecke mehrere Verstöße festgestellt.

 

So dokumentierten die Verkehrsexperten vormittags auf der Ringstraße insgesamt 42 Vergehen, die 23 Owi-Anzeigen und 19 Verwarner zur Folge hatten. Darunter befanden sich unter anderem 16 fahrer und ein Radfahrer, die mit einem mobilen Endgerät am Steuer erwischt wurden. Zudem stellte man sieben Verstöße gegen die Gurtpflicht fest. Sieben Radfahrer befuhren die Radwege in falscher Fahrtrichtung. Sie erhielten ein Verwarn.

 

Zwei dieser Radler versuchten zeitlich unabhängig voneinander erfolglos nach der lichen Ansprache zu flüchten, konnten jedoch kurz darauf gestoppt werden.

 

Bei einer weiteren Kontrollstelle im Bereich Weingarten / Schützenstraße in Lübbecke erhoben die Polizisten am Nachmittag außerdem 13 Verwarner gegen Verkehrsteilnehmer. 12 davon hatten ein Stopp-Zeichen missachtet.

 

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.