DO Pressemitteilung Autofahrerin nach Verkehrsunfall auf der Rüschebrinkstraße schwer verletzt

Polizei NRW

Eine 40-jährige fahrerin ist am Donnerstagnachmittag (10. Juni) durch einen Verkehrsunfall in Scharnhorst schwer verletzt worden.

Zeugenaussagen zufolge fuhr die Kamenerin gegen 15.20 Uhr mit ihrem Wagen aus Richtung Westen kommend über die Kreuzung in Richtung der B 236. Zeitgleich bog der Fahrer eines entgegenkommenden Opel nach links in die Rüschebrinkstraße ab. Beide s prallten im Kreuzungsbereich zusammen. Die 40-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt. Ein Rettungswagen fuhr sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Fahrer des zweiten blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Rüschebrinkstraße in Richtung Norden bis etwa 16.10 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über die B 236 abgeleitet.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die auf rund 15.000 Euro.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.