Superreichtum umverteilen ist Gebot gesellschaftlicher Vernunft

DieLinke Bundesverband

Wir sagen immer, ist ein reiches Land. Sicher ist: ist reich an ultrareichen Menschen. Gleichzeitig hat einen riesigen Niedriglohnsektor, mit Menschen, die nichts ansparen können, die oft nichtmal wissen, ob sie am Ende des Monats noch einen Job haben.

Covid-19 hat die Reichen reicher gemacht und die Armen ärmer. Dabei geht es jetzt um Ausgleich und Teilhabe. Wenn die Superreichen sich jetzt vor der Mitfinanzierung der Krisenkosten und des sozialen Gemeinwesen  drücken, schwächen sie unsere Demokratie. Wenn die demokratischen en das zulassen, stärken sie nur verdrossenheit und rechte Populisten.

Wir brauchen große Investitionen um die wende zu schaffen und um nach wieder gut auf die Füße zu kommen. Der Global Wealth beweist, dass eine Vermögenssteuer kein linker Spleen, sondern ein solidarischer Akt gesellschaftlicher Vernunft wäre, um unser Gemeinwesen  zukunftsfest zu machen

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.