Person tot aufgefunden | Obduktion ergibt keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Polizei Schwaben Süd West

10.06.2021, PP Schwaben Süd/West


KAUFBEUREN. Einen größeren einsatz löste am Mittwochnachmittag die Mitteilung aus, dass ein Kaufbeurer Senior tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde und in der Wand ein Einschuss vorhanden sei.

Nachdem vor Ort durch Kräfte der inspektion Kaufbeuren auch eine Schusswaffe entdeckt wurde, übernahmen der Kriminaldauerdienst der Kriminalinspektion Memmingen und die Beamten der Kriminalstation Kaufbeuren die weiteren Ermittlungen.

Weil die Todesursache nicht festgestellt und ein Gewaltverbrechen zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Staatsanwaltschaft Kempten in die Ermittlungen eingebunden.

Auf Antrag der Kemptener Staatsanwaltschaft ordnete der zuständige Richter am Amtsgericht Kempten eine gerichtliche Obduktion an, um die Frage zu klären ob Fremdverschulden den Tod des 84-Jährigen bewirkt haben kann oder nicht.

Die am heutigen Vormittag (Donnerstag) durchgeführte Obduktion ergab keine Anhaltspunkte für das Vorliegen eines Gewaltverbrechens.
(KPS Kaufbeuren, 16:25 Uhr, DG)

Medienkontakt:
stelle beim präsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.