Tatverdächtiger konnte überführt werden (Lübbenau)

Polizei Brandenburg

„Was lange währt – wird endlich gut“. Im Oktober 2016 wurde in der Dammstraße in Lübbenau ein Zigarettenmat mit Pyrotechnik erheblich beschädigt. Damals konnten DNA-Spuren gesichert werden. Jetzt konnte diese Sachbeschädigung vor mehr als 4 Jahren einem 37 Jahre alten Mann eindeutig zugeordnet werden.

Ausgangs vom 23.10.2016 – Lübbenau: Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. Am Samstag, den 22.10.2016 gegen 04.15 Uhr gab es eine Explosion in der Dammstraße in Lübbenau. Obwohl der Knall sehr laut gewesen sein muss informierte niemand die . Erst ein Bürger, welcher die Trümmerteile des Zigarettenmaten gegen 05.30 Uhr feststellte, verständigte die Dienststelle. Vor Ort wurde festgestellt, dass der mat aufgesprengt und die Zigaretten durch die Explosion unbrauchbar wurden. Die Teile lagen in einem Umkreis von etwa 10 Metern verstreut. Die Ermittlungen wurden vor Ort aufgenommen und Spuren gesichert. Gegenwärtig wird von einem Schaden in Höhe von 3.500 Euro ausgegangen. Eine Anzeige wurde gefertigt und die Ermittlungen werden fortgeführt.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.