Die Inzidenzzahlen sinken sukzessive, die Impfkampagne nimmt Fahrt auf und die Notbremse wird in immer mehr Bundesländer…

FDP Fraktion BT

https://scontent-sea1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.6435-0/p526x296/187631665_1203823670078551_3327220527810893650_n.jpg?_nc_cat=111&ccb=1-3&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=VGN_LyHwZaAAX_2EZMi&_nc_ht=scontent-sea1-1.xx&tp=6&oh=da93974ee7cb0481d447d52b1d48ca9d&oe=60D004BF
Die Inzidenzzahlen sinken sukzessive, die Impfkampagne nimmt Fahrt auf und die Notbremse wird in immer mehr Bundesländern aufgehoben. Für viele Bereiche wurden Öffnungen beschlossen – nur für den Tourismus bislang nicht. Dabei hat es die Branche besonders hart getroffen. So sind 50% der Ferienhausgastgeber in ihrer Existenz bedroht. Es wird also Zeit, ein bundesweites Öffnungskonzept für den Tourismus zu entwickeln. Dieses sollte familienfreundlich sein und auch minderjährige…n Kindern, Jugendlichen und Schwangeren, die derzeit keine Impfung erhalten können, einen Urlaub ermöglichen. Konkret: Bei diesen Gruppen soll ein negativer Test reichen. Zwar gibt es Öffnungsschritte in einzelnen Bundesländern, aber für den Tourismus brauchen wir eine bundesweite Strategie. Denn es ergibt keinen Sinn, wenn Berlinerinnen und Berliner an die Ostsee fahren dürfen, aber Kielerinnen und Kieler nicht zum Wandern in den Harz. Es droht ein Flickenteppich im Tourismus mit 16 verschiedenen Regelungen. Das ist nicht zumutbar. Nicht nur die Bürger, sondern auch die Reisebranche stellt das vorprogrammierte Chaos vor Herausforderungen. Daher muss die Regierung jetzt aktiv werden und eine politische Perspektive aufzeigen. Damit sich nicht nur die Urlauber, sondern auch die hart getroffene Tourismus-Branche in erholen kann und nicht weitere Existenzen vor dem Aus stehen. Schließlich muss auch jedem Bewusst sein, dass man ein Hotel nicht von heute auf morgen öffnen kann. Von einem Neustart in der Tourismusbranche würden auch andere profitieren, wie der Einzel, der Dienstleistungssektor und die Gastronomie. Marcel Klinge
No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.