Reichardt: Rücktritt von Frau Giffey ein Segen für Familien und Kinder

AfD Fraktion BT

Berlin, 18. Mai 2021. Zum Rücktritt der Bundesfamilienministerin Giffey kommentiert der familienpolitische Sprecher der -s, Martin Reichardt:

„Der Rücktritt von Frau Giffey ist eine richtige und längst überfällige Entscheidung. Nicht nur wegen des Plagiats der Doktorarbeit, sondern auch wegen ihrer Unfähigkeit als Familienministerin hätte sie zurücktreten müssen. Ihr Standpunkt zu Familien, Kindern und Senioren war des Amtes nicht würdig. Zumal sie sich mehr als Frauen- oder Gleichstellungsministerin, denn als Familienministerin verstand. Ihre Amtszeit war geprägt von Untätigkeit in der Familien. In der sogenannten -Krise, in der Kinder und Familien besonders leiden, hat sie sich nicht für die Belange von Familien eingesetzt.

Es ist zu hoffen, dass die Wähler bei den Berliner Abgeordnetenhauswahlen richtig abstimmen werden. Besonders für die mir am Herz liegenden Familien und ihre Kinder sowie unsere Senioren, die alle unter den unsäglichen -Maßnahmen zu leiden haben, wünsche ich mir einen Minister, der der Aufgabe gewachsen ist und alle Anliegen ideologiefrei im Blick hat.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.