Bund stärkt vielfältige Orchesterkultur

Bundesregierung

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975228/1912596/85006a3e92768f2e7f597e9a56276f40/2021-05-10-bkm-orchesterfoerderung-data.jpg

Die - hat die deutsche Orchesterszene hart getroffen. Doch bereits seit Jahren sind deutsche Orchester und Musikensembles mit verschiedenen Veränderungsprozessen konfrontiert, auf die zu reagieren oft die nötigen Ressourcen fehlen. 

Der Bund hat daher 2017 eine Exzellenzinitiative gestartet. Sie soll Orchester dabei unterstützen, sich für die Zukunft neu aufzustellen und herausragende sowie innovative Projekte umzusetzen. 2021 stellt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien dafür bis zu 7,4 Millionen Euro aus ihrem Haushalt zur Verfügung.

Das Programm schaffe de für die Zeit nach der Anreize und Freiräume für die Erprobung neuer Arbeitsweisen und Vermittlungsformen, erklärte Kulturstaatsministerin Grütters. „Damit machen wir die Orchester und Ensembles fit für die Zukunft und leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer weltweit einzigartigen Musikkultur“, so die Staatsministerin.

Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft

Das Programm richtet sich bundesweit an öffentlich finanzierte Sinfonie- und Kammerorchester sowie freie Orchester und Ensembles vergleichbarer Größe, die neue Wege in der Erarbeitung, Präsentation und Vermittlung von Musik beschreiten wollen.

Sie können bis zu 400.000 Euro an Förderern für einen Projektzeitraum von bis zu zwei Jahren beantragen. Voraussetzung ist, dass die Projekte nicht der regulären Arbeit der Orchester und Ensembles zuzurechnen sind und im Inland durchgeführt werden. Anträge können ab dem 17. Mai 2021 eingereicht werden. Die geförderten Projekte werden durch eine Jury ausgewählt. 

Antrag und weitere Informationen





Antragsformular

PDF, 595 KB, barrierefrei








Fördergrundsätze

PDF, 339 KB, barrierefrei








FAQ

PDF, 88 KB, barrierefrei


Bund und Länder haben die deutsche Orchesterlandschaft aufgrund ihrer weltweit einzigartigen Vielfalt 2014 in das nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Mit dem Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft “ setzt sich der Bund dafür ein, diese Diversität zu erhalten. Die erste Förderrunde des Programms fand 2017 bis 2019 statt. Angesichts der -Krise wurde das Programm 2020 als Soforthilfe für die freie Orchesterszene genutzt. 2021 geht die Initiative in die dritte Runde. 

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.