Großbritannien wird als Corona-Risikogebiet eingestuft

Bundesregierung

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975228/1914244/10b9c51c0a8982b76d937d35826b68c6/2021-05-14-risikogebiet-gb-flugzeug-data.jpg

Mit Wirkung von Sonntag, den 16. Mai 2021 um 0:00 Uhr wird Großbritannien als -Risikogebiet eingestuft. Die Einstufung erfolgt trotz einer 7-Tagesinzidenz von unter 50 pro 100.000 Einwohner aufgrund des zumindest eingeschränkten Vorkommens der Varianten B.1.617.2 im Vereinigten Königreich. Diese Variante wurde zuerst in Indien nachgewiesen und von der WHO mittlerweile als besorgniserregend eingestuft, schreibt das Robert Koch-Institut.

Indiens Nachbarländer Sri Lanka und Nepal werden von der Bundesregierung ebenfalls am Sonntag hochgestuft: Sri Lanka zum Risikogebiet und Nepal zum Virusvariantengebiet – der höchsten Risikostufe.

Gleichzeitig werden am Sonntag aber auch Länder und Regionen auf der Risikoskala zurückgestuft – so gelten beispielsweise Spanien, die Kanarischen Inseln und die nome Stadt Ceuta nicht mehr als Risikogebiete. Weitere Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete finden Sie beim

Robert Koch-Institut.

Virusvarianten-Gebiete sind Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch verbreitetes Auftreten bestimmter SARS-Co-V-2 Virusvarianten. Hochinzidenzgebiete sind Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch besonders hohe Inzidenzen für die Verbreitung des virus. Risikogebiete sind Gebiete mit erhöhtem SARS-CoV-2 Infektionsrisiko. Informationen für Reisende finden Sie hier  oder auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.