API-TH: Alkoholisiert am Steuer und in Unfall auf der A 4 verwickelt

Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

10.05.2021 – 07:21

Autobahnpolizeiinspektion

Hermsdorf (ots)

Am Sonntagabend gegen 21:26 Uhr kollidierten auf der A 4 in Richtung Dresden zwei Fahrzeuge miteinander und gerieten in der Folge beide ins Schleudern. Zuvor war ein 58-Jähriger mit einem Honda und eine 26-Jährige mit einem Volvo zwischen dem Kreuz Hermsdorf und der Anschlussstelle Hermsdorf-Ost auf dem mittleren von drei Fahrstreifen unterwegs. Der Fahrer des Hondas habe den vorausfahrenden Volvo zu spät bemerkt und war aufgefahren. Beide Fahrzeuge drehten sich auf der Richtungsfahrbahn und kamen dann in der rechten Leitplanke zum Stehen. Auf der entgegengesetzten Richtungsfahrbahn wurde ein dritter von herumfliegenden Fahrzeugteilen in Folge der Kollision getroffen. Der 58-Jährige wurde zunächst ins Krankenhaus gebracht, wo festgestellt wurde, dass er offenbar unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer gesessen hatte. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,8 Promille. Ein Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Anschließend wurde der 58-Jährige aus dem Krankenhaus entlassen, da keine Verletzungen in Folge des Unfalls vorlagen. Gegen 23:15 Uhr war die Richtungsfahrbahn Dresden komplett beräumt und für den Verkehr wieder vollständig frei gegeben.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
inspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail:
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: inspektion, übermittelt durch news aktuell

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.