POL-F: 210509 – 0552 Frankfurt-Innenstadt: Polizeibeamter verletzt

Polizei Hessen Frankfurt

09.05.2021 – 14:00

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots)

(fue) Am Sonntag, den 9. Mai 2021, gegen 02.00 Uhr, stellte die Besatzung eines Funkstreifenwagens des 1. revieres Streitigkeiten unter obdachlosen Personen im Bereich der Hauptwache fest.

Während der Abklärung des Sachverhaltes wurde zunächst ein 30-jähriger wohnsitzloser Mann festgenommen. Nachdem sich die Situation geklärt hatte und keine Straftatbestände festgestellt werden konnten, wurde der 30-Jährige noch vor Ort entlassen.

Direkt im Anschluss und völlig unvermittelt, schlug der 30-Jährige mit dem Ellenbogen die Scheibe der Schiebetür des Funkwagens der Marke Mercedes-Benz Vito ein.
Bei der dann erfolgten zweiten Festnahme leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand, indem er um sich schlug und trat.

Bei der dann auf dem Revier durchgeführten Durchsuchung trat der alkoholisierte Beschuldigte erneut um sich und traf einen 23-jährigen Beamten an der Hand. Dieser erlitt dabei einen Kahnbeinbruch.

Die Behandlung einer Platzwunde an der Augenbraue durch die Besatzung eines hinzuogenen Rettungswagens lehnte der 30-Jährige ab. Nach Durchführung der lichen Maßnahmen und Ablehnung der medizinischen Behandlung wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Der 23-jährige Beamte muss sich einer Operation unterziehen.

Rückfragen bitte an:

präsidium Frankfurt am Main
stelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail:
Homepage präsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: präsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.