“Sicher.mobil.leben – Radfahrende im Blick” – Polizei hat Fahrradstraßen im Visier | Münster

Polizei NRW

Neben Kontrollen in der gesamten Stadt hatten die Beamten die Fahrradstraßen Lütkenbecker Weg und Goldstraße im Blick. In der Zeit von 7 bis 19 Uhr waren hier vier fahrer zu schnell unterwegs, zehn überholten Radfahrer trotz des Verbotes.

An dem Kontrolltag fuhren insgesamt 20 Kraftfahrzeugführer zu schnell, vier machten Fehler beim Abbiegen, zwei missachteten die Vorfahrt, einer überholte ordnungswidrig und einer bediente das Handy während der Fahrt. An fünf Fahrzeugen stellten die Beamten technische Mängel fest.

Auch die Radfahrer hatte die im Blick. Drei benutzten während der Fahrt ihr Smartphone, fünf missachteten Stoppschilder und 15 waren entgegen der Fahrtrichtung unterwegs.

Erfreut stellten die Einsatzkräfte fest, dass von 161 kontrollierten Fahrradfahrern 126 einen Helm trugen, darunter elf Pedelec- und E-Bike-Fahrer.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.