Durchsuchungsmaßnahmen und Festnahmen nach Raubstraftat

Polizei Brandenburg

Treuenbrietzen; Mittwoch, 05. Mai 2021 ab 06:00 Uhr

Im Rahmen intensiver Ermittlungen der Kriminal in der direktion West wegen einer schweren Raubstraftat in einer Tankstelle in Marzahna (siehe unsere PM unten) sowie eines anderen Verfahrens wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz haben Ermittler, mit Unterstützung der Potsdamer Bereitschafts, am Mittwochvormittag im Bereich Treuenbrietzen mehrere Wohnungen durchsucht.

Dabei haben die Polizisten neben mehreren Beweisstücken der Tat, auch Soft-Air- und Gasdruckwaffen sowie einen Elektroschocker und eine nicht unerhebliche Menge diverser Betäubungsmittel, Utensilien zum sowie Bar aufgefunden und sichergestellt.

Im diesem Zuge konnten des Weiteren drei tatverdächtige Männer im Alter zwischen 19 und 21 Jahren festgenommen und dem Haftrichter am Amtsgericht Brandenburg an der Havel vorgeführt werden. Dieser erließ Haftbefehl, so dass die Tatverdächtigen anschließend in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten überführt wurden. Die Ermittlungen dauern weiter an und werden bei der Kriminal in der direktion West geführt.

Anbei unsere ursprüngliche Nr. 2644 vom 25. November 2020:

2644 Landkreis Potsdam-Mittelmark, Treuenbrietzen, Marzahna

Tankstelle überfallen

Mittwoch, 25. November 2020, 14:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag wurde die zu einer Tankstelle in den Treuenbrietzener Ortsteil Marzahna gerufen. Dort hatten kurz zuvor bislang unbekannte Täter unter Vorzeigen eines pistolenähnlichen Gegenstandes die Herausgabe von Bar gefordert. Nachdem die Täter dann Bar erlangt hatten, flüchteten diese mit einem dunklen Fahrzeug auf der Bundesstraße 2 in Richtung Treuenbrietzen. Um die Mitarbeiterin, die äußerlich unverletzt blieb, kümmerten sich kurze Zeit später erst Rettungskräfte vor Ort, dann Mitarbeiter in einem Krankenhaus. Derzeit laufen intensive Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen der Brandenburger nach den Tätern. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der laufenden Ermittlungen und ersten Maßnahmen am Tatort heute keine weiteren Details zum Sachverhalt mitgeteilt werden können. Stand: 24.11.2020, 15:45 Uhr

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.