Festnahme am Mahnmal für die Opfer des Terroranschlags am Breitscheidplatz

Polizei Berlin

<strong>Nr. 0972</strong><br>Gestern Mittag nahmen Polizeieinsatzkräfte in Charlottenburg einen Mann fest. Ein aufmerksamer Passant beobachtete gegen 13 Uhr auf dem Breitscheidplatz am Ort der Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags vom 19. Dezember 2016 einen bis dahin Unbekannten, der einen dort aufgestellten Bilderrahmen umgestoßen und mit dem Fuß zerstört haben soll. Alarmierte Einsatzkräfte nahmen den 58-Jährigen fest. Ein freiwilliger Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Die Polizistinnen und Polizisten sprachen gegen den Alkoholisierten einen Platzverweis aus und leiteten gegen ihn Ermittlungsverfahren wegen Störung der Totenruhe und gemeinschädlicher Sachbeschädigung ein. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt das zuständige Abschnittskommissariat der Polizeidirektion 2 (West).
No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.