Bad Oeynhausen: Morgendliche Verkehrskontrollen an der Europaschule | Minden-Lübbecke

Polizei NRW

Bei Kontrollen am Freitagmorgen haben die Beamten des Verkehrsdienstes im Bereich der Europaschule mehrere Verstöße festgestellt.

So stoppten die Einsatzkräfte bei dem gut zweistündigen Einsatz an der Ecke “In der Wiehwisch / Im Leingarten” gegen 7.30 Uhr einen Lastwagen auf dessen offener Ladefläche sich ein fünf Tonnen schwerer Bagger ohne jegliche Absicherung befand. Gleiches galt für weitere Gerätschaften wie die Baggerschaufel. Nachdem der Fahrer die Ladung und den Bagger ordnungsgemäß gesichert hatte, konnte er seine Fahrt fortsetzen. Ihn erwartet genauso wie den Halter eine Anzeige.

Kurz darauf stoppte man unter anderem kurz nacheinander drei junge Rollerfahrer.
Während ein 18-Jähriger einen nicht zulässigen Schalldämpfer montiert hatte, um damit die Lautstärke des Motors zu erhöhen, stellten die Beamten beim Roller eines 16-Jährigen technische Veränderungen fest, sodass das Fahrzeug deutlich zu schnell fahren konnte. Zudem passten Fahrgestellnummer und Versicherungskennzeichen nicht zueinander. Eine entsprechende Fahrerlaubnis konnte der 16-Jährige nicht vorlegen. Bei einem weiteren 16 Jahre alten Fahrer ergaben sich bei der Kontrolle Hinweise auf einen vorherigen Betäubungsmittelkonsum. Der Vortest bestätigte den Verdacht, sodass man ihm auf der Wache Bad Oeynhausen eine Blutprobe entnahm. Alle drei Rollerfahrer erhalten eine Anzeige. Wegen anderer Delikte erhoben die Polizisten vier weitere Verwarngelder gegen Verkehrsteilnehmer.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.