Aufbruch für die Branche nutzen

B90Grüne Grüne Bundestagsfraktion / Stefan Kaminski

https://www.gruene-bundestag.de/typo3conf/ext/wwt3_sitepackage/Resources/Public/Placeholder/Platzhalter_hellgruen_Pressemitteilung.svg

Zum G20-Tourismusministertreffen erklärt Markus Tressel, Sprecher für Tourismus:

Die nachhaltige Gestaltung des Tourismus wird für die Branche ein Schlüsselthema der nächsten Jahre sein. Denn und krise legen schonungslos offen, wie anfällig dieser für viele Regionen ökonomisch wie ökologisch wichtige sbereich ist. Es ist deshalb ein gutes Signal, dass sich die Tourismusminister der G20-Länder jetzt intensiv mit der zukunftsfähigen Aufstellung der Reise beschäftigen. Nachhaltige Konzepte müssen die zentrale Rolle spielen. Der Tourismus kann dabei auch über den eigenen Sektor hinaus Strahlkraft entwickeln, zum Beispiel in Richtung Mobilität, regionale skreisläufe aber auch für Bereiche wie schutz, Naturschutz und Biodiversität. Das G20-Treffen sollte ein Aufbruch für die Branche in die Zeit nach werden.

Für Veränderung braucht es allerdings Strukturen – das gilt international wie national. Dieser Gipfel sollte deshalb auch einen neuen Anstoß für nachhaltige Tourismus auf nationaler Ebene geben. Wir wollen den Austausch mit allen wichtigen Akteuren und dafür eine Plattform schaffen, auf der die Zukunft des Tourismusstandort diskutiert und gestaltet werden kann. Zudem braucht es eine echte tourismuspolitische Koordination. Die Branche darf nicht weiter ein Schattendasein führen.

Auch international muss sich noch besser aufstellen. Themen wie das Green Digital Certificate, das auch auf dem G20-Gipfel zentrales Thema ist, zeigen, dass europäische Lösungen de in Krisen unabdingbar sind. Sie können richtungsweisend sein. Hier hätte die Bundesregierung in ihrer EU-Ratspräsidentschaft stärker aktiv werden können. Um international auf Augenhöhe mitn zu können, sollten wir in zudem darüber sprechen, welchen Stellenwert der Tourismus hat und wer uns in Zukunft auf internationalen, ministeriellen Treffen zum Thema vertreten soll.

No tags for this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.