POL-SO: Warstein – Polizei trifft Tatverdächtige nach Sachbeschädigungen an

Polizei Nordrhein-Westfalen

29.04.2021 – 10:21

Kreispolizeibehörde Soest

Warstein (ots)

In zwei Fällen konnte die am Mittwoch (28. April) noch Tatverdächtige vor Ort antreffen und Strafverfahren einleiten.

Ein Zeuge bemerkte gegen 15.45 Uhr einen “Sprayer” an einer Holzhütte am Schorenplatz am Schorenweg, wie dieser de dabei war ein Regenfallrohr mit Farbe zu besprühen. Die hinzugerufenen beamten stellten die Personalien des 16-jährigen Warsteiners fest und fertigten eine Anzeige.

Von einem Mitarbeiter der Lioba-Grundschule am “Schwaren Weg” wurde die auf einen vermeintlichen Einbruch aufmerksam gemacht .Die Beamten umstellten das Gebäude und konnten bei ihrer Flucht drei von vier Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren festhalten. Sie werden verdächtigt eine Zugangstür zum Gebäude manipuliert und im Fahrradkeller, gegen 21 Uhr, mittels Gartenschlauch eine Palette mit neuwertigen Büchern übergossen zu haben. Der vierte Tatverdächtige, ebenfalls 14 Jahre alt, konnte ebenfalls ermittelt werden. Die drei vor Ort angetroffenen Jugendlichen aus Warstein wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch und dem sich anbahnenden Gerichtsverfahren werden sie sich mit der Schadensregulierung in der Folge auch noch auseinandersetzen müssen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreisbehörde Soest
stelle Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail:
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreisbehörde Soest, übermittelt durch news aktuell