Huawei gibt Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2021 bekannt / Geschäft bleibt widerstandsfähig

28.04.2021 – 13:47

                

Huawei Technologies Deutschland GmbH

Shenzhen, China (ots)

Huawei hat heute seine Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2021 bekannt gegeben. Die Ergebnisse liegen im Rahmen der Erwartungen.

Im ersten Quartal erete Huawei einen Umsatz von 152,2 Mrd. CNY (23,2 Mrd. US-Dollar), ein Rückgang von 16,5 % im Vergleich zum Vorjahr. Das Netzwerk- und Infrastrukturgeschäft verzeichnete ein stetiges Wachstum, während der Umsatz im Consumer-Geschäft zurückging, was zum Teil auf den Verkauf der Smart-Device-Marke Honor im November 2020 zurückzuführen ist. Die Nettogewinnmarge von Huawei stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozentpunkte[1] auf 11,1 % – ein Ergebnis der kontinuierlichen Bemühungen des Unternehmens, die Qualität der Betriebsabläufe und die Effizienz zu verbessern sowie der Einnahmen aus Patentlizenzen in Höhe von 600 Mio. US-Dollar.

2021 wird ein weiteres herausforderndes Jahr für uns, aber es ist auch das Jahr, in dem unsere zukünftige Entwicklungsstrategie Gestalt annimmt”, sagte Eric Xu, Huaweis Rotierender Vorstandsvorsitzender. “Wir danken unseren Kunden und Partnern für ihr anhaltendes Vertrauen. Egal, welche Herausforderungen auf uns zukommen, wir werden unsere Widerstandsfähigkeit beibehalten. Nicht nur, um zu überleben, sondern um dies auch nachhaltig zu tun. Wie immer werden wir uns auf die Bedürfnisse unserer Kunden konzentrieren und weiterhin einen praktischen Mehrwert für ihr Geschäft liefern.”

Huawei treibt Bemühungen voran, die Geschäftsmöglichkeiten von 5G voll auszuschöpfen: Das Unternehmen unterstützt Netzbetreiber auf der ganzen Welt bei der Einführung ihrer 5G-Netzwerke, um die Anforderungen von Verbraucher:innen und Industrie gleichermaßen zu erfüllen und steigert gleichzeitig die eigene Bereitstellungseffizienz. Huawei verstärkt zudem weiterhin seine Software-Entwicklungsfähigkeiten und steigert die Investitionen in den Software-Sektor, um den Anteil von Software und Services am Gesamtumsatz schrittweise zu erhöhen.

“Wie immer bleiben wir der technologischen Innovation verpflichtet und investieren stark in Forschung und Entwicklung, während wir daran arbeiten, die die Kontinuität der Lieferketten zu gewährleisten, die durch die Einschränkungen im Markt entstehen”, betonte Xu. “Wir werden auch weiterhin Durchbrüche in der Grundlagenforschung erzielen und die Grenzen der Technologie verschieben.”

[1] Bei den hier veröffentlichten Finanzdaten t es sich um nicht testierte Zahlen, die in Übereinstimmung mit den International Financial ing Standards erstellt wurden; Wechselkurs per Ende März 2021: US$1 = CNY 6,5670 (Quelle: externe Agenturen)

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 197.000 Mitarbeiter:innen und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt über 105.000 Mitarbeiter:innen im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter:innen an 18 Standorten. In befindet sich das größte europäische Forschungszentrum von Huawei.

kontakt:

Patrick Berger
Head of Media Affairs
Email: