Zwei Brände beschäftigen Polizei und Feuerwehr in den frühen Morgenstunden | Essen

Polizei NRW

Essen-Dellwig / Essen-Borbeck:

In der Nacht von Mittwoch (21.April) auf Donnerstag (22.April) gegen 3:45 Uhr meldeten Anrufer bei der Feuerwehr eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus am Germaniaplatz. In einem 36 en-Mehrfamilienhaus brannte ein kr Müllhaufen, welcher im Treppenhaus bei den Mülltonnen lag. Die Feuerwehr löschte den Brand kurzerhand, vor Eintreffen der . Eine halbe Stunde später, gegen 4:15 Uhr, meldeten Anwohner eines 12-en Mehrfamilienhauses an der Donnerstraße eine Rauchentwicklung im Treppenhaus. Dort konnte die eingetroffene schwelende Zeitungen feststellen, die dort zuvor im Hausflur abgelegt worden waren. Die Beamten löschten die Rauchentwicklung durch mitgeführtes Mineralwasser. Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe der beiden Tatorte prüft die Kriminal derzeit einen Tatzusammenhang. In der Vergangenheit kam es mindestens einen weiteren Einsatz der in demselben Mehrfamilienhaus an dem Germaniaplatz, bei dem Müll im Treppenhaus brannte. Ob auch hier ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Das zuständige Kommissariat für Brandsachen beim KK 11 bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Telefonnummer 0201/829-0. /ViV