Leistungen des Waldes anerkennen, fördern und in Wert setzen

CDU-CSU

Albert Stegemann: „Mit diesem Antrag haben wir deutlich gemacht: Gesunde und nachhaltig beete Wälder haben für uns als Gesellschaft einen besonderen Wert. Als intaktes Ökosystem leisten vitale Wälder viel. Sie sind Wasserspeicher, Luftfilter, CO2-Senke, Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Arbeitgeber, Rohstofflieferant und Erholungsraum für die Menschen. All diese sogenannten Ökosystemleistungen erbringt der Wald, ohne dass dafür eine Gegenleistung erbracht wird.

Insbesondere in den vergangenen drei Jahren waren unsere Wälder Dürre, Trockenheit, Schädlingsbefall und Stürmen ausgesetzt. Weite Teile unseres Waldes sind geschädigt und können die vielfältigen Funktionen nicht mehr vollumfänglich erfüllen. Sie benötigen daher Pflege. Pflege, welche unsere Waldbäuerinnen und Waldbauern durch eine nachhaltige Beung, Aufforstungen und den Waldumbau leisten. Wir als CDU/CSU-s lassen sie mit dieser Aufgabe nicht al und wollen daher, dass diese Leistungen anerkannt und honoriert werden.“

Alois Gerig: „Die großartigen Leistungen unserer Wälder möchten wir honorieren, in Wert setzen und dem Wald – und damit der gesamten Gesellschaft – wieder zugutekommen lassen.

In einer Zeit, in der Unternehmen für den Ausstoß schädlicher Gase bezahlen, ist es eine logische Konsequenz, dass ein Teil dieser Mittel in unsere größte CO2-Senke, unsere Wälder, fließen. Das Motto hierbei lautet ‚Leistung für Gegenleistung‘.  Die Mittel sollen an strikte Bedingungen der nachhaltigen Waldbeung und den Erhalt und Zuwachs an Ökosystemleistungen geknüpft werden. Also das exakte Gegenteil der häufig lautstark und fälschliche Weise proklamierten ‚Gießkannenförderung‘.

Wir möchten erreichen, dass es sich für unsere Waldbesitzenden wieder lohnt, ihren Wald zu been. Sie sind es, die unsere Zukunft pflanzen. Denn ein nachhaltig beeter Wald, aus dem Holz entnommen und in langlebigen Holzprodukten verbaut wird, bindet große Mengen CO2 langfristig. Ein gesunder Wald ist einer unserer wichtigsten Partner im schutz.“

No tags for this post.