PD Goerlitz – Ohne Fahrerlaubnis ertappt und geflohen

Polizei Sachsen

Ohne Fahrerlaubnis ertappt und geflohen

Sohland an der Spree, Stauseeblick
16.04.2021, 05.00 Uhr

Zu einer Verfolgungsfahrt ist es am Freitagmorgen in Sohland gekommen. Ein 35-Jähriger war mit seinem VW auf der Treberstraße unterwegs. Als er den Streifenwagen entdeckte, beschleunigte er und versuchte, sich einer Kontrolle zu entziehen. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr er weiter bis zur Straße Stauseeblick. Dort verließ er fluchtartig das Auto. Nach kurzer Verfolgung stellten die Polizisten den Mann. Er wehrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen, indem er versuchte sich loszureißen und das Anlegen der Handfesseln zu verhindern. Es stellte sich heraus, dass der Deutsche nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Beamten zogen die Fahrzeugschlüssel ein und erstatteten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (al)

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
14.04.2021, 05.00 Uhr – 15.04.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten 16 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Die Beamten sprachen zwei Platzverweisungen aus. Insgesamt waren am Donnerstag rund 35 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Zittau, Stadtring
15.04.2021, 18.00 Uhr

Während ihrer Streife entdeckten Beamte am Donnerstagabend am Stadtring in Zittau mehrere Personen. Sie sprachen die acht Männer und Frauen an und belehrten sie aufgrund der möglichen nicht angezeigten Versammlung. Anschließend entfernte sich die Gruppe.

Daraufhin stellten die Polizisten etwa 20 Menschen fest, welche offenbar einen „Ringspaziergang“ absolvierten. Sie liefen mit reichlich Abstand aber ohne Mund-Nasen-Bedeckung in Zweiergruppen um den Stadtring. Als die Beamten sie kontrollieren wollten, entfernten sich die Personen zügig, teilweise rennend in Nebenstraßen. Die Uniformierten erstatteten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen Unbekannt.

Weißwasser/O.L., August-Bebel-Straße
15.04.2021, 19.50 Uhr

Am Donnerstagabend kam es in Weißwasser an der August-Bebel-Straße zu einer nicht angezeigten Versammlung von neun Personen gekommen. Sie brachten mehrere Plakate am Zaun einer Schule und an Verkehrsschildern an. Der Protest richtete sich gegen die Test- und Maskenpflicht von Grundschülern. Es erfolgte die Feststellung der Personalien aller Teilnehmer sowie die Sicherstellung von insgesamt 30 Plakaten. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Versammlungsgesetz sowie die Corona-Schutz-Verordnung. (jg)

Sonstige Feststellungen

Bautzen, Schilleranlagen
15.04.2021, 23.30 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers kontrollierte am späten Donnerstagabend einen Pkw an den Schilleranlagen. Darin saßen vier Personen aus drei verschiedenen Haushalten. Es folgten Ordnungswidrigkeitenanzeigen. 

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (su)

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

BAB 4, Görlitz – Dresden
15.04.2021, 14.00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist es auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der 68-jährige Fahrer eines VW-Transporters reagierte offenbar nicht rechtzeitig auf den vor ihm im linken Fahrstreifen stehenden BMW X1 und fuhr auf. Der 57-jährige Lenker des BMW und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf rund 15.000 Euro. (jg)

Bus gestoppt

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
15.04.2021, 17.20 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag hat die Autobahnpolizei an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf einen Bus kontrolliert, der in Richtung Polen unterwegs war. Der 47-jährige polnische Fahrer konnte keine gültige Zulassung vorlegen. Die Beamten stellten fest, dass das Fahrzeug bereits vor zwei Wochen in Frankreich abgemeldet wurde. Der Fahrer und auch der polnische Halter des Busses erhielten nun Bußgeldanzeigen. (jg)

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschlagen und Handy geraubt – Zeugen gesucht

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße
08.04.2021, gegen 19.15 Uhr

Bereits am Donnerstag, dem 8. April 2021, ist es gegen 19.15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung an der Dr.-Peter-Jordan-Straße in Bautzen gekommen. Der Streit fand etwa in Höhe der Hausnummer 9 statt.

Hierbei schlug ein unbekannter Täter einem Mann mit einem Gegenstand ins Gesicht. Anschließend ließ er sich das Smartphone von dem Angegriffenen aushändigen. Der Geschädigte erlitt durch den Übergriff Verletzungen.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zum Tathergang und dem Täter machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen persönlich sowie telefonisch unter der Rufnummer 03591 356 – 0 entgegen. Ansprechpartner finden Sie auch in jeder anderen Polizeidienststelle. (al)

Geschwindigkeit kontrolliert

Doberschau-Gaußig, OT Dretschen, S 119
15.04.2021, 07.00 Uhr – 12.00 Uhr

Am Donnerstagvormittag hat der Verkehrsüberwachungsdienst die Geschwindigkeit in Dretschen zwischen Bautzen und Neukirch kontrolliert. Bei zulässigen 50 km/h waren in Richtung Bautzen 20 von 520 Fahrzeugen zu schnell, in Richtung Neukirch 49 von 555. Die Polizei verhängte Verwarngelder und leitete Bußgeldverfahren ein. (jg)

Unfall mit Hund und Katze

Demitz-Thumitz, OT Wölkau, S 111
15.04.2021, 16.50 Uhr

Zu einem Unfall mit einem auf die Seite gekippten Pkw ist es am Donnerstagnachmittag in Wölkau gekommen.

Eine 57-jährige Ford-Fahrerin war auf der S 111 von Wölkau in Richtung Bischofswerda unterwegs. Auf dem Beifahrersitz des Autos befand sich eine Katzentransportbox, welche offenbar während der Fahrt umkippte. Beim Versuch die Box mit dem Tier darin wieder aufzustellen, lenkte die Fahrzeugführerin leicht nach rechts. Dadurch fuhr der Ford mit der rechten Seite auf eine an dieser Stelle beginnende Leitplanke und kippte nach links um. Bei dem Unfall zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte behandelten sie ambulant. Die Katze und ein Hund im Auto blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. (al)

„Blitz für Kids“

Königsbrück, Großenhainer Straße
15.04.2021, 09.00 Uhr – 10.30 Uhr

Die Polizei hat am Donnerstagvormittag im Rahmen der Aktion „Blitz für Kids“ vor der Grundschule auf der Großenhainer Straße in Königsbrück eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von 34 gemessenen Fahrzeugen überschritten sechs Lenker die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Den negativen Tagesrekord stellte ein Pkw-Fahrer mit 64 km/h auf. Insgesamt sprachen die Beamten vier Verwarnungen aus und fertigten zwei Bußgeldanzeigen. (jg)

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Panschwitz-Kuckau, Hauptstraße
15.04.2021, 16.00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist es in Richtung Panschwitz-Kuckau auf der Hauptstraße in Ostro zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden gekommen. Ein 72-Jähriger übersah mit seinem VW Polo beim Rechtsabbiegen in Richtung Panschwitz-Kuckau offenbar einen von links kommenden Ford Ka. Es kam zum Zusammenstoß. Die 18-jährige Fahrerin des Ford und der Unfallverursacher blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 12.000 Euro. (jg)

Wohnwagendiebstahl scheitert

Lauta, OT Lauta Stadt
14.04.2021, 16.00 Uhr – 15.04.2021, 09.00 Uhr

Unbekannte haben sich zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag an einem Wohnwagen in Lauta Stadt zu schaffen gemacht. Die Täter gelangten gewaltsam in das Fahrzeug hinein, ließen dann aber von diesem ab. Zurück blieb ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)

Unerlaubt entfernt

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
15.04.2021, 11.45 Uhr

Am Donnerstagmittag ist es in Hoyerswerda auf der Thomas-Müntzer-Straße zu einer Kollision eines Opel mit einem Ford gekommen. Der 85-jährige Opel-Fahrer touchierte den linken Außenspiegel eines am Straßenrand geparkten Focus. Es entstand ein Schaden von etwa 700 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (jg)

Diebstahl aufgedeckt

Lauta, OT Torno, Friedensstraße
15.04.2021, 18.30 Uhr

Am Donnerstagabend hat sich in einem Supermarkt an der Friedensstraße in Torno ein Diebstahl ereignet. Ein 40-jähriger Pole entwendete Lebensmittel im Wert von knapp 150 Euro. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Diebstahls. (jg)

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Schwalbe verschwunden

Kodersdorf
11.04.2021, 10.00 Uhr – 13.04.2021, 10.00 Uhr
15.04.2021, 12.30 Uhr polizeibekannt

Mopeddiebe haben zwischen Sonntag- und Dienstagvormittag eine Simson in Kodersdorf entwendet. Die gelbe Schwalbe im Wert von rund 500 Euro stand auf einem Grundstück unter einem Carport. Die Polizei schrieb das Zweirad zur Fahndung aus. Die Ermittlungen übernahm der Görlitzer Kriminaldienst. (al)

Kinderwagen in Wohnhaus angezündet

Görlitz, Nonnenstraße
16.04.2021, 01.30 Uhr – 02.30 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen Kinderwagen in einem Mehrfamilienhaus an der Nonnenstraße in Görlitz angezündet. Wie die Täter in das Wohnhaus gelangten, ist bislang nicht bekannt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Holztreppe verhindern. Die 41 Hausbewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben, es musste also niemand evakuiert werden. Über 20 Kameraden der örtlichen Feuerwehr waren mit vier Löschfahrzeugen vor Ort. Durch die Qualmentwicklung wurden alle vier Etagen des Wohnhauses stark verrußt. Es entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Hinzu summierten sich rund 250 Euro für den komplett zerstörten Kinderwagen.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. Ein Brandursachenermittler wird sich im Laufe des Freitags mit den Umständen des Feuers befassen. (al)

Verstoß gegen das Waffengesetz

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf
15.04.2021, 09.30 Uhr

Am Donnerstagmorgen hat die Polizei einen 29-jährigen VW-Fahrer in Bertsdorf aus dem Verkehr gezogen. Der Deutsche war nicht nur mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, sondern befuhr auch unerlaubt Privatgelände. Die Beamten entdeckten im Fahrzeug ein Messer mit einer 14,5 Zentimeter langen Klinge. Außerdem stellten sie Mängel am Pkw fest. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (jg)

Körperverletzung im Supermarkt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach
15.04.2021, 14.00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist es in Ebersbach zu einer Körperverletzung in einem Supermarkt gekommen. Eine 39-jährige Deutsche und ein 25-jähriger Italiener standen zum Bezahlen an der Kasse. Nachdem ihnen auffiel, dass sie das falsche Produkt gewählt hatten, durften sie nach Rücksprache mit der Kassiererin zurück in den Verkaufsraum. Ein 64-jähriger Deutscher stellte sich den beiden jedoch in den Weg und ließ sie nicht passieren. Er stieß die Frau gegen den Kassenbereich und schlug dem Italiener ins Gesicht. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. (jg)

Fließenden Verkehr überwacht

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße, Güterstraße
15.04.2021, 14.15 Uhr – 15.45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat die Polizei auf der Muskauer Straße in Richtung Bautzener Straße in Weißwasser eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei stellten die Beamten Verstöße gegen die Gurtpflicht und die Handynutzung am Steuer fest. Außerdem registrierten sie falsches Abbiegen sowie einen Verstoß gegen Auflagen. Die Beamten ahndeten die Feststellungen sofort. (jg)