PD Chemnitz – Feuer in Garagen gelegt

Polizei Sachsen

ChemnitzFeuer in Garagen gelegt 

Zeit:     15.04.2021, 17.05 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(1295) Feuerwehr und Polizei kamen am gestrigen Abend in der Altchemnitzer Straße zum Einsatz, nachdem der Mitteiler den Notruf wegen einer etwa 100 Meter hohen Rauchsäule gewählt hatte. In unverschlossenen und leerstehenden Garagen war offenbar durch unbekannte Täter Feuer gelegt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum Sachschaden an den insgesamt acht betroffenen Garagen liegen noch nicht vor. Die Polizei geht von einem vorsätzlichen Branddelikt aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. (Re)

Saunahäuschen brannte  

Zeit:     15.04.2021, 18.30 Uhr
Ort:      OT Adelsberg

(1296) Wegen eines brennenden Saunahäuschens in der Straße Bergfrieden kamen am gestrigen Abend Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Nach bisherigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einer Brandentstehung aufgrund eines technischen Defekts aus. Der durch die Flammen verursachte Sachschaden ist noch unbekannt. (Re)

Mutmaßlicher Ladendieb gestellt 

Zeit:     15.04.2021, 14.45 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Kaßberg

(1297) Ein 31-jähriger Mann hatte am gestrigen Nachmittag in einem Geschäft in der Limbacher Straße mit Gegenständen um sich geworfen und im Anschluss die Filiale mit unbezahlten Artikeln verlassen.

Im Kassenbereich wurde der Mann durch den Ladendetektiv angesprochen. Er hatte beobachtet, wie der 31-Jährige mit Waren um sich warf, mehrere Alkoholika einpackte und sie an der Kasse nicht bezahlte. Als der mutmaßliche Dieb darauf angesprochen wurde, flüchtete er und schubste dabei den Detektiv zur Seite. Zusammen mit einem weiteren Passanten (73) konnte der Tatverdächtige vor dem Geschäft festgehalten und zu Boden gebracht werden. Die alarmierten Beamten führten einen Atemalkoholtest mit dem 31-Jährigen durch. Der Test ergab einen Wert von 2,0 Promille.

Der deutsche Staatsangehörige muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Die entwendeten Alkoholika im Wert von wenigen Euro wurden an einen Verantwortlichen der Filiale zurückgegeben. (Re)

Bus nicht beachtet?

Zeit:     15.04.2021, 16.10 Uhr
Ort:      OT Reichenbrand

(1298) Von der Heinrich-Bretschneider-Straße nach links auf die bevorrechtigte Unritzstraße fuhr am Donnerstag die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Dabei kollidierte der Audi mit einem auf der Unritzstraße fahrenden Linienbus MAN (Fahrer: 35). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 13.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Entgegenkommende kollidierten

Zeit:     15.04.2021, 09.50 Uhr
Ort:      Hartha

(1299) Am Donnerstag befuhr der 78-jährige Fahrer eines Pkw Ford die S 36 aus Richtung Hartha in Richtung Waldheim. Als er einen Lkw überholte, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Toyota, dessen Fahrerin (35) den Unfall offenbar trotz Ausweichens nicht verhindern konnte. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Auf Gegenfahrbahn geschleudert

Zeit:     16.04.2021, 06.15 Uhr
Ort:      Eppendorf

(1300) Am Freitag früh befuhr der 62-jährige Fahrer eines Pkw Opel die S 207 aus Richtung Großwaltersdorf in Richtung Mittelsaida. In einer Linkskurve kam der Opel zunächst nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab, schleuderte dann nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw Seat (Fahrerin: 30). Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 20.000 Euro. Die Staatsstraße war zeitweise voll gesperrt. (Kg)

Abgekommen und überschlagen

Zeit:     16.04.2021, 07.30 Uhr
Ort:      Frauenstein, OT Burkersdorf

(1301) In der Zinnwalder Straße (S 184) war am Freitagmorgen der 63-jährige Fahrer eines Pkw Renault aus Richtung Freiberg unterwegs. Auf Höhe der Ortslage Burkersdorf kam der Renault nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro. Der Renault-Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgte eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Erzgebirgskreis

Ermittlungen wegen eines Sexualdeliktes aufgenommen/Zeugen gesucht

Zeit:     13.04.2021, 20.55 Uhr, polizeibekannt: 15.04.2021, 15.35 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(1302) Eine junge Frau (18) erstattete am Donnerstag Anzeige bei der Polizei wegen eines Sexualdeliktes. Sie gab an, am Dienstagabend
(13. April 2021) mit einem ihr flüchtig bekannten Mann (22, afghanische Staatsangehörigkeit) in einer Parkanlage, nahe des Carolateiches, zwischen der Schneeberger Straße und der Goethestraße zunächst ins Gespräch gekommen zu sein. Anschließend habe der junge Mann sie an einem gesperrten Treppenaufgang am Kulturhaus bedrängt. Laut Aussage der 18-Jährigen kam es dort zu sexuellen Handlungen gegen ihren Willen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufgenommen. Im Rahmen derer werden Zeugen gesucht, die im Verlaufe des Dienstagabends am beschriebenen Tatort bzw. im nahen Umfeld Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der angezeigten Tat stehen könnten. Insbesondere eine Frau, die sich gegen 20.55 Uhr mit ihrem Hund in dem Park aufgehalten haben soll, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise erbittet das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0. (mg)

Mutmaßlicher Einbrecher ermittelt und festgenommen

Zeit:     15.04.2021, gegen 02.25 Uhr polizeibekannt
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Bad Schlema

(1303) Am Donnerstagnachmittag konnten Beamte des Polizeireviers Aue einen mutmaßlichen Einbrecher (23) festnehmen. Der deutsche Staatsangehörige soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Gegen 01.45 Uhr hatte ein Ladenbesitzer (39), welcher sich noch in seinem Geschäft aufhielt, Einbruchsgeräusche gehört und war ihnen nachgegangen. Er ertappte einen zunächst unbekannten Mann, der sich an der Ladentür zu schaffen machte. Daraufhin flüchtete der Einbrecher. Der Ladenbesitzer folgte ihm bis zur Einmündung Rathausstraße/Markus-Semmler-Straße und konnte in dort zunächst stellen. Dabei gerieten beide in eine Rangelei, wobei der 39-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Dem Angreifer gelang die Flucht, der Geschädigte verständigte die Polizei.

Wie sich im Zuge der Anzeigenaufnahme herausstellte, hatte der mutmaßliche Einbrecher am Ort der Auseinandersetzung sein Handy verloren. Dessen Auswertung brachte die Ermittler schließlich auf die Spur des 23-jährigen Tatverdächtigen, sodass er letztlich vorläufig festgenommen werden konnte.

Weiterhin steht er im Verdacht, in derselben Nacht in zwei Geschäfte in der Straße Marktpassage eingebrochen zu sein und die Räumlichkeiten durchsucht zu haben. Ob etwas entwendet wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen. Bei einem weiteren Ladengeschäft misslang ein Eindringen. Ersten Schätzungen zufolge entstand bei den Einbruchsdelikten ein Gesamtsachschaden von insgesamt etwa
1 700 Euro. (mg)

Kollision in Kurve

Zeit:     16.04.2021, 06.25 Uhr
Ort:      Eibenstock

(1304) Der 49-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes befuhr am Freitag früh die Karlsbader Straße (S 275) in Richtung Wildenthal. Ungefähr drei Kilometer nach dem Ortsausgang Eibenstock geriet der Mercedes in einer Kurve bei winterglatter Fahrbahn nach links und streifte einen entgegenkommenden Lkw MAN (Winterdienst, Fahrerin: 47). Das Winterdienstfahrzeug wurde durch den Anstoß noch gegen die Leitplanke gedrückt. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand erlitten beide Fahrzeugführer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 48.000 Euro. (Kg)

Graffiti gesprüht

Zeit:     15.04.2021, 19.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Oelsnitz/Erzgeb.

(1305) Unbekannte beschmierten in den vergangenen Tagen die Fensterscheibe eines Wohnhauses sowie einen Glascontainer, einen Stromverteilerkasten und einen Fahrgastunterstand in der Oberen Hauptstraße. Die mit gelber Farbe gesprühten Schriftzüge mit politischen Inhalt in den Maßen von bis zu ca. 1,70 Meter mal 1,20 Meter verursachten einen geschätzten Gesamtschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (mg)

Auffahrunfall an Einmündung

Zeit:     15.04.2021, 11.50 Uhr
Ort:      Niederwürschnitz

(1306) In der Lichtensteiner Straße (S 256) hielt am Donnerstag der 52-jährige Fahrer eines Fiat-Transporters verkehrsbedingt auf Höhe der Einmündung Zum Vereinshaus an. Die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia brachte ihr Auto hinter dem Transporter ebenfalls zum Stehen. Die 68-jährige Fahrerin eines Pkw VW fuhr auf den Dacia, der durch den Anstoß noch gegen den Fiat geschoben wurde. Es entstand Sachschaden an den drei Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa
4 500 Euro. Die VW-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. (Kg)