PD Chemnitz – Bei Einsatz in Wohnung Drogen gefunden

Polizei Sachsen

ChemnitzBei Einsatz in Wohnung Drogen gefunden

Zeit:     14.04.2021, 21.35 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1282) Nach einem Hinweis, dass sich mehrere Personen entgegen den geltenden Pandemiebestimmungen in einer Wohnung aufhalten, kam die Polizei gestern in der Zschopauer Straße zum Einsatz. In dieser trafen die Beamten auf einen 24-Jährigen (afghanische Staatsangehörigkeit) und eine 14-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit). Der Wohnungsinhaber (25, afghanische Staatsangehörigkeit) hatte offenbar kurz vor Eintreffen der Polizisten das Haus verlassen. Gegen das Trio aus unterschiedlichen Hausständen folgten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung.
Außerdem wehte den Beamten aus den Räumlichkeiten ein Geruch von Marihuana entgegen. Sie gingen der Sache auf den Grund und stellten schließlich in der Wohnung zwei Beutel sowie weitere Cliptütchen mit insgesamt ca. 90 Gramm Cannabis sicher. Der 24-Jährige hatte in seiner Bekleidung eine geringe Menge Cannabis sowie Crystal dabei. Ermittelt wird nun außerdem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Jugendliche wurde an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. (gö)

32-Jähriger wollte in fremde Wohnung und schlug um sich

Zeit:     14.04.2021, 18.10 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(1283) Die Polizei musste gestern einen alkoholisierten 32-Jährigen in Gewahrsam nehmen, nachdem er in eine fremde Wohnung eingedrungen war und um sich geschlagen hatte.
Der Mann hatte an einer Wohnungstür in der Philippstraße geklopft. Als die Mieterin (33) öffnete, wollte er hineingehen. Ein Angehöriger (44) der Frau drängte ihn wieder aus dem Flur der Wohnung. Nachdem die Tür geschlossen wurde, soll der 32-Jährige dagegen getreten und geschlagen haben, sodass die Tür beschädigt wurde. Um ein erneutes Eindringen zu verhindern, drängte der 44-Jährige ihn aus dem Wohnhaus. Auf der Straße soll der Mann dann mit seinem Gürtel um sich geschlagen haben, bevor er wegging. Alarmierte Polizisten stellten ihn kurz darauf und nahmen ihn bis in die frühen Donnerstagmorgenstunden in Gewahrsam. Gegen den tunesischen Staatsangehörigen wird wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (gö)

Brücke beschmiert

Zeit:     14.04.2021, 16.30 Uhr bis 15.04.2021, 07.00 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(1284) Unbekannte besprühten eine Brücke in der Werner-Seelenbinder-Straße mit Graffiti. In der Farbe Türkis brachten die Täter jeweils einen etwa sieben Meter und einen etwa zwölf Meter langen, unleserlichen Schriftzug an. Ermittelt wird wegen Sachbeschädigung. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien werden auf einige tausend Euro geschätzt. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Radlader entwendet/Zeugengesuch

Zeit:     14.04.2021, 18.00 Uhr bis 15.04.2021, 07.15 Uhr
Ort:      Königsfeld

(1285) Zwischen Mittwoch und Donnerstagmorgen betraten Unbekannte auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Geithainer Straße einen Stall und entwendeten einen darin abgestellten Radlader „Weidemann 2070CX“. Vermutlich wurde der rote, nicht zugelassene Radlader (Baujahr 2014) anschließend auf eine nahegelegene Wiese gefahren, verladen und abtransportiert. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem sind am Tatort, möglicherweise auch schon im Vorfeld der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Rochlitz unter der Rufnummer 03737 789-0 entgegen. (mg)

Papiertonnen angezündet

Zeit:     14.04.2021, 22.45 Uhr bis 23.20 Uhr
Ort:      Zettlitz, OT Methau

(1286) Insgesamt sieben brennende Papiertonnen riefen Feuerwehr und Polizei vergangene Nacht in der Straße der Jugend auf den Plan. Unbekannte Täter hatten dort die Tonnen vor zwei Wohnhäusern entzündet. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Behälter sowie ein Zaun, ein Straßenschild und eine Laterne wurden durch das Feuer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (mg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit:     14.04.2021, 19.40 Uhr
Ort:      Lunzenau

(1287) Auf dem Markt in Lunzenau hielten Polizisten am Mittwochabend im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen 61-jährigen Autofahrer an. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrer und Pkw

Zeit:     14.04.2021, 11.15 Uhr
Ort:      Rochlitz

(1288) Auf Höhe einer Fußgängerampel, die nach bisherigen Erkenntnissen „Rot“ zeigte, an der Kreuzung Leipziger Straße/Poststraße/Pestweg kreuzte am Mittwoch ein aus Richtung Poststraße kommender, 15-jähriger Fahrradfahrer die Leipziger Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Leipziger Straße fahrenden Pkw Mitsubishi (Fahrer: 70). Der 15-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 500 Euro. (Kg)

Defekt am Rad führte zu Kontrolle

Zeit:     15.04.2021, 00.55 Uhr
Ort:      Freiberg

(1289) In der Schillerstraße hielten Polizisten in der Nacht zum Donnerstag einen Pkw Opel an, der bei einem Rad funkensprühend nur noch auf der Felge fuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem 24-jährigen Fahrer wahr. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Wie sich herausstellte, war er zuvor gegen einen Bordstein gefahren, wobei der Reifen beschädigt worden ist. (Kg)

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Zeit:     14.04.2021, 15.00 Uhr
Ort:      Halsbrücke, OT Niederschöna

(1290) Am Mittwochnachmittag befuhr die 42-jährige Fahrerin eines
Pkw Seat die B 173 aus Richtung Hetzdorf in Richtung Niederschöna. Ungefähr einen Kilometer vor dem Ortseingang Niederschöna geriet der Seat auf einer Bergkuppe in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Citroën-Transporter, dessen Fahrer (49) den Zusammenstoß trotz Ausweichens nicht mehr verhindern konnte. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin (48) des Citroën schwer verletzt, wobei die Seat-Fahrerin mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa
35.000 Euro. Die Bundesstraße war etwa drei Stunden voll gesperrt. (Kg)

Erzgebirgskreis

Schuppen brannte

Zeit:     15.04.2021, 06.50 Uhr
Ort:      Neukirchen

(1291) Feuerwehr und Polizei wurden heute Morgen zu einem Privatgrundstück in die Max-Weigelt-Straße gerufen. Dort war aus bislang nicht geklärter Ursache ein Schuppen in Brand geraten. In der Folge griff das Feuer auf eine benachbarte Garage über und konnte dann durch die Kameraden der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. An den Gebäuden entstand Sachschaden in derzeit noch nicht bekannter Höhe. Ein Brandursachenermittler wird heute den Brandort untersuchen. (mg)

Fehlender Gurt fiel auf

Zeit:     14.04.2021, 19.35 Uhr
Ort:      Thalheim

(1292) Einer Polizeistreife fiel am Mittwochabend nahe der Hauptstraße (S 257) ein VW-Transporter auf, dessen Fahrer (46) den Sicherheitsgurt offenbar nicht angelegt hatte. Sie hielten das Fahrzeug für eine Verkehrskontrolle an. Dabei wurde auch ein Atemalkoholtest mit dem VW-Fahrer durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,28 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     14.04.2021, 14.20 Uhr
Ort:      Lößnitz

(1293) In der Auer Straße (B 169) bremste am Mittwochnachmittag ein in Richtung Aue fahrender Pkw BMW (Fahrer: 18) verkehrsbedingt. Der nachfolgende Fahrer (39) eines Pkw Opel fuhr auf den BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Der 18-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)