API-TH: Auf A 4 Kontrolle über Pkw verloren – Nachfolgeunfall im sich aufstauenden Verkehr

Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

12.04.2021 – 07:43

Autobahnpolizeiinspektion

Bucha (ots)

Zwischen den Anschlussstellen Bucha und Magdala verlor ein -Fahrer in der Nacht zu Montag auf der A 4 die Kontrolle über sein Fahrzeug. In Fahrtrichtung Frankfurt ereignete sich gegen 02:15 Uhr der Unfall. Als Ursache wird nach bisherigen Erkenntnissen angenommen, dass der 37-jährige Fahrer seine Geschwindigkeit nicht an die Straßenverhältnisse angepasst hatte. Der Ford geriet dadurch ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Es kam in der Folge zur weiteren Kollision mit einem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen. Aufgrund des Unfalls war die Richtungsfahrbahn Frankfurt zeitweilig voll gesperrt. Es kam im sich aufstauenden Verkehr hinter der Unfallstelle dann auch noch zu einem Auffahrunfall. Hier, wie bei der ersten Kollision, wurden keine Personen verletzt. Gut eine Stunde nach dem ersten Unfall waren alle Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Frankfurt beräumt. Lediglich der Standstreifen war mit den Unfallfahrzeugen belegt, welche kurz nach 04:00 Uhr geborgen worden waren.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
bahninspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail:
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: bahninspektion, übermittelt durch news aktuell