POL-Nordsaarland: Dicker Fisch im Netz

Polizei Saarland

https://www.presseportal.de/some-default.jpg

11.04.2021 – 19:26

Polizeiinspektion Nordsaarland

Walhausen (ots)

Als dicker Fisch entpuppte sich ein 42-jähriger Mann, den Polizeibeamte der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Nordsaarland mit Unterstützung der PI St. Wendel am Sonntagnachmittag (11.04.2021) in Nohfelden, Ortsteil Walhausen, gemeinsam festnehmen konnten. Der Polizeiinspektion Nordsaarland war zuvor gemeldet worden, dass sich ein Pärchen verdächtig an einem Mietshaus in Walhausen verhalten würde. Zunächst erfolgte die Zuführung starker Polizeikräfte in den Bereich Walhausen und danach eine Umstellung des Mietshauses. In diesem Moment sprang der 42 Jährige aus dem Obergeschoss des Hauses nach draußen und versuchte zu flüchten. Der Kondition der nacheilenden Polizeibeamten war der Mann jedoch nicht gewachsen, so dass er mittels Verfolgungslauf eingeholt und festgenommen werden konnte. Ebenfalls ergriffen die Beamten die 29-jährige Begleiterin des Mannes. Es stellte sich heraus, dass der wohnsitzlose 42 Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Nach Walhausen kam der Mann mit einem nicht angemeldeten Fahrzeug, an welchem Kennzeichen angebracht waren, die am 08.02.2021 in Neunkirchen gestohlen worden waren. Mit dem so präparierten Pkw wurde am 19.03.2021 in Neunkirchen auch ein Verkehrsunfall verursacht, anlässlich dessen der Fahrer flüchtete. Der 42 Jährige, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, gab nach seiner Festnahme zu, die Kennzeichen gestohlen und die Unfallflucht in Neunkirchen begangen zu haben. Auch habe er den Wagen heute nach Walhausen gefahren. Da er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Pärchen verursachte an dem Mietshaus in Walhausen auch eine Sachbeschädigung. Die festnehmenden Beamten verbrachten den Mann zur Justizvollzugsanstalt Saarbrücken. Den Mann, der zuvor bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist, erwarten jetzt weitere Strafanzeigen. Die Beamten stellten den Wagen des Mannes, in welchem sich auch mögliches Einbruchswerkzeug befand, für weitere Untersuchungen sicher. Die Rolle der 29-jährigen Frau wird derzeit noch geprüft.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Nordsaarland
NORDSL- DGL – J. Albert, PHK
Hermann-Löns-Straße 9
66687 Wadern
Telefon: 06871/90010
E-Mail:
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland, übermittelt durch news aktuell