Wachsamer Anwohner beobachtet mutmaßliche Kioskeinbrecher | Essen

Polizei NRW

Essen – Altendorf:

Ein wachsamer Anwohner beobachtete Mittwochmorgen (7. April), im Essener Stadtteil Altendorf, mehrere Kioskeinbrecher. Dank seines Hinweises konnte die Polizei einen mutmaßlichen Täter vor Ort festnehmen. Gegen 6 Uhr meldete der 55-jährige Zeuge über Notruf mehrere Personen, die offenbar versuchten, mittels einer Brechstange von hinten in das Geschäft einzubrechen. Ein Streifenteam nahm einen 36 Jahre alten Türken vorläufig fest, der sich unter einem Auto versteckte. In unmittelbarer Tatortnähe stellten die Polizisten einen schwarzen Audi A3 mit französischen Kennzeichen fest, in dem drei verdächtige Personen im Alter von 32, 39 und 40 Jahren saßen. Im Pkw lag ein Brecheisen. Das Trio musste mit zur Wache. Dort erfolgten erkennungsdienstliche Behandlungen. Anschließend waren die drei Verdächtigen, die alle einen festen Wohnsitz in der BRD haben, wieder auf freiem Fuß. Der 36-Jährige hat in Deutschland offensichtlich keinen Wohnsitz. Bis zu seiner Vernehmung verbrachte er seine Zeit im Polizeigewahrsam. Danach ging es für den vorbestraften Mann in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei prüft derzeit, ob es sich um eine Einbrecherbande handelt. / MUe