POL-NOM: Erneute Enkeltrick-Anrufwelle

Polizei Niedersachsen

09.04.2021 – 10:53

Polizeiinspektion Northeim

Northeim (ots)

NORTHEIM/EINBECK (köh) – In den vergangenen Tagen meldeten mehrere Einwohnerinnen aus Einbeck, dass sie Anrufe erhalten hätten, in denen eine angebliche Enkelin geschildert habe, dass sie dringend eine hohe Barsumme benötigt, weil sie angeblich einen Verkehrsunfall verursacht habe. Die Angerufenen durchschauten die Betrugsversuche, beendeten das Gespräch und einige hielten Rücksprache bei Ihren Verwandten. Anschließend meldeten sie den Vorfall dem kommissariat Einbeck. Dafür bedankt sich die ausdrücklich. Denn nur so ist es möglich, andere potentielle Opfer zu warnen. Auch in anderen Regionen Südniedersachsens wurden derartige Anrufe festgestellt.

Das Präventionsteam der inspektion Northeim rät sich so zu verhalten wie geschildert. Auch wenn sie Zweifel haben, ob die Geschichte stimmt, sollten sie sich immer mit Angehörigen, Nachbarn oder Freunden besprechen. Klären sie vorab mit ihren nahen Angehörigen, dass sie über angelegenheiten niemals am Telefon sprechen. Ganz wichtig: Lassen sie sich nicht unter Druck setzen und übergeben sie niemals Bar oder Wertsachen an ihnen nicht bekannte Personen. Melden sie derartige Betrugsversuche ihrer örtlichen dienststelle oder dem notruf unter 110.

Weitere Informationen unter
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/

Rückfragen bitte an:

inspektion Northeim
estelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail:
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

Original-Content von: inspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell