POL-HI: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Hildesheim/ Täter greift in Registrierkassen

Polizei Niedersachsen

09.04.2021 – 12:11

Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots)

HILDESHEIM-(kri)-Am 07.04.2021 versuchte ein Mann in zwei verschiedenen Supermärkten während des Bezahlvorgangs in die Kassen der Kassiererinnen zu greifen. Er wurde gestellt und einem Haftrichter vorgeführt.

Nach bisherigen Erkenntnissen erschien gegen 17:30 Uhr der Tatverdächtige in dem Supermarkt in der Schuhstraße. Nach einem kurzen Aufenthalt sei der 34-jährige Mann zur Kasse gegangen und habe seine Ware bezahlen wollen. Nachdem sich die Registrierkasse geöffnet habe, habe er das Handgelenk einer Kassiererin gegriffen und mit der anderen Hand in die Kasse. Die Mitarbeiterin habe den Diebstahl von Bar verhindern können. Danach sei der Mann geflüchtet.

Nach Bekanntwerden der Tat wurden diverse Streifenwagenbesatzungen eingesetzt, um nach dem flüchtenden Täter, von dem eine umfassende Personenbeschreibung vorlag, zu suchen. Während der Fahndung erhielt die hiesige den Hinweis, dass es zu einer ähnlichen Straftat in einem Supermarkt in der Wallstraße gekommen sei.

Daraufhin begaben sich kräfte zu dem besagten Markt und konnten den Tatverdächtigen noch in den Räumlichkeiten feststellen und festnehmen.
In diesem Supermarkt habe der Mann im Kassenbereich einen Pfandbon einlösen wollen. Dabei habe er auch wieder in die Kasse greifen wollen. Die Mitarbeiter hätten dies verhindert und den Mann anschließend festgehalten.

Nach der Aufnahme des Sachverhaltes wurde der Verdächtige ins gewahrsam eingeliefert und am gestrigen Tag, 09.04.2021 einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Rückfragen bitte an:

inspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
estelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939204
E-Mail:
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: inspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell