LPI-J: Erfolgreiche Nacht gegen das Drogenmilieu

Landespolizei Inspektion Gera

09.04.2021 – 12:19

Landespolizeiinspektion Jena

Saale-Holzland-Kreis/Apolda (ots)

Die Nacht von Dienstag auf Mittwoch war hinsichtlich der Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität innerhalb der Landesinspektion eine sehr erfolgreiche.
Bei einem Einsatz der in Hermsdorf konnte bei einem hinlänglich bekannten 42-Jährigen eine kre Menge illegaler Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der Versuch des Mannes, die Drogen noch vor der Kontrolle unbemerkt zu entsorgen, missglückte.
Weiterhin konnten die eingesetzten Beamten beobachten, wie eine weitere männliche Person aus der Wohnung des 41-Jährigen kam. Auffällig hierbei war, dass dieser einen scheinbar gefüllten Rucksack bei sich trug und diesen schnellstmöglich in seine nahegelegene Wohnung verbringen wollte. Aufgrund des begründeten Anfangsverdachtes wurden beide Wohnungen durch kräfte durchsucht.
Und dies sehr erfolgreich, denn nicht nur in dem Rucksack konnten verschieden Drogen entdeckten werden, auch in den Wohnungen wurden Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen aufgefunden. Durch das Amtsgericht wurde gegen beide Täter ein Haftbefehl erlassen, wobei einer mit Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Ein 41-Jähriger aus Apolda musste ebenfalls seine Habseligkeiten zusammenschnüren, da er in eine Justizvollzugsanstalt einogen ist. Der Mann wurde kurz vor Mitternacht von Beamten der inspektion Apolda auf seinem Fahrrad kontrolliert. Der Apoldaer, der der kein Unbekannter ist, wurde bereits vor mehreren Wochen mit einer größeren Menge Betäubungsmittel angetroffen. Auch er versuchte, die Beamten hinters Licht zu führen und schmiss eine k Tasche weg. Doch den eingesetzten Kräften entging das nicht und folglich fanden sie erneut Drogen bei dem Mann. Weiterhin war eine größere Summe Bar in der Tasche hinterlegt. Auf das hin angesprochen, gab der 41-Jährige an, dass er sich einen neuen Fernseher kaufen möchte. Da es um Mitternacht recht schwer ist, ein Geschäft zu finden, welches einen Fernseher verkauft und aufgrund der Tatsache, dass der Mann ohne festen Wohnsitz ist und über ein erhebliches Vorstrafenregister verfügt, erließ das Amtsgericht Haftbefehl.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landesinspektion
Telefon: 03641-81 1504
E-Mail:
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landesinspektion , übermittelt durch news aktuell