POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: Mordkommission ermittelt nach einem Gewaltdelikt in Bielefeld

Polizei Nordrhein-Westfalen

08.04.2021 – 13:24

                

Polizei Bielefeld

Bielefeld (ots)

FR / Bielefeld / Mitte – Am Mittwoch, 07.04.2021, ereignete sich in den Räumlichkeiten eines gemeinnützigen Vereins in der Ernst-Rein-Straße ein Gewaltdelikt, bei dem eine 34-jährige Frau schwer verletzt wurde. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Der Aggressor, ein 43-jähriger Mann aus Frankfurt, wurde noch am Tatort festgenommen.

Eine Mitarbeiterin der Institution informierte gegen 13:00 Uhr die Leitstelle der . Im Rahmen eines Treffens, hatte ein Mann die Mutter seines einjährigen Kindes attackiert und schwer verletzt.

Die 34-jährige Frau wurde durch Rettungskräfte vor Ort versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Da zunächst ein versuchtes Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden konnte, nahm die Mordkommission “Ernst”, unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Tobias Beuscher, die Ermittlung auf.

Der dringend Tatverdächtige wird heute dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Bielefeld vorgeführt.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

präsidium Bielefeld
Leitungsstab/ - und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail:
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.