08.04.2021 | Datenanalysten (m/w/d) Entgeltgruppe 12 TV-H gesucht

Polizei Hessen

Logo: Arbeitgeberdachmarke Land HessenHessenwappen mit Hessenlöwe auf weiss/rot gestreiftem HintergrundDas präsidium
Frankfurt am Main

sucht im Bereich der Kriminaldirektion zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Datenanalysten (m/w/d),
Entgeltgruppe 12 TV-H

zur Mitarbeit bei der Aufbereitung, Auswertung und Analyse strukturierter und unstrukturierter Daten sowie zur programmunterstützenden Programmierung für das Kommissariat 36 – Auswertung und Analyse.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • technische Unterstützung verfahrensbegleitender Analysen und Auswertungen in Ermittlungsverfahren
  • Bereitstellung von matisierungslösungen durch selbst erstellte Skripte und Programmierlösungen
  • technisch verantwortlicher Aufbau und Mitwirkung bei der sich anschließenden Nutzung projektbezogener Datenbanken
  • Mitarbeit in operativen und konzeptionellen Projekten
  • Auswertung und Analyse von Massendaten mit anschließender Darstellung (Visualisierung, Geovisualisierung)
  • Administration und Weiterentwicklung der dienststellenspezifischen Systeme und Architekturen
  • fachliche Beratung und Schulung von Mitarbeitenden zu aktuellen Entwicklungen der IT und ihren Auswirkungen auf liche Arbeitsabläufe und Ermittlungsmethoden

Stellenspezifische Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • umfangreiche Kenntnisse der Internet-/Telekommunikationstechnologien
  • Kenntnisse zu einschlägigen Programmiersprachen wie Java oder Python, sowie zu Windows/UNIX/LINUX-Shellskripte (mindestens zu einer Programmiersprache vertiefende Kenntnisse
  • Kenntnisse über Datenbankmanagementsysteme, relationale Datenbanken und deren Abfragesprache SQL.
  • Breitgefächertes technisches Verständnis
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • wünschenswert sind Kenntnisse zu Geoinformationssystemen, Geo-/Datenanalysesoftware, Visualisierungssoftware

Allgemeine Anforderungen:

  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • selbständig arbeitende, dynamische und aufgeschlossene Persönlichkeit
  • Bereitschaft zur ständigen Aus- und Fortbildung im Bereich der Informationstechnologien

Das präsidium Frankfurt am Main ist auseichnet mit dem Gütesiegel des Landes Hessen “Familienfreundlicher Arbeitgeber”. Beschäftigte des Landes Hessen erhalten ein Landesticket für den Regionalverkehr im gesamten Land Hessen, einschließlich Mitnahmeregelung. Zudem gibt es beim präsidium Frankfurt ein attraktives Gesundheitsangebot.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht eine Verpflichtung, den Frauenanteil im präsidium Frankfurt am Main in dem Bereich, in dem die Position zu besetzten ist, zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit die Bewerberinnen bzw. Bewerber ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S.1 Datenschutz-Grundverordnung). Ihre personenbezogenen Daten werden beginnend mit dem Eingang Ihrer Bewerbung bis sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und sodann gelöscht.

Auskünfte erteilen Herr Peglow (Tel.: 069/755-53600) und Herr Porsche (Tel.: 069/755-53610).

Haben Sie Interesse und möchten sich bei uns im Team einbringen, dann senden Sie Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Nachweisen zu den stellenspezifischen Anforderungen unter der Kennung K 36 – Auswertung und Analyse bis zum 07.05.2021 an das

präsidium Frankfurt am Main,
Adickesallee 70,
60322 Frankfurt am Main. 

No tags for this post.