POL-HM: Erneut Handtaschenraub zum Nachteil einer Seniorin – Zeugen gesucht!

Polizei Niedersachsen

07.04.2021 – 13:18

Erneut ist es im Stadtgebiet von Hameln zu einem Handtaschenraub gekommen. Da das Opfer den Täter nicht näher beschreiben kann, ist die dringend auf die Hilfe von Zeugen angewiesen.

Die Tat ereignete sich am Dienstag (06.04.2021), in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr, auf dem Innenhof des Mercure Hotels bzw. des Zentrums für Pflege und Betreuung Curanum, in einem überdachten Durchgang zum 164er Ring.

Das 82-Jährige Opfer befand sich allein in dem Durchgang, als es von einer bisher unbekannten, vermutlich männlichen Person, von hinten zur Seite ogen wurde. Der Mann entnahm zielgerichtet die Handtasche des Opfers aus dem mitgeführten Rollator und entfernte sich damit in Richtung Rathausplatz.

Die Handtasche wurde von der Seniorin nicht offen in dem Rollator traniert. Sie befand sich in einem mit einer zusätzlichen Klappe verschlossen Korb welcher von außen nicht einsehbar war.

Gegen 15.00 Uhr hatte die 82-Jährige bei einer Bank in der Innenstadt Kontoauszüge ausgedruckt und sich danach in Richtung ihrer Wohnanschrift im Scharnhorstviertel begeben, wo sie nach Überqueren des Rathausplatzes überfallen wurde. Aufgrund ihres Schockzustandes begab sich das Opfer zunächst nach Hause und informierte erst einige Zeit später die .

Da die Tat nur wenige Sekunden gedauert hat, gibt es keine Täterbeschreibung. Der Mann sei vermutlich dunkel gekleidet gewesen.

Die sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegengenommen.

Die ubte Handtasche wurde zwischenzeitig von einem unbekannten Finder im Mercure Hotel abgegeben. Dieser Finder wird gebeten, sich bei der unter o.g. Nummer zu melden.

Erst am 18. März hatte sich eine nahezu identische Tat im Hamelner Klütviertel ereignet. Einer ebenfalls 82 Jahre alten Frau war die Handtasche aus ihrem mitgeführten Rollator ubt worden. Die beiden Täter konnten bisher noch nicht ermittelt werden.

Hier finden Sie Tipps der , wie Sie sich selbst schützen können:
– Nehmen Sie keine größeren Barbeträge mit.
– Tragen Sie , Zahlungskarten uns Papiere immer in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen Ihrer Kleidung und dicht am Körper statt in der Handtasche.
– Benutzen Sie einen Brustbeutel, einer Gürtelinnentasche, einen gürtel oder eine am Gürtel angekettete börse.
– Lassen Sie Ihre Handtasche immer geschlossen.
– Tragen Sie Ihre Tasche zum Körper hin, mit dem Verschluss nach innen. Legen Sie den Trageriemen quer über den Oberkörper, nicht lose über die Schulter.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
inspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail:
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.