phoenix plus: Deutschland digital – ein Entwicklungsland? / Mittwoch, 31. März 2021, 9.15 Uhr (Korrigierte Fassung)

30.03.2021 – 12:11

PHOENIX

Bonn (ots)

Das Urteil ist hart, der Appell massiv: “Es wird die Dringlichkeit in vielen Bereichen immer noch nicht ausreichend erkannt, dass sich das alles ändert und dass wir einfach irgendwann Bummelletzter sind”, so Angela beim Digitalgipfel der Bundesregierung Ende vergangenen Jahres. Bummelletzter? Verbummelt den digitalen Fortschritt? Eine Revolution der Informationstechnik findet statt, manche sprechen von einem Quantensprung. Digitalisierung gilt als Schlüssel der Wettbewerbsfähigkeit. Doch wo steht das Land, wo steht Europa?

In phoenix plus digital – ein Entwicklungsland? prüfen Angela Claren-Moringen und Thomas Bade, wie digital ist. Aktuell dominieren den digitalen Markt amerikanische, russische und asiatische Unternehmen. Wie kann , wie kann Europa vom Nutzer zum Gestalter werden, um sich machtvoll in der digitalen Welt zu positionieren? Was muss sich in der Bildung ändern, damit dringend nötiges Personal für den Tech-Sektor gewonnen wird? Wie können Frauen – bislang extrem unterrepräsentiert – begeistert werden, aktiv in diesen Gestaltungsprozess einzusteigen? Was bedeutet 5G in der Konsequenz? Und wie steht es um die digitale Sicherheit angesichts massiver täglicher Angriffe aus dem Netz?

Antworten geben der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Arne Schönbohm, der r und ger Jörg Schieb sowie Alexandra Geese, Digitalexpertin der Grünen im EU-Parlament.

ekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192

Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell